Nikon Z6 / Z7 / Zxx mit APS-C Sensor

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Lichtpinsel Lichtpinsel Beitrag 1 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo

Gibt es schon ein Erscheinungsdatum der Nikon Z6 / Z7 / Zxx / Z was auch immer, mit APS-C Sensor ?

Gruß Tom und guten Rutsch.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 2 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
würd ich nicht drauf hoffen, daß es sowas jemals geben wird.
lg gusti
joschu joschu Beitrag 3 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Lichtpinsel 31.12.18, 14:29Zum zitierten Beitrag...mit APS-C Sensor
Sind doch Vollformatkameras, oder?
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 4 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
zwischen jänner und September 2018 gab es eineige vage medlungen über eine dx mirrorless.
letzte meldung im September - interview eines US-Nikon-Verkäufers in etwa: " wir überlegen definitiv, einfachere mirrlorless modelle zu entwickeln, genaueres kann ich nicht sagen".

lg gusti
Lichtpinsel Lichtpinsel Beitrag 5 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 31.12.18, 17:21Zum zitierten Beitragzwischen jänner und September 2018 gab es eineige vage medlungen über eine dx mirrorless.
letzte meldung im September - interview eines US-Nikon-Verkäufers in etwa: " wir überlegen definitiv, einfachere mirrlorless modelle zu entwickeln, genaueres kann ich nicht sagen".

lg gusti


Danke gusti, Danke auch euch allen.
Wäre schön wenn es wirklich etwas bei Nikon in APS-C Spiegellos geben würde,
ich denke das wäre auch für Nikon gut nicht nur den Vollformat-Kunden zu bedienen.
Ich bin der typische APS-C Kunde, ich bin schon halb zu Sony APS-C (6000er) gewechselt.
Bei Vollformat sind mir einige Optiken zu teuer und zu schwer, allerdings auch bei Sony.
Ich bin eigentlich Nikon-Fan, aber wenn wirklich nichts in spiegellos und APS-C kommen sollte
wechsel ich auch komplett zu einer anderen Marke, letztendlich ist die Kamera,
auch wenn ich seit über zwanzig Jahren Nikon-Fan bin, trotzdem nur ein Werkzeug,
ein Mittel zum Zweck.

Ach, ich vergaß, ein frohes, gesundes und erfülltes Neues Jahr wünsche ich Euch allen.

Gruß Tom
roro ro roro ro Beitrag 6 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auch Dir und allen anderen ein frohes Neues Jahr.

Es sprechen mehrere Gründe gegen eine baldige Nikon APS-C DSLM und speziell mit Z-Bajonett. Nikon muss den Systemrückstand bei KB-DSLM aufholen. Noch für längere Zeit dürften die Ressourcen im Aufbau von Kleinbild-Z gebunden sein. Eine Z KB-Objektivflotte von Null aufgebaut werden. Das bindet viel Personal und ist eine teure Angelegenheit.

Zum anderen ist der neue Nikon DSLM Bajonett-Durchmesser für APS-C viel zu groß geraten. Objektive müssten eine ungewohnte Gestalt annehmen und es ist fraglich, ob APS-C in der Auslegung überhaupt angedacht ist. Im Z-System kann es schlanke APS-C Objektive wie bei Canon/Fuji/Sony jedenfalls nicht geben. Canon und Fuji fahren schon zweigleisig und brauchen zwei DSLM-Bajonette unterschiedlicher Dimensionen.

Ob sich Nikon den Doppelaufwand als DSLM-Trendfolger auch stemmen würde, ist fraglich. Für Kunden, die APS-C und KB nutzen, ist das unvorteilhaft. Man könnte auch gleich in reifen Systemen bedienen. Ob sich eine APS-C Aktivität rechnen kann, weiß nur Nikon selbst. Falls nicht, wird man das für sich behalten und die APS-C Option nach außen weiter als "in Erwägung" darstellen.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 7 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Verwendung von „reifen“ war aber sehr pubertär.
Wünsche reifes happy New year!
Lg gusti
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 8 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit Grüßen aus Hohenlohe, allen hier ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr 2019!
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 9 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 01.01.19, 08:41Zum zitierten BeitragEs sprechen mehrere Gründe gegen eine baldige Nikon APS-C DSLM und speziell mit Z-Bajonett. Nikon muss den Systemrückstand bei KB-DSLM aufholen. Noch für längere Zeit dürften die Ressourcen im Aufbau von Kleinbild-Z gebunden sein. Eine Z KB-Objektivflotte von Null aufgebaut werden. Das bindet viel Personal und ist eine teure Angelegenheit.
Das ist zu bedenken, und zusätzlich muss Nikon ja den F-Mount in zwei Sensorgrössen weiterpflegen.
Zitat: roro ro 01.01.19, 08:41Zum zitierten BeitragZum anderen ist der neue Nikon DSLM Bajonett-Durchmesser für APS-C viel zu groß geraten. Objektive müssten eine ungewohnte Gestalt annehmen und es ist fraglich, ob APS-C in der Auslegung überhaupt angedacht ist. Im Z-System kann es schlanke APS-C Objektive wie bei Canon/Fuji/Sony jedenfalls nicht geben.Canon wird entscheiden, ob so ein neuer grosser Mount auch APS-C Sensoren beherbergen wird.
Und die genannten "schlanken" Objektive sind häufig das Ergebnis geplanter Unterdimensionierung.
Zitat: roro ro 01.01.19, 08:41Zum zitierten BeitragCanon und Fuji Danke fürs Stichwort ;-)
Werden spätestens 2021 die Platzhirsche bei APS-C DSLMs sein.
Canon hat die untere/mittlere Preisklasse bepflanzt, Fuji besetzt schwerpunktmässig das mittlere/gehobene Preissegment.

Zitat: Lichtpinsel 01.01.19, 01:50Zum zitierten BeitragIch bin der typische APS-C Kunde, ich bin schon halb zu Sony APS-C (6000er) gewechselt.Eigentlich wäre Fuji das logischere Ziel.
Wenn Du bei DSLR bleiben möchtest böte sich auch Pentax an, aber da warte erst einmal ab, was dort dieses Jahr an Objektiven präsentiert wird und wie kommende APS-C DSLRs geschnitten sind.

;-) Michael
roro ro roro ro Beitrag 10 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
… und ob es noch welche gibt.
Zitat: der gelbe Fisch 01.01.19, 13:29Zum zitierten BeitragCanon wird entscheiden, ob so ein neuer grosser Mount auch APS-C Sensoren beherbergen wird. [/quote]
Mit DSLM APS-C wären sie schon in fünf Stoßrichtungen unterwegs:
DSLR APS-C, DSLM M APS-C, DSLM-R APS-C, DSLR KB, DSLR APS-C
Irgendwie eine klare, zielgerichtete Strategie ;-) Würde sie nicht schon die Bestandskundschaft verwirren?

OT zu des Gelben Fischs Markthoroskop:
Zitat: der gelbe Fisch 01.01.19, 13:29Zum zitierten BeitragCanon und Fuji werden spätestens 2021 die Platzhirsche bei APS-C DSLMs sein. Wer ist das heute? Ich würde offen lassen, wer die führenden APS-C Players 2021 sind.

Wenn nun Deine Idee vom Canon Systemgemenge wahr würde, hätte sich Canon gleich in fünf Richtigungen verzettelt. Davon im rückläufigen APS-C Markt auf drei Wegen. Nikon könnte dieses historisch beispiellose Handicap freilich so schnell nicht nutzen. Wie Pentax hat man DSLM ausgesessen und aus dieser Richtung droht keine Gefahr.

Vergessen hast Du Sony. Man wird bei APS-C ein Wort mitreden und Deine Marktprognose 2021 vllt. als unzureichend diversifiziert durch den Shredder lassen. Dass man nach Jahren Vollgas bei FE künftig APS-C wieder forcieren wird, ist angekündigt. Nach einem Jahr der gesamtheitlichen Produktzurückhaltung (1 E Cam, 2x E Lenses) und stiller Entwicklung von Sensoren, Kameras/Objektive ist eine Feuerwerk 2019+ im Bereich der Möglichkeiten. A-Mount spielt wirtschaftlich keine Rolle. Wie Fuji kann man sich praktisch auf ein Mount konzentrieren. E-Lizenznehmer Sigma steuert laufend neue APS-C Objektive bei. Damit schließt man Lücken und beschreibt die Markterwartung.
Die DSLR Platzhirsche müssen im Spagat auf einer Reihe eigener Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Pikanterweise auch noch ohne Partner. Fuji und Sony sollten den Marktumbruch und die Situation besonnen nutzen können. Eine auf DSLM fokussierte Produktpolitik zahlt sich schon auch weiter aus.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 11 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich überlege echt seit über einer Woche, ob ich antworten soll.

Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gelangt, dass eine EOS R mit APS-C Sensor keinen Sinn macht.
Canon verfolgt sichtbar die Strategie, zwei spiegellose Systeme voneinander weitgehend zu trennen.
Auch preislich,
Dazwischen bleibt eine Lücke, für APS-C HighEnd hat Canon DSLRs.

Hier im Thread geht es ja um highendiges APS-C, und um die Sekte der APS-C Highender.
Und Olympioniken, die müssen hier unbedingt dazugezählt werden.
Zitat: roro ro 01.01.19, 17:42Zum zitierten BeitragVergessen hast Du SonyWarum wohl?
Mit ziemlicher Sicherheit wird Sony in 2021 mehr APS-C Kameras als Fuji verkaufen
roro ro roro ro Beitrag 12 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schön, dass Du noch geantwortet hat. Mit diesen Ausfürungen und Anspassungen kann ich Deinem Gesamtbeitrag gut folgen.

In die Sekte will Sony 2019 bestimmt noch mit rein. Es gibt Rumors um eine APS-C High-End Kamera und gehobene Teles.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 13 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
In dieser Sekte war Sony von 2011-2014 mit der NEX-7 und der NEX-6 schon einmal drin.
Sind eigentlich seit 2014 noch neue Zeiss-Linsen für den E-Mount APS-C präsentiert worden?
Diese Frage ist nicht rhetorisch, ich weiss es einfach nicht.
Zitat: roro ro 10.01.19, 23:18Zum zitierten BeitragEs gibt Rumors um eine APS-C High-End Kamera und gehobene Teles.Natürlich wäre Sony in der Lage, das auch zu entwickeln und zu bauen.Zitat: roro ro 01.01.19, 17:42Zum zitierten BeitragDass man nach Jahren Vollgas bei FE künftig APS-C wieder forcieren wird, ist angekündigt.Ich denke, dass von Sony weiterhin Vollgas bei FE-Vollformat kommen muss, denn in diesem Feld fokussieren sich zur Zeit die Anstrengungen einiger Anbieter Im Frühjahr steht uns mit Panasonic und dem SL-Mount das vierte System ins Haus, und für den kommenden Herbst/Winter erwarte ich hier eine Offensive des Gesamtmarktführers Canon.

Es deutet Viel darauf hin, dass die EOS R eine im Hinblick auf Produktionskosten und Erweiterbarkeit optimierte Plattform ist.
Z.B. ist im Gehäuse Platz für einen IBIS vorhanden, und wahrscheinlich später auch dafür vorgesehen.
EOS R kann also mit wenig Aufwand nach unten hin aufgefächert werden.
Aber eben wohl nicht in dien Bereich hinein, den EOS M besetzt.

Dem künftigen Platzhirsch also ;-)
In Japan war man damit 2017 DSLM-Marktführer. Und 2018 könnte dort mit der EOS M50 zum allerersten Mal eine DSLM die meistverkaufte Systemkamera gewesen sein.
Unbestätigten Berichten zufolge wurde sie zudem in den USA meistverkaufte DSLM. Auf dem chinesischen Markt ist Canon Marktführer. Sony proklamiert es dort für das Vollformat für sich, heisst, dass weiter unten spiegellos Canon äusserst angesagt ist.
In Europa ist das wohl anders, und ganz besonders in Europas Mitte.

Ich mache mal einen kleinen Sprung, https://www.bcnretail.com/research/rank ... s_type=103
Eine Monatsübersicht der 50 meistverkauften Objektive in Japan.
Auf Platz 11 das Weitwinkelzoom für EOS M.
Es ist ja auch entschieden preisgünstiger als das Sony-Pendant. Und "entschieden" kann in vielen Fällen entscheidend sein.
Auch sonst sind die Objektivpreise ja zivil, und das wird Canon über kurz oder lang zum Platzhirsch machen.
Aber in 2019 und eventuell noch 2020 ist erstmal "Vollformat".
roro ro roro ro Beitrag 14 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 11.01.19, 19:33Zum zitierten BeitragSind eigentlich seit 2014 noch neue Zeiss-Linsen für den E-Mount APS-C präsentiert worden?
In der APS-C Entwicklung bin ich auch nur Zaungast. Kann mich in den letzten Jahren auch an kein neues Zeiss erinnern. Ich glaube, dass APS-C Premium-Objektive für Sony aktuell nicht so gefragt sind. Das hat damit zu tun, dass die finanzkräftigere Kundschaft vielfach zu KB gewechselt ist. Lizenznehmer Sigma springt in die Presche, die Sony/Zeiss lassen. Man baut fleißig wertige E-Mounts der mittleren Preisklasse. Von Nicht-Lizenznehmern bzw. No-Names kommen immer neue dazu. Keiner überblickt das Angebot mehr.

Zu EOS M ist schwer was zu sagen. Ich nehme wahr, dass es das System gibt, aber auch kaum mehr. Kann sein, dass sie vermehrt und global gesehen auch viele billige Bodies und Objektive verkaufen. Das ist Deine letzte Platzhirsch-Definition ;-) ? Die hohen APS-C DSLR-Verkaufszahlen wurden ehemals auch stark vom Wühltischangebot getragen.
Zitat: der gelbe Fisch 11.01.19, 19:33Zum zitierten BeitragIch denke, dass von Sony weiterhin Vollgas bei FE-Vollformat kommen muss, denn in diesem Feld fokussieren sich zur Zeit die Anstrengungen einiger Anbieter
Bei KB kann Sony sich Zeit lassen. Das eigene Angebot ist breit gefächert und neue Modelle halten den Wettbewerb nicht davon ab in das DSLM KB-Segment zu drängen. Das müssen die, um die Abwanderung der Bestandskundschaft einzudämmen. Die vorgestellten Z und EOS R zwingen Sony nicht zur Reaktion. Die übertreffen die Referenzmodelle nur im Preis.

Es deutet sich an, dass die Pana die Messlatte im Videobereich hoch legen könnte. Dass Sony eine A7SIII in der Hinterhand hat, ist kein neues Gerücht. Man braucht die nicht voreilig, bevor die Karten aller Wettbewerber auf dem Tisch liegen, in den Markt schicken. Und auch dann bleibt noch Zeit, sie passend als eine Antwort auf die neue Wettbewerbssituation abzustimmen.

Konkret zum Bestand bei Sony: die A7III für 2tEuro ist noch länger echtes Volumenmodell. Auch die A7II zum halben Preisverkauft sich noch sehr gut. Das Angebot preislich auch marktgerecht gestuft 1000/2000/3000 Euro (A7II/III/RIII). Mit einer Hand voll Low Budget A7 bis zur A9 für Pros ist alles da. Die Objektivpalette ist mit um die 40 nativen Objektiven auch breit genug. Für mich brauchen Sony und Lizenznehmer sich nicht zu eilen. Bin mit allem Wichtigen versorgt.
Zitat: der gelbe Fisch 11.01.19, 19:33Zum zitierten BeitragAber in 2019 und eventuell noch 2020 ist erstmal "Vollformat".
Ganz gewiss wird Canon sich hierauf konzentrieren. Man hat bei KB solange ausgesessen und Gewinne mitgenommen, bis es nicht mehr anders ging. Dass man nun das lukrative DSLR Geschäft selbst zermalen muss, wird weh tun.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 15 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 11.01.19, 23:13Zum zitierten BeitragIn der APS-C Entwicklung bin ich auch nur Zaungast. Kann mich in den letzten Jahren auch an kein neues Zeiss erinnern. Ich glaube, dass APS-C Premium-Objektive für Sony aktuell nicht so gefragt sind.Naja, ein 16-70er Zeisserl ist einigermassen gefragt.
Ich habe da ja einen Link gepostet. Dort findet man es nicht, aber es gab Zeiten, in denen man bei BCN Ranking z.B. nach "die 80 meistverkauften Sony-Objektive" filtern konnte.
Heutzutage ist "50 gesamt" die Diät, Dinge wie Farbvarianten werden immer noch getrennt gezählt.
Interessant für Dich ist der Platz 20, denn da findest Du das Tamron 28-75/2,8 für Sony FE.
Tamron hat da offensichtlich genau den Nerv der Kundschaft getroffen.
Und es sieht danach aus, dass es bei vielen Neukunden mit in der Startausrüstung landet.
Und ein Tamron-Telezoom soll folgen, Tamron schneidet sich also ein dickes Stück aus dem FE-Kuchen heraus.
Sigma gibt sich da bescheidener und bietet ein paar Art-Festbrennweiten an.
Hier lauert ein zweites Problem für Sony.
Während man selbst von Sigma Vollformatobjektive bekommt, die eigentlich für DSLRs konstruiert sind, tanzt Sigma mittlerweile auch bei dem SL-Mount mit und bringt vermutlich dort die Festbrennweiten zur Welt, die ihren Weg auch an die DSLMs von Canon und Nikon finden sollen.
Zitat: roro ro 11.01.19, 23:13Zum zitierten BeitragBei KB kann Sony sich Zeit lassen.Bis gegen Ende 2019.
Zitat: roro ro 11.01.19, 23:13Zum zitierten BeitragDass Sony eine A7SIII in der Hinterhand hat, ist kein neues Gerücht. Man braucht die nicht voreilig, bevor die Karten aller Wettbewerber auf dem Tisch liegen, in den Markt schicken. Und auch dann bleibt noch Zeit, sie passend als eine Antwort auf die neue Wettbewerbssituation abzustimmen. "Voreilig" ist gut.
Aber recht hast Du. Und Hauptsinn und -zweck der A7SIII wird sein, noch einmal Sonys technischen Vorsprung zu demonstrieren.

Das war jetzt viel Vollformat, und Sinn des Ganzen ist es zu veranschaulichen, weshalb Sony bei APS-C momentan halt nicht mehr erste Geige spielen kann.
Zitat: roro ro 11.01.19, 23:13Zum zitierten BeitragIch glaube, dass APS-C Premium-Objektive für Sony aktuell nicht so gefragt sind. Das hat damit zu tun, dass die finanzkräftigere Kundschaft vielfach zu KB gewechselt ist.Und sie braucht nicht so finanzkräftig sein wie Irgendwo sonst.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben