Neue Nikon DSLM

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Holger L Holger L Beitrag 2731 von 2776
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: NikoVS 24.09.19, 03:58Zum zitierten BeitragNe APS-C soll da kommen:

https://nikonrumors.com/2019/09/23/brea ... soon.aspx/


Und da ist sie: https://www.dpreview.com/news/108926275 ... or-z-mount

Und tatsächlich: Zwei Dunkelzooms und (im Gegensatz zu den großen Schwestern) keine Sensorstabilisierung, dafür stabilisierte Objektive.

Weiß nicht wozu das gut sein soll, sehe sie eher in der Kategorie "Kameras, die die Welt nicht braucht"...
Ein günstiger Canon-RP Konkurrent hätte Nikon wohl eher geholfen als beim Sensorformat wieder zweigleisig zu fahren...
NikoVS NikoVS   Beitrag 2732 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Liest sich doch gar nicht so schlecht.

"Nikon hat bei der Z 50 nicht nur das Gehäuse klein gehalten, sondern auch den Preis. Und das, ohne spürbar an der Ausstattung oder Leistung der Kamera zu sparen. Eher im Gegenteil: Herzstück ist ein 21-Megapixel-Sensor, der offenbar eng verwandt ist mit dem Sensor der D500. Er ist jedoch mit 209 Phasen-AF-Sensoren bestückt, die rund 90 Prozent des Bildes abdecken. Die Z50 nimmt bis zu 11 Bilder/Sekunde auf, Fokus und Belichtung führt sie dabei auf jedes Bild der Serie nach. Sie filmt 4K in 30p ohne Crop."

https://www.photoscala.de/2019/10/10/ni ... bjektiven/

Allerdings gehöre ich nicht zur Zielgruppe und kann daher eigentlich nicht mitreden.
Holger L Holger L Beitrag 2733 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Kamera selbst wäre ja eine interessante Alternative zur A6400, wenn da die Sache mit dem System nicht wäre...

Ich kann über diesen Zug von Nikon echt nur den Kopf schütteln. Das Z-Bajonett ist von der Größe her klar für Vollformat gemacht. DX (auch wenn ich überzeugter Anhänger dieser Sensorgröße bin) passt da nicht wirklich hin.

Stand jetzt gibt es eine sehr potente Kamera mit zwei so gar nicht potenten und dabei nicht mal wirklich kleinen Objektiven. Das ist schon mal ein ziemlich unstimmiger Einstieg, ganz im Gegensatz zum Start der beiden großen Schwestern.

Nikon steht jetzt vor der Herausforderung, zumindest für den Normalbereich entsprechend leistungsfähige DX-Objektive nachzuliefern. Warum tun sie sich das an? Z ist Vollformat und darauf hätte sich Nikon konzentrieren sollen.

Was diese Vorstellung betrifft, bin ich voll bei rororo: Nikon ist hier 5 (inzwischen 6) Jahre zu spät dran!

Zitat: NikoVS 10.10.19, 20:39Zum zitierten Beitragohne spürbar an der Ausstattung [...] der Kamera zu sparen

Das ist doch recht schön geredet, mit der Sensorstabilisierung hätte sich die Nikon von der A6400 zumindest abheben können.
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 2734 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 10.10.19, 21:56Zum zitierten BeitragWarum tun sie sich das an?

Ich denke, weil der Markt es vorgibt. Nicht jeder möchte 24x36. APSC ist häufig ausreichend. Die Kamera bietet daher vom Preis eine angenehme Alternative zu den "Großen".
Dass man damit die Neue Haus-Objektiv-Norm (Z) bedient, ist absolut konsequent, zumal der Adapter ja die Möglichkeit der Verwendung anderer Objektive (APS-C bzw. DX) bietet.
Ansonsten scheint die Kamera ja vom Sensor her 1. Sahne zu sein.
In einem Punkt gebe ich dir allerdings recht: Gerade der kleinere Sensor hätte eine Sensorstabilisierung ja einfacher gemacht als bei Vollformat (geringere Masse). Ich hätte sie auch eingebaut, aber dann wären vielleicht wieder die Kosten davongelaufen.
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 2735 von 2776
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Man könnte sich eine gebrauchte D5200 holen, dann hätte man die gleiche Bildqualität für 200 Euro und ein ähnliches Gehäuse (auch ohne IBIS und ohne Schulterdisplay)
Der "tolle Sensor" der D500 ist auch schon kein Forschritt zu dem älteren Sensor.
Die Z50 sieht schicker aus, fühlt sich vermutlich besser an, ist besser zum Filmen geeignet und liefert mehr fps.
Hochwertige DX-Objektive gab es schon mit dem F-Mount kaum (das 35er und die beiden Makros und ein 17/50er) und sind auch hier nicht zu erwarten.
Viele Kunden werden da eher zur Ur-A7 greifen, die man immer noch im Kit zum Kampfpreis bekommt.
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 2736 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 11.10.19, 14:34Zum zitierten BeitragDer "tolle Sensor" der D500 ist auch schon kein Forschritt zu dem älteren Sensor.

Ich meine er wird komfortabler bzw. schneller ausgelesen (ohne das im Detail nachgelesen zu haben....)
NikoVS NikoVS   Beitrag 2737 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 10.10.19, 21:56Zum zitierten BeitragIch kann über diesen Zug von Nikon echt nur den Kopf schütteln.

Nur weil für MICH selber APS-C erledigt ist und ich seit meiner Nikon D300 und Canon 50D nicht mehr zur potenziellen Käufergruppe von APS-C Kamers gehöre, kann ich die Sinnhaftigkeit nicht beurteilen. Das können andere viel besser. Insofern werde ich meinen Kopf ganz bewuß nicht schütteln. Besserwisser und Marktkenner können das gerne tun. So auch du! ;)
NikoVS NikoVS   Beitrag 2738 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Na dann bin ich ja beruhigt:

https://nikonrumors.com/2019/10/10/niko ... pmen.aspx/
roro ro roro ro Beitrag 2739 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 10.10.19, 21:56Zum zitierten BeitragIch kann über diesen Zug von Nikon echt nur den Kopf schütteln. Das Z-Bajonett ist von der Größe her klar für Vollformat gemacht. DX (auch wenn ich überzeugter Anhänger dieser Sensorgröße bin) passt da nicht wirklich hin.
APS-C Objektive für Z-Bajonett werden gewiss unförmig. Eins System-Größenvorteil kann nur über die Objektive kommen und ist des Bajonetts wegen praktisch nicht gegeben. Fremdangebot wird auch ausbleiben. Man muss keine Prophet sein um eine Erfolgsgeschichte wie Nikon 1 vorherzusehen.
NikoVS NikoVS   Beitrag 2740 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 11.10.19, 17:45Zum zitierten BeitragAPS-C Objektive für Z-Bajonett werden gewiss unförmig. Eins System-Größenvorteil kann nur über die Objektive kommen und ist des Bajonetts wegen praktisch nicht gegeben. Fremdangebot wird auch ausbleiben. Man muss keine Prophet sein um eine Erfolgsgeschichte wie Nikon 1 vorherzusehen.

Die Z1 kann man nicht mit der Z5 vergleichen.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 2741 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die z5 auch Eher mit einer d5000 als mit einer d500
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 2742 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Tony N. hält auch nicht viel von dem Teil. Lasst uns hoffen, das Nikon die nächsten Jahre durchsteht, in denen sie wohl oder übel für vier Systeme Bodys und Linsen entwickeln müssen, bei rückläufigen Gesamtumsätzen. Wenn Nikon mich gefragt hätte, hätte das Entwicklungsbudget lieber in eine abgespreckte Z6 gesteckt und diese zum Kampfpreis angeboten. Aber mich frägt ja keiner ;-)
Holger L Holger L Beitrag 2743 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 11.10.19, 21:12Zum zitierten BeitragWenn Nikon mich gefragt hätte, hätte das Entwicklungsbudget lieber in eine abgespreckte Z6 gesteckt und diese zum Kampfpreis angeboten.

Da ich von NikoVS ja als Marktkenner ausgemacht wurde, kann ich gleich mal abliefern ;-)

Bei ausgereiften Produkten wie Kameras stehen (auf Gewinnmaximierung orientierte) Unternehmen vor einem Dilemma. Sie könnten so ein "nahezu perfektes" Produkt durchaus konstruieren, sagen wir eine Z50 mit 24MP-FX-Chip für 900€. Das hätte eine enorme Sogwirkung. D5600, D7500, D750 und Z6 würden mit einem Schlag obsolet werden. Der Preissprung zu D500, Z7 und Co. wäre sehr groß und würde sich auch negativ auf deren Absatz auswirken.

Letzten Endes würde dieses Produkt einen Großteil des Absatzes ausmachen, wodurch eine Anhängigkeit zu diesem Produkt entsteht. Gleichzeitig sind die Margen aber gering, da Canon und Sony nachziehen würden und ähnlich "nahezu perfekte" Konkurrenzprodukte anbieten. Das ist für ein Unternehmen dann eine sehr unangenehme Situation, die man lieber nicht riskieren will.

Diese Situation gibt es wie gesagt noch in unzähligen anderen Bereichen, Haushaltgeräte, Rechner, Smartphones, usw. Die Menschheit muss sich so langsam mal einfallen lassen, wie man damit umgeht...

So gesehen wundert es mich nicht, dass Nikon nicht die Wunderwaffe Nikon Z50 mit FX rausgebracht hat. Was bei mir Kppfschütteln verursacht, ist dass Nikon noch ein System herausbringt. Auch wenn es technisch eng verwandt ist, bindet es dennoch Ressourcen, die Nikon eher in den Ausbau des Z-FX Systems investieren sollte.

Ist zumindest meine bescheidene Meinung. Aber vielleicht gibt es ja besser(wissend)e Marktkenner bei Nikon :-)
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 2744 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 11.10.19, 19:54Zum zitierten BeitragDie z5 auch Eher mit einer d5000 als mit einer d500

https://www.photoscala.de/2019/10/10/ni ... bjektiven/
" Wichtigste Ausstattungsmerkmale
Nikon Z 50 "

Hier steht eigentlich sehr ausführlich, was die Neue so kann. Liest sich nicht wirklich schlecht (Ich meine: Einfach die Liste mal durchgehen....)
Für DEN Preis ist das absolut ok.
WAS wäre an der Z jetzt der d5000 näher als an der d500? (Sicher hab ich etwas überlesen. Bitte um Denkanstoß).
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 2745 von 2776
0 x bedankt
Beitrag verlinken
klaus, vielleicht hast du recht, aber ich traue dem af und der Robustheit nicht wirklich d500 klasse zu.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben