Neue Nikon DSLM

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
NikoVS NikoVS   Beitrag 2716 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 07.09.19, 09:39Zum zitierten BeitragEs gibt wohl schon zu viel Angebot und Sony baut High End Objektive in der GM Serie nun selbst.

Ja, das Angebot für E-Mount (ohne Adapter) ist mittlerweile absolut ausreichend und lässt fast keine Wünsche offen.
roro ro roro ro Beitrag 2717 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: NikoVS 06.09.19, 19:04Zum zitierten BeitragIch selber habe 24mm am AF-S 2,8/14-24. Eine anerkannt gute Linse. Diese extremen WW-Zooms unter 16mm haben leider oft wuchtige, kugelartige Frontlinsen. Deshalb kann man keine Schraubfilter für Langzeitbelichtungen anbringen. Das ist ein echter Nachteil. Darauf angepasste seitlich dichte Halter für Plattenfilter sind sehr sperrig und sehr teuer. Die 150mm Filter auch.

Die massive Frontlinse bremst mich gegenwärtig noch in der Anschaffung eines Sigma 2.8/14-24 für meine DSLM. Man kann ja bei dem Bajonettseitig zugeschnittene Filterfolien einsetzen. Kann mir das Gefuddel nur noch nicht so richtig vorstellen. f2.8 bei 14mm würden mich bei meinen Nachtaufnahmen gut voran bringen. Tags möchte ich aber auch Langzeitbelichtungen machen und benötige dafür ND-Filter.

Gebt Nikon besser den Auftrag, dass das kommende Z 2.8/12-24 vorne Filtergewinde haben muss. 4/12-24 oder 2.8/16-35 mit Filtergewinde sind für DSLM gängig.
NikoVS NikoVS   Beitrag 2718 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 08.09.19, 15:53Zum zitierten BeitragZitat: NikoVS 06.09.19, 19:04Zum zitierten BeitragIch selber habe 24mm am AF-S 2,8/14-24. Eine anerkannt gute Linse. Diese extremen WW-Zooms unter 16mm haben leider oft wuchtige, kugelartige Frontlinsen. Deshalb kann man keine Schraubfilter für Langzeitbelichtungen anbringen. Das ist ein echter Nachteil. Darauf angepasste seitlich dichte Halter für Plattenfilter sind sehr sperrig und sehr teuer. Die 150mm Filter auch.

Die massive Frontlinse bremst mich gegenwärtig noch in der Anschaffung eines Sigma 2.8/14-24 für meine DSLM. Man kann ja bei dem Bajonettseitig zugeschnittene Filterfolien einsetzen. Kann mir das Gefuddel nur noch nicht so richtig vorstellen. f2.8 bei 14mm würden mich bei meinen Nachtaufnahmen gut voran bringen. Tags möchte ich aber auch Langzeitbelichtungen machen und benötige dafür ND-Filter.

Gebt Nikon besser den Auftrag, dass das kommende Z 2.8/12-24 vorne Filtergewinde haben muss. 4/12-24 oder 2.8/16-35 mit Filtergewinde sind für DSLM gängig.


Daher habe ich mir mit E-Mount das hier geholt:

https://www.voigtlaender.de/objektive/e ... de-heliar/
roro ro roro ro Beitrag 2719 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das 15mm Heliar III war das erste E-Mount UWW. Habe es auch. Sehr gut und schön kompakt. Für Langzeitbelichtungen tags wäre es gut. Nachts fehlt halt wenigstens eine Blende. Man müsste es der Vignettierung wegen ja auch noch abblenden.
NikoVS NikoVS   Beitrag 2720 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 08.09.19, 16:51Zum zitierten BeitragDas 15mm Heliar III war das erste E-Mount UWW. Habe es auch. Sehr gut und schön kompakt. Für Langzeitbelichtungen tags wäre es gut. Nachts fehlt halt wenigstens eine Blende. Man müsste es der Vignettierung wegen ja auch noch abblenden.

Ich bin sehr zufrieden und habe es an der Ostsee primär am Strand für LZB mit ND 3,0 eingesetzt.
Holger L Holger L Beitrag 2721 von 2722
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du kannst eine Langzeitbelichtung auch mit Serienbildern in der Bildbearbeitung simulieren.

Dann kommen erstens die Nachteile der ND Filter nicht zum tragen ( Sucher und AF bleiben nutzbar) und du hast andererseits freiere Objektivwahl.

Freilich nur als ND Filter Alternative geeignet, nicht für Pol- oder andere Filter.
NikoVS NikoVS   Beitrag 2722 von 2722
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 08.09.19, 19:36Zum zitierten BeitragDu kannst eine Langzeitbelichtung auch mit Serienbildern in der Bildbearbeitung simulieren.

Dann kommen erstens die Nachteile der ND Filter nicht zum tragen ( Sucher und AF bleiben nutzbar) und du hast andererseits freiere Objektivwahl.

Freilich nur als ND Filter Alternative geeignet, nicht für Pol- oder andere Filter.


Nicht mein Ding. Ich möchte primär fotografieren und weniger hinterher "manipulieren". Das soll jetzt aber kein Postulat gegen Bildbearbeitung sein. ;)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben