Neue Canon DSLM: EOS-R

<1 ... 1617181920>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
lenmos lenmos   Beitrag 286 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Phil Funility 10.09.19, 21:09Zum zitierten BeitragNa endlich!
Es lebe die Automatik! ;)
Phil Funility Phil Funility Beitrag 287 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 10.09.19, 22:17Zum zitierten BeitragZitat: Phil Funility 10.09.19, 21:09Zum zitierten BeitragNa endlich!
Es lebe die Automatik! ;)


Allerdings!
Was hab ich als Fotograf davon, wenn ich mich selber drum kümmern muss, dass die Schärfe auf den Augen sitzt?
Ich will mich mit dem content beschäftigen ...
alexander1850 alexander1850   Beitrag 288 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Und was ist der Content? Gestalterische Fragen wie die Schärfenebene gehören ja anscheinend nicht dazu.
Phil Funility Phil Funility Beitrag 289 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: alexander1850 10.09.19, 23:41Zum zitierten BeitragUnd was ist der Content? Gestalterische Fragen wie die Schärfenebene gehören ja anscheinend nicht dazu.

Warum soll die Schärfenebene denn nicht dazu gehören? Ob der AF die Augen bei Blende 1.4 oder 2.8 festnageln soll bleibt im in der Gewalt des Fotografen, Es gibt auch eye-AFs denen Du sagen kannst, ob das linke oder das rechte Auge anfocussiert werden soll - ich sehe da keine Einschränkung der Gestaltung.
roro ro roro ro Beitrag 290 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eye-AF ist auch keine Einschränkung der Kreativität. Ich gehe mal davon aus, dass Canon sich an Sony orientiert hat. Bei der Nutzung einer Sony Kamera entscheidet der Fotograf weiter ob er den Fokus auf den Augen haben möchte oder an anderer Stelle. Der Augen-AF muss vor Aufnahme als Hilfsmittel der Gestaltung aktiviert werden. Eben dann, wenn man der Fotograf das für richtig hält. Der Kamernutzer ist ganz frei darin, sich für für C-AF und dabei auf ein Verfolgen der Augen zu entscheiden, für eine andere Methode des Focus Trackings oder für eine ganz spezielle Fokuslage. Der Eye-AF Modus wird nach Nutzung automatisch wieder deaktiviert.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 291 von 300
1 x bedankt
Beitrag verlinken
man nimmt es, wenn man es braucht.
und wenn man es braucht, ist es gut, wenn es da ist und ausreichend funktioniert.

(ist wie beim hochhaus-fassadenklettern ... wenn man fenster putzen muß, ist es gut, wenn eine Hebebühne da ist).
Dieter Geßler Dieter Geßler   Beitrag 292 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn man nur kaufen würde was man braucht stünden die Hersteller und der Handel schlecht da. Ich kaufe mir auch Sachen die mir einfach nur Spaß machen. Aber so langsam wird auch Canon ohne Klapperspiegel interessant.
Sorry für OT
lenmos lenmos   Beitrag 293 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dieter Geßler 12.09.19, 15:38Zum zitierten BeitragWenn man nur kaufen würde was man braucht stünden die Hersteller und der Handel schlecht da. Ich kaufe mir auch Sachen die mir einfach nur Spaß machen.
Und als gut erzogener Konsumist, macht dir "rein zufällig" genau das Spaß, was die Hersteller und den Handel gut dastehen lässt. ;)

Aber falls ich einmal eine neue Kamera brauche, weil bei der alten der Akku leer geworden ist, könnte ich mir vorstellen, dass ich auch mit einer EOS R halbwegs fotografieren könnte.
Thomas Agit Thomas Agit   Beitrag 294 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Phil Funility 10.09.19, 21:09Zum zitierten BeitragEine gute Nachricht:
Die neue Firmware der EOS R (derzeit noch in der Betatestphase) soll sensationelle Verbesserungen beim AF bringen.
Der eye-AF soll jetzt vergleichbar mit dem von Sony sein und weit besser als die der übrigen Mitbewerber.

https://www.thephoblographer.com/2019/0 ... -to-sonys/

Na endlich!

Danke für die Info! :-) Wer die 1.4er Version noch nicht hat, sie steht zum Download bereit:

https://www.canon.de/support/consumer_p ... e=firmware
Dieter Geßler Dieter Geßler   Beitrag 295 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gar nicht mitbekommen, danke. :-)
Stefan Bar. ² Stefan Bar. ²   Beitrag 296 von 300
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Vermutlich werden mit den Spiegellosen die Firmwareupdates eine ungleich größere Wichtigkeit und Häufigkeit bekommen, als es bis jetzt bei den DSLR der Fall war, bzw. ist.
Die Kameras werden agil, wie es so schön im Neusprech heißt ;-).
lenmos lenmos   Beitrag 297 von 300
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Sie waren nur noch nicht ganz fertig, als sie verkauft wurden. Man hatte wohl Eile, die Konkurrenz und so.

Nachträgliche Verbesserungen den AF betreffend, wurden ja schon beim Verkaufsstart versprochen. Das ist bei Canon zuvor wohl nie passiert.

Aber eventuell hat man nun auch hier die Strategie geändert und lässt, wie es andere Hersteller auch machen, den Endanwender testen. Der freut sich dann, wenn Fehler gratis ausgebessert werden. ;)

Gewinn auf beiden Seiten.
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 298 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das hat nichts mit „Kunde als Tester“ oder Bananenprodukt zu tun.
Es werden Weiterentwicklungen/Fortschritte in der Software, welche beim Verkauf der Hardware noch nicht zur Verfügung standen, kostenfrei an die Kunden nachgeliefert.
Es sind Upgrades. Ähnlich wie eine neue Betriebssystem-Version für PC oder Mobile-Device. Hier ist die Kritik groß, wenn ein Hersteller für ein 1 oder 2 Jahre altes Gerät keine Updates mehr liefert.
Phil Funility Phil Funility Beitrag 299 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Stefan Bar. ² 30.09.19, 20:11Zum zitierten BeitragVermutlich werden mit den Spiegellosen die Firmwareupdates eine ungleich größere Wichtigkeit und Häufigkeit bekommen, als es bis jetzt bei den DSLR der Fall war, bzw. ist.


Wie ein leider nicht mehr hier seiender Forumsaktivist einmal so treffend festgestellt hat:
"Spiegellos-Kameras sind eigentlich mehr Fotocomputer, denn eine wirkliche Kamera."
Tja und so ein Computer lebt halt von Updates ... ;-)
lenmos lenmos   Beitrag 300 von 300
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: ChristianD74 30.09.19, 21:06Zum zitierten BeitragHier ist die Kritik groß, wenn ein Hersteller für ein 1 oder 2 Jahre altes Gerät keine Updates mehr liefert.
War bisher bei Canon immer so. Updates gab es nur für wirkliche Fehler. Funktionserweiterung gab es, wenn ich mich recht erinnere nur einmal für die 1D X, Iso-Automatik im manuellen Modus. Alles andere wurde immer für das Nachfolgemodell aufgespart, obwohl Vieles auch das ältere Modell bereichert hätte.

Muss man einmal abwarten, ob es in Zukunft auch so sein wird, oder nur diesmal so war, weil Nikon ebenfalls mehr oder weniger zeitgleich, mit spiegellosen KB-Kameras auf den Markt kam.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben