Kaufberatung systemkamera

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Alicia co Alicia co neu Beitrag 1 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Guten Tag,
nachdem ich mich nun in 5 Fotofachgeschäften beraten lassen habe, mit 5 komplett unterschiedlichen Meinungen versuche ich mein Glück nun hier, da ich mittlerweile etwas aufgeschmissen bin.

Ich suche eine Systemkamera für den alltäglichen Gebrauch. Hauptsächlich Reisefotografie (also auch Landschaftsaufnahmen, aber eher weniger), Street, Event und Portrait.
Ich weiß, das dies ein breit gefächerter Bereich ist, aber die Kamera soll nunmal eher ein Allrounder sein, welche ich immer mit nehmen kann. Der Fokus aber eher auf Porträt und Stereofotografie

Die Fotografie ist mein Hobby, daher muss die Kamera keine Profi Erwartungen erfüllen, da ich beruflich keinesfalls in die Richtung gehen werde. Trotzdem hätte ich gerne eine sehr gute Bildqualität, würde gerne auf größerer Leinwände drucken können (max. 1,5 m) und die Kamera sollte schnell sein, da ich gerne spontan Personen fotografieren, oder auch Tiere.
Die Videofunktionen sind für mich eher unwichtiger, da ich kaum videos aufnehmen, ein nettes Extra, aber definitiv eher eine nebensächliche Funktion für mich.

In den Fachgeschfäften wurde mir geraten:
- Nikon Z50 (welche leider eine sehr kleine Objektivauswahl hat)
- Sony Alpha 6400
- Fujifilm XT20

Mein Budget liegt bei 1.100 Euro maximal. Ich habe keine großartigen Kenntnisse, da dies meine erste gute Kamera sein wird und ich gerne darauf aufbauen möchte. Allerdings soll die Kamera die ich mir jetzt kaufe mit dem passenden Objektiv gerne einige Jahre ausreichen.

Meine Überlegung war eine gebrauchte Kamera und Objektiv zu kaufen, da ich dachte wenn ich sie gebraucht Kaufe habe ich im Endeffekt eine bessere Kamera für weniger Geld.

Hierbei wäre meine Überlegung die Fujifilm XT30 oder die Sony Alpha 7 ii oder die Sony alpha 6500

Die Alpha 7 iii wäre mein Traummodell, allerdings ist mir diese leider selbst gebraucht zu teuer..

Ich bin offen für jeden weiteren Vorschlag und dankbar für jede Empfehlung, da ich als noch Laie unsicher bin auf welche Faktoren ich mehr achten soll.

vielen vielen dank!!!
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 2 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Alicia co 05.02.20, 14:49Zum zitierten Beitrag... Systemkamera für den alltäglichen Gebrauch. Hauptsächlich Reisefotografie (also auch Landschaftsaufnahmen, aber eher weniger), Street, Event und Portrait ... eher ein Allrounder sein ... gerne eine sehr gute Bildqualität ... Kamera sollte schnell sein ... Meine Überlegung war eine gebrauchte Kamera und Objektiv zu kaufen, da ich dachte wenn ich sie gebraucht Kaufe habe ich im Endeffekt eine bessere Kamera für weniger Geld ... Mein Budget liegt bei 1.100 Euro maximal ...

Mit rund 1.000 EUR bist du da gut am Start. Das ist realistisch und reicht vollkommen.

Eine wichtige Frage ist: "Welche Objektive?"

- Ein 15-45mm (Fuji X, Canon M) oder 16-50mm (Sony E) "Pancake"-Zoom?
- Ein gutes, lichtstarkes Zoom?
- Eine oder mehrere kleine, lichtstarke Festbrennweiten?

Eine andere: "Mit Sucher oder ohne?"

Und: "Willst du einen klappbaren, evtl auch dreh- und schwenkbaren Monitor?"

Und: "Sollen Kamera und Objektiv staub- und spritzwassergeschützt sein?"

Du bekommst spiegellose Systemkameras, die mal als wirklich sehr gut galten, heute in wirklich gutem Zustand von seriösen Händlern mit Gebrauchtgarantie um 250 bis 300 EUR, z.B. Sony NEX-6 und NEX-7 oder Fujifilm X-Pro1, X-E2 und X-T2.

Du bekommst auch gute fabrikneue Systemkameras deutlich unter 1.000 EUR, wenn es ein Auslaufmodell ist.

Beispiel ... Stand heute bei Calumet:

Fujifilm X-T20 mit XF 18-55mm f/2.8-4 ... 769 EUR

https://www.calumetphoto.de/product/Fuj ... XT20BLKIT1
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 3 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Alicia co 05.02.20, 14:49Zum zitierten Beitrag Allerdings soll die Kamera die ich mir jetzt kaufe mit dem passenden Objektiv gerne einige Jahre ausreichen.
"Tiere" spricht schon mal für ein zweites Objektiv, ein Tele(zoom).
Für den Rest könnte ein Standardzoom reichen, Event und Porträt verlangen allerdings Lichtstärke.

;-) Michael
Frank Stöwesand Frank Stöwesand Beitrag 4 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bevor jeder hier wieder 'seine' Hausmarke ins rechte Licht rückt.
Welche Kamera lag Dir denn in den 5 Fachgeschäften am besten in der Hand welche hat sich also am angenehmsten angefühlt.?
Und bei welcher warst du vom Suchereinblick gefühlt gleich 'drin' im Bild?
pzinken pzinken Beitrag 5 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Genau. Bedienung, Haptik, Gewicht etc. können bei der Kamera wichtig sein und sollten dir persönlich zusagen. Ansonsten kann jede Kamera alles. Interessanter ist die Objektivauswahl. Für "Hauptsächlich Reisefotografie (also auch Landschaftsaufnahmen, aber eher weniger), Street, Event und Portrait" wäre ein lichtstarkes Zoom, etwa im Bereich 24-70 (bezogen auf KB), für den Einstieg sicher brauchbar. So etwas findest du aber z.B. bei Sony nicht.
Alicia co Alicia co neu Beitrag 6 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
am besten in der Hand lag mir die Nikon, diese fällt für mich nun aber aufgrund der kleinen Objektivauswahl raus.

Ich tendiere nun dazu mir eine gebrauchte mit gebrauchten Objektiv zu kaufen und habe da an die

Sony Alpha 7 ii gedacht ?

oder doch lieber eine mit crop sensor?

gäbe es vergleichbare Alternativen?
Wie sähe es verglichen mit der Sony aphla 6400 oder 6600 aus?
Nachteulerich Nachteulerich Beitrag 7 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Nikon hat btw eine absolut überwältigende Objektivauswahl. Da kann man natürlich auch alle Vollformatobjektive anschließen, von denen es ja inzwischen schon so einige gibt, und mit dem FtoZ Adapter geht auch jede Spiegelreflex-Optik, also über hundert aktuelle Objektive und noch viel mehr, die es nur noch auf dem Gebrauchtmarkt gibt, bis hin zu uralten reinen manuellen Objektiven für n Appel und n Ei.

Ansonsten ist Nikon halt genauso wie Canon und Panasonic ein Neueinsteiger im Spiegellosen-Markt, ergo ist die Objektivauswahl bei diesen Firmen noch nicht so prickelnd.
Fotografo Amatoriale Fotografo Amatoriale   Beitrag 8 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei Nikon ist die Auswahl nur bei den neuen Objektiven (für den neuen Anschluss der Spiegellosen) knapp.
Wenn du einen Adapter benutzt, kannst du auf das komplett Nikon DX und FX Objektivsortiment zugreifen.
Ich benutze auch meine Objektive adaptiert (zwar Canon und nicht Nikon) und es stört mich überhaupt nicht.

VG,
Gianluca
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 9 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich würde eventuell über eine Panasonic oder Olympus-Systemkamera nachdenken. Eine Pana G70 mit einem 1:1;4/25 mm Objektiv, da wäre für den Anfang schon einmal etwas..Oder speziell für Portraits und Makros 1:2;8/45 mm..passt immer noch ins Budget..

Diese Panasonic-Systemkameras sind sehr kompakt und es gibt viele bezahlbare gute Mft-Objektive im Programm.

WolfgangKI
Frank Stöwesand Frank Stöwesand Beitrag 10 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nimm die Z50 oder Deine Traumkamera die SonyA7lll !
Skorpionmann Skorpionmann   Beitrag 11 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1,5 m groß drucken kann man nur mit entsprechender Auflösung. Die kostet sehr viel, das vierfache Deines Budgets. Stereo mache ich mit 2 billigen Kompakten, die sich aber elektrisch auslösen lassen müssen.
A.F. - Fotodesign A.F. - Fotodesign   Beitrag 12 von 19
1 x bedankt
Beitrag verlinken
150cm drucke habe ich schon zu Zeiten einer EOS 30D gemacht (8,2 Megapixel)
also überhaupt kein Problem mit einigermaßen aktuellen Kameras!!!
Li.Li Li.Li   Beitrag 13 von 19
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Skorpionmann 06.02.20, 21:20Zum zitierten Beitrag1,5 m groß drucken kann man nur mit entsprechender Auflösung.
Leinwanddruck ist nicht sehr detailreich. Da reicht die Auflösung der vorgeschlagenen Kameras auch bei 1,5 m völlig aus.
Nachteulerich Nachteulerich Beitrag 14 von 19
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Skorpionmann 06.02.20, 21:20Zum zitierten Beitrag1,5 m groß drucken kann man nur mit entsprechender Auflösung.

Unsinn.

Mit 12 Megapixeln kann man auch noch eine Hauswand bedrucken.

Je nach Motiv sieht das sogar eher besser aus: wer will z.B. die ganzen kleinen Hautfehler bei anderen Menschen sehen ? Die sieht man im normalen Alltag ja auch nicht.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 15 von 19
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Nachteulerich 07.02.20, 10:44Zum zitierten BeitragZitat: Skorpionmann 06.02.20, 21:20Zum zitierten Beitrag1,5 m groß drucken kann man nur mit entsprechender Auflösung.Unsinn.

Jetzt hast du ihm die Pointe genommen ;-)

Eigentlich wollte er sowas sagen wie: "Meine Sigma Merrill mit 64-Megapixel-Dreischichtsensor ist die einzige, die das kann."
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben