Kaufberatung - Sony Objektive

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Michael Donauer Michael Donauer Beitrag 1 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo in die Runde,

ich habe mir vor einem Jahr eine DSLM-Kamera (Sony A6500) mit einem Standard Reisezoom-Objektiv (SEL-P 18105G) zugelegt. Nun möchte ich meine Ausstattung vorerst um ein weiteres Objektiv erweitern.

Hier stehen in der engeren Auswahl zum einen das Tele-Zoom (SEL 70200G), zum anderen das Weitwinkel-Zoom (SEL 1224G) auf meiner Wunschliste.
Alternative zum 70200 F4 wäre das lichtstärkere F2,8 Objektiv, welches allerdings nahezu doppelt so teuer in der Anschaffung ist und wohl für den Hobby-Knippser eine Liga to much. Ich schiele lediglich darauf, da es hierzu die Möglichkeit gäbe zusätzlich einen SEL-14TC 1.4X Telekonverter zu verwenden...

Ich habe im Sommer einen Urlaub an der Nord- oder Ostsee geplant (Sylt, Amrum, Rügen, etc.), wo ich auch ein paar schöne Aufnahmen machen möchte.

Vllt. könnt ihr mir hierzu ein paar hilfreiche Ansätze geben. Das Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle, da ich mit Kameratasche bzw. -Rucksack und SunSniper bereits ganz gut ausgerüstet bin.

Für Ende des Jahres plane ich dann ohnehin den Kauf des anderen Objektivs ;-)
roro ro roro ro Beitrag 2 von 12
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich denke, Dir ist klar, dass Dir die in dei Wahl gezogenen Objektive auch an KB-Kamera verwenden kannst. KB-Objektive kosten mehr und sind größer als für APS-C nötig. Ich denke, das ist Dir klar. Unter der Voraussetzung ist die Auswahl ein gute. Beide Kandidaten sind erstklassige Objektive.
Alternativ kann ich Dir im WW-Bereich das 4/10-18 APS-C Objektiv empfehlen. Es hat sehr gute optische Eigenschaften und ist viel kleiner und günstiger als das 12-24er KB-Objektiv. Das 10-18 ist ein Objektiv das mit in der Kombination seiner Eigenschaften immer wieder Laune macht.

Das 4/70-200 G nutze ich ebenfalls selbst und bin hoch zufrieden damit. Es wird Dir als reines Telezomm gegenüber Deinem APS-C Weitwinkelzoom die klar bessere Bildqualität liefern. Von der Größe her ist es noch gut alltagstauglich. Zumindest das hat es einem schon schweren 2.8/70-200GM voraus.

Beim Brennweitenbereich bringt Dir das 70-200 Dir dagegen nicht so viel. Mit Deinem Standardzoom kommst Du ja auch schon in den Telebereich und 200mm sind nun nicht so viel.

Wenn Dich nun Wildlife-Fotografie interessieren sollte, hilft ein 1.4x TK da auch noch nicht genug. Dann sollte ein Tele auch an APS-C deutlich länger sein. Für Wildlife wäre ein 100-400GM besser und kostet auch nicht mehr als die Kombi aus 70-200GM + TK. Weil ich im Urlaub gerne mit 400mm an APS-C fotografiere, sonst aber kaum, habe ich mir eine sehr günstige, aber auch starke Alternative angeschafft (A-Mount 70-400 G gebraucht + Adapter LA-EA3).

Nun Deine Kernfrage, was zuerst? WW oder Tele an Nord- und Ostsee? Ich selbst würde dort viel mehr WW-, als Tele-Aufnahmen machen. Für mich wäre die Kaufreihenfolge damit klar.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 3 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael Donauer 21.01.19, 23:29Zum zitierten BeitragIch habe im Sommer einen Urlaub an der Nord- oder Ostsee geplant (Sylt, Amrum, Rügen, etc.), wo ich auch ein paar schöne Aufnahmen machen möchte.

Neben einem Tele kommt da vielleicht auch noch ein 12mm f2 Ultraweitwinkel von Samyang in Frage.
Michael Donauer Michael Donauer Beitrag 4 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Erstmal herzlichen Dank für Eure Anregungen.

Ich habe mich im Anschluss daran nochmals durch die Produktpalette von Sony geklickt, und habe folgende "ähnliche" WW-Objektive gefunden.

- Sony FE12-24
- Sony SEL Zeiss Vario-Tessar T16-35
- Sony SEL 10-18

Könnt Ihr mir hierzu noch ein paar hilfreiche Tipps geben, welches sich am besten eignet bzw. wo deren Stärken/Schwächen in der Praxis liegen. Die beiden erstgenannten sind Vollformat, während das letztgenannte APS-C Format aufweist. Von den Anschaffungskosten sind hier schon enorme Unterschiede, wobei ich diese auch gut und gerne ausblenden kann, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.
Langfristig wäre natürlich überlegenswert auf VF-Objektiven zu tendieren - wobei da auch fraglich ist, wie sich die Preise in etwa 5 Jahren verhalten?!
roro ro roro ro Beitrag 5 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Kleinbildobjektive dann, wenn Du erwägst später auch mal eine Kleinbildkamera einzusetzen. Dann aber das 12-24. Das 16-35 ist an APS-C nicht weitwinklig genug. Den Großteil des Brennweitenbereiches deckt auch Dein vorhandenes Standardzoom ab.

Wenn Du Dich auf APS-C festlegst, ist das 4/10-18, ein kleines, feines Objektiv und deutlich günstiger. Es hat dazu auch Steady Shot für verwacklungsfreie Aufnahmen bei schwachem Licht.
Robin Douglas Robin Douglas   Beitrag 6 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Michael,

Das Sony 12-24mm macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn du später mal auf Vollformat umsteigen möchtest. An APSC wären mir die 12mm nicht weitwinklig genug (entspricht etwa 20mm an APSC). Außerdem ist das Objektiv für eine Verwendung an APSC zu teuer, dafür gibt es günstigere und bessere Alternativen (z.B Das Sony SEL 10-18).

VG
Robin
Holger L Holger L Beitrag 7 von 12
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Robin Douglas 23.01.19, 10:59Zum zitierten BeitragAn APSC wären mir die 12mm nicht weitwinklig genug (entspricht etwa 20mm an APSC).

Es entspricht ziemlich genau 18mm an APS-C ;-)
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 8 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 23.01.19, 00:41Zum zitierten Beitrag... das 4/10-18, ein kleines, feines Objektiv und deutlich günstiger. Es hat dazu auch Steady Shot für verwacklungsfreie Aufnahmen bei schwachem Licht.
Er hat die A6500.
Robin Douglas Robin Douglas   Beitrag 9 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Holger L 23.01.19, 11:58Zum zitierten BeitragZitat: Robin Douglas 23.01.19, 10:59Zum zitierten BeitragAn APSC wären mir die 12mm nicht weitwinklig genug (entspricht etwa 20mm an APSC).

Es entspricht ziemlich genau 18mm an APS-C ;-)


Soweit ich weiß hat die Sony einen Crop-Faktor von 1,6 und 12mm * 1,6 = 19,2, liegt also in der Größenordnung um 20mm ;-)
roro ro roro ro Beitrag 10 von 12
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Der Crop Faktor von Sony APS-C ist 1,5. Der Bildwinkel des 12-24 an APS-C entspricht dann dem eines 18-36 Objektivs an Kleinbild.
Robin Douglas Robin Douglas   Beitrag 11 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: roro ro 24.01.19, 10:34Zum zitierten BeitragDer Crop Faktor von Sony APS-C ist 1,5. Der Bildwinkel des 12-24 an APS-C entspricht dann dem eines 18-36 Objektivs an Kleinbild.

Ah, ja dann hab ich das wohl mit Canon verwechselt ;-) Aber 18mm wären mir(!) immer noch nicht weitwinklig genug...
Michael Donauer Michael Donauer Beitrag 12 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zurück,

ich möchte mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich für eure zahlreichen Anregungen bedanken.
Um den Thread nicht ganz im Sande verlaufen zu lassen - meine Entscheidung ist nun auf das Sony SEL-1018 Ultra-Weitwinkel-Zoom-Objektiv gefallen.

Des Weiteren habe ich mir noch ein ND-Filterset von Haida, Handschlaufe sowie 2 Stative gegönnt.
Fürs erste sollte ich also gerüstet sein und die Foto-Saison kann beginnen ;-)


Falls jemand Erfahrungsberichte wünscht, einfach hier posten.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben