Kaufberatung für schul-AG

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 16 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
liebes fischlein,
sei doch so gut und mach mir mal einen sinnvollen objektivvorschlag - das pentax-universum ist mir sehr fremd und habe ungern "gurken" dabei - etwas anspruchsvoll bin ich da dann doch.
ich möchte gern einen "allrounder" (18-135?), ordentlich ww (fischaugen finde ich erst für später interessant, wenns speziell wird) und vor allem eine tolle freistell- und portraitlinse um die 28-35mm (sigma 30/1,4 art ?) - makro ist auch interessant, da reicht aber naheinstellung bis maßstab 1:3 vorerst, denke ich.
kommende/angekündigte objektive sollten mit berücksichtigt werden - lieber später aber dafür bessere quali.
ein vollmanuelles objektiv (lichtstark! so um die 60-90mm) kann als bonus dabei sein.
herzlichen dank
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 17 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich werde wohl heute abend oder morgen mal ran.
Sehe gerade, dass der Thread auch bei "DSLR-Anschaffung" läuft, werde aber weiter hier posten.
Gleich geht es erstmal zum Rollfilmertreffen :-)
Bis später

LG Michael
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 18 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
viel spaß
Nic W Nic W Beitrag 19 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kleine Bildanmerkung bezüglich "MFT geht nicht, weil ich freistellen möchte"

Hier die Freistellung mit 45mm 1.2
Warnemünde Strand Warnemünde Strand Nic W 19.11.18 3


... und ja, mit Normalbrennweite (25mm) bekommt man nur Closeup so richtig vollständig freigestellt.

BTW: Die Tiefenschärfe ist bei MFT bei identischer Brennweite sogar kleiner (sic!) als bei FF - einfach weil die Unschärfekreise kleiner sind. Das relativiert sich jedoch durch den Cropfaktor.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 20 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
freistellen hat was mit objektivpreisen und objektivverfügbarkeit zu tun.
dort, wo du bei FF mit f/4 fotografierst, mußt du bei mft f/2 benutzen, dann hast du die selbe Freistellung.
dort, wo du bei FF mit f/1.8 fotografierst, mußt du bei mft f/0.95 benutzen, dann hast du die selbe Freistellung.
dort, wo du bei FF f/0.95 benutzt, kannst du auch bei mft f/0.95 benutzen, wirst aber unterschiedliche Freistellung haben, denn ein f/0,5 gibt's nicht für mft (und auch nicht für FF).
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 21 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Und jetzt komme ich daher und empfehle zu Pentax mit dem DA 35/2,4 ein Objektiv, das nun wirklich keine Freistellrekorde bricht, wohl aber freistellen kann. Auch die Auflösung ist über alle Blenden gut bis sehr gut. Meines habe ich gestern noch am analogen Vollformat benutzt.
Eine ebenfalls sehr preiswerte und in ihren Eigenschaften auch für Einsteiger/Anfänger geeignete lichtstarke Festbrennweite ist das Pentax DA 50/1,8.
Auch dies kann das Kleinbildformat ausleuchten. Beide Objektive sind über die Kamera bildstabilisierbar, zusammen kosten sie etwa 250-300€.
Für die einzige Pentax-Festbrennweite, die ausserdem diesseits von 300€ liegt besuche ich noch einmal eine Händlerseite, denn nicht überall bekommt man es; https://www.ac-foto.com/onlineshop/v3/? ... main=10262. Nein, bei der Produktabbildung fehlt nichts. Aber Achtung! Die limited-Festbrennweite, von der dieser Zwerg abgeleitet ist führt dieser Händler gegenwärtig noch preiswerter.
Falls also "Pancake" interessant ist...
Muss aber noch einmal betonen, dass das nicht viel teurere DA 10-17 Fisheye allgemein deutlich attraktiver ist. Gemeinsam mit dem Tamron 10-24 und dem Sigma 10-20 markiert es den preislichen Einstieg bei "Pentax" und Superweitwinkel.
Es fühlt sich aber doppelt so teuer an, und meiner Erfahrung nach hält es auch ordentlich was aus.
Wenn das Budget SWW und Fisheye erlaubt...

Bei den Standardzooms versuche ich, mich kurz zu fassen. Tamron 17-50/2,8, das Pendant von Sigma und 17-70 von Sigma sind zu haben und allgemein bekannt. Es gibt auch das Sigma 18-35/1,8.(ansonsten aus der Art-Serie aber nur das 35/1,4).
Alles wieder bildstabilisiert.
Von Pentax selbst erfüllen die als Kitobjektive erhältlichen 18-50 und 18-135 ihren Zweck, das 16-85er ist auch als Kitobjektiv deutlich teurer, geniesst aber abgesehen von seiner relativen Lichtschwäche einen exzellenten Ruf.

Bei den Telezooms muss ich einen kleinen Ausflug einlegen, aber zunächst zum 50-200. In Kits ist es preiswert, aber besorg möglichst wenige davon.
Interessant, aber nicht billig (etwa 450€) wäre ein neues 55-300 mit "PLM" im Beinamen, es fokussiert rasend schnell (das alte 55-300 ist Schnecke...).
An der K-70, nun zum Ausflug, funktioniert das auch im LiveViewbetrieb. Als bisher einzige Pentax hat die K-70 nämlich Phasendetektion auf dem Sensor, und die neueste Generation Pentax-Objektive ist erkennbar auch darauf optimiert.
Noch sind noch nicht genug neue Objektive beisammen, aber ich vermute, ab etwa 2020 wird Pentax "Phasendetektion auf dem Sensor" und "Hybrid-AF" offensiv vermarkten, und passend dazu hält man seit kurzem Patente auf hybride Sucher.

Ich persönlich würde übrigens die K-70 immer der K-S2 vorziehen.

Und wenn wirklich im Telebereich "Vögel" auf dem Speiseplan stehen führt kaum ein Weg an der 300mm Festbrennweite plus optional einem 1,4x-Konverter vorbei.
Tele und Hochleistung haben ihren Preis, dieser hier ist aber in solch einem Reigen ausnehmend günstig.
Sportfotografen hingegen sei gesagt, dass das neue 55-300 schnell fokussieren kann, aber ein bald neu erscheinendes 70-200/4 vermutlich mindestens dasselbe bringen wird, dazu bessere Bildqualität zu vermutlich etwa doppeltem Preis (oder noch etwas mehr).

Makro fehlt noch. 50mm und 100mm sind da, das 100er ist "WR"und erstaunlich leicht. Von der Papoierform her also "das" Makro für Pentax und Dein geplantes Arbeitsumfeld.

;-) Michael
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 22 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
etwas halte ich für so öffentliche cams, die niemand eigentlich gehören, wesentlich.
sie muß sich einfach wieder in den Urzustand zurücksetzen lassen, denn die unbedarften Nutzer werden keine gelegenheit verpassen, alles, was man einstellen kann, zu verstellen.

robust muss das ding sein und wenns hinuntergefallen ist, die Reparaturkosten keine kathastrophe.

lg gusti
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 23 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
vielen dank - das hilft mir.
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 24 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
so, jetzt habe ich mal gerechnet, bilder geguckt, und nachgedacht und komme jetzt auf folgende listen:
5x Nikon D3400 Body black
2x Sigma Art 30mm F1,4 DC HSM
2x Sigma Contemporary 17-70mm F2,8-4 DC Makro OS HSM
1x Sigma 10-20mm F3,5 EX DC HSM
1x Nikkor AF-P DX 70-300 mm f/4.5-6.3G ED VR

Summe grob 4.060 EUR

PRO: verfügbarkeit und palette objektive und zubehör, preis, ich kenne das system
-----------------------------------

5x Pentax K-70 Body black
2x Sigma Art 30mm F1,4 DC HSM
2x Sigma Contemporary 17-70mm F2,8-4 DC Makro OS HSM
1x Sigma 10-20mm F3,5 EX DC HSM
1x Tamron AF 70-300mm F/4-5.6 Di LD MACRO 1:2

Summe grob 4.660 EUR

PRO: ausdrücklich wetterfest (aber nur kamera), sucher, klapp-schwenk-display (ausdrücklich mit gehärtetem glas), freies(?) w-lan, anti-wackel-dackel für alle objektive
-----------------------------------------------------------------------------
so... und was nun?
hm... so rein technisch neige ich ja schwer der pentax zu - ist das den mehrpreis wert?
.o(O.O)o.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 25 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: detlef jahn (Fotograf) 20.11.18, 18:45Zum zitierten Beitrag1x Tamron AF 70-300mm F/4-5.6 Di LD MACRO 1:2Bitte nicht das, ist eine lahme Gurke, da kannst Du wirklich lieber das Pentax 50-200 nehmen.

Und ob Nikon oder Pentax: Zu gleich 5 Bodies gibt es bestimmt u.U. mindestens ein Kitzoom gratis als Zugabe. Und wenn es zur Pentax ein 18-55 wird., es ist brauchbar, macht trotz geringen Freistellpotenzials hübsch unscharfe Hintergründe, ist meistens "WR", ziemlich robust und macht im Umgang mit Pol- oder Grauverlaufsfiltern keine unnötige Mühe.
Den Faltmechanismus neuester Pentax- oder Nikon-Kitzooms erachte ich für Dein geplantes Betätigungsfeld als eher überflüssigen Schnickschnack.
Zitat: N. Nescio 19.11.18, 23:54Zum zitierten Beitragsie muß sich einfach wieder in den Urzustand zurücksetzen lassen, denn die unbedarften Nutzer werden keine gelegenheit verpassen, alles, was man einstellen kann, zu verstellen.Zunächst einmal bekomme ich (markenunabhängig) oft zu hören, dass man sich nicht wirklich in die Einstellungsmenüs traut.
Das Zurücksetzen ist bei Pentax traditionell der letzte Punkt bei den Custom-Einstellungen bzw. gaaanz hinten im Menü.
Ebenso traditionell der vorletzte Punkt ist der Eintrag "Blendenring" mit der Werkseinstellung "Verwendung unzulässig".
Die Entwicklung verlief hier ähnlich wie bei Nikon, Standard sind mittlerweile Objektive ohne Blendenring. Und wenn einer vorhanden ist sollte er wenn möglich auf "A" arrettiert werden, die Blende wird dann über die Kamera gesteuert, und Elektrokontakte kommunizieren die Werte für Offenblende an die Kamera. seit etwa 20 Jahren sind Pentax-(D)SLRs für mechanische Kommunikationsversuche seitens der Objektive "taub".
Die meisten Altobjektive haben kein "A" auf dem Blendenring...
Früher oder später werden Kids wohl auch mal mit Altobjektiven anrücken.

Davon gibt es nämlich Zigmillionen. Und ein dicker Batzen davon sind lichtstarke 50mm-Festbrennweiten. Allein von Pentax selbst dürften 50/2,0 50/1,7 und 50/1,4 jeweils deutlich häufiger sein als die häufigste Nikon MF-Festbrennweite, das Series E 50/1,8.
Das meistgebaute "manuelle" Nikon-Objektiv ist übrigens das Kitzoom der FM-10, die ähnlich oft gebauten Pentaxen K1000 und P30 dagegen wurden zumeist mit 50/2,0 ausgeliefert.
Das klassische Normalobjektiv also, und ich setze mal eins klassisch-"normal" ein, und digital:
unterwegs unterwegs der gelbe Fisch 12.07.13 1
Es ist natürlich nachlässig von mir, immer noch "alte fc-Auflösung" erneut zu teilen. Blende 8, so war eine Masse früher unterwegs.
Das Objektiv ein Pentax SMC-A 50/1,7. Ist auch sehr häufig, "A" bedeutet aber auf dem Grbrauchtmarkt im Normalfall erhebliche Preisaufschläge.
Mal davon ab, dass ich eigentlich nicht über "Freistellung" schreiben wollte zeigt das Bild ja in der Tat, dass sie nicht nur über eine weit aufgerissene Blende erreicht werden kann.
"Blende 8" lässt nun an die Möglichkeiten von Kompaktkameras oder Smartphones denken, aber wennn man dann so etwas printen will, am besten noch in gross...?

Fortsetzung folgt ;-)

LG Michael
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 26 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 21.11.18, 00:56Zum zitierten BeitragDen Faltmechanismus neuester Pentax- oder Nikon-Kitzooms erachte ich für Dein geplantes Betätigungsfeld als eher überflüssigen Schnickschnack.

diesen satz verstehe ich nicht.
was meinst du mit faltmechanismus?
Holger L Holger L Beitrag 27 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: detlef jahn (Fotograf) 21.11.18, 11:27Zum zitierten BeitragZitat: der gelbe Fisch 21.11.18, 00:56Zum zitierten BeitragDen Faltmechanismus neuester Pentax- oder Nikon-Kitzooms erachte ich für Dein geplantes Betätigungsfeld als eher überflüssigen Schnickschnack.

diesen satz verstehe ich nicht.
was meinst du mit faltmechanismus?


Es ist grade Mode, Kitobjektive so klein wie möglich zu bauen. Dafür werden sie zusammengefaltet und müssen erst ausgefahren werden, bevor sie verwendet werden können.

Bei Nikon und Pentax müssen sie manuell entriegelt und durch einen Dreh am Zoomring ausgefahren werden.
Bei den Systemkamaeras von Sony, Fuji, Olympus und Panasonic erfolgt das elektrisch.
Ob Canon den Sch*** mitmacht, weiß ich nicht.

Wie der Fisch schon sagte: Schnickschnack
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 28 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
also lieber das 18-55 (das ältere ohne faltung oder lieber das neuere 18-50 mit faltung, weil das "bessere bilder" macht oder weil es genauer/treffsicherer fokussiert?
alle anderen kriterien interessieren weniger.
und auch kunststoffbajonette sollten ein paar benutzungen aushalten - dafür wurden sie gebaut...
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 29 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eigentlich kann man beide nehmen. Das neue 18-50 fokussiert vor allem leiser (eingebauter Fokusmotor), das alte 18-55 wird über Stange vom Autofokusmotor im Kameragehäuse angetrieben.
Das ist einfache Technik, ohne jeden Motor oder Schalter, und ohne einen Verriegelunsmechanismus, den man im späteren Leben kaum einmal an Objektiven sehen wird.
Und solide verarbeitet. Wenn Dir also ein Händler zu einer ganzen Horde Pentaxen spendieren mag oder gebraucht günstig vorhält, nimm es mit.
Und Du wirst lachen, aber wenn man jungen Menschen eine DSLR vors Auge drückt kommen viele davon nicht auf die Idee, dass man zoomen kann...

;-) Michael
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 30 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: detlef jahn (Fotograf) 20.11.18, 18:45Zum zitierten Beitrag...
5x Nikon D3400 Body black
...
Summe grob 4.060 EUR
...
5x Pentax K-70 Body black
...
Summe grob 4.660 EUR
...
PRO: ... klapp-schwenk-display


Vergleiche dann doch lieber mit Nikon Bodies der 5x00 Serie A5300, A5500, A5600.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben