Kaufberatung für schul-AG

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 1 von 34
2 x bedankt
Beitrag verlinken
hallo allerseits,
ich bereite die einrichtung und betreuung einer Foto-AG an einer Schule vor.
altersklasse ab klasse 5 aufwärts.
ich hätte gern kameras mit folgendem profil:
  • aps-c
  • sucher (wenn möglich, sehr gern optisch)
  • zeit- und blendenautomatik und manuelle belichtungseinstellung
  • möglichst große blendenöffnung (lichtstark -> freistellung)
  • orientierung eher auf ww, als auf tele
  • klappdisplay (nett, aber muss nicht)
  • bildformat RAW/DNG
  • muss aktuell als neuware beim händler kaufbar sein
empfehlungen bitte mit objektiven - brennweitenbereich um ca. 15 bis 200 mm (nicht in einem objektiv...).
kein hightech-super-duper-zeugs, sondern solide sinnvolle sachen, aber bitte auch keinen billigst-unsinn.

herzlichen dank für eure hilfe.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 2 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schau Dich mal nach der Pentax K-S2 um, sie erfüllt alle Kriterien und ist bei den wenigen Händlern die sie führen preiswert zu haben.

LG Michael
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 3 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 16.11.18, 12:07Zum zitierten BeitragSchau Dich mal nach der Pentax K-S2 um, sie erfüllt alle Kriterien und ist bei den wenigen Händlern die sie führen preiswert zu haben.
LG Michael


naja, aber mit der kamera allein ist es ja nicht getan - welche objektive dazu und was kosten diese?
Neonphotn Neonphotn Beitrag 4 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
https://www.guenstiger.de/Produkt/Nikon ... m_Kit.html

LG
Neonphotn Neonphotn Beitrag 5 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Plus das: https://www.guenstiger.de/Katalog/Preis ... +Di+VC+USD

Die paar mm dazwischen -> vor- oder zurücklaufen ;-)

LG
Neonphotn Neonphotn Beitrag 6 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
https://www.dxomark.com/cameras/brand-n ... pe=rankDxo

Im Vergleich, zu dem Preis, liegt sie weit oben!

LG
Nic W Nic W Beitrag 7 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Du bist hier vermutlich im falschen Forum, da du den optischen Sucher bevorzugst.
Der ist nur mit Klappspiegel verfügbar.
Hier jedoch geht es um moderne kameras ohne Klapperspiegel ;-).

Aus Preis/Leistungssicht und bezüglich der Verfügbarkeit von Festbrennweiten würde ich für Deinen Einsatzzweck MFT Favorisieren. Crop 2x - Die Brennweiten-Klassiker sind also 15(17)mm 25mm und 45(42.5)mm. Selbst diese sind in großer Auswahl verfügbar.

preiswerte MFT Kameras mit Eyeviewfinder + IBIS:

Panasonic Lumix GX 80 (Kit 500€)
https://www.amazon.de/Panasonic-DMC-GX8 ... words=gx80

Olympus OM-D E-M10II (Kit 450€)
https://www.amazon.de/Olympus-Systemkam ... words=em10

vom AF ist die Olympus der Panasonic überlegen - bezüglich Filmen dürfte die Pana enen tick vorne liegen.

preiwerte Festbrennweiten:

25mm (entspricht 50) Panasonic 25 1.7 (180€)
https://www.amazon.de/Panasonic-Festbre ... sonic+25mm

45mm (entspricht 90mm Portrait) Olympus 45mm 1.8 (270€)
https://www.amazon.de/Olympus-M-Zuiko-D ... s+45mm+1.8

weitwinkel ist preiswert entweder als mf oder als Standardzoom 12-50 für 200€ greifbar
https://www.amazon.de/Olympus-M-Zuiko-D ... A390204011

ansonsten werden für weitwinkel ab 300€ fällig
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 8 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
film(en) spielt keine rolle hierbei.
den sensor wollte ich eigentlich wegen der freistellung und der lowlight-bildqualität mindestens bei aps-c haben...

hm...

ansonsten klingt das schon nicht uninteressant.
vorteile bei gewicht, größe, preis...
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 9 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: detlef jahn (Fotograf) 16.11.18, 12:11Zum zitierten Beitragmit der kamera allein ist es ja nicht getan - welche objektive dazu und was kosten diese?Also, so wirklich ist die K-S2 nicht mehr im Pentax-Programm, weswegen sie nur wenige Händler führen.
https://www.ac-foto.com/onlineshop/v3/? ... n=34&sub=3
Dort steht sie ganz unten in der Liste, für 450€ mit Standardzoom und mit zusätzlichem Tele immer noch unter 600€.
Und all das ist "weather resistant".
Und mal Deine Liste Punkt für Punkt abgearbeitet:
1. logisch
2. Ja, otisch, 100%-Pentaprismensucher, in etwa auf dem Niveau einer Nikon D500
3. Ja, mit getrennten Einstellrädern für Zeit und Blende, also wiederum durchaus Profiniveau
4. Ist natürlich eine Frage der Objektive, ein DA 50/1,8 kostet neu unter 150€. Sehr empfehlenswert ist auch das DA 35/2,4 für ebenfalls unter 150€. Bildstabilisiert über IBIS.
6. Beim WW bist Du allerdings auf Sigma oder Tamron festgelegt, wenn es preiswert bleiben soll.
7. die K-S2 war die erste Pentax mit Schwenkdisplay
8. Seit über einem Jahrzehnt "kann" jede Pentax DNG
9. wie gesagt, nur wenige Pentax-Händler bieten sie an.
Für etwa 200€ mehr gibt es die neuere (und bessere) K-70, bei der dann auch jeder Pentax-Händler mitspielen kann.

Grundsätzlich sind beide Kameras gute Lerngeräte mit guter Erreichbarkeit vieler nützlicher Funktionen, und nirgendwo sonst gibt es für so kleines Geld einen wirklich brauchbaren manuellen Modus und einen vernünftigen optischen Sucher.
Über den sich in der Tat auch lichtstärkste Objektive manuell fokussieren lassen.

Damit gehe ich mal zu "weichen" Faktoren.
Mit einer Pentax entziehst Du Dich der Debatte Canon vs. Nikon (oder doch etwa Sony?), sondern hättest einfach "Kameras zum Lernen".
Eine interessante Option bietet die Tatsache, dass das K-Bajonett einer Pentax seit 1975 existiert und lange Zeit einen hohen Marktanteil hatte. Es gibt immens viele und teils sehr interessante Altobjektive, und über einen simplen Adapterring stünde auch die Welt des M42-Schraubgewindes zur Verfügung.(Auflagemass passt). Und wer weiss, was Schülerinnen und Schüler so über die Jahre da antragen.

Ein weiterer gar nicht so weicher Faktor besteht in der Tatsache, dass Pentax seit fast zehn Jahren ununterbrochen das Konzept kleines Gehäuse wetterfest mit 100%-Pentaprismensucher und zwei Einstellrädern durchzieht, Und das seit über einem halben Jahrzehnt auch bei günstigen Einsteigermodellen. Es ist dieses Rezept, über das sich Pentax-DSLRs verkaufen. Dazu kommt, dass sich grundlegende Bedienfunktionen auch über die Jahre hinweg immer noch an denselben Stellen befinden. Und dies wird auch so bleiben, weil wir User es so wollen, die K-70 ist eine Kamera nach diesem Rezept, und K-70ff. werden Kameras nach diesem Rezept bleiben. Prinzipiell kannst Du bei Pentax als Lehrender kameraseitig mit einem Modellmix arbeiten.
Stichwort "Modellmix":
Wenn Du ein paar Pentax 50-200er einsparst wäre eine Extravaganz wie das 10-17er Fisheye drin. Und Fisheye macht Laune, und Laune macht immer wieder Bilder, auf die Leute abfahren.
Und Du wirst auch wissen, dass ein Kitzoom ein Kitzoom und weniger ein gutes Reportageobjektiv ist, und das Vorhandensein eines Sigma 17-50/2,8 wünschenswert ist. Und Jemand Anderen könntest Du mit der Kombi 35/2,4 und 50/1,8 ins Gefecht schicken,
Ich denke ja schon, dass eine Kamera auch ausserhalb von Fotokursen bewegt werden will. Ein kleines Bonbon für solche Fälle wäre ein kleines Zubehörteil namens O-GPS1, Irgendjemand möchte bestimmt mal Sterne fotografieren.

Am Ende noch etwas "Weiches" namens Tradition. Die vor etwa 40 Jahren erschienene Pentax K-1000 hiess über Jahre auch "die Studentenkamera". die MX und LX fanden sich häufig im wissenschaftlichen Einsatz.

;-) Michael
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 10 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hatte ich schon mal erwähnt, dass ich den gelben fisch schon sehr lange mag und schätze?
hier ist es wieder angebracht.
wenn doch nur mehr teilnehmer hier diese entspanntheit hätten...
vielen dank.
ich werde deine überlegungen in meine überlegungen einbeziehen und etwas "gehen" lassen.
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 11 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich möchte mich dieser Meinung anschließen. Hab eben ausführlich gelesen was er schrieb und auch Links im Netz zu dieser Kamera gesucht und gelesen.
Die Empfehlung wäre für mich in diesem Anwendungsfall auch eine Überlegung wert.
Das einzige was dem widersprechen könnte, wäre, daß die Schüler aus der Foto AG irgendwann einwenden könnten: "... das ist ja eine eher seltene Kamera - keine Nikon, Canon oder Sony, welche dieser oder jener im Bekanntenkreis bereits hat... .

Gruß, Klaus
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 12 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
kann aber auch gerade gut sein, um im bekanntenkreis die dortige markenverbohrtheit aufzubrechen: guck mal, wie toll pentax kann...!
;-)
detlef jahn (Fotograf) detlef jahn (Fotograf) Beitrag 13 von 34
1 x bedankt
Beitrag verlinken
hat die K-S2 eine abblendtaste und/oder kann ich die abblendfunktion auf die funktionstaste legen?
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 14 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Abblenden geht entweder, wenn man den Hauptschalter aufs Iris-Symbol bewegt oder durch Druck auf die grüne Taste (bei alten Objektiven (ohne A-Position am Blendenring) im Modus M nach Aktivierung des Menüpunktes "Blendenring:Verwendung zulässig".
Dabei erfolgt in Fall B eine Belichtungsmessung bei Arbeitsblende.
Zitat: detlef jahn (Fotograf) 16.11.18, 20:17Zum zitierten Beitragkann ich die abblendfunktion auf die funktionstaste legen?Auch dies ist bei der K-S2 möglich.
Alternativ kannst Du neben der ursächlichen Dateiformatumschaltung aber auch einen Schnellzugang zu Belichtungsreihen oder aber einen Zugriff auf einzelne AF-Messfelder einrichten, Beides ginge aber auch auf anderen Wegen zügig.

Eine Pentax-Eigenheit ist der Belichtungsmodus TAv, der anderswo "M mit ISO-Automatik" entspricht, die Möglichkeit, unter M die ISO-Automatik zuzuschalten hat Pentax aber auch seit einigen Jahren.
roro ro roro ro Beitrag 15 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Als Kamera-Alternative für Lehrzwecke zum Pentax-Vorschlag fielen mir spontan die Fuji Retro Kameras und speziell das neue Einsteigermodell XT-100 ein. Dieses übersichtliche Modell sollte sich als Schulkamera sehr gut machen:
https://www.digitalkamera.de/Testberich ... 10999.aspx

Im Doppelkit mit zwei Objektiven auch preislich noch nicht unattraktiv. Der eigentliche Haken liegt im Preis für ein lichtstarkes Objektiv zur Motiv-Freistellung. Dann scheint mir Michaels Vorschlag dann schon der passendere zu sein. Speziell das Angebot mit zwei Kit-Objektiven plus 1.8/50 aus seinem Preis-Link würde ich in's Auge fassen.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben