Welches Objektiv im Dschungel

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
SteveHH1965 SteveHH1965   Beitrag 1 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin Leute

im April geht es auf eine Cruise auf den Amazonas. Jetzt bin ich etwas überfragt was sich an Objektiven lohnt.
Es wird Ausfahrten mit Zodiaks geben und auch mal einen Marsch durch den Wald.

Gedacht hatte ich zunächst an mein Canon 100-400 auf der 5D MK III. Jedoch bin ich total unschlüssig ob ich damit nicht auf Spatzen mit Kanonen schiesse und dieses lange Zoom gar nicht benötige.

Dann habe ich noch das 28-300 von Canon, welches ich in der Antarktis dabei hatte und
auch in Südafrika.

Bei den Pinguinen wa es genau richtig, bei den Löwen hätte ich mir manchmal das 100-400 gewünscht.
Zusatzproblem ist das ich auf einem Inlandflug nur 8 kg Handgepäck mitnehmen darf.

Wenn wir doch mal in Dörfer sind wollte ich das 24-105 mitnehmen.

Ich hatte auch schon dran gedacht als zweite Kamera noch meine Sony A7 III mit dem 24-105 mitzunehmen.
Quasi am Holster damit alle brennweiten abgedeckt sind. Aber langsam deke ich ich mache mich irre

Habt Ihr noch hier Tips für mich.

Danke Stephan
Mittelosteuropa-Entdecker Mittelosteuropa-Entdecker Beitrag 2 von 7
2 x bedankt
Beitrag verlinken
https://www.fotocommunity.de/forum/reis ... s---435078

Freundliche Grüße
pzinken pzinken Beitrag 3 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: SteveHH1965 25.01.20, 10:00Zum zitierten Beitrag...Aber langsam deke ich ich mache mich irre
...

Jo, den Eindruck hab ich auch ;-)
Mittelosteuropa-Entdecker Mittelosteuropa-Entdecker Beitrag 4 von 7
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Wozu sollen Deine Bilder verwendet werden?

1. Willst Du einen wegweisenden Bildband veröffentlichen?
Dann stornier die Pauschalreise. Organisiere Dir was ausführlicheres allein.
2. Brauchst Du sie für eine wissenschaftliche Arbeit über Biotope?
Dann vergiss das Makro für Bromelienblüten und Kaimangebisse nicht.
3. Bekommen sie "nur" Dein Freundeskreis und die FC zu sehen?
Erkunde die Gegend mit Deiner Seele. Der Fotoapparat ist eine Ergänzung.
along the road along the road Beitrag 5 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Mittelosteuropa-Entdecker 26.01.20, 00:11Zum zitierten Beitraghttps://www.fotocommunity.de/forum/reis ... s---435078
Man darf hier ruhig mehrmals fragen! Denn Dschungel ist nicht gleich Dschungel!

Am Amazonas braucht man oben in Peru 135mm, unten in Brasilien 400mm, am Kongo 300mm, und am Sambesi geht auch mal 85mm, aber nicht auf Sulawesi und Kalimantan, da muss es wiederum mindestens 105mm sein.

(Im Urban Jungle von Shibuya oder Shanghai jedoch besser 28mm bis 35mm.)
pzinken pzinken Beitrag 6 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dschungel ist nicht gleich Dschungel? Verdammt, wieso sagt einem das vorher niemand. Jetzt habe ich jahrelang alles falsch gemacht -.-
TammoM TammoM   Beitrag 7 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich kenne das 28-300 nicht.
Ich habe das 100-400 II und das hat eine sehr geringe Nahgrenze.
In den Junglen wo ich bislang war hab ich selten zu Weitwinkel gegriffen.
Meist brauchte ich Makro und ab und zu evtl Tele... das deckt (meiner Meinung nach) das 100-400 recht gut ab.
Man könnte sich noch eine echte Makrolinse überlegen - aber wenn du eh schon an die Gepäck-Obergrenze stößt ist das schwierig.
aber such doch einfach mal in der Community nach "Amazonas" und schau dir dort die Bilder an.
Bei den meisten steht dabei (oder man kann zumindest grob erahnen) mit welcher Brennweite das gemacht wurde. Entscheide dann für dich welche Art Bilder du gerne machen möchtest und pack die entsprechende(n) Brennweite(n) ein. Und manchmal hilft auch eine "Fehlentscheidung" mal ganz neue Ansätze zu finden.
Und in Kombination mit dem 24-105 ist das 100-400 doch eine gute Wahl, denke ich.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben