Flug-Handgepäck-Kontrolle: spiegellos extra?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Heinz-Josef Lüther Heinz-Josef Lüther   Beitrag 1 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gerade kam ich von einer Reise wieder zurück.

Auf dem Flughafen von Lanzarote passierte etwas, was ich etwas merkwürdig finde.
Meine Ausrüstung war eine EOS 6D MkII mit EF-Wechselobjektiven in einem Rücksack.
Ferner eine EOS R mit einem angesetztem und einem weiteren RF-Objektiv in einer kleinen Begleittasche.
Während der Rucksack mit der DSLR-Ausrüstung wie früher die Gepäck-Kontrolle in einem Durchgang ohne Beanstandung passierte, packte man die EOS R und die RF-Objektive aus der Begleittasche aus in einen Kasten für eine erneute Durchleuchtung.

Wie kann das sein?
Sind spiegellose Kameras undurchlässiger bzw. schwieriger zu kontrollieren?
Beim Laptop war ich das ja schon gewohnt, aber bei Kameras ist mir das neu.
Heinz-Josef Lüther Heinz-Josef Lüther   Beitrag 2 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es ist mir noch folgendes eingefallen:
- Die WLAN-Funktion war in Bereitschaft (ohne das gerade eine Verbindung aktiv war), die habe ich erst im Flugzeug ausgeschaltet.
- In der kleinen Tasche war noch ein Handy in Betrieb, das wurde jedoch nicht ausgepackt, also nicht gesondert durchleuchtet.
- Bluetooth der Kamera war auch aktiv.

Kann es daran liegen?
pzinken pzinken Beitrag 3 von 3
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wäre wahrscheinlich sinnvoll gewesen, diese Frage dem Sicherheitspersonal vor Ort zu stellen.
Ich wundere mich über gar nichts mehr, in Frankfurt muss man mitlerweile oft alles was mit Elektronik zu tun hat, sprich jedes Kabel, auspacken. In anderen Ländern hatte ich schon konfiszierte Feuerzeuge und Nagelscheren, wenn's hilft...
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben