Darwin, Tipps für einen 2-tägigen Besuch

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Werner Buhk Werner Buhk   Beitrag 1 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich werde im nächsten Frühjahr für 2 Tage in Darwin / Australien sein.
Wenn sich jemand von euch dort auskennt, würde ich mich über "you must have seen that" Tipps freuen.

Vielen Dank im Voraus

Werner
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 2 von 5
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war da noch nicht, aber ich kenne einen Engländer, der dort Familienangehörigen besuchte (die Briten haben dort wohl eine Militärbasis), und mir erzählte, dass es extrem feucht und heiß war, und eben weil es tropisches Klima hat, schon mehrfach durch Wirbelstürme fast vollkommen zerstört wurde.

Also geradezu karibisch geht es klimatisch dort zu, aber anders als in der Karibik, wo man viel Architektur aus der Kolonialzeit findet, ist Darwin architektonisch wohl nicht allzu interessant.

Da es nicht weit von den asiatischen Inselstaaten ist, gibt es dort offenbar eine bunte Mischung aus Malaysiern, Indonesiern, Papuas, Chinesen, Weißen mit englischen Background, sowie australischen Ureinwohnern. Fotografisch stände für mich deshalb Street Photography auf der Agenda, und weil es tagsüber unter Umständen sehr unangenehm heiß und feucht ist, würde ich schwerpunktmäßig frühmorgens um acht bis neun Uhr nach Sonnenaufgang und abends um acht bis neun Uhr im Dunkeln fotografieren. Ich denke, da Darwin am Meer liegt, ist dort an der Wasserlinie abends recht viel los.

Das sind aber nur Vermutungen ... wie gesagt: ich war da noch nie.
Willy Brüchle Willy Brüchle   Beitrag 3 von 5
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war dreimal dort. Am Strand gibt es tödliche Quallen, Krokodile und ab 17 Uhr Sandflöhe. Trotzdem lohnt ein Besuch des Lee Points morgens für Naturliebhaber (Bienenfresser, Kakadus...). Der Mindil-Beach-Markt ist einen Besuch wert, aber nur Donnerstags und Sonntags geöffnet. East Point ist ein Erholungs-Park mit Grills und dem Alexander-See, auf dem Stehpaddler üben. Rund um die Cullen Bay gibt es eine Menge Restaurants in verschiedenen Preislagen. Der botanische Garten ist auch 3 Stunden wert. Bettelnde Aboriginees sind oft auf dem Rasen vor dem Parlament zu finden; sie sind 5A$ für Fotos gewohnt. Die Waterfront mit Wave Lagoon (offenes Wellenbad) und Konferenzzentrum war bei meinem letzten Besuch gerade fertig und auch einen Besuch wert. MfG, w.b.
Werner Buhk Werner Buhk   Beitrag 4 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Jürgen und Willy, vielen Dank für Eure Topps. Wir sind hauptsächlich naturmäßig unterwegens, aber Street geht immer. Noch einmal, vielen Dank. Gern mehr!
paulharris paulharris Beitrag 5 von 5
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich fand das Darwin Avitation Museum mit einer B 52 sehr interessant (auch fotografisch).

PaulHarris
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben