Am Steuer knipsen

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
AstraA AstraA Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen!

Geht es euch vielleicht auch so, dass ihr aus Erfahrung schon wisst, dass auch Mal beim Autofahren vorkommt, dass man einen Motiv sieht, der unbedingt aufgenommen werden soll, aber kein Halt möglich, keine Kamera zu Hand. Ich hatte dann angefangen nahe des Sitzes mir eine Kamera zu legen und wenn der Verkehr gerade zulässt, drücke ich eben schnell auf den Auslöser... Wie ist es mit dem Straßenverkehr geregelt wenn man dabei "erwischt" wird? Ist es strafbar oder nicht? Etwas blöde Frage vielleicht, aber sicherlich kennt sich hier einer oder der andere mit der Problematik...
AstraA AstraA Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
...hatte selbst etwas rum gestöbert und allgemeine Infos hier gefunden: https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldkatalog/ wo aber übers Fotografieren kein Pips drin steht. Ich interpretiere es als nicht shtrafbar. Wahrscheinlich wäre es sogar, wenn man Photo mit einem Handy machen würde...
Klacky Klacky   Beitrag 3 von 21
6 x bedankt
Beitrag verlinken
Als Fahrer ist mir so etwas kein einziges Bild wert.
FBothe FBothe   Beitrag 4 von 21
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: AstraA 24.06.20, 14:30Zum zitierten Beitrag...hatte selbst etwas rum gestöbert und allgemeine Infos hier gefunden: https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldkatalog/ wo aber übers Fotografieren kein Pips drin steht. Ich interpretiere es als nicht shtrafbar. Wahrscheinlich wäre es sogar, wenn man Photo mit einem Handy machen würde...

Wenn du wegen dieser Ablenkung einen Unfall baust, ist es egal, ob das verboten war oder nicht ...

Aber grundsätzlich kann ich dich verstehen. Ich habe vor vielen Jahren auch mal solchen Quatsch gemacht - und wäre fast an einem Baum gelandet. :-(
T ST T ST Beitrag 5 von 21
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Lass den Unsinn. Was man spontan und schnell aus dem Auto schießt, ist eh meist nur miserable Qualität, so dass es bestenfalls Erinnerungswert für einen selbst hat. Aber wenn es so ein toller Blick ist, behälst du ihn auch so in Erinnerung.

Grüße Thomas
AstraA AstraA Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja... wenn man vom "unbedingt das Bild fangen" etwas Abstand nimmt, ist die Sicherheit natürlich das Wichtigste, gebe euch absolut Recht! Ist sicher der Gute Zeitpunkt zum umdenken.
Dieter R. auf Tour Dieter R. auf Tour Beitrag 7 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: AstraA 24.06.20, 13:58Zum zitierten BeitragHallo zusammen!

Geht es euch vielleicht auch so, dass ihr aus Erfahrung schon wisst, dass auch Mal beim Autofahren vorkommt, dass man einen Motiv sieht, der unbedingt aufgenommen werden soll, aber kein Halt möglich, keine Kamera zu Hand. Ich hatte dann angefangen nahe des Sitzes mir eine Kamera zu legen und wenn der Verkehr gerade zulässt, drücke ich eben schnell auf den Auslöser.


Ich kenne das Problem allzu gut. Mein Kumpel und ich machen öfters mal reine Autofototouren. Aber auch, wenn bei der Autofahrt das Ziel das Ziel bleibt, erliegen wir oft der Versuchung, schon unterwegs dahin schöne Aussichten zu fotografieren.

Gut, auf der Autobahn gibt es keine Chance, als das Motiv gnadenlos an sich vorbeiziehen zu lassen, aber auf allen anderen Straßen suchen wir IMMER nach der nächsten Haltemöglichkeit oder fahren notfalls auch mal ganz nach rechts, wenn Platz genug da ist, um fast von der Straße runter zu sein, und machen Warnblinklicht an. Wir nehmen dann aber auch sehr oft in Kauf, einen halben km zurück zu unserem Motiv zurückrennen zu müssen. Aber das sind oft die wirklich ausgefallenen Aufnahmen auf der Urlaubstour, wie sie kein Reiseführer oder keine Ansichtskarte zeigt.

Beim Fahren aus dem Auto heraus kann ich mir das allenfalls nur mit Hilfe des Beifahrers vorstellen, aber qualitativ dürften diese Schnappschüsse keinen allzu großen Wert haben, weil zu viel Asphalt und Leitplanken mit aufs Bild kommen. Auf Mallorca sehe ich aber öfters, wie Beifahrer aus dem geöffnetem Schiebedach abdrücken. Das müßte eigentlich gehen und in Ordnung sein.
AstraA AstraA Beitrag 8 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dieter Ruhe 06.07.20, 00:28Zum zitierten BeitragZitat: AstraA 24.06.20, 13:58Zum zitierten BeitragHallo zusammen!

Geht es euch vielleicht auch so, dass ihr aus Erfahrung schon wisst, dass auch Mal beim Autofahren vorkommt, dass man einen Motiv sieht, der unbedingt aufgenommen werden soll, aber kein Halt möglich, keine Kamera zu Hand. Ich hatte dann angefangen nahe des Sitzes mir eine Kamera zu legen und wenn der Verkehr gerade zulässt, drücke ich eben schnell auf den Auslöser.


Ich kenne das Problem allzu gut. Mein Kumpel und ich machen öfters mal reine Autofototouren. Aber auch, wenn bei der Autofahrt das Ziel das Ziel bleibt, erliegen wir oft der Versuchung, schon unterwegs dahin schöne Aussichten zu fotografieren.

Gut, auf der Autobahn gibt es keine Chance, als das Motiv gnadenlos an sich vorbeiziehen zu lassen, aber auf allen anderen Straßen suchen wir IMMER nach der nächsten Haltemöglichkeit oder fahren notfalls auch mal ganz nach rechts, wenn Platz genug da ist, um fast von der Straße runter zu sein, und machen Warnblinklicht an. Wir nehmen dann aber auch sehr oft in Kauf, einen halben km zurück zu unserem Motiv zurückrennen zu müssen. Aber das sind oft die wirklich ausgefallenen Aufnahmen auf der Urlaubstour, wie sie kein Reiseführer oder keine Ansichtskarte zeigt.

Beim Fahren aus dem Auto heraus kann ich mir das allenfalls nur mit Hilfe des Beifahrers vorstellen, aber qualitativ dürften diese Schnappschüsse keinen allzu großen Wert haben, weil zu viel Asphalt und Leitplanken mit aufs Bild kommen. Auf Mallorca sehe ich aber öfters, wie Beifahrer aus dem geöffnetem Schiebedach abdrücken. Das müßte eigentlich gehen und in Ordnung sein.


Liebe Dieter,

Danke dir für die schöne Mitteilung! Es ist sehr hilfreich zu erfahren, dass auch anderen ähnlich geht wie mir. Finde, dass du mit deinem Kumpel einen guten Weg findest, an eure Bilder zu kommen! Da muss die Leidenschaft nicht daran leiden und man macht alles korrekt was das Straßenverkehr betrifft. Wenn ich in der Beifahrer Rolle bin, mache ich ähnliche Erfahrungen. Rhein Technisch kommt man selten zu einem Qualitativ hochwertigem Bild aber die Erinnerung bleibt...
MTV MTV Beitrag 9 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht, was passieren kann:

Ich war gegen Abend auf der Landstraße unterwegs, links von mir der Sonnenuntergang. Der war so tief rot, dass ich den unbedingt festhalten wollte weil ich auch zufällig meine Kamera dabei hatte. Wollte das ganze dann "aus der Hüfte" fotografieren und schnell gucken ob ein guter Shot dabei ist.

Das Ende vom Lied: Ich hab nicht mehr auf die Geschwindigkeit geachtet und bin mit knapp 100 in der 70er Zone geblitzt worden, MIT Kamera in der Hand. Der Bußgeldbescheid kam dann natürlich promt. Erstmal 23 km/h zu schnell und dann noch vorsätzlich durch "smartphone ähnliches Gerät" (so stands wirklich da drin :D) abgelenkt gewesen: 280€, 2 Punkte und ein Monat Lappen weg. Hab dann sogar noch über https://www.sos-verkehrsrecht.de/ versucht, Einspruch einzulegen, da ich zur Seite geschaut habe und gehofft habe dadurch nicht eindeutig identifiziert werden zu können, aber Pustekuche, nix zu wollen.

Fazit: Lasst es sein oder es wird ein ziemlich teures verwackeltes Bild.. ^^
Dieter R. auf Tour Dieter R. auf Tour Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MTV 26.08.20, 12:24Zum zitierten Beitrag
Das Ende vom Lied: Ich hab nicht mehr auf die Geschwindigkeit geachtet und bin mit knapp 100 in der 70er Zone geblitzt worden, MIT Kamera in der Hand. Der Bußgeldbescheid kam dann natürlich promt. Erstmal 23 km/h zu schnell und dann noch vorsätzlich durch "smartphone ähnliches Gerät" (so stands wirklich da drin :D) abgelenkt gewesen: 280€, 2 Punkte und ein Monat Lappen weg. Hab dann sogar noch über https://www.sos-verkehrsrecht.de/ versucht, Einspruch einzulegen, da ich zur Seite geschaut habe und gehofft habe dadurch nicht eindeutig identifiziert werden zu können, aber Pustekuche, nix zu wollen.

Fazit: Lasst es sein oder es wird ein ziemlich teures verwackeltes Bild.. ^^


Hallo, erstmal glaube ich, dass der Teufel hier wirklich die 13 gewürfelt hat und Du einfach unglaublich Pech hattest. Das sollte so heftig nicht allzu häufig passieren.

Zweitens bewundere ich aber auch Deine fotografische Fingerfertigkeit, bei diesem Tempo mit Händen gleichzeitig am Steuer und Kamera noch brauchbare Bilder hinzubekommen. Die würde ich ja zu gerne mal sehen. Nicht weil ich daran Zweifel hege, sondern aus Neugier. Ich fotografiere ja gerne aus Sessellift oder Gondel heraus - und selbst dabei ist es schon schwierig, wirklich gelungene Aufnahmen hinzubekommen, weil wegen der ständigen Weiterbewegung kaum Zeit für eine vernünftige Bildgestaltung oder Schärfeeinstellung bleibt. Und diese sind ja nur mit dem Bruchteil Deiner Geschwindigkeit unterwegs.
MTV MTV Beitrag 11 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dieter Ruhe 26.08.20, 21:14Zum zitierten BeitragZweitens bewundere ich aber auch Deine fotografische Fingerfertigkeit, bei diesem Tempo mit Händen gleichzeitig am Steuer und Kamera noch brauchbare Bilder hinzubekommen.

Sie waren ja nicht brauchbar, deswegen auch "teure verkwackelte Bilder" :D Aber sind wir mal ehrlich: Ich war selbst schuld, hätte böse ins Auge gehen können. Macht man (also ich auf jeden Fall danach) einfach nicht ^^
luisa90 luisa90 Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich denke bei jeglicher Technik am Steuer verhält es sich wie beim Telefonieren. Ich muss zugeben ich hab das auch mal versucht und es lenkt schon stark ab. Man muss ja die Hand ruhig halten und in eine Richtung gucken (was nicht immer die Straße ist). Ich hatte da schon ein bisschen Schiss, dass ich einen Unfall baue.
Dietrich Kunze Dietrich Kunze   Beitrag 13 von 21
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Mal einen ketzerischen Vorschlag: rechts ran fahren, anhalten, evtl. aussteigen ...
Dieter R. auf Tour Dieter R. auf Tour Beitrag 14 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dietrich Kunze 05.09.20, 09:41Zum zitierten BeitragMal einen ketzerischen Vorschlag: rechts ran fahren, anhalten, evtl. aussteigen ...

Das ergibt sowieso die besseren Bilder, gelungene Fotos aus der Fahrt heraus sind ohnehin Glückssache. Und wenn sich mal nicht an gleicher Stelle rechts ran fahren läßt, läuft man halt auch mal einen halben Kilometer zurück. Alles schon praktiziert, jedoch nur im Urlaubs- und Ausflugsmodus. Auch wenn die Autofahrt eigentlich nur als Transfer dient, ist für meinen Freund und mich schon der Weg dahin das Ziel.
Mittelosteuropa-Entdecker Mittelosteuropa-Entdecker Beitrag 15 von 21
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Mich bringt schon das Schälen gekochter Eier auf der Autobahn ist Schleudern, und das ist noch eine simple Tätigkeit im Vergleich zu einer wirklich gelingenden Fotoaktion. Wenn hundertprozentig (!) garantiert (!) in der nächsten Minute niemand weiteres in der Nähe ist, dann kann man kurz halten. Extrem unfair wärs nämlich, bei dem (ich nenns mal) potentiellen Todesbild auch das Leben anderer zu gefährden. Ob das offiziell strafbar ist, empfinde ich als zweitrangig. Das Leben ist lebensgefährlich, ich möchte es nur für wirklich wichtige Ziele riskieren. Prinzipiell darf man an der sapientia des sogenannten homo sapiens manchmal zweifeln ...

Ich wünsche der Community einen schönen Herbst!
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben