Schwarze Blumen

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 1 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe mal eine Frage an Euch. Meine dunkelrote Amaryllis blüht gerade auf, und ich möchte sie so schön wie möglich fotografieren. Kann ich hier kein Bild zeigen? Ich wollte eigentlich ein Beispiel zeigen, welche Art von Blumenfotos ich gerne mache, nämlich mit einfarbigem Hintergrund, am liebsten schwarz oder sonstwie dunkel. Nur bei dunklen Blumen funktioniert das nicht so, es gibt ja verschiedene Blumen, die fast schwarz erscheinen. Ich habe schon viel herumexperimentiert, war aber nie zufrieden mit den Ergebnissen. Weiß? Hellgraue Mauer? Grüner Rasen? Ich habe sogar schon dunkle Blüten auf buntem Papier in verschiedenen Farben fotografiert, um herauszufinden, welche Hintergrundfarbe paßt, aber das sah auch alles nicht schön aus. Keinesfalls will ich dunkle Blüten mit einem Blitz aufhellen, das Dunkle ist ja gerade das Faszinierende an ihnen. Habt Ihr vielleicht ein paar Tips für mich oder kann man sich irgendwo gelungene derartige Fotos ansehen?
FBothe FBothe   Beitrag 2 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
In der Rubrik Natur unter Fotos findest Du weitere Rubriken mit diversen Fotos von Blumen.

Wenn du hier ein Foto direkt zeigen möchtest, musst du es vorher in dein Profil hochladen und dann hier verlinken. So zum Beispiel
Eine Rose zum Sonntag Eine Rose zum Son… FBothe 02.09.18 10
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 3 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke! Da guck ich dann gleich mal nach.
Irgendwie hochgeladen hatte ich das Foto eigentlich, hmmm...
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 4 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Fuchsie Fuchsie Pia in Schweden 25.01.20 1
EinerderFotografen EinerderFotografen Beitrag 5 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Dunkle Objekte vor schwarzem Hintergrund zu fotografieren ist manchmal etwas kniffelig, bei zu wenig Licht hebt sich das Objekt nicht vom Hintergrund ab, bei zu viel Licht wirkt es zu separiert. Anhand deines Bildes vermute ich, dass Du die Blume in den dunklen Hintergrund übergehen lassen möchtest, als Verlauf von hell zu dunkel. Mit dem integrierten Blitz sind die Möglichkeiten sehr begrenzt, das Licht kommt frontal und so verliert das Motiv in vielen Fällen an Plastizität.

Falls ein Stativ vorhanden ist, wäre Light Painting oder Light Brush eine Idee. Dabei wird mit Belichtungszeiten von mehreren Sekunden gearbeitet und das Motiv mit einer Taschenlampe beleuchtet. Die Taschenlampe bleibt hierbei nicht statisch an einem Fleck, sondern wird wie ein Pinsel über das Motiv bewegt, daher auch der Name. Durch die lange Belichtungszeit ist ein Stativ Pflicht und es sollte außer der Taschenlampe keine weitere Lichtquelle geben, also nach Möglichkeit bei Dunkelheit der in einem dunklen Raum arbeiten. Diese Technik lädt zum Experimentieren ein und kann schnell zu schönen Bildergebnissen führen, das ist jedenfalls meine Erfahrung.

Tolle Blumenbilder gibt es bei ALLWO zu sehen.

LG
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 6 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für den Tip mit der Taschenlampe, das werde ich ausprobieren, Stativ ist vorhanden.
Habe gestern erstmal schnell diese Bilder gemacht, aber richtig zufrieden bin ich damit nicht. Schwarz in schwarz kann zwar auch kunstvoll sein, wirkt aber schon sehr duster.


Amaryllis Amaryllis Pia in Schweden 26.01.20 0 Amaryllis Amaryllis Pia in Schweden 26.01.20 0


Vielleicht doch lieber ein heller Hintergrund?
Hier mal zwei Beispiele schlecht gelungener Fotos:


Cosmos atrosaguineus Cosmos atrosaguin… Pia in Schweden 26.01.20 2 Stockrose Stockrose Pia in Schweden 26.01.20 0


Die Cosmos ist zu platt, bei der Stockrose geht die weiße Mauer zu sehr ins graue für meinen Geschmack.

Ach übrigens bin ich nicht so fürs Nachbearbeiten, es geht mir darum, gleich gute Fotos zu machen.

Danke auch für den Link, wunderschöne Blumenfotos, genau solche sind das Ziel.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 7 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Für mich hat das Licht Priorität.
Allerdings bin ich kein Fotograf sondern nur Ablichter.
Bedeckter Himmel macht gutes Licht Bedeckter Himmel… effendiklaus 13.06.11 16 Irgendwelches Gartengelichter Irgendwelches Gar… effendiklaus 02.09.19 5 Zufällige Resteverwertung Zufällige Resteve… effendiklaus 04.05.12 30

Blendenvorwahl ist wohl auch eine Pflichtdisziplin.
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 8 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Pia in Schweden 26.01.20, 14:18Zum zitierten BeitragHabe gestern erstmal schnell diese Bilder gemacht, aber richtig zufrieden bin ich damit nicht. Schwarz in schwarz kann zwar auch kunstvoll sein, wirkt aber schon sehr duster.


Amaryllis Amaryllis Pia in Schweden 26.01.20 0 Amaryllis Amaryllis Pia in Schweden 26.01.20 0


Vielleicht doch lieber ein heller Hintergrund?

Ist das rot dieser Blume wirklich so dunkel?

Ich würde bei dieser "Aufgabenstellung" versuchen die Blume deutlich heller als den Hintergrund zu beleuchten und dann natürlich die Belichtung auf die hell beleuchtete Blume einzustellen. Für die Belichtungsmessung würde ich eine Graukarte mit der Kamera anmessen, bzw. einfach ein Bild mit Spotmessung auf die Karte in der selben Beleuchtung der Blume machen.

Die Fuchsie scheint schon einigermaßen gelungen?

Zitat: Pia in Schweden 26.01.20, 14:18Zum zitierten Beitrag
Hier mal zwei Beispiele schlecht gelungener Fotos:


Cosmos atrosaguineus Cosmos atrosaguin… Pia in Schweden 26.01.20 2 Stockrose Stockrose Pia in Schweden 26.01.20 0

Die Cosmos ist zu platt, bei der Stockrose geht die weiße Mauer zu sehr ins graue für meinen Geschmack.

Platt wirkt es, da Du weit weg bist und komplett rangezoomt hast. Aus kürzerer Distanz ändert sich die Perspektive zwischen den einzelnen Teilen der Blume und die Plattheit sollte weniger werden.
Die weiße Mauer ist grau, weil die Belichtung nicht stimmt. Wenn soviel "weiß" im Bild ist muss man mit der Belichtungskorrektur nach + korrigieren, da die Kamera ein 18%-Grau als Durchschnitt für den gesamten Messbereich annimmt.

Zitat: Pia in Schweden 26.01.20, 14:18Zum zitierten BeitragAch übrigens bin ich nicht so fürs Nachbearbeiten, es geht mir darum, gleich gute Fotos zu machen.

"Nachbearbeiten" ist nicht gleich "Nachbearbeiten"
Ich mache viele Einstellungen lieber im nachhinein in Ruhe, als zu versuchen vor Ort die richtigen Einstellungen für Farbe, Kontrast, Schärfe, Entrauschen, Weißabgleich auf dem kleinen Monitor der Kamera zu machen.
Da konzentriere ich mich lieber auf Situation/Motiv, Perspektive, Belichtung (das alles Bildwichtige innerhalb der Dynamik der Kamera ist).
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 9 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 26.01.20, 20:16Zum zitierten BeitragAllerdings bin ich kein Fotograf sondern nur Ablichter.

Wer ist dann Fotograf, nur die Profis?

Zitat: effendiklaus 26.01.20, 20:16Zum zitierten BeitragBlendenvorwahl ist wohl auch eine Pflichtdisziplin.

Benutze ich nie, ich stelle lieber alles manuell ein.
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 10 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 26.01.20, 23:31Zum zitierten BeitragIst das rot dieser Blume wirklich so dunkel?

Ja, die Farbe stimmt so. Normalrote Amaryllis und andere helle Blumen vor schwarzem Hintergrund sind nicht das Problem.

Zitat: Andreas Oestereich 26.01.20, 23:31Zum zitierten BeitragIch würde bei dieser "Aufgabenstellung" versuchen die Blume deutlich heller als den Hintergrund zu beleuchten und dann natürlich die Belichtung auf die hell beleuchtete Blume einzustellen. Für die Belichtungsmessung würde ich eine Graukarte mit der Kamera anmessen, bzw. einfach ein Bild mit Spotmessung auf die Karte in der selben Beleuchtung der Blume machen.

Da das Schwarzrot aber die "Pointe" ist, möchte ich die Blume nicht heller als in Wirklichkeit darstellen. Deswegen zweifle ich ja an dem schwarzen Hintergrund.

Oh Hilfe, Graukarte und Spotmessung. Das sagt mir jetzt nicht so viel, ist aber nicht so wichtig, ich mache bei sowas sowieso immer eine Serie mit verschiedenen Einstellungen und suche dann das Bild mit der besten Belichtung raus.

Zitat: Andreas Oestereich 26.01.20, 23:31Zum zitierten BeitragDie Fuchsie scheint schon einigermaßen gelungen?

Ja, mit der bin ich zufrieden, das war nur ein rausgegriffenes Beispiel. Weiße Blume vor schwarzem Hintergrund ist natürlich viel einfacher.

Zitat: Andreas Oestereich 26.01.20, 23:31Zum zitierten BeitragPlatt wirkt es, da Du weit weg bist und komplett rangezoomt hast. Aus kürzerer Distanz ändert sich die Perspektive zwischen den einzelnen Teilen der Blume und die Plattheit sollte weniger werden.
Die weiße Mauer ist grau, weil die Belichtung nicht stimmt. Wenn soviel "weiß" im Bild ist muss man mit der Belichtungskorrektur nach + korrigieren, da die Kamera ein 18%-Grau als Durchschnitt für den gesamten Messbereich annimmt.


Eigentlich mag ich den einheitlichen Hintergrund, ist sicher auch eine Geschmacksfrage, aber ich gehe immer rückwärts und zoome maximal, eben weil ich das hübsch finde, und das obwohl dann bei schlechtem Licht meine Kamera an ihre Grenzen stößt. Warum ausgerechnet dieses Bild mir nicht so gefällt, kann ich gar nicht sagen, ich dachte immer, es liegt an der Blume, nicht am Hintergrund. Aber es ist möglich, daß z.B. gelbliche unscharfe Flecken/Bereiche im Hintergrund besser gewesen wären als das platte Grün. An effendiklaus´ Beispielen sieht man aber doch, wie schön das aussehen kann, ohne platt zu wirken.

Daß die Mauer unterbelichtet ist, ist schon klar, die Frage ist halt, wie man gleichzeitig die Mauer strahlend weiß und die Blume richtig schwarz bekommt, ohne zu schummeln. Das ist das gleiche Problem wie wenn man ein weißes und ein schwarzes Huhn nebeneinander fotografiert.

Belichtungskorrektur kommt bei mir nicht vor, da ich es wie gesagt vorziehe, alles ganz manuell einzustellen.
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 11 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Pia in Schweden 27.01.20, 09:24Zum zitierten BeitragDa das Schwarzrot aber die "Pointe" ist, möchte ich die Blume nicht heller als in Wirklichkeit darstellen. Deswegen zweifle ich ja an dem schwarzen Hintergrund.Wenn die Belichtung stimmt, wird die Blume nicht heller dargestellt als sie ist, da die Belichtung stimmt.

Zitat: Pia in Schweden 27.01.20, 09:24Zum zitierten BeitragOh Hilfe, Graukarte und Spotmessung. Das sagt mir jetzt nicht so viel, ist aber nicht so wichtig, ich mache bei sowas sowieso immer eine Serie mit verschiedenen Einstellungen und suche dann das Bild mit der besten Belichtung raus. Dann wäre es hilfreich, wenn die Kamera eine automatische Belichtungsreihe machen kann.

Zitat: Pia in Schweden 27.01.20, 09:24Zum zitierten BeitragEigentlich mag ich den einheitlichen Hintergrund, ist sicher auch eine Geschmacksfrage, aber ich gehe immer rückwärts und zoome maximal, eben weil ich das hübsch finde, und das obwohl dann bei schlechtem Licht meine Kamera an ihre Grenzen stößt. Warum ausgerechnet dieses Bild mir nicht so gefällt, kann ich gar nicht sagen, ich dachte immer, es liegt an der Blume, nicht am Hintergrund. Aber es ist möglich, daß z.B. gelbliche unscharfe Flecken/Bereiche im Hintergrund besser gewesen wären als das platte Grün. Ich hatte das "platt" nur auf die Blume bezogen im Gegensatz zu plastisch. Einfarbige Hintergründe sind schon in Ordnung.

Zitat: Pia in Schweden 27.01.20, 09:24Zum zitierten BeitragDaß die Mauer unterbelichtet ist, ist schon klar, die Frage ist halt, wie man gleichzeitig die Mauer strahlend weiß und die Blume richtig schwarz bekommt, ohne zu schummeln. Das ist das gleiche Problem wie wenn man ein weißes und ein schwarzes Huhn nebeneinander fotografiert. Also wurde Dir die Blume zu hell, wenn die Wand weiß wurde? Dir ist hoffentlich klar, dass das Auge und die Kamera Helligkeit und Farben nicht unbedingt auf die gleiche weise wahrnehmen? In der Wahrnehmung macht das Gehirn auch viel (Vergleiche AWB im Kopf).
Was ist denn "Schummeln"? Vielleicht hätte man für diese Aufnahme den Kontrast in der Kamera hochstellen müssen? Wenn man denn unbedingt nur ooc (out of camera) "aktzeptiert".
Ansonsten wäre das ein Fall für nachträgliche Bearbeitung um die Helligkeit im Bild der Wahrnehmung vor Ort anzupassen.
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 12 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 27.01.20, 10:07Zum zitierten BeitragAlso wurde Dir die Blume zu hell, wenn die Wand weiß wurde?

Das ist das Risiko, denke ich. Oder um bei meinem Beispiel mit den beiden Hühnern zu bleiben: Entweder ist das weiße überbelichtet oder das schwarze unterbelichtet. Stimmt, das Auge/Gehirn kann sich darauf anders einstellen als eine Kamera. Heißt das, es ist unmöglich, solche Bilder ohne nachträgliches Bearbeiten zu machen?
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 13 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Pia in Schweden 27.01.20, 10:48Zum zitierten BeitragZitat: Andreas Oestereich 27.01.20, 10:07Zum zitierten BeitragAlso wurde Dir die Blume zu hell, wenn die Wand weiß wurde?

Das ist das Risiko, denke ich. [...]
Es las sich so, als wenn du es probiert hast und es so passiert ist.

Ich versuche erst gar nicht so etwas ooc zu schaffen. Ich achte darauf, dass es im Histogramm nicht "zu doll" anschlägt, im RAW gibt es da noch einiges an Reserven und passe dann das Histogramm an.
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 14 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 27.01.20, 10:54Zum zitierten BeitragEs las sich so, als wenn du es probiert hast und es so passiert ist.

Ist ewig her und war mit meinem vorigen Fotoapparat, gelöscht zu haben scheine ich nur eins, die meisten sind mit einem See als Hintergrund. Der Erfahrung nach ist es so, ich kann ja evt. noch nach weiteren Beispielen suchen oder einfach meine Amaryllis vor eine weiße Wand stellen und rumprobieren, das ist überhaupt eine gute Idee. Ist halt eine grundsätzliche Grübelei, die mich seit Jahren immer wieder beschäftigt.
Pia in Schweden Pia in Schweden Beitrag 15 von 34
0 x bedankt
Beitrag verlinken
So, jetzt nochmal vor einer weißen Wand:


Amaryllis Amaryllis Pia in Schweden 28.01.20 1
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben