Makrofotografie Pusteblume

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 16 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: herr.lukas.maier 14.05.19, 11:53Zum zitierten BeitragWow, die Bilder sehen wirklich toll aus. Ich denke, ich werde mich auch mal in Makrofotografie probieren.
Mach das!!!
Du lernst Dinge zu sehen, die Du bislang gar nicht bemerkt hast.
Mit Deinen vorhandenen Objektiven solltest Du bis zu 1:5 rankommen.
Reicht um neue Freunde zu gewinnen, musst sie nur wahrnehmen.
Mein neuer Buddie Mein neuer Buddie effendiklaus 25.08.13 22
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 17 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ne Pusteblume hatte ich heute auch im Visier. Aber ich wartete auf besseres Licht.
Was war? Wolken sind aufgezogen. :-(
naturfreak85 naturfreak85 Beitrag 18 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn noch ein wenig Licht durchkommt sind Wolken doch gar nicht so schlecht. Zumindest gibts dann keine harten Kontraste. Wirkt vielleicht nur farblich kühler, aber hat auch seinen Reiz....finde ich zumindest.


Kleines Wiesenvögelchen im abendlichen Restlicht Kleines Wiesenvög… naturfreak85 14.05.19 2
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 19 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Stimmt.
Bedeckter Himmel macht gutes Licht Bedeckter Himmel… effendiklaus 13.06.11 16
Nur wenn man sich ne Pusteblume mit kleinen Lichtpunkten einbildet, dann geht der Weg nicht...

Ich schau erstmal die Aufnahmesituation an.
EBV ist, bis auf kleine Korrekturen, nicht so mein Metier.

Ein Foto muss genügen.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 20 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zurück zur Pusteblume.
Das Foto, welches Hanni heute eingestellt hat, gewinnt wohl durch die Bildidee.
Pusteblumen-Schirmchen Pusteblumen-Schir… Hannelore Ehrich 19.05.19 -1
Exifs vermutlich:
40D, 100mm Makro.
Garantiert nur eine Aufnahme.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 21 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mach ein Einzelbild mit weit geschlossener Blende und einen Stack bei förderlicher Blende. Nimm nicht zu viele Fotos für den Stack, je nach Blende und Tiefenschärfe aber auch nicht zu wenige.

Nimm eine Kamera, die automatisch stacken kann bzw eine Fokus-Reihe erstellen kann. Stativ ist hilfreich. So eine Blume wackelt natürlich im Wind, auch wenn wir das danebenstehend nicht so richtig wahrnehmen.
Manche Stacksoftware kann damit in gewissem Rahmen umgehen. Ebenso kann manche Stacksoftwae damit umgehen, dass Du vielleicht grad kein Stativ benutzt hast und daher schon als Mensch etwas wackeln wirst.

Zur Automatik: Wenige Kameras berechnen bereits in der Kamera ein Stacking. Sie machen dazu eine automatische Fokus-Reihe und dann noch ein Stack, der zusätzlich als JPEG gespeichert wird. Die Einzelbilder, die Du ebenfalls speichern solltest, kannst Du ggf. noch am PC stacken.
Mehr Kamera/Objektiv-Kombis sind geeignet, um eine Fokusreihe zu erstellen. Die kann dann auch mehr Schritte erstellt werden, als mit dem automatischen Stacking. Das Stacking selbdst passiert dann aber später am PC.
Mike46 Mike46   Beitrag 22 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
ich hatte mich dieses Frühjahr auch mal an einem Pusteblumen Macro versucht, ist aus 5 Einzelbildern gestakt, allerdings ohne Stativ mit Serienbild.

Halb weg Halb weg Mike46 20.05.19 0
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 23 von 44
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Lasst doch den Schwachsinn mit sem Stacken, das funktioniert im Landschaftsbereich und in der Mikroskopie - weil bei diesen beiden Metiers die perspektivische Änderungen zwischen den Einzelaufnahmen gering sind. Sobald das Motiv in der Tiefe einen mehrere Prozent umfassenden Bereich der Brennweite ausmacht funktionieren Stacks nicht mehr vernünftig sobald es sich gegenseitig überlagernde Bereiche im Motiv gibt. Das trifft auf 99% aller Makromotive zu, daher ist das erfolgreiche Stacken praktisch nicht existent - weil physikalisch unmöglich!
Mike46 Mike46   Beitrag 24 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
wenn ich aus mehreren Bildern, die jedes in unterschiedlichen Bereichen unscharf sind, ein in den relevanten Bereichen scharfes bekomme, ist das für mich erfolgreich. Von daher kann ich da nicht zustimmen.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 25 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Mike46 21.05.19, 13:13Zum zitierten BeitragHallo,
wenn ich aus mehreren Bildern, die jedes in unterschiedlichen Bereichen unscharf sind, ein in den relevanten Bereichen scharfes bekomme, ist das für mich erfolgreich. Von daher kann ich da nicht zustimmen.


Nur wenn Bereiche von vorgelagerten Elementen verdeckt sind bekommst Du für diese weiter hinten liegenden Bereichen keine einzige Ebene in der diese scharf abgebildet werden - schlichte Physik! Und wenn Du dann nicht aufwändig diese Bereiche dazuerfindest, dann sieht das aus wie Hulle. Daher, es kann bei den allermeisten Motiven keine erfolgreiche Stacks geben, Fakt!
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 26 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: herr.lukas.maier 14.05.19, 11:53Zum zitierten BeitragWow, die Bilder sehen wirklich toll aus. Ich denke, ich werde mich auch mal in Makrofotografie probieren.

Da tauchst Du in eine neue Weltanschauung ein.
Opiumhöhle? Opiumhöhle? effendiklaus 25.05.19 8

Mein Makroobjektiv habe ich gebraucht erworben.
RS-Foto RS-Foto   Beitrag 27 von 44
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 21.06.19, 21:15Zum zitierten BeitragDa tauchst Du in eine neue Weltanschauung ein.
Hmm...
Woran machst Du das bei der punktierten Zartschrecke auf der Mohnblüte bei f11 fest ?

VG Roland
deko135809756 deko135809756 Beitrag 28 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wow, dass muss ich mal ausprobieren, welche Einstellungen hast du genutzt?
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 29 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
War f11.
Ist allerdings eine große Spielwiese.
Mit f2,8 sieht man anderes.
Minimalisiert Minimalisiert effendiklaus 20.04.12 17

So Viechzeug wird bei mir nicht planmäßig verursacht.
Erwischt Erwischt effendiklaus 19.04.12 20
FBothe FBothe   Beitrag 30 von 44
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nur mal so als mein praktischer Beitrag dazu:

Blümchenfoto 2 Blümchenfoto 2 FBothe 25.06.19 3


Zitat: K.G.Wünsch 21.05.19, 13:26Zum zitierten BeitragNur wenn Bereiche von vorgelagerten Elementen verdeckt sind bekommst Du für diese weiter hinten liegenden Bereichen keine einzige Ebene in der diese scharf abgebildet werden - schlichte Physik!

Stimmt. Da man diese Bereiche im Bild dann auch nicht sehen kann, weil von vorderen Elementen verdeckt, ist das irrelevant.

Mein Beispiel zeigt, dass es recht gut geht.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben