bezahlte hides - ist das noch naturfotografie?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Karpfen Karpfen Beitrag 46 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Silvie Manzen 12.08.19, 21:14Zum zitierten Beitrag"Da man heutzutage einfach alles so gut fälschen kann das es keiner herausfindet, ist es besser sich nur auf das Bild ohne Nachzudenken zu konzentrieren."

Ja. Ich hab zum Beispiel im Spiegel immer zu erst die Geschichten von Claas Relotius gelesen. Das waren einfach die Schönsten. Schade, dass er dort nicht mehr schreibt. Allerdings können es manche Kollegen von ihm fast genauso gut, das tröstet.


Meine Meinung!
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 47 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: RS-Foto 12.08.19, 20:21Zum zitierten BeitragEin gutes Foto aufgenommen im bezahlten Hide, bleibt ein gutes Foto !

das hat ja auch keiner bestritten. nur werden sie leider auf dem altar der beliebigkeit geopfert und dann zu grabe getragen, weil es dort selbst einem untalentierten knipser ohne jedwede artenkenntnis ermöglicht wird, klasse bilder zu machen. sie unterscheiden sich dann nicht mehr von einem meister seines fachs. und schlimmstenfalls räumt der dann die preise ab, weil er gut vernetzt ist, beziehungen hat oder vllt sogar die jury unter druck setzen kann.

Zitat: RS-Foto 12.08.19, 20:21Zum zitierten BeitragNur sollte das ehrlich genannt werden und vielleicht nicht als Wildlife bezeichnet werden.

das wäre wohl ein frommer wunsch, aber doch zu viel verlangt. und: wie willst du das durchsetzen? die politik interessiert sich für solch gesellschaftliche randthemen nicht. die haben genug mit sich zu tun. bleiben nur die juroren, welche sich auf einen verbindlichen mindeststandard einigen müssen. schon das wird schwer genug und ich sehe nicht, dass es soweit kommt. selbst solch schwergewichte, wie ein fritz pölking konnte seine guten vorschläge nicht durchsetzen. dabei gibt es genug anlass, sich mal an einen tisch zu setzen. denn schließlich ist der NG bei seiner preisvergabe schon ein paar mal richtig auf die nase gefallen, sprich betrügern auf den leim gegangen. ich sage nur: ein toter eisvogel an einer angelschnur pendelnd, der in schwalbenmanier insekten von der wasseroberfläche fischt. dann die sache mit dem angeblich iberischen wolf oder dem ausgestopften ameisenbären. alle fälle sind hinterher aufgeflogen. tja, im leben passieren die dinge immer auf zweierlei weise: einmal als tragödie und einmal als farce. und hier haben wir beides in einem. klasse!

Zitat: N. Nescio 12.08.19, 21:11Zum zitierten Beitragich habe de n eindruck daß bilder von ehrlich bezahlten hides ehrliche bilder sind. sie sin dnoch ehrlicher, wenn zusätzlich zum bezahlhide noch ein ehrlich bezahlter bezahlguide dazukommt und dann noch ein ehrlich bezahlter photoshopakrobat.

ich komm mir ohnehin jämmerlich ehrlich vor, weil ich bloss aus dem autofenster und so. mein ehrlich bezahltes eigenes autofenster.
dafür sind die bilder aber erkämpft und das Erlebnis merk ich mir. dass andere immer tollere bilder machen als ich, ist wurscht, weil die echten sind nur von mir.
lg Gusti :-)


danke für deinen ironischen beitrag.
Karpfen Karpfen Beitrag 48 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei den N-Fotografen scheint es so zu sein wie im Bergsport.
Natürlich ist Reinhold Messner sauer wenn er sieht was am Mount Everest passiert.
Er hoch ohne Sauerstoff-Flasche und Hilfsmittel.
Jetzt macht dort " jeder Blödi" hoch. Mit Hilfs mittel.
Das entwertet seiner M. nach die eigene Leistung.

Aber,
beim Foto ist es doch anders.
Ein gutes Foto bleibt. Egal wie, wo es aufgenommen wurde. Zoo oder Wildnis.

Etwas anders ist es, wenn die Aufgabe lautet, Löwen in freier Wildnis.
Und Karpfen bringt den schönen Mähnenlöwen aus dem Leipziger Zooo als Beitrag.

Wäre schon Betrug.
Der Karpfen würde sich aber zu soo einer Sauerei nie hergeben.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 49 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was ist, wenn das hide gratis ist, also so eine öffentlich aufgestellte Hütte oder Plattform?
Und was ist, wenn sich einer einfach an der richtigen Stelle ein tarnzelt aufbaut und mit dem einfachen 200mm kB dann die Preise abräumt? Noch schlimmer ist, dass die meisten bloß ein 150-600er, billig, an ihre kB Canon arretieren und meinen, die Bilder seien was wert...
Tarnzelt find ich Mau, denn da brauchst bloss warten, bis das Licht passt und dann die Amsel knipsen.
Ich Robbe mit dem Auto bis auf 200m zum Motiv, das vielleicht noch nicht weitergeflogen ist.
:-)
Tja, Wettbewerbe find ich genauso Mau wie das Voten. Da gewinnt man nur, wenn man das gewinnen kann, inclusive hochglanzpoliertes und per Stempel freigestelltes biologiebuchfoto ... :-)
Also, ich musste mir grad den Nachmittag vom Büro freinehmen und hab mich 5 Stunden lang wildlifemässig angestrengt ... die jagdstrecke ist mager ... ein Perlhuhn, ein paar Fasane, die Hasen und 10 Rehe hab ich ungeknipst weiterziehen lassen, 1grauammer und zwei goldamnern und ein paar rohrweihenflüge und ein paar würger im sitzen ... zwei Schwalbenflüge ... klar, Autofokus aus dem autofenster und ich hab mich so angestrengt ...
Also ich genieße das ... weite Ebene mit Büschen, feines Licht und niemand sonst außer ein paar Viecher ...
Lg gusti
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 50 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ha, wie ist’s bei Wildpark?
Oder bei Hotspots, wo es ein Wunder ist, wenn nichts vorbeikriecht?

Also Schlange in der Wüste kann jeder, der hinfliegt - aber Eisbär in der Wüste? Das wär ein gewinnerfoto mit 600mm kB.
Ja, hab ja jüngst einem wildlifefotografen - ein Könner - auf Facebook entlockt, dass die fast ausgerottete Orchidee, deren Raubbau er bejammert, er zwar ganz toll abfotografierte, allerdings der prächtige lila feuerfalter auf der nicht zufällig im schönen Licht und optimal platziert drauf ist ... der war auf seinem Finger von wo anders hergetragen worden - ich nehme an, ohne eisspray (wär ja mühsam, die tollen Tropfen wegretuschieren zu müssen) ...ein paar Meter weit kann der das so ... hoffe, er hat sich weder angekackt dabei, nich den Flügel verletzt. Sicher ein ehrliches Wildlife Foto ...
so sind sie, die stolzen wildlifekonkurrebzkämpfer ... und dann fliegen sie nach Katherine wegen Pelikan, nach po wegen Flamingo, nach Finnland wegen Wolf, Bär und Auerhahn und den Eisbären von Spitzbergen muss man auch haben ...

Glanz der Eitelkeiten und das nennt sich Naturfreund.
Lg gusti
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 51 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ähnlich, das mangalitzaschwein, bis vor kurzem der Kollege des Perlhuhns, tut mir leid. Aber sein Speck schmeckte vorhin am Bauernhof prächtig. Kein Vergleich zum chlorhuhn oder so.
Lg gusti
Heribert Welschenbach Heribert Welschenbach   Beitrag 52 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei der ganzen Disskusion kommt mir eine Frage in den Sinn. Was ist denn mit
den Afrika reisenden. Da gibt es ja einige hier. Wenn die nun einen Gamedrive machen,
ist das dann Wildlife? Oder muss man sich, um den Anprüchen zu genügen, der
Gefahr des gefressen werdens aussetzen?
Karpfen Karpfen Beitrag 53 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Heribert Welschenbach 14.08.19, 16:27Zum zitierten BeitragBei der ganzen Disskusion kommt mir eine Frage in den Sinn. Was ist denn mit
den Afrika reisenden. Da gibt es ja einige hier. Wenn die nun einen Gamedrive machen,
ist das dann Wildlife? Oder muss man sich, um den Anprüchen zu genügen, der
Gefahr des gefressen werdens aussetzen?


Auf alle Fälle.
Sonst biste kein N-Knipser!
Silvie Manzen Silvie Manzen Beitrag 54 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Heribert Welschenbach 14.08.19, 16:27Zum zitierten BeitragOder muss man sich, um den Anprüchen zu genügen, der
Gefahr des gefressen werdens aussetzen?


Womöglich. Gute Löwenfotos werden jedenfalls mit dem Weitwinkel gemacht.
https://davidyarrow.photography/collections/lion-king/
Heribert Welschenbach Heribert Welschenbach   Beitrag 55 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Silvie Manzen 14.08.19, 18:17Zum zitierten BeitragWomöglich. Gute Löwenfotos werden jedenfalls mit dem Weitwinkel gemacht.
https://davidyarrow.photography/collections/lion-king/


Da steht das dieser Frame von owner gelöscht wurde. Immerhin noch von ihm selber,
wie es aussieht.
Ein Weitwickelfoto von einem Löwen ist auch schon so manchem Zoowärter zum Verhängniss geworden.
Vielleicht brauchen wir die Sektion Safari-Fotographie um den Ansprüchen gerecht zu werden.
Silvie Manzen Silvie Manzen Beitrag 56 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Heribert Welschenbach 14.08.19, 18:23Zum zitierten BeitragDa steht das dieser Frame von owner gelöscht wurde. Immerhin noch von ihm selber,
wie es aussieht.


Schade. Mit der Google-Bildsuche kommt man noch drauf.
Heribert Welschenbach Heribert Welschenbach   Beitrag 57 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Silvie Manzen 14.08.19, 18:51Zum zitierten BeitragZitat: Heribert Welschenbach 14.08.19, 18:23Zum zitierten BeitragDa steht das dieser Frame von owner gelöscht wurde. Immerhin noch von ihm selber,
wie es aussieht.


Schade. Mit der Google-Bildsuche kommt man noch drauf.


Hab es jetzt auch geschafft. Sind erstklassige Bilder, aber er benutzt Remote Kameras und hat das eine oder andere Stück zumindest zeitweise nicht unter Kontrolle gehabt.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 58 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie hält man eigentlich Goldschnittig mit einer wildkamera oder autofangschsltungskamera uf das Motiv?
Man könnte erklären, dass das, was der Betrachter als Motiv wahrnimmt, nur zufälliges beiwerk sei, das eigentliche Motiv sei der Unschärfe goldschnittige Grashalm. Und plötzlich wird damit aus dem vogibild ein kynstlerisch extravagantes, hoch beklatschtes Goldschnittgestryppbild mit genial-unscharfer diagonalgrashalmanordnung gemäss atgetabwandlung.
Lg gusti
Heribert Welschenbach Heribert Welschenbach   Beitrag 59 von 102
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 15.08.19, 13:25Zum zitierten BeitragWie hält man eigentlich Goldschnittig mit einer wildkamera oder autofangschsltungskamera uf das Motiv?
Man könnte erklären, dass das, was der Betrachter als Motiv wahrnimmt, nur zufälliges beiwerk sei, das eigentliche Motiv sei der Unschärfe goldschnittige Grashalm.
Lg gusti

Das ist ein sehr guter Ansatz. Muss ich mir unbedingt merken, vielleicht klappt es ja dann besser.
RS-Foto RS-Foto   Beitrag 60 von 102
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Betrifft: Beitag 48 - 59

Leider versanden solche Threats in der FC immer wieder auf diese Art.
Nichts substanzielles, keine ersthafte Meinung und ironischer Klamauk.
VG Roland
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben