Wer kennt das Nokia 6?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 1 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie fotografiert es sich damit? Administrativ geändert am 11.12.17, 10:51.
KlausT. KlausT. Beitrag 2 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mein Sohn hatte mal eins. Konnte es aber leider nicht ausprobieren.
Aber meine Frau hat das Nexus 5X, müsste von der Kamera vergleichbar mit dem 6er sein. Dort bin ich jedenfalls immer erstaunt, dass die meinem eiPhone 6S eigentlich in nichts nachsteht.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 3 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin auch ein Depp!

Ich meinte das Nokia 6.

Gern auch Meinungen zum Nokia 5 und 8 bezüglich der Kamera.
FOTOminimal FOTOminimal   Beitrag 4 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn du ein Smartphone mit purem Android suchst kann ich dir sehr die Motorola (Levono) G Reihe empfehlen.
LG
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 5 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Sowas muss man sich nicht antun. Erst recht nicht wenn ein Schwerpunkt beim Fotografieren liegt.
Insgesamt unterer Durchschnitt bei den Smartphones um 200€. Einzig positiv ist nur das schicke Gehäuse.
Wenn man wirklich mit dem Smartphone fotografieren möchte, kommt man um die Flaggschiffe von Apple, Huawei, Google, Samsung nicht drumrum. Der Kamerasensor und native Software welche die Kamera dann auch ausreizt sind Kostenfaktoren.

Hier ein Überblick zum Nokia 6

https://www.techstage.de/test/Nokia-6-i ... 03447.html

Zitat:

Nokia 6: Kamera

Bei der Konzeption des Nokia 6 haben die Macher erst einmal zum Rotstift gegriffen. Am deutlichsten kam dieser bei der Kamera zum Einsatz. Die auf der Rückseite platzierte Kamera macht Aufnahmen in 16 Megapixeln. Die Qualität gleicht eher einer Wegwerfkamera, die man für 10 Euro an der Tankstelle bekommt. Die Aufnahmen sind grundsätzlich zu dunkel. Wegen der kleinen Einzelpixel mit einer Kantenlänge von 1 Mikrometer können sie auch nicht besonders hell sein und feine Strukturen einfangen. Hinzu kommt das nachträgliche Schärfen der Software; das ist zu viel des Guten. Angesichtes des Preises von 229 Euro darf man zwar nicht viel erwarten, doch ... Hmm.
FOTOminimal FOTOminimal   Beitrag 6 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ChristianD74
es muss nicht immer teuer sein!
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
LG
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 7 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FOTOminimal 19.12.17, 22:09Zum zitierten Beitrag@ChristianD74
es muss nicht immer teuer sein!
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
LG

Nein muss es nicht. Ein gebrauchtes Flaggschiff aus dem Vorjahr ist immer noch besser als dieses Nokia neu.
Es ist sicher jedem seine persönliche Sache. Ein Gerät dass ich jeden Tag mehrere Stunden für Beruf und Privat benutze, sollte für mich kein schlechter Kompromiss sein über den ich mich bei jeder Unzulänglichkeit ärgere.

Das Nokia ist sicher gut als Terminplaner, für WhatsApp und zum Telefonieren, als Kamera taugt es nichts. Erst recht nicht wenn man es an Maßstäbe knüpft, die man mit seiner Kameraausrüstung (DSLR,DSLM) verbindet.
FOTOminimal FOTOminimal   Beitrag 8 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit dem Nokia hab ich keine Erfahrung ;-)
Aber mit dem Moto G4 Plus zB
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 9 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für den Hinweis. Kam nur etwas spät. Ich habs gestern bestellt.

Also kann ich bald aus eigener Erfahrung berichten. :-) (oder auch :-( )
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 10 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Flagschiff vom Vorjahr war für mich keine Option. Wichtig sind mir möglichst nacktes Android, schelle Updates und möglichst langer Update-Support, also neue Android-Versionen.

Moto G wäre da ein Kandidat gewesen. Oder Nexus, aber die sind dann auch immer sehr teuer.

Es ist ein Zweit- bzw. Dritt-, etc-Handy zum Testen. Aber ich würde auch Apps testen, die die Kamera verwenden. Und wenn die Kamera tatsächlich so schlecht ist, wie in dem verlinkten Bericht beschrieben, dann wäre das schon ein Manko.
FOTOminimal FOTOminimal   Beitrag 11 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Würde mich über deine Erfahrungen freuen.
LG
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 12 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Problematisch ist dabei ist, dass ein nacktes Android vom Image-Processing her weit zurückliegt. Im Vergleich zu dem was Huawei oder Apple hier kann, um einige Jahre. Da nützt dann auch ein guter Kamerasensor nichts.
flugmeile flugmeile Beitrag 13 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich sehe die Diskussion leider erst jetzt, aber die Diskussion ist bei uns aktuell, weil meine Mutter erst kürzlich ein gutes Angebot dazu gesehen hat. Was mich allerdings ebenfalls interessieren würde... warum ist ein nacktes Android wichtig? Ich finde beispielsweise EMUI sehr hilfreich... schon alleine zum Apps schließen.
FOTOminimal FOTOminimal   Beitrag 14 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wichtig ist ein nacktes Android sicher nicht! Ich hatte schon so einiges an Handys und kann schon sagen das ich da Erfahrung habe. Android pur, oder nackt wie du schreibst, überfrachtet das Handy einfach nicht, es ist finde ich einfach übersichtlichter, dadurch einfacher zu bedienen. Weniger ist halt manchmal mehr ;-)
LG Tom
flugmeile flugmeile Beitrag 15 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank für deine weitere Antwort! Na ja, es ist natürlich eine Geschmackssache und hängt auch von den individuellen Ansprüchen ab, aber ich schätze an EMUI zum Beispiel, dass man die Apps gut schließen kann. Und dass es generell übersichtlich ist.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben