Was denkt ihr über Instagram?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
flugmeile flugmeile Beitrag 16 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich verwende Instagram sowohl privat als auch dienstlich... Letzteres eben als Plattform für Artikel, die ich verfasse. Nachdem es da aber um Fußball geht, verwende ich die Repost-Funktion.

Privat stelle ich einfach schöne und für Instagram geeignete Bilder online, einfach auch um meinen Freunden eine Freude zu machen. Gruppenzwang gibt es aber keinen.
SteveHH1965 SteveHH1965   Beitrag 17 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Instagram ist ne tolle Sache. Mann kan Bilder von anderen Usern sich ansehen die ähnliche Interessen haben.
Dadurch kommt man auf neue Ideen.
Ich nutze es täglich, wie Tumblr auch
svenofab svenofab Beitrag 18 von 90
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Hy ,
ich bin neu bei fc und muss mich hier erst mal einleben...
Ich komme nämlich "frisch" rüber von Instagram. Da es hier( bei fc) nur so von guten Fotografen wimmelt, wusste ich nicht recht ob ich mich hier rein wagen sollte! Aber dann-was soll's-.
Und nun zu Thema:
Ich finde Instagram eine interessante Platform um seine Fotos schnell und unzensiert Anderen zu zeigen um zu sehen was es für Reaktionen (wenn überhaupt ) hervorruft oder ob es einfach nur gemocht wird!
Klar gibt es viele "belanglose" Bilder bei Insta ,aber macht nicht gerade das die Welt so bunt wie sie sein sollte? Man braucht sich ja nicht das 1000ste Katzen Bild oder das millionste Selfie anschauen und nur denjenigen folgen dessen Bilder man interessant oder einfach nur schön findet.
Ich selber mache meine Bilde ausschließlich (bis jetzt) mit meinem Smartphone und bearbeite sie wenn überhaupt mit dem von Instagram mitgelieferten Mitteln.
Wie Hannah weiter oben schon schrieb, finde ich es auch schade das es viele Fotografen gibt, ob nun Profi oder Amateur ,die die vielen" Smartphonefotografen" belächeln. Warum sie es tun weiß ich nicht . Da Geschmäcker nun mal unterschiedlich sind sollten man doch alle lassen wie sie wollen. Und macht nicht jedes uninteressantes Selfie ein gutes Bild noch interessanter ;)
----Nicht der Pinsel malt das Bild sondern der Maler.----
LG Sven
Thomas Adorno Thomas Adorno Beitrag 19 von 90
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Dieser beitrag richtet sich an alle die nicht bei FB Mitglied sind und an alle die die Nutzungsrechte ihrer Fotos nicht für immer an I./FB und eventuelle zukünftige Besitzer abgeben wollen.
Nur eine Anmerkung am Rande für diejenigen die Kontrolle über ihre Fotos haben möchten:
INSTAGRAM gehört 100% zu Facebook und somit gehören auch alle Nutzungsrechte bei allen hoch geladenen Bildern FB!
Instagram sendet folgende Daten an FB: die Kontendaten, Fotos, GPS daten der Smartphones, Verlauf und Cache.
Ab besten das tun was fast niemand tut: Datenschutz, Nutzungsbedingungen, AGB usw. lesen dort steht es geschrieben. Zwar bei I. mit einer etwas frischeren Sprache aber man räumt I und FB und anderen Unternehmen ein die Fotos kostenlos zu verwenden z.B. für Werbung
Wer glaubt, dass FB , I. u.a. die Plattformen und Apps umsonst anbieten, weil sie sozial eingestellt sind der irrt. Die wollen im Gegenzug auch etwas haben und zwar Die Nutzungsrechte an Bildern Texten usw. und Eure Daten an andere Unternehmen verkaufen.
svenofab svenofab Beitrag 20 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das mit dem Nutzungsrecht der Bilder/Daten ist nicht nur bei Instagram so! Das gibt es auch leider bei anderen Plattformen, auch hier räumt man der community ein Nutzungsrecht ein. Aber das Urheberrecht liegt weiter hin bei dem Fotografen!
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 21 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Adorno 14.07.15, 13:12Zum zitierten BeitragDie wollen im Gegenzug auch etwas haben und zwar Die Nutzungsrechte an Bildern Texten usw. und Eure Daten an andere Unternehmen verkaufen.

Facebook hat täglich 998 Millionen User, monatlich 1,25 Milliarden User.
Hast Du ein Beispiel, in dem sie ein Bild oder Daten eines Users verkauft haben?
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 22 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
in diesem Zusammenhang vielleicht interessant, auch um dem Mythos "Facebook verkauft Kundendaten" ein Ende zu setzen. Facebook verdient viel mehr Geld, die Daten zu behalten..

https://www.facelift-bbt.com/de/warum-s ... ergaenzen/
Thomas Adorno Thomas Adorno Beitrag 23 von 90
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi,

Wer ein Fan von Insta oder FB o.ä. ist kann es auch bleiben, jeder darf das machen was er möchte und ich wollte und möchte keinen angreifen. Ich habe nur die AGB's und Datenschutzrichtlinien von Insta und FB etwas drastisch formuliert.
Ziel war es zum Nachdenken und zum Überdenken der eignen Handlungen zu animieren.
lese dazu die Seite des Datenschutzbeauftragen
z.B.
https://www.datenschutzbeauftragter-inf ... e-werbung/
oder man frage einen Anwalt für "Fotorecht"
oder:
Zitat: Brad Shear, Anwalt, Blogger und Social Media Experte aus Washington, sagte gegenüber „abc news“, die Nachricht auf den Facebook-Walls sei „irreführend und nicht wahr“. Er erklärte, wenn der User den Geschäftsbedingungen auf Facebook zustimme, gebe er dem sozialen Netzwerk eine „nicht-exklusive, übertragbare, nicht gebührengebundene, weltweite Lizenz jeden Inhalt zu nutzen, den der User postet. 2015, Focus.de, http://www.focus.de/digital/internet/ir ... html[[

Auch interessant aber von 2011 http://www.rechtambild.de/2011/05/faceb ... timmungen/

Leider greift für FB nicht deutsche Recht, sondern das irische

Zitat: felixfoto2001 14.07.15, 20:48Zum zitierten Beitragin diesem Zusammenhang vielleicht interessant, auch um dem Mythos "Facebook verkauft Kundendaten" ein Ende zu setzen. Facebook verdient viel mehr Geld, die Daten zu behalten..

https://www.facelift-bbt.com/de/warum-s ... ergaenzen/


Was soll dieser Artikel, eines Beratungsunternehmens, zum Thema Sozial Media mir sagen? Im Prinzip erklärt das Unternehmen wie wichtig die Beratung in diesem Bereich für Unternehmen sei um diese Bestmöglich zu platzieren.

Mehr werde ich zu diesem Thema nicht schrieben.
schönes WE
bombole bombole Beitrag 24 von 90
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: SteveHH1965 19.06.15, 22:48Zum zitierten BeitragInstagram ist ne tolle Sache. Mann kan Bilder von anderen Usern sich ansehen die ähnliche Interessen haben.
Dadurch kommt man auf neue Ideen.
Ich nutze es täglich, wie Tumblr auch

Ich stimme völlig zu deine antwort.
Ich bin auch einer der den Instagram häufig benutzt
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 25 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hier noch ein kleiner Fund zu den Instagram AGB
http://www.theverge.com/2012/12/20/3790 ... retraction
Genussdenker Genussdenker Beitrag 26 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Offenbar ist da eine Antwort überfällig . . .
Zitat: felixfoto2001 07.04.15, 11:23Zum zitierten Beitragdas liest sich wie eine wissenschaftliche Abhandlung. Eine sehr kühle, von aussen analysierende Wahrnehmung. Sehr interessant, aber wenig eigene Erfahrung, sondern mehr Beobachtung erscheint es mir.
Richtig, es ging mir ja auch darum, nicht "nur" eine persönliche Meinung, sondern die tatsächliche Bedeutung dazulegen.


Zitat: felixfoto2001 07.04.15, 11:23Zum zitierten BeitragDiese beiden Aussagen widersprechen sich jedoch aus meiner Sicht, und auch mit meiner eigenen Erfahrung in der Nutzung von Instagram kann ich Deiner Analyse nicht so ganz zustimmen.
Vermutlich verhält sich das so, weil es dir so scheint.
"Selbstdarstellung" meint ja nicht zwingend, dass dies evokativ, aufdringlich oder systematisch sein braucht.

Unabhängig davon wie man das selber wertet, ist dieser Belang von grösster Bedeutung.
Denn aus Bildern und dazu noch ständig erweiterter Aktualisierung bzw Erweiterung lässt sich sehr viel an Informationen herauslesen.
Zwar nicht mehr, als auf den Bildern sind, aber weitaus genug, dass sie über einen fleissigen Nutzer sehr viel verraten.

Instagram ist sehr typisch dafür, wie Nutzer aufgrund der Funktionen und der Gestaltung die Bedeudung unterschätzen.
Vergessen wir nicht - wir leben im Informationszeitalter.
59fotos 59fotos Beitrag 27 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin vielleicht schon etwas zu alt, um mich damit auseinanderzusetzen, aber meine Kinder haben es mir gezeigt und prinzipiell bin ich der Meinung, dass es darauf ankommt wie man es nutzt. Leider gibt es viel zu viele, die es für sinnlose Dinge verwenden. Ich persönlich versuche gerade meinen Kanal aufzubauen und auch für andere Nutzer interessante Inhalte zu finden.
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 28 von 90
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Genussdenker 17.09.15, 08:51Zum zitierten BeitragVermutlich verhält sich das so, weil es dir so scheint.
Ich bezog mich auf die Aussagen "Ein Bild enthält viele Informationen" und "Instagram widerlegt die Mär 'ein Bild sagt mehr als 1000 Worte'" - was eine Umschreibung für "viele Informationen" ist. Aber gut, das scheint vielleicht nur mir so.

Instagram ist eine Bilderverteilplattform und wird definitiv für Werbung genutzt. Viele der ca 1 Million täglichen Nutzer nutzen sie für Werbung. Als Fotografen, oder als Modeblogger, etc - und ja, zusätzlich mischt Instagram auch bezahlte Posts unter, deren Autoren man nicht folgt.
Fotoagenturen, Magazine nutzen Instagram, um ihre Fotografen und Fotos hervorzuheben.

Zitat: Genussdenker 17.09.15, 08:51Zum zitierten BeitragUnabhängig davon wie man das selber wertet, ist dieser Belang von grösster Bedeutung.
Denn aus Bildern und dazu noch ständig erweiterter Aktualisierung bzw Erweiterung lässt sich sehr viel an Informationen herauslesen.
Zwar nicht mehr, als auf den Bildern sind, aber weitaus genug, dass sie über einen fleissigen Nutzer sehr viel verraten.


Auch das ist definitiv richtig - und ist doch nur ein weiterer Baustein in der Gesamtdatenmenge, die über soziale Netzwerke anfallen. Facebook nutzt die Informationen, um Werbung relevanter platzieren zu können, und gewinnt seine Werbepartner durch "Conversionrates", die nachgewiesener Weise bei facebook höher sind, als in der klassischen Onlinewerbung.
In einem Social Media Kongress kürzlich hörte ich über andere Firmen, dass sie zwar viele Daten sammeln, aber sie letztlich nicht auswerten, weil ihnen die Ideen fehlen, wie auszuwerten wäre.
Informationen aus den Bildern selbst herauszufiltern ist allerdings ungleich schwerer, als die Metadaten zu nutzen - auch da steckt bereits viel Information drin: Wann, wo aufgenommen, wann hochgeladen, wer, wann wo geliked. Es ergeben sich Muster über Nutzer Hierarchien, etc. Das sehe ich allerdings nicht als eine differenzierende Eigenschaft Instagrams, sondern eine summierende, über alle Sozialen Netzwerke, die fotocommunity eingeschlossen.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 29 von 90
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Der offizielle Fotograf des Weißen Hauses ist auch bei Instagram - allerdings sind das keine Handyfotos:
https://instagram.com/petesouza/
Christin C. Christin C.   Beitrag 30 von 90
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Adorno 14.07.15, 13:12Zum zitierten BeitragNur eine Anmerkung am Rande für diejenigen die Kontrolle über ihre Fotos haben möchten:
INSTAGRAM gehört 100% zu Facebook und somit gehören auch alle Nutzungsrechte bei allen hoch geladenen Bildern FB!
Instagram sendet folgende Daten an FB: die Kontendaten, Fotos, GPS daten der Smartphones, Verlauf und Cache.
Ab besten das tun was fast niemand tut: Datenschutz, Nutzungsbedingungen, AGB usw. lesen dort steht es geschrieben. Zwar bei I. mit einer etwas frischeren Sprache aber man räumt I und FB und anderen Unternehmen ein die Fotos kostenlos zu verwenden z.B. für Werbung
Wer glaubt, dass FB , I. u.a. die Plattformen und Apps umsonst anbieten, weil sie sozial eingestellt sind der irrt. Die wollen im Gegenzug auch etwas haben und zwar Die Nutzungsrechte an Bildern Texten usw. und Eure Daten an andere Unternehmen verkaufen.


Ich finde dieses Wissen bei der Nutzung von Social Media sehr wichtig. Denn man weiß nicht, was mit den Bildern passiert, weswegen ich bei Instagram nicht alles von mir preisgebe - genauso wie bei FB. Gewisse Daten/Informationen sollten einfach bei der Person bleiben.

Zu Instagram selbst:
Instagram gehört für mich zu eines der Medien, die dazu dienen, mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben bzw. der Welt bestimmte Momente zu präsentieren. (Oder eben eine kleine Vorschau zu geben, was ich demnächst auf meinem Blog vorstellen möchte.)
Anders als FB kann man hier sein Leben sehr gut in Bildern darstellen, wenn man es denn möchte und je nachdem, wie viel man bereit ist, von sich selbst preiszugeben. Dieser Gedanken der Chronologie gefällt mir und regt mich immer wieder dazu an, besondere Momente/Situationen auf Instagram zu teilen.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben