Was denkt ihr über Instagram?

<1 ... 34567>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 91 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
die fotocommunity ist jetzt auch auf Instagram: https://www.instagram.com/fotocommunity_gmbh/
Silvia90_ Silvia90_ Beitrag 92 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Werde ich direkt mal folgen :D
Juri Bogenheimer Juri Bogenheimer   Beitrag 93 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum auch nicht
lenmos lenmos   Beitrag 94 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Genussdenker 06.04.15, 11:54Zum zitierten BeitragMh, die "Art wie fotografiert wird" ändert sich damit nicht. Nicht im technischen und gestalterischem Sinn.
Wenn man seine Fotos uneingeschränkt dort hochladen will, muss man sich dem Format anpassen.

Erstens sind detailverliebte Fotografien dort fehl am Platz und Hochformat aus einer Kamera im Verhältnis 3:2 gehen gar nicht.

Ersteres ist mir egal, ich versuche Fotos zu machen, die auch schon im Miniaturformat Wirkung haben. Da bei mir aber jedes vierte Foto im Hochformat ist und ich so fotografiere, dass ich es nicht beschneiden kann, finde ich Instagram nicht ideal für mich. ;-)
toni.rock23 toni.rock23 Beitrag 95 von 103
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine tolle Invention. Nicht nur um in Kontakt zu bleiben, sondern auch um anderen seine Bildern in guter Qualität zeigen zu können.
Außerdem sind viele bekannte Fotografen auf der Plattform. Es ist sehr einfach Inspiration zu finden.
Solange man die App nicht missbraucht und Selbstsabotage betreibt bleibt es eine super App. Auch für berufliche Zwecke sehr hilfreich...
lenmos lenmos   Beitrag 96 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toni.rock23 27.03.20, 11:38Zum zitierten Beitragsondern auch um anderen seine Bildern in guter Qualität zeigen zu können.
Damit entlarvst du dich als Troll, oder?
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 97 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 27.03.20, 11:57Zum zitierten BeitragZitat: toni.rock23 27.03.20, 11:38Zum zitierten Beitragsondern auch um anderen seine Bildern in guter Qualität zeigen zu können.
Damit entlarvst du dich als Troll, oder?


Kommt drauf an. Könnte auch sein das sch manch ein andrer als jemand uotet der Instagam wenig kennt oder ganz andere Vorstellungen von "gut" hat.
Instagramm lässt aktuell glaub ich folgende Größen zu:
1080x1080 für Post und 1080x1350 px für Portrait-Posts und Storys mit 1080x1920 px.

Wenn ich mir so anschaue was auf den meisten Interntseiten an Abmessungen von Fotos zu finden ist, dann ist das gar nicht mal so viel weniger und fällt sicher unter das was viele unter "gut" verstehen.

Und wenn man dann noch die Bilder spez. für Insta passend aufbereitet, dann ist die Quaität wirklich sehenswert und steht keiner anderen Internetseite in der Darstellungsqualität (bezogen auf die Ausgabegröße/Medum) nach.
lenmos lenmos   Beitrag 98 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Sören Spieckermann 30.03.20, 14:51Zum zitierten BeitragWenn ich mir so anschaue was auf den meisten Interntseiten an Abmessungen von Fotos zu finden ist, dann ist das gar nicht mal so viel weniger
Zu wenig.

In der App am Tablet geht es, obwohl man da auch nicht drehen kann, sonst sind die Fotos überall zu klein, auch am Telefon. Hochformat in 2:3 geht gar nicht, aber klar, es ist nicht für Fotografen gedacht. Außer für jene, die alles quadratisch machen.
FotoFan1001 FotoFan1001 neu Beitrag 99 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Instagram ist halt Teil des Lebens, aber ich verwende es nicht. Genauso wenig wie Facebook, Twitter oder TikTok... Wenn, dann bin ich auf YouTube unterwegs. Die Videografie dort hat sicher einen ähnlichen Charakter wie die Fotografie bei Instagram.
Es ist viel Blödsinn, viel stumpfe Unterhaltung, viel Rauschen dabei. Aber es gibt eben immer wieder tolle mediale Arbeit, die dann wiederum auch gewürdigt werden darf.
Nur die Anerkennung ist auf Instagram ein Problem, da die Bilder recht vergänglich sind.
Es ist eben weniger professionell, mehr nebenbei.
lenmos lenmos   Beitrag 100 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FotoFan1001 18.06.20, 11:07Zum zitierten BeitragAber es gibt eben immer wieder tolle mediale Arbeit
Ja, gibt es, z.B. hier:
https://www.instagram.com/tv/B_-JRbag38 ... _copy_link
AstraA AstraA Beitrag 101 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Instagram ist für Fotografen ein ziemlicher "muss", finde ich... gut, dass die fotocommunity nun auch da ist :)
lenmos lenmos   Beitrag 102 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: AstraA 09.07.20, 12:28Zum zitierten Beitragziemlicher "muss"
Ziemlicher Mus, ja stimmt.
Christian Wutschke Christian Wutschke   Beitrag 103 von 103
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich finde Instagram ist schon ein muss und finde es gut, dass die FC nun den Weg dorthin auch gefunden hat!

Ich bin dort auf Insta auch mit 2 Profilen vertreten . Einem Modelaccount wo ich Modelfotos zeige, die ich fotografiert habe und einen anderen Account mit normalen Aufnahmen von Street/Life/Natur und Architektur.

Wenn jemand Interesse bzw. neugierig ist , hier sind meine Profile zu finden:

http://www.instagram.com/christian.wutschke

http://www.instgram.com/christians_photo_emotionen

Ich sage mal so Instagram ist ein "muss" !

Was z.B TikTok angeht, damit kann ich persönlich nix mit anfangen und ist nicht mein Ding. Wer TikTok nutzen soll, soll es machen, aber für blödel Videos bin ich nicht der Typ.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben