Liest man noch Fotozeitschriften?

<12345 ... 10>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
NikoVS NikoVS   Beitrag 1 von 142
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
hier in den Foren, insbesondere in der digitalen Fraktion, werden Beiträge aus Fotozeitschriften, so sie erwähnt werden, geradezu zerrissen. Dabei waren es gerade traditionsreiche Magazine wie das ColorFoto oder das Foto Magazin, die uns Fotografen teilweise Jahrzehnte in unserem Hobby begleitet haben. Gut, mir geht es mittlerweile ja genau so, daß ich wesentlich mehr Zeit hier in der FC verbringe und in den Foren informiere, als die Zeit mit dem Lesen unserer alten Magazine. Habe nun beschlossen, nach vielen Jahren keine Zeitschrift mehr zu kaufen, bzw. die Abos zu kündigen. Auch deshalb, weil ich die beiden oben erwähnten wirklich seit Jahrzehnten archiviere, und mir mittlerweile schlicht der Platz dazu fehlt.
Würde mich wirklich interessieren, wie ihr das seht. Sterben die Magazine langsamn aus oder haben sie noch eine Zukunft? Wer liest noch diese alten Dinger?
Archman Archman Beitrag 2 von 142
4 x bedankt
Beitrag verlinken
Dass Fotomagazine ihre Daseinsberechtigung in Zeiten digitaler Fotografie verloren haben, kann man IMHO so nicht sagen.
Allerdings haben die Kollegen Redakteure nicht erkannt, dass sie im Bereich technische Information, Tests etc. nicht mit dem Medium Internet mithalten können.
Wo sind die Beiträge über Bildgestaltung, Motivsuche, Beleuchtung usw. ?
Ich habe zum Vergleich einige englische Fotozeitschriften durchgeblättert und da ist der Weg zum Bild der Schwerpunkt. Da werden Locations, Events und Fotoideen vorgestellt. Auch sieht man viele Portfolios von auch unbekannten Fotografen.
Wenn man in "wirklich alten" Fotozeitschriften blättert, sieht man, dass 80% der Inhalte sich mit besagtem Weg zum Bild befasst. Dadurch bleiben sie Zeitlos, wie ein gutes Buch über Fotografie.
Aktuell überschlagen sich alle Artikel mit Testcharts, Messergebnissen und und Beschreibung technischer Details.

Daher habe auch ich beschlossen meine langjährigen Abos zu kündigen.

Aber warten wir ab, vielleicht kommt dem einen oder anderen Verlag ja noch die Erleuchtung und es kommt wieder ein magazin über "Fotografie itself".

LG Archie
Frank aus Baerl (vorm. Laar) Frank aus Baerl (vorm. Laar) Beitrag 3 von 142
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Blätter hin und wieder in der Stadtbücherei Fotozeitschriften
durch.

-Inhaltlich: Ausschließlich Technik (Megapixel etc.), Vergleichstabellen (als würde ich mir jeden Monat eine neue
Kamera zulegen).
-Preislich: Zu teuer
-Gestaltung: Mehr Messkurven, zuviel Abdruck von Kameras,
zuwenig Text.
-Viel ganzseitige Werbung

Hin und wieder kaufe ich mir die "Photonews", hebt sich vom
Mainstream (Colorfoto,Fotomagazin etc.) deutlich ab.

Selber besitze ich noch: Foto u. Labor Zeitschriften
(da ich noch eine Duka mein eigen nennen kann).

Ansonsten: siehe Archmann
LG
Frank
PeterRo. PeterRo. Beitrag 4 von 142
1 x bedankt
Beitrag verlinken
NikoVS schrieb:


Zitat:Würde mich wirklich interessieren, wie ihr das seht. Sterben
die Magazine langsamn aus oder haben sie noch eine Zukunft? Wer
liest noch diese alten Dinger?



Ich hoffe nicht, dass sie aussterben. Ich jedenfalls kaufe mir jeden Monat die Photographie (ein Abo wäre mir zu unsicher, da bei uns öfter mal die Zeitschriften verschwinden), sowie hin und wieder die Profi Foto oder FineArtPrint. Ich lese sehr gerne vor allem die Berichte darin und schaue mir die vielen tollen Bilder an. Dort muss ich sie nicht suchen wie hier, dort werden nur die guten veröffentlicht. Leider ist so eine Zeitschrift nach 1 bis 2 Tagen durchgelesen, dann schau ich wieder in die Internetcommunitys rein.

Gruß,

Peter.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 142
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Also mir kommen die Magazine allesamt wie Werbekataloge der Kamarahersteller vor.

ich würde auch gerne mal was über andere Fotografen erfahren.
Das wird aber viel zu selten geboten.

Also lese ich noch Fotozeitschriften?
Nein, nur hin und wieder in der Stadtbücherei.
Sonja Ha. Sonja Ha. Beitrag 6 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Manche Fotozeitschriften finde ich überaus inspirierend, z.B. Black & White Photography (http://www.thegmcgroup.com/pc/viewCateg ... tegory=698) oder B&W (http://www.bandwmag.com/index.html) und eine Zeitschrift in den Händen zu halten, ist immer noch ein anderes Erlebnis als der Blick auf den Monitor..
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 142
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja es werden noch Fotozeitschriften gelesen und es gibt sehr gute Zeitschriften doch leider interesieren die fast niemanden.
Colorfoto und Fotomagazin sind keine Fotozeitschriften sondern Fotohobyzubehörkonsumblättchen.



Nachricht bearbeitet (9:16)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 142
1 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Thomas

Dann nenn doch mal das ein oder andere Magazin.
Würd mich mal Interessieren (-:
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
m.o.n.o schrieb:

Zitat:@ Thomas

Dann nenn doch mal das ein oder andere Magazin.
Würd mich mal Interessieren (-:


Einigermaßen gängig:

Photo international
Photonews


Kleine Magazine:

Dienacht
Der Greif
European Photography

und über Internet

http://www.mannoderquadrat.de/
http://www.romkamagazine.com/
http://www.mooncruise.com/vol03/index.html
http://www.loom-mag.net/
http://www.kamerakunstmagazin.de/
http://www.bshotmag.com/
http://www.bildwerk3.de/
usw

Ausländisch (alles in Englisch)

FOAM
ZOOM (Italien)
Eyemazing
Silvershotz
American Photo
usw

in gößeren Bahnhofskiosken findet man einiges unter anderen auch unter Livestyle.
Das sind jetzt aber alles Magazine die Ratgeberfrei sind und sich nur um Fotografen/Austellungen/und auch Bücher gehen.
Aber mal ehrlich, wer braucht Tipps aus Zeitschriften? als ich noch das PhotografieColorfotomagazin gelesen habe haben sich die Themen doch eh alle zwei Jahre wiederholt. Da ist man mit einen guten Buch besser bedient und das ist auch nicht so oberflächlich wie die Magazinartikel. Vor allen wenn man nicht vor hatte sich eine neue Kamera/Objektiv zu kaufen waren 90% der Seiten eh nur für den Altpapiercontainer.



Nachricht bearbeitet (15:29)
Leolu Leolu Beitrag 10 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich lese Unmengen Photozeitschriften, das geht richtig ins Geld:-(. Aber den PC kann man so schlecht mit in die Wanne nehmen, von daher zieh ich da Zeitschriften vor:-)).
Für viele Zeitschriften gibt es Testabos, die wirklich günstig sind, teilweise sogar gratis, lohnt sich auszutesten, was einem gefällt.
Ansonsten kaufe ich rund 70% meiner Zeitschriften inzwischen bei Ebay, oft aktuell, manchmal auch von vor 2-3 Monaten, aber selten geb ich mehr als den Drittel des Kioskpreises aus, lohnt sich also finanziell!
Regelmäßig lese ich:
FotoHits (ist einfach so günstig, da kann man nicht viel falsch machen)
FotoMagazin (hab ich schon analogzeiten schon gelesen:-))
Photoshop Creative und Photoshop Advanced (aber erst seit 2-3 Monaten, stocke gerade mit älteren Ausgaben auf, man lernt auch aus älteren Ausgaben in dem Bereich!)
Docma
Photographie
Photo International (schwierig zu bekommen, muß ich immer nach suchen bei Ebay:-))

Wirklich alte Magazine lese ich auch ab und an, weniger zur Information als zur Motivanregung...
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 11 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@ Thomas
Vielen Dank für die Links.

Von den Magazienen die du nennst habe ich noch nie gehört.
Liegt warscheinlich daran das ich hier hinterm Mond wohne (-:

Alles was hier zu bekommen ist sind die von dir so schön genannten "Fotohobyzubehörkonsumblättchen" (-:

Ich werd mir die Links mal genauer ansehen

Danke Dir

michael



Nachricht bearbeitet (13:51)
bella bella   Beitrag 12 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe am Anfang - so vor über 10 Jahren - wirklich alles verschlungen was es gab....... da hatte ich die Erscheinungsdaten der neuen Hefte im Kalender drinstehen....

Irgendwann wiederholte es sich dann.... in den o.g. Verdächtigen wie ColorFoto steht irgendwie alle paar Monate wieder das gleiche drin - ist wie bei Tchibo oder Aldi - die Sachen kommen immer ein halbes Jahr später wieder.

Als letzte hielt ich noch die Schwarzweiss - das Abo habe ich im Frühjahr dann auch gekündigt. Und so sind bei mir nur noch der "FineArtPrinter" geblieben (auf den ich mich immer total freue) und die amerikanische Publikation "Lenswork"...... mein heiliger Grahl -
kleines Format
nur s/w
null Technik drin (mal ein wenig in den Interviews, das ist dann aber wieder interessant
erstklassiger Druck

Die Hobbyhochglanzdingens kaufe ich nur noch wenn der Titel was interessantes verspricht und bin dann doch meist enttäuscht weil genau dieser Artikel dann nur leicht an der Oberfläche des Themas kratzt
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 13 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
die Fotozeitschriften kann man getrost vernachlässigen. Interessant ist das KUNSFORUM mit sehr wenig Werbung und 400-500 Seiten Inhalt, der auch Fotografen anspricht.
Hans-Joachim Feldmann Hans-Joachim Feldmann Beitrag 14 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, Photo News, denn die beschäftigt sich mit Bildern, Bildbänden, Austellungen und Foto-Kunst. Phototechnik wird nur am Rande gestreift.
SaRoGe SaRoGe Beitrag 15 von 142
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich finde einige c't spezial ganz gut.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben