Laaaaaaangzeitbelichtung

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Dame Eda Dame Eda   Beitrag 16 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich frage mich gerade, ob man nicht zwei oder mehrere Lochkameras hintereinanderschalten könnte. Die erste(n) Lochkamera(s) würde(n) dabei das Bild auf eine Mattscheibe projizieren, die nächste Lochkamera würde dieses Bild wiederum auf die nächste Mattscheibe bzw. auf einen Sensor/Film abbilden...
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 17 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dame Eda 20.04.18, 15:06Zum zitierten BeitragIch frage mich gerade, ob man nicht zwei oder mehrere Lochkameras hintereinanderschalten könnte. Die erste(n) Lochkamera(s) würde(n) dabei das Bild auf eine Mattscheibe projizieren, die nächste Lochkamera würde dieses Bild wiederum auf die nächste Mattscheibe bzw. auf einen Sensor/Film abbilden... Das Bild würde mit jedem Loch mehr Unschärfe bekommen, da ja die Unschärfe vom vorherigen Loch noch mal unschärfer gemacht würde. Warum nicht einfach nur ein kleines Loch mit Neutralgraufilter?
Man erhält nur die Unschärfe von einem Loch und kann die Lichtmenge durch Lochgröße und Filter steuern.
Knackscharf Knackscharf   Beitrag 18 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Warum die Kombination ND-Filter + Lochkamnera?
Unscharf wird es durch die Bewegung ja von alleine.
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 19 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei mehreren Lochkameras in Reihe würd jede Lochkamera nochmal zusätzlich Unschärfe reinbringen. Benutzt man statt der "Reihenschaltung" einen ND-Filter, dann hätte man diese zusätzliche Unschärfe nicht.
SP3.2 SP3.2 Beitrag 20 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich würde über einen längeren zeitraum ganz normale aufnahmen machen und dann verrechnen.

Zitat: Knackscharf 09.04.18, 16:13Zum zitierten BeitragWomit verrechnen?
http://meyer23.de/2016/03/langzeitbelic ... imulieren/

für so eine extrem lange belichtung bekommst du sehr viele bilder und wirst die eventuell in etappen verrechnen müssen.

oder du machst gleich eine "mehrfachbelichtung" mit deiner kamera, falls die das kann.

gl
stefan
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben