Weshalb ich mit einer Kompakten/Bridge fotografiere...

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
DX-Axel DX-Axel Beitrag 16 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mich würden Erfahrungen mit der Canon G1x III interessieren.
Das könnte meine sein, die eine DSLR ersetzt.
B. Betancourt B. Betancourt Beitrag 17 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin mir nicht sicher, ob eine Fuji X100F sowohl wegen des Sensorformats als auch der Kameraabmessungen noch als Kompaktknipse im Sinne des TO zählt.

Die hatte ich als Ergänzung zur X-T1 angeschafft; wenn ich mal nicht die Kameratasche rumschleppen will oder nur leichtes Gepäck angesagt ist.

Inzwischen wohnt die X100F in meinem Alltagsrucksack.
Und da ich für alltägliche Knipserei (mal schnell irgendwas dokumentieren) keine 24MPx brauche, steht die Bildqualität meist auf "M" (ca. 12 Megapixel) und ich nutze auch schon mal schamlos den Digitalzoom (allerdings nur eine Stufe von 35 auf 50mm KB-Equivalent).

bye/bb
ChristianD74 ChristianD74 Beitrag 18 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich nutze die Ur-X100 von 2011 mit 12Mpx und bin mit der Bildqualität und vor allem mit SW-JPEGs direkt aus der Kamera auch heute noch mehr als zufrieden. Einfach ein tolles Gerät und klar eine Kompaktkamera weil sie eben in die Jackentasche oder Hosentasche passt und man sie überall mitnimmt wo Fotografieren nicht das eigentliche Ziel ist. So geht sie zum Beispiel auch am Sonntag morgen mit zum Bäcker (direkt aus der Kamera SW-Rotfilter):
https://instagram.com/p/Bf8uIhhh0K0/
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 19 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Guten Morgen,
ich peile derzeit auch eine Kompaktkamera an. Von analoger SLR ging mein Weg über diverse Bridgekameras hin zur digitalen SLR. Die Schlepperei, wenn man mal irgendwo etwas länger spazieren möchte und dennoch ein Erinnerungsfoto schießen, ist mir einfach zu anstrengend geworden. Ich mag an meiner DSLR meine Makroobjektive und auch das Weitwinkel und darauf möchte ich auch niemals verzichten, wenn es sich um ganz gezielte Aufnahmen handeln soll. Aber ansonsten für Streifzüge möchte ich mir das nicht mehr antun.
Ich hatte mich auch aus gewichtstechnischen Gründen intensiv mit spiegellosen Systemen auseinander gesetzt. Aber zum einen ist immer noch das Wechseln für unterwegs und zum anderen halte ich die Preise für das alles völlig überzogen.
Viele Grüße
Peter Priebs Peter Priebs   Beitrag 20 von 27
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Genau aus bereits oben mehrfach genannten Gründen habe ich mir die Canon G9X II zugelegt. Klein, leicht, handlich, 1-Zoll-Sensor. Meine DSLR möchte ich durch sie nicht ersetzen. Allerdings habe ich in meinem Zypern-Urlaub festgestellt, dass die G9 wirklich sehr gute Ergebnisse liefert. Ich bin mit dieser Kamera voll zufrieden.
joschu joschu Beitrag 21 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Peter Priebs 12.03.18, 13:43Zum zitierten BeitragGenau aus bereits oben mehrfach genannten Gründen habe ich mir die Canon G9X II zugelegt. Klein, leicht, handlich, 1-Zoll-Sensor. Meine DSLR möchte ich durch sie nicht ersetzen. Allerdings habe ich in meinem Zypern-Urlaub festgestellt, dass die G9 wirklich sehr gute Ergebnisse liefert. Ich bin mit dieser Kamera voll zufrieden.
Fehlt Dir da nicht der Sucher?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 22 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: joschu 15.03.18, 15:05Zum zitierten BeitragZitat: Peter Priebs 12.03.18, 13:43Zum zitierten BeitragGenau aus bereits oben mehrfach genannten Gründen habe ich mir die Canon G9X II zugelegt. Klein, leicht, handlich, 1-Zoll-Sensor. Meine DSLR möchte ich durch sie nicht ersetzen. Allerdings habe ich in meinem Zypern-Urlaub festgestellt, dass die G9 wirklich sehr gute Ergebnisse liefert. Ich bin mit dieser Kamera voll zufrieden.
Fehlt Dir da nicht der Sucher?


nö, sonst hätte er sich nicht so eine Kamera gekauft. Denn das wusste er vorher.

Gruß phoenix66
Peter Priebs Peter Priebs   Beitrag 23 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: joschu 15.03.18, 15:05Zum zitierten BeitragZitat: Peter Priebs 12.03.18, 13:43Zum zitierten BeitragGenau aus bereits oben mehrfach genannten Gründen habe ich mir die Canon G9X II zugelegt. Klein, leicht, handlich, 1-Zoll-Sensor. Meine DSLR möchte ich durch sie nicht ersetzen. Allerdings habe ich in meinem Zypern-Urlaub festgestellt, dass die G9 wirklich sehr gute Ergebnisse liefert. Ich bin mit dieser Kamera voll zufrieden.
Fehlt Dir da nicht der Sucher?


Ja, die Frage ist durchaus berechtigt. In verschiedenen Situationen fehlt mir schon der Sucher. Allerdings kann ich es verschmerzen. Diesen Kompromiss bin ich bewusst eingegangen
DX-Axel DX-Axel Beitrag 24 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Da ich gerne mit einer Brennweite von 50mm fotografiere, kam mir folgende Idee:

Nikon1 J5 mit dem 18.5/1.8.

Ist schön kompakt und leicht.

Hat damit jemand hier Erfahrungen?

Wenn dann doch mal eine andere Brennweite gewünscht ist, kann ich ja wechseln.

Was hätte diese Kombination an vor- und Nachteile gegenüber einer Canon G9x ii?
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 25 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Für allgemein nutze ich ne alte LumixFZ8.
Natürlich sieht man da nen Unterschied zur DSLR, ist aber hinreichend für 13x18 oder Bildschirmansicht.
Bei der DSLR überlege ich vorher, welches Objektiv, je nach Aufgabe, ich mitnehme.
Das 1:1 Makro ist für mich auch nicht verachtenswert.
Allerdings dient mein Fotorucksack mehr als staubdichter Aufbewahrungsbehälter.
Mit der FZ1000 liebäugle ich auch, aber solange es das alte Trumm noch zufriedenstellend tut?
Vielleicht schlag ich mal bei der Lumix 5000 zu, falls die nicht zu schwer wird. :-)
FZ8:
Golden autumn.. Golden autumn.. effendiklaus 05.09.15 3 Nachbar´s Fenster Nachbar´s Fenster effendiklaus 23.01.18 2 Pfützchen Pfützchen effendiklaus 03.01.18 2

Die Sensortechnologie entwickelt sich ja auch ständig weiter.
Als ich hier anfing, wurde die Frage diskutiert ob mehr als7MP überhaupt erforderlich sind.....
Karen Goerttler Karen Goerttler   Beitrag 26 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Für meinen ersten Wanderurlaub - leichtes Gepäck - habe ich mir die Lumix LX7 zugelegt, weil sie eben auch RAW kann. Dank "Rücken" suche ich jetzt einen Ersatz für meinen Nikon Objektivpark. Mir wird das alles zu schwer zum Tragen.
Das einzige nicht zu verschmerzende Objektiv der DSLR ist für mich das Tokina 11-16.

Jetzt werde ich mich nach der Panasonic FZ1000 und alternativ der Sony 10 RX10 3 oder 4 umsehen und beide mal ausprobieren.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 27 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Karen Goerttler 15.04.18, 17:34Zum zitierten Beitrag Mir wird das alles zu schwer zum Tragen.


Ich hab Hanni (ist Dir wohl auch ein Begriff) in ähnlicher Situation nen Rollator empfohlen.
Erstmal war sie gegen diesen Schubkarren. (Eitelkeit)
Inzwischen hat er sogar Einzug in ihr Alltagsleben gefunden.
Auch bei Einkäufen muss man da nicht schleppen.
Der Buckel wird nicht belastet.

Aber nur soviel zur Bridge:
Verkehrt ist die nicht, kommt halt auf den Einsatz an.
Mit der Gabel kann man keine Suppe löffeln, mit nem Löffel kein Steak essen.
O.k. mit Improvisation bekommt man auch das hin.....


Bildbetrachtung:
Einer schaut auf Fotoqualität, der Andere auf Bildaussage.
Beides zusammen zu bringen ist wohl die Kunst.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben