Probleme mit der Panasonic Lumix DMC FZ1000 (Bridgekamera)

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 1 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, als blutiger Neuling in der digitalen Fotowelt muss ich mich schon wieder hier melden und um Hilfe bitten. Vor vielen Jahren habe ich reichlich Erfahrung sammeln können in der analogen Fotografie. Ich hatte eine Spiegelreflexkamera aus der ehem. DDR Produktion, eine Praktika. Dort musste ich noch Blende, Belichtungszeit usw. noch von Hand einstellen und hatte nie Probleme.
Nun nach vielen Jahren bin auch ich in der digitalen Welt angekommen und habe mir eine überall hochgelobte Panasonic LUMIX FZ1000 zugelegt. Nun geht der Spaß erst richtig los !! Ich habe nur Probleme mit dieser Kamera. Zunächst hatte ich gedacht, es liegt ein Gerätefehler in der Kamera vor, aber, nach dem die Kamera vom Händler getauscht wurde und die gleichen Probleme wieder auftreten, muss ich davon ausgehen, dass ich einfach nur unfähig bin mit einer digitalen Bridgekamera umzugehen und bitte euch daher um Hilfe.
Folgende Probleme treten auf:
1. Beim Zoomen werden die Bilder zunehmend heller, die Farbe wird reduziert, der Farbton geht in Richtung weiß und grau. Das ganze Bild wird flach. Die ganze Sache ist vom Grad des „zoomen“ abhängig. In Richtung normaler Brennweite (50mm) wird das Bild relativ normal und gehe ich dann in Richtung Weitwinkel, dann wird das Bild dunkler, kräftiger als normal, aber noch in vertretbarer Größenordnung, während die Aufhellung beim zoomen teilweise nicht mehr vertretbar ist. Diese Erscheinung ist zum großen Teil bereits vor der Aufnahme im Sucher bzw. Display erkennbar. Wenn ich während des Zoomen auf das Display, bzw. durch den Sucher schaue, sehe ich richtig , wie hell das Bild wird, je mehr ich zoome, desto stärker wird dieser Effekt. (rein von der Logig her, müsste es doch eigentlich genau anders herum sein, denke ich ). Das genannte Problem tritt hauptsächlich bei weitflächigen Landschaftsaufnahmen auf, ebenso bei Landschaftsaufnahmen mit viel hellem Himmel (grau-blau) und großen hellen Flächen im Bild. Bei Aufnahmen mit kontrastreichen Gegenständen und Gebäuden im Bild , sowie in Räumen ist diese Erscheinung nur in sehr geringem Ausmaß zu erkennen. Dies betrifft alle Programme ( iA; IiA+; P; A; usw.) Ein verstellen der Belichtungskorrektur bringt zwar eine Verbesserung, zumindest in den Programmen P; A; und in geringem Maße bei iA+, bei iA; ist keine Verbesserung zu erkennen.
Es tritt allerdings jetzt der Effekt auf, dass die Bilder etwas an Brillanz verlieren. Dabei muss ich im Bildstil alles auf „Lebhaft“ stehen haben, bei Einstellung auf Landschaft, Natürlich, oder Standard ist kein befriedigendes Bildergebnis erzielbar. Ein Anheben der Bildsättigung bringt auch etwas Verbesserung.
Nun werdet ihr sagen, Hände weg von der Automatik und Belichtung, sowie Blende von Hand eingestellt. Leider ist es so, dass ich bei 90% aller Aufnahmen unter Zeitdruck stehe ( zBsp.bei Busreisen, schnell raus aus dem Bus, schnell fotografieren und schon geht es weiter, so das nur wenige Minuten Zeit bleiben), deshalb bleibt kaum Zeit für Blenden- und Belichtungszeiteinstellungen, deshalb bin ich unbedingt auf die Automatik angewiesen..

2. Es treten zeitweise Probleme mit der Schärfe auf. Laut Sucher, bzw. Display sind die Motive im voraus scharf und aber im Nachhinein das fertige Bild unscharf. Es nicht häufig, aber doch ab du zu ein Bild und ich kann leider nicht erkennen, wann immer das auftritt. Irgendwie scheint dies recht zufällig zu sein. Wie bereits gesagt im Voraus im Sucher scharf, nach der Aufnahme zeitweise unscharf. Dabei ist es so , ich kann 10x hintereinander das gleiche Motiv, mit den gleichen von mir unveränderten Einstellungen machen davon sind vielleicht 8 Bilder unscharf und zwei davon sind scharf. Warum das , ich kann mir das nicht erklären, ich habe ja nichts verändert. Weiterhin habe ich festgestellt, zeitweise läßt sich das Objekt (Motiv) beim zoomen schon im Voraus nicht scharf stellen (alles imAutofokus, manuell habe ich noch nicht getestet.
3. Probleme mit der Tiefenschärfe
Ich bekomme bei keiner Aufnahme die entsprechende Tiefenschärfe, dh. Bei den Aufnahmen ist entweder der Vordergrund scharf und der Hintergrund unscharf oder genau umgekehrt.
Ich erreiche einfach keine durchgehende Schärfe, was aber für meine Landschaftsaufnahmen zwingend erforderlich ist und früher bei meiner alten Spiegelreflexkamera, vor 40 Jahren, überhaupt kein Problem war.
Zur Lösung des Problem habe ich im Programm „A“ eine Blende : 8 vorgegeben und die Belichtungszeit der Kamera überlassen, dies bringt eine geringfügige Verbesserung, aber bei weitem nicht ausreichend.
Sollte jemand auf die Idee kommen zu meinen Problemen mir einen entsprechenden Lehrgang in der Volkshochschule o.ä. zu empfehlen, muss ich sagen , geht leider nicht, erstens werden derartige Lehrgänge bei uns nicht angeboten und bei einer fast 60 stündigen Arbeitswoche bleibt dafür keine Zeit.

Ich hoffe , ich sprenge damit nicht den Rahmen dieses Forum und verlange nicht zu viel von euch, und hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter .
Im Voraus vielen Dank.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 2 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
A ist eine Halbautomatik mit Blendenvorwahl.
Versuche mal iA. Das ist am Rad zwischen P und der Palette angesiedelt.
Ansonsten empfehle ich das Handbuch von Frank Späth.
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 3 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen herzlichen Dank.
" iA" und " iA+" habe ich auch schon ausprobiert, aber ohne Erfolg.
Das Handbuch von Frank Späth ist bestellt und sollte irgend wann einmal kommen.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 4 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hab mit der angefangen:
Altes kann auch gut sein Altes kann auch g… effendiklaus 03.04.12 12
Aber inzwischen wurde da eine Wissenschaft daraus gemacht.
Allerdings bereiten Fehlfotos keine Filmkosten mehr.
Die 1000er funzt auch.
Mein Wohnzimmer-Urwald Mein Wohnzimmer-U… effendiklaus 15.01.19 2
Wir brauchen allerdings noch etwas Zeit um zusammenzufinden.
Ich bin auch in Deinem Alter, aber wir packen das!
FBothe FBothe   Beitrag 5 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: klausikeyboard 06.05.19, 18:43Zum zitierten Beitrag3. Probleme mit der Tiefenschärfe
Ich bekomme bei keiner Aufnahme die entsprechende Tiefenschärfe, dh. Bei den Aufnahmen ist entweder der Vordergrund scharf und der Hintergrund unscharf oder genau umgekehrt.
Ich erreiche einfach keine durchgehende Schärfe, was aber für meine Landschaftsaufnahmen zwingend erforderlich ist und früher bei meiner alten Spiegelreflexkamera, vor 40 Jahren, überhaupt kein Problem war.


Das ist zumindest erstaunlich, da das Aufnahmeformat der Praktica ja größer ist als das der FZ1000. Somit ist bei gleicher Blende (und sonst gleichen Randbedingungen) die Schärfentiefe größer als beim Kleinbild.
Aber ich habe eine Vermutung, woran das bei dir liegen könnte: Im Telebereich wird es dir kaum gelingen, von vorn bis hinten alles scharf zu bekommen. Im Weitwinkelbereich sollte es aber klappen, wenn du korrekt fokussierst. Dazu die Frage: wie hast du denn an der Kamera die Fokussierung eingestellt? Kann sich die Kamera automatisch aussuchen, worauf sie fokussiert oder legst du das fest?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 6 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Na hier scheint es aber gewaltig an Wissen zu fehlen. Kleine Blende große Tiefenschärfe und umgekehrt. Mit zunehmender Brennweite lichtschwächer, die Kamera erhöht die Empfindlichkeit (ISO) Folge "Bildrauschen".
Und so geht es munter weiter. Alle Faktoren sind beeinflussbar.
Wenn man diese Grundkenntnisse nicht hat, liegt es sicher nicht an der Kamera.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 7 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Tiefenschärfe ist knipsen.
Schärfentiefe ist fotografieren.

Ich werde als nächstes die Makrofunktion der Kamera testen. Da sollte der kleinere Sensor punkten können.
Die Sensoreneinstellungen zur Scharfstellung hab ich auf Fn1 gelegt, dann brauch ich nicht mehr das Hauptprogramm aufrufen.
Sehr anspruchsvoll die Dame. :-)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi Klaus!
Mit Deiner Ansage " Tiefenschärfe, Schärfentiefe " hast Du mich echt weiter gebracht. Man lernt halt nicht aus.
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 9 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nachtaktiv WO 07.05.19, 18:30Zum zitierten BeitragNa hier scheint es aber gewaltig an Wissen zu fehlen. Kleine Blende große Tiefenschärfe und umgekehrt. Mit zunehmender Brennweite lichtschwächer, die Kamera erhöht die Empfindlichkeit (ISO) Folge "Bildrauschen".
Und so geht es munter weiter. Alle Faktoren sind beeinflussbar.
Wenn man diese Grundkenntnisse nicht hat, liegt es sicher nicht an der Kamera.


Wenn du den Anfang meines Beitrages richtig gelesen hättest, solltest du wissen, dass ich in der digitalen Fotografie ein Neuling bin und noch wenig Erfahrung habe, "da ist dann dein Beitrag bestimmt sehr hilfreich". Entsprechende Fotokenntnisse sind ja da , aber eben aus der analogen Zeit und der Zusammenhang zwischen Blende und Tiefenschärfe ist mir wohl bekannt, Früher zu analogen Zeiten, auf Kleinbildfilm habe ich zBsp. häufig mit Einstellung Blende 8 , Belichtung 1/125 sec gearbeitet und hatte ausreichende Tiefenschärfe.
Also danke ich dir nochmals für deine Überheblichkeit
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 10 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nachtaktiv WO 07.05.19, 19:44Zum zitierten BeitragHi Klaus!
Mit Deiner Ansage " Tiefenschärfe, Schärfentiefe " hast Du mich echt weiter gebracht. Man lernt halt nicht aus.


Wie meinst du das ?
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 11 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 07.05.19, 16:03Zum zitierten BeitragZitat: klausikeyboard 06.05.19, 18:43Zum zitierten Beitrag3. Probleme mit der Tiefenschärfe
Ich bekomme bei keiner Aufnahme die entsprechende Tiefenschärfe, dh. Bei den Aufnahmen ist entweder der Vordergrund scharf und der Hintergrund unscharf oder genau umgekehrt.
Ich erreiche einfach keine durchgehende Schärfe, was aber für meine Landschaftsaufnahmen zwingend erforderlich ist und früher bei meiner alten Spiegelreflexkamera, vor 40 Jahren, überhaupt kein Problem war.


Das ist zumindest erstaunlich, da das Aufnahmeformat der Praktica ja größer ist als das der FZ1000. Somit ist bei gleicher Blende (und sonst gleichen Randbedingungen) die Schärfentiefe größer als beim Kleinbild.
Aber ich habe eine Vermutung, woran das bei dir liegen könnte: Im Telebereich wird es dir kaum gelingen, von vorn bis hinten alles scharf zu bekommen. Im Weitwinkelbereich sollte es aber klappen, wenn du korrekt fokussierst. Dazu die Frage: wie hast du denn an der Kamera die Fokussierung eingestellt? Kann sich die Kamera automatisch aussuchen, worauf sie fokussiert oder legst du das fest?


Ich habe bei der Kamera Autofokus eingestellt, Einfeldmessung, AFS. Die kamera kann sich aussuchen, worauf Sie fokussiert. Es ist halt, zumindest für mich, sehr merkwürdig, dass das gleiche Motiv, unter gleichen Bedingungen und von mir unveränderten Einstellungen, bei 10 Aufnahmen, mindestens 3 Aufnahmen dabei sind, die unscharf sind.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 12 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: klausikeyboard 08.05.19, 18:19Zum zitierten BeitragEs ist halt, zumindest für mich, sehr merkwürdig, dass das gleiche Motiv, unter gleichen Bedingungen und von mir unveränderten Einstellungen, bei 10 Aufnahmen, mindestens 3 Aufnahmen dabei sind, die unscharf sind.
Verwackelung? Lange Belichtungszeit?
Lass die ISO-Eistellung auf Automatik.
FBothe FBothe   Beitrag 13 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: klausikeyboard 08.05.19, 18:19Zum zitierten BeitragEs ist halt, zumindest für mich, sehr merkwürdig, dass das gleiche Motiv, unter gleichen Bedingungen und von mir unveränderten Einstellungen, bei 10 Aufnahmen, mindestens 3 Aufnahmen dabei sind, die unscharf sind.

Zeig uns doch mal je ein Bild - scharf und unscharf - hier, dann kommen wir der Sache auf die Spur.
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 14 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 08.05.19, 19:04Zum zitierten BeitragZitat: klausikeyboard 08.05.19, 18:19Zum zitierten BeitragEs ist halt, zumindest für mich, sehr merkwürdig, dass das gleiche Motiv, unter gleichen Bedingungen und von mir unveränderten Einstellungen, bei 10 Aufnahmen, mindestens 3 Aufnahmen dabei sind, die unscharf sind.
Verwackelung? Lange Belichtungszeit?
Lass die ISO-Eistellung auf Automatik.


Vielen herzlichen Dank, aber bei Einstellung: Blende 3,5 und Belichtungszeit 1/250 sec, ISO auf Automatik würde ich ein Verwackeln und zu lange Belichtungszeit anzweifeln.
klausikeyboard klausikeyboard Beitrag 15 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 08.05.19, 19:08Zum zitierten BeitragZitat: klausikeyboard 08.05.19, 18:19Zum zitierten BeitragEs ist halt, zumindest für mich, sehr merkwürdig, dass das gleiche Motiv, unter gleichen Bedingungen und von mir unveränderten Einstellungen, bei 10 Aufnahmen, mindestens 3 Aufnahmen dabei sind, die unscharf sind.

Zeig uns doch mal je ein Bild - scharf und unscharf - hier, dann kommen wir der Sache auf die Spur.


Würde ich gerne tun, aber aber keine Ahnung wie das geht.
Wenn du mir erklären kannst, wie das geht, hier Beispielfotos einzustellen, dann werde ich das gerne tun.
Viele Grüße
Klaus
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben