Makrofotografie manueller Fokus

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Tiborius Tiborius Beitrag 1 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo

Ich hätte eine Anfängerfrage.
Mich hat immer die Makrofotografie interessiert und habe mir eine Canon PowerShot SX 60 Kamera angeschafft.
Nun wollte ich gleich in Makro Bereich ausprobieren.
Wahlrad-Modus auf P/AV gestellt, Taste Makro/MF (manueller Fokus) eingestellt und wollte eine Blume fotografieren.
Die Blume habe ich schön Nah reingeholt und als ich den Auslöser angetippt habe wurde das Bild kleiner und die Aufnahme auch.
Wo liegt das Problem?
Warum kann ich nicht in der Grösse (was ich auf dem Display sehe) die Aufnehme machen?
Sollte ich noch irgendetwas einstellen müssen?

Gruss Tiborius
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 2 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kenne dieses Modell zwar nicht, aber Du hast beim Ranholen offensichtlich nicht wirklich den Fokuspunkt verschoben sondern das Bild nur optisch gezoomt.
Auf youtube gibt es viele Videos zu dem Thema.
Viel Erfolg
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 3 von 11
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Tiborius 02.08.20, 13:11Zum zitierten BeitragHallo
Warum kann ich nicht in der Grösse (was ich auf dem Display sehe) die Aufnehme machen?

Versuche es mal mit dem optischem Sucher, ob dann ein grosser Unterschied erkennbar ist.
Blümchen auf den Esstisch, Ellenbogen darauf fixiert, und beide Methoden ausprobieren.
Evtl. hat da die blickfeldgetreue Abbildungswiedergabe ein Problem.
Tiborius Tiborius Beitrag 4 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe die Nahaufnahme zu Hause mit einer tote Biene versucht.
MF-manueller Fokus eingestellt, bin ich auf die Biene so nah rangegangen, dass die Biene das ganze Display ausgefüllt hat, und trotz dem scharf geblieben ist, habe die Auslöser angetippt und das Bild ca. auf die Hälfte kleiner geworden ist.
Die Aufnahme auch.
Die Kamera fotografiert nicht das was ich auf dem Display sehe.
Tiborius Tiborius Beitrag 5 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ach was ich noch vergessen habe zu sagen, bei den manuellen Fokus die Fokus Luppe war auf 4x eingestellt.
Diese Einstellung hat die Biene schön vergrössert aber die Aufnahme ohne Fokus Lupe Einstellung (4x) passierte.
Ist das normal?

FG
pzinken pzinken Beitrag 6 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja, das ist normal. Die Fokuslupe vergrößert einen Ausschnitt, um das manuelle Scharfstellen zu erleichtern. Wie der Name schon sagt, es handelt sich dabei nicht um ein zusätzliches "Zoom" für die Aufnahme. Aber das kann man ja abschalten oder den Autofokus verwenden.
Tiborius Tiborius Beitrag 7 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ah ja.
Alles klar. Habe mir schon gedacht. Also die Lupe hat nur die Funktion das Motiv zu vergrössern (Scharfstellung) aber bei der Aufname-Grösse spielt keine Violine.
Habe wieder was gelernt. Ich wollte so wie so eine Nahlinse anschaffen weil die Max. Vergrösserung trotz dem zu klein ist.
Danke dir pzinken.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 8 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auf die Dauer wirst Du wohl nicht um eine Kamera mit Wechselobjektiven rumkommen.
Da gehört dann wohl ein Makroobjektiv zur Grundausstattung.
Zwei Bridge gehören auch noch zu meiner Ausrüstung. Anwendung jeh nach Aufgabe.
Eine ordentliche Nahlinse (Achromat) kostet auch ihr Geld, reicht aber zum Einstieg.
Bleib bloß sitzen!!! Bleib bloß sitzen… effendiklaus 21.09.18 5
Tiborius Tiborius Beitrag 9 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo effendiklaus

Danke für deinen Rat.
Was würdest du mir empfehlen als Anfängerkamera wo man dann Wechselobjektive benutzen kann.
Was man noch einigermassen bezahlen kann (kann etwas älteres Model sein)
Dann kann man nach und nach die Ausrüstung kaufen.
Jetzt habe ich eine Raynox DCR 150 er gekauft als Anfang. Muss ich erstmals paar Erfahrungen machen in dem Bereich Makrofotografie.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 10 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Tiborius 05.08.20, 12:40Zum zitierten BeitragJetzt habe ich eine Raynox DCR 150 er gekauft als Anfang. Muss ich erstmals paar Erfahrungen machen in dem Bereich Makrofotografie.
Gute Vorgehensweise. So etwa fing ich auch an.
Ein Systemwechsel ist eine andere Frage.
Da geht der Preisspiegel (gebrauchtes Gehäuse + Optik) wohl nicht unter 500 €uronen her.
Mein Heuschreck wurde auch nur mit Vorsatzlinse aufgenommen.
Ein Makroobjektiv hat halt eine größere Spielwiese. Geht von Unendlich bis 1:1.
Alles nur ein Lernvorgang. Hudeln bringt in dem Hobby garnichts.
pzinken pzinken Beitrag 11 von 11
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Tiborius 05.08.20, 12:40Zum zitierten Beitrag...
Was würdest du mir empfehlen als Anfängerkamera wo man dann Wechselobjektive benutzen kann.
Was man noch einigermassen bezahlen kann (kann etwas älteres Model sein)...

Es gibt keine "Anfängerkameras" meine ich.
Wenn du dir irgendwann eine Systemkamera zulegen möchtest, beschäftige dich dann konkret damit, steht doch momentan nicht an? Dann wäre auch zu klären, was "einigermaßen bezahlbar" für dich heißt, 500 Euro, 1000 Euro, 5000 Euro?
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben