Kompaktkamera mit Burst/Timelapse

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
idle idle neu Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Forum.
Ich bin auf der Suche nach einer Nachfolgerkamera zur Sony QX10 (Objektivkamera). Bei dieser ist es möglich über eine App (nicht von Sony) einen Burst-Mode (heißt das so?) einzuschalten und sie macht ca. 1 Foto pro Sekunde. Und zwar ohne den Auslöser gedrückt zu halten bis ich wieder stoppe oder die Speicherkarte voll ist.

Mein Ziel ist folgendes: Ich möchte beim Mountainbiken ein paar Action-Shots machen. Da ich alleine unterwegs bin geht es aber nur so, dass ich die Kamera irgendwo auf einem Stativ (oder ähnlichem) positioniere, den Burst-Mode starte und dann mit dem Rad ein paar mal vorbeifahre und so Selfies mache. Bei einem Foto pro Sekunde ist das natürlich ein Zufallstreffer, dass das Foto etwas wird.

Meine zusätzlichen Ansprüche: Kompakt, Stativgewinde (wenn geht Mittig, damit auch ein ganz kleines Stativ funktioniert), WLAN oder Bluetooth um die Kamera in der Entfernung auslösen kann. Und dann eben so 3 oder mehr Fotos pro Sekunde ohne den Auslöser gedrückt halten zu müssen. Kosten bis ~500 Euro.

Als Beispiel hatte ich mir die Canon PowerShot G9 X Mark II angeschaut - konnte aber nicht herausfinden ob die das kann.

Vielen Dank für die Hilfe.
FBothe FBothe   Beitrag 2 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zeitraffer ist dann wohl das Stichwort. Bei den meisten aktuellen Kameras, die ich kenne, kann man das einstellen. Und da lassen sich auch kürze Intervalle einstellen als nur 1 Sekunde.
Ich schaue gleich mal nach, was meine kleine Lumis FT5 da so drauf hat. Bis gleich ...
pzinken pzinken Beitrag 3 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit Zeitraffer hat das eigentlich nichts zu tun.

Ich habe das so verstanden, dass die Kamera einfach im Serienbildmodus laufen soll und du dann die besten Bilder der Sequenz als Einzelbild haben möchtest? Wie sollen denn die Bilder nachher verwendet werden? Wenn dir die Auflösung ausreicht, nehme einfach ein Video auf und hole dir da die benötigten Einzelbilder raus. Dann hast 30 oder auch 60 Bilder pro Sekunde zur Auswahl.
FBothe FBothe   Beitrag 4 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: pzinken 30.08.20, 12:42Zum zitierten BeitragMit Zeitraffer hat das eigentlich nichts zu tun.

Ja, stimmt. Hatte ich nicht mehr korrekt auf dem Schirm. Zeitraffer sind Aufnahmen in Abständen von mehreren Sekunden bis Minuten. Sorry.
idle idle neu Beitrag 5 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Antworten.
Ja genau wie pzinken gemeint hat. Die Bilder sollen als Einzelfotos verwendet werden (zwar hauptsächlich nur als Bildschirmhintergrund, Facebook, etc - aber ich hätte sie auch gerne in höherer Auflösung). Das mit den Videos habe ich schon ausprobiert. Das zerlegen in Einzelbilder ist recht mühsam. Bei 2 Minuten Video habe ich ja dann schon 3600 Einzelbilder die ich irgendwo abspeichern muss und dann durchschauen muss. Außerdem sind die meisten Einzelbilder nicht scharf und qualitativ einfach nicht wirklich gut.

Deshalb würden mit 3 Fotos pro Sekunde reichen. Macht bei 2 Minuten zwar auch schon 360 Fotos - aber das ist noch überschaubar.
FBothe FBothe   Beitrag 6 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: idle 27.08.20, 11:24Zum zitierten BeitragDa ich alleine unterwegs bin

Ist es nicht viel einfacher, das zu ändern? Eine zweite Person könnte exakt agieren.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 7 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Für so etwas nehme ich meine GoPro Kamera.
und da mache ich das tatsächlich mti der Zeitrafferfunktion.
Auszug aus einer Hilfe:
Bei einer Zeitraffer Aufnahme werden über eine bestimmte Dauer in einem festgelegten Zeitabstand kontinuierlich Fotos geschossen. Der kleinste einstellbare Zeitabstand zwischen den einzelnen Bildern sind bei der GoPro 0.5 Sekunden und der maximale 60 Sekunden.
idle idle neu Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@fbothe: Noch einfacher wäre es nicht zu fotografieren. Zu zweit ist leider keine Option.

@spieckermann: Das wäre ev. eine Option. Macht die Gopro nicht wieder ein Video draus? Das wäre nur suboptimal. Und bezüglich Zoom, Bildqualität, usw. finde ich die Gopro eher mau. Und extra eine Gopro kaufen wenn ich keine Videos machen will ist auch nicht so sinnvoll.
pzinken pzinken Beitrag 9 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Nein, bei der GoPro werden Zeitraffer als Einzelfotos gespeichert. Einen Zoom gibt es nicht. Rein für Fotografie würde ich auch keine GoPro kaufen.

Zeitraffer-Funktionen ermöglichen meist Intervalle von 1-0,5 Sek, finde ich für deinen Verwendungszweck eher wenig. Besser wäre meine ich eine fernsteuerbare Serienbildaufnahme mit höherer Bildfrequenz. Sollte wie du schriebst über externen Timer / App gehen wenn die Kamera das zulässt. Vielleicht suchst du besser nach einer geeigneten App und schaust, welche Kameras diese unterstützt.
Der Nachführ-AF muss dann auch noch mitspielen...
idle idle neu Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich glaube auch, dass ich meine Suche vorerst aufgebe. Für meine in die Jahre gekommene Sony QX10 habe ich eine App die 1 Foto pro Sekunde macht. Mehr wären natürlich besser. So schiebe ich mein Rad immer wieder zurück und fahre 4 - 5 mal an der Kamera vorbei, mit der Hoffnung zufällig einen guten Moment erwischt zu haben.
Aber danke für die Unterstützung.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben