Kompakt Kamera Empfehlung

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Hans-Peter Engel Hans-Peter Engel Beitrag 1 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
bisher habe ich in Vollformat (Nikon D700) fotografiert und die Vorteiles des Formats auch ausgenutzt.
Sportfotos im Verein. Fotobücher und Ausdrucke bis A3+.
Inzwischen bin ich schon eine Weile in Rente.
Wegen Ortswechsel auch im Verein nicht mehr aktiv.
Die Kamera cerwende ich nur noch auf Reisen -Weil ich im Urlaub schon immer fotografiert habe.
Die Bilder landen auf der Festplatte, das eine oder andere ausgedruckt oder per email verschickt..
Mir wird es jetzt einfach zu schwer im Urlaub die Kamera (+ Objektive) mit zu nehmen.
Aus diesen Grund möchte ich mir, eine leichtere Kamera anschaffen und bräuchte hier ein paar Denkanstöße.
Am radikalsten wäre wohl in ein besseres Handy zu investieren und die verbaute Kamera zu nutzen.
Ich möchte aber noch einige Vorteile der Kompaltkamera, wie z.B. 4k Video, Zoom, Zeitlupe und Zeitraffer verwenden.
Die Kamera sollte einen moderaten Zoom haben.
Angesehen habe ich mir bisher einige Kameras.
Sony rx100 VII
Die Kamera selbst gefällt mir am besten und hat auch die von mir gewünschten Funktionen.
Etwas Bauchschmerzen habe ich beim Preis. Sind die Features den hohen Preis wert?
Lumix TZ202
Vom Zoom her im gewünschten Bereich aber niedrige Anfangslichtstärke (3.3)
Angesehen habe ich mir unter anderen auch die CanonG5X Mark III.
Wäre schön, wenn ich ein paar Tips bekommen könnte.

Peter
Boke Boke Beitrag 2 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, mit Tipps ist das immer so eine Sache. Ich kann nur von meinen eigenen Eindrücken berichten. Ich habe selbst eine RX100 III. Für mich ausreichend, da ich nur Fotos schieße und auf lange Brennweiten keinen Wert lege. Ich möchte sie nicht missen. Der Sucher ist m.E. so was von genial. Vor dem Kauf habe ich auch einmal durch den Sucher der Lumix geschaut und fand ihn bei weitem nicht so gut wie den der Sony. Der Sucher einer Kamera ist für mich ein K.O.-Kriterium. Wenn noch nicht geschehen, würde ich mal den Vergleich im Laden oder E-Großmarkt machen.
Der Preis, den man zu zahlen hat, wird natürlich immer von den Ansprüchen bestimmt. Die Sony gibt es ja noch in allen Varianten neu zu kaufen. Ein, zwei Modelle unter der VII zahlt man weniger und bekommt auch noch eine brauchbare Reisekamera.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 3 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hans-Peter Engel 23.08.20, 18:05Zum zitierten BeitragSony rx100 VII
Die Kamera selbst gefällt mir am besten und hat auch die von mir gewünschten Funktionen.
Etwas Bauchschmerzen habe ich beim Preis. Sind die Features den hohen Preis wert?


Ja, denn sie ist ja in fast jeder Hinsicht deutlich besser als die TZ202 (20 statt 10 Bilder pro Sekunde, besserer Sucher, deutlich besserer Autofokus, zwanzig Prozent kleinerer Body etc.), aber die Frage ist ja eher, on das dir den Preis wert ist.

Was ist mit der RX100 VI? Viel billiger als die RX100 VII, in mancher Hinsicht von den Features sogar besser.
pzinken pzinken Beitrag 4 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Sony ruft eben die (hohen) Preise auf, die gezahlt werden. Dafür bekommst du eine (finde ich) gut durchdachte, technisch hochwertige und nach meiner Erfahrung robuste Kamera.
Ich nutze seit einigen Jahren die RX100 III und seit letztem Jahr auch die VI als Hosentaschenkameras auf Reisen. Müsste ich mich für eine entscheiden, würde ich eher zur III (bzw. mittlerweile V) tendieren, die mit der hohen Lichtstärke etwas universeller einsetzbar ist. Die Superzoommodelle sind da eher "Schönwetterkameras". Brauchst du das Tele oder reicht nicht 24-70 als moderates Zoom?

Für Video sind die Kameras eingeschränkt tauglich, der Stabilisator liefert für Freihandaufnahmen natürlich nicht annähernd vergleichbares wie aktuelle GoPro oder dji Kameras. Zeitraffer lassen sich tadellos und mit entsprechender Steuerung (App) und Verarbeitung auf hohem Niveau erstellen. Wie sich das mit der hauseigenen Zeitraffer-App von Sony verhält, kann ich nicht beurteilen.

Im Vergleich zur VII würde ich auf jeden Fall nochmal einen Blick auf die Modelle V und VI werfen.
Hans-Peter Engel Hans-Peter Engel Beitrag 5 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Preise zu Version III und V habe ich verglichen.
Die Preisdifferenz hält sich in Grenzen. (970 VI zu 1170 VII)
Bis morgen muss ich mich entscheiden, da ich am WE in Urlaub fahre.
Tendiere zur VII, da ich ohnehin keine weiteren Investitionen in dieses Hobby plane.
Boke Boke Beitrag 6 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Vergiß aber nicht, 1-2 Zusatzakkus mit in den Urlaub zu nehmen. Die RX100 hat einen verhältnismäßig kleinen Akku. Ich weiß nicht, ob das schon eruiert hast: Du bekommst bei Sony kein externes Ladegerät mitgeliefert, dass muss man extra kaufen. Der Akku wird in der Kamera geladen. Gleichzeitig Akku laden und fotografieren/filmen geht also nicht.
Hans-Peter Engel Hans-Peter Engel Beitrag 7 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für den Hinweis.
Ich habe mich für die RX100 M7 entschieden und zwischenzeitlich mit 2 Akkus und 2 x 64Gb Speicher bestellt.
Die extra Griffmöglichkeit auch gleich mit.
Ein bischen traurig bin ich schon, wenn ich an meine Mittelformat Ausrüstung denke.
Habe damals über 6000 € für die D700 und drei Objektive bezahlt.
Die Modellpolitik von Nikon , ab Z1, hat mir diese Ausrüstung auf Trinkgeld Niveau entwertet.

Vielen Dank für die Ratschläge.
Haben mir weiter geholfen.
Boke Boke Beitrag 8 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Glückwunsch! Viel Spaß damit im Urlaub. Du wirst sicher deine Freude haben, so leichtfüßig mit so viel Kamera-Leistung unterwegs zu sein.
pzinken pzinken Beitrag 9 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Viel Spass damit. Ich finde es angenehm, mal ohne Fotorucksack herumzulaufen und trotzdem mit der Kamera einige gute Möglichkeiten zu haben.

Falls du die Kamera wie ich ohne Tasche einfach in die Jacken-/ Hosentasche stecken möchtest, würde ich noch einen Objektivdeckel dazu kaufen. 57mm sitzt leider etwas locker, man kann aber einfach die Deckelränder über dem Feuerzeug etwas zusammenbiegen, dann passt es.
Einen Schutz für's Display finde ich auch sinnvoll. Mit der teuren Original-Folie von Sony habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, das billigste China-Schutzglas funktioniert bei mir deutlich besser.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 10 von 26
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hans-Peter Engel 25.08.20, 14:34Zum zitierten BeitragEin bischen traurig bin ich schon, wenn ich an meine Mittelformat Ausrüstung denke.
Habe damals über 6000 € für die D700 und drei Objektive bezahlt.

Solange die noch ablichtet ist sie nicht tot.
Ich werkle, jeh nach Bedarf, mit drei Gehäusen rum.
Eine davon bekommt man nur noch für eine Versandgebühr+Trinkgeld gebraucht gekauft.
Kleinbild ist übrigens was anderes als Mittelformat. Aber die Begriffe stammen noch aus dem analogen Fotomittelalter.
Hans-Peter Engel Hans-Peter Engel Beitrag 11 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ja Kleinbild/Mittelformat kenne ich den Unterschied.
Habe lange Zeit mit einer Petaconsix fotografiert.(12 und 24 Bilder Rollfilm)
Zu der Zeit hatte ich im Keller ein Fotolabor für schwarz-weiss und Farbe.
(Noch mit 33 Filtern).
Die Sony habe ich heute gekauft und schon ausprobiert.
Sieht gut aus aber ist alles ein bischen filigran.

Ein Problemchen habe ich schon.
Wie zum Teufel geht die Abdeckklappe für den USB Anschluss auf?
Boke Boke Beitrag 12 von 26
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hans-Peter Engel 26.08.20, 19:59Zum zitierten Beitrag...
Ein Problemchen habe ich schon.
Wie zum Teufel geht die Abdeckklappe für den USB Anschluss auf?


Na, mit dem Fingernagel.
Hans-Peter Engel Hans-Peter Engel Beitrag 13 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Funktioniert alles.
Nochmal danke an alle für die Tips.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 14 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hans-Peter Engel 26.08.20, 19:59Zum zitierten BeitragZu der Zeit hatte ich im Keller ein Fotolabor
Das erinnert mich an meine frühe Jugend.
Mein Vater war Lokalreporter, er sass in der warmen Stube und tippte im Einfingersystem den Text.
Ich wurde in den kalten Keller geschickt um im Blindflug den Film abzuschneiden und in die Entwicklerbox zu fummeln.
Heute läuft sowas wohl elektronisch einfacher und schneller.
Dieter Ruhe Dieter Ruhe Beitrag 15 von 26
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 26.08.20, 19:11Zum zitierten BeitragZitat: Hans-Peter Engel 25.08.20, 14:34Zum zitierten BeitragEin bischen traurig bin ich schon, wenn ich an meine Mittelformat Ausrüstung denke.
Habe damals über 6000 € für die D700 und drei Objektive bezahlt.

Solange die noch ablichtet ist sie nicht tot.
Ich werkle, jeh nach Bedarf, mit drei Gehäusen rum.
Eine davon bekommt man nur noch für eine Versandgebühr+Trinkgeld gebraucht gekauft.
Kleinbild ist übrigens was anderes als Mittelformat. Aber die Begriffe stammen noch aus dem analogen Fotomittelalter.


Sehe und handhabe ich genauso wie effendiklaus. Je nach Tour, Befindlichkeit oder Art der Motive hantiere ich auch gerne mit älteren Kameras herum und habe mir neulich dafür sogar eine gebrauchte Panasonic FZ 50 -Bridge zugelegt, die immer irgendwo reinpasst. Die ist kompakt, hat aber viel Zoom und bietet respektable Bildqualität. Als bessere Immer-Dabei-Alternative zur Handyknipse ist die gedacht, aber vor allem fällt mir das Handling und die Sicht durch einen Sucher viel leichter als das Gefummel und die schwammige Bildvorschau bei einem Smartphone, wo ich bei hellem Umgebungslicht nur schemenhaft erahnen kann, wie das fertige Bild wohl ausschauen wird.

Lange - also bis 2018 - habe ich auch noch mit meiner alten Olympus E1, Baujahr 2003, herumhantiert und ihr auch noch den letzten Autofokus abgerungen, bis der endgültig seinen Geist aufgab. Ich hing sehr an diesem soliden Schätzchen.

Dein Bedürfnis nach leichterer Ausrüstung kann ich also absolut nachvollziehen, vor allem bei weiten und anstrengenden Reisen, was schon bei den Transfers mit all dem Gepäck und Fotogeschirr beginnt.

Trotzdem, die D700 war seinerzeit ein Meilenstein in der Digitalfotografie und ich würde sie schon fast als legendär bezeichnen. Gib diesen Schatz nur ja nie her! Als Ruheständler hast Du ja jetzt vielleicht auch etwas mehr Zeit für die Schönheiten vor der Haustür und für weniger anstrengende Tagesausflüge. Da bietet sich der Einsatz der D700 ja immer noch an. Oder auch bei Familienfeiern, wo Du diesen Kameraboliden ja auch nicht andauernd am Hals hast, sondern diese zwischendurch abnehmen kannst.

So ein Kamerafuhrpark macht schon Spaß.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben