Klein aber fein – Kameras ohne Wechselobjektive. Hier findest Du alles rund um Kompaktkameras und Bridgekameras.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Ehemaliges Mitglied

Minolta Dimage A1 INFRAROT

hier ist ein Zitat aus dem Forum, vielleicht hilft Dir das ja schon weiter:

"die einzige Dimage, die vollständig IR-tauglich ist, ist die Ur-D7. Alle nachfolgenden Modelle besitzen den IR-Sperrfilter. Da die CCDs von Natur aus IR-empfindlich sind, beeinflußt der IR-Anteil im Licht nicht nur das Bildergebnis im normalen Betrie, sondern kann auch dem AF schwer zu schaffen machen. Manche Hersteller bieten z.B. AddOn-Filter zur Ausfiltrierung des IR-Anteils an, um Farbtreue und AF-Präzision zu verbessern.
Die üblichen Filter-Kandidaten für die IR-Photographie kommen von den Firmen Hoya, B+W und Heliopan, wobei gerade der Hoya-Filter weltweit wohl den größten Zuspruch in der Dimage-Gemeinde erfahren hat. Benutzt man diese Filter nicht mit der D7, sondern mit einer D7i oder aufwärts, so spürt man sofort einen extremen Anstieg der Belichtungszeit. Die Bilder weisen einen hellen, diffusen und unscharf wirkenden Fleck in der Mitte auf, der sich nur schwerlich per EBV bekämpfen läßt. Üblicherweise werden die Aufnahmen zunächst in Farbe geschossen, um sie dann per EBV in ein S/W- oder Duplex-Bild zu überführen."
52 Klicks
Sady Czarnecki

Coolpix oder FinePix ?

Hallo! Also ich hab die s602z seit Juni 2003 und bin sehr zufrieden damit! Dass es da ein "Staubproblem" gibt, wusste ich bis heute nicht! :-/ Ich hab jedenfalls bisher kein Problem damit gehabt!

Auf JEDEN Fall kann ich dir diese Seite empfehlen: www.dpreview.com!! Da wird jede Kamera bis ins Detail durchgetestet!

Als ich sie gekauft habe, kam die Nikon 5700 noch nicht in Frage, weil die doch noch mehr als €500,- teurer war!

ICh hab mit den älteren Coolpix Modellen die Erfahrung gemacht, dass sie doch um einiges träger waren als die Fuji! Von der 5700er kann ich das aber nicht sagen, konnte ich bisher nicht probieren!

Die Fuji s5000 finde ich persönlich zu stark in den Funktionen beschnitten, um sie direkt mit der s602z oder 5700er zu vergleichen!
Die Fuji s7000 ist glaub ich auch nicht mehr so wirklich zu empfehlen, sie ist schon das 4te Modell von Fuji, für das genau dieses Gehäuse verwendet wird! Bei der 602 (3,1MP) passen Optik und Sensor noch ganz gut zusammen, aber bei der s7000 ist dann die Optik schon etwas überfordert.

Wenn der Preis von der 5700er passt würde ich trotzdem die empfehlen, und nicht die s602z, würde allerdings vorher noch auf www.dpreview.com direkt vergleichen!

mfg
nitchle
38 Klicks
Steffen A.

Nikon Coolpix 5400 - Schnelligkeit

Hallo,

ich habe die Coolpix 5400 seit ca. 2 Monaten, hat meine Erwartungen zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt.
Die Auslöseverzögerung ist kaum zu merken (glaube 0,2 sec. gelesen zu haben) - wenn Du schon vorfokussiert hast - ansonsten dauert halt der Fokussiervorgang etwas - bei guten Lichtverhältnissen geht es sehr schnell, bei Dämmerung dauert es etwas länger, ist aber auch da noch sehr fix, würde mal behaupten, wenn die Kamera an ist, Du auf´s Ziel anlegst, zwischen der ersten Betätigung des Auslösers (halb gedrückt zum fokussieren) und dem Bild max. ne halbe Sekunde ... wie gesagt, bei Dämmerung, bzw. schlechten Lichtverhältnissen, ansonsten schneller ...

Nen schneller CF (Transcend 48fach) ist ca. 10% schneller als nen "normaler" CF (Lexar 8fach), zumindest bei ner Serienaufnahme von 7 Bildern in Folge, wenn Du immer einzelne Fotos machst, schreibt die Kamera zwischendurch vom Internen Speicher auf die Karte und unterbricht diesen Vorgang, wenn Du neu fokussierst und nen neues Bild machst, danach gehts weiter.

Man muß sich davon frei machen zu glauben - selbst bei ner DSLR - daß nen 48 facher CF wirklich 6 mal so schnell ist wie ein 8 facher.
37 Klicks
Stephan Naumann

Lohnt sich die Dimage A1?

Es ist richtig, daß Mehrere in den einschlägigen Foren über das G2-Gehäuse-Riss-Problem berichtet haben. Es scheint ein Konstruktionsfehler (Spannungsspitzen) zu sein, da die Risse auch stets an der gleichen Stelle auftauchen. Mit einem Metallgehäuse wäre das so aber trotzem nicht passiert. Außerdem ist die Haptik eines Metallgehäuses m.E. einfach besser.
Das Rauschen dürfe bei der Einstellung auf 3 MP nicht geringer sein, da hier physikalisch die gleichen Informationen ausgelesen werden und nur kameraintern runtergerechnet werden. Dies in der Kamera zu machen, ist übrigens nie eine besonders gute Idee (außer vielleicht um Speicherplatz zu sparen). Jede Bildbearbeitungssoftware kann das besser.
LG Thomas
39 Klicks
Jürgen Gasselsdorfer

Canon Powershot Pro1

Hallo, bin seit einer Woche stolzer Besitzer der Powershot pro 1 und nach einiger Übung mit dem Zoomring und dem Autofocus - beides ist nämlich Übungssache und darum kommen viele mit dem Ding erstmal auf die Schnelle nicht klar - sehr zufrieden mit ihr, vor allem was die Bildqualität (erste Sahne, fast besser als meine 10d), den Sucher, den Super-Makromodus und das Handling angeht.
Ein paar Bilder habe ich zur Zeit im Forum, die mit der Kamera gemacht wurden, mehr kann ich im Moment nicht hochladen:
Herzliche Grüße Hannes
NB: Melde dich ruhig, wenn du noch Fragen hast!

Wer mehr sehen will, kann auch mal da drauf klicken http://members4.clubphoto.com/johannes3 ... st-1.phtml



Nachricht bearbeitet (19.03.2004 - 08:22h)
43 Klicks
Nach
oben