Grenzen einer Kompaktkamera mit 1"Sensor

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
DX-Axel DX-Axel Beitrag 1 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
wo sind die Grenzen einer Kompaktkamera mit den heutigen 1" Sensoren mit 20MP?

Oder anders gefragt, geht das hier:

Ausdruck bis A4(gelegentlich A3)
ISO 100-800
Brennweiten 24-100
Kein Sport, keine Actionfotos
keine rennende Hunde oder so
Meist gutes Licht vorhanden
zur blauen Stunde (oder ähnl.) vom Stativ
Bildbearbeitung beschränkt auf Beschnitt, Ausrichtung
von den 20MP bleiben ca.14-16MP übrig
Kontrastreiche Landschaftsfotos
keine Super Makros, aber schon mal eine Blume oder Details aus der Nähe (keine Insekten oder so)
Portraits gelegentlich, ohne aber super Freistellung mit Top-Bokeh

Anwendungsbereich ist also Wochenend-, Spaziergang-, Wanderung- und Urlaubsfotos.

Wo seht ihr die Grenzen der aktuellen "Edelkompakten" mit 1" Sensoren und 20MP?
Beispiele wären Sony RX100, Canon G5X oder G7X und ähnliche.
Kompaktkameras mit Vollformatsensor scheiden preislich aus (Leica Q).
Gibt es Kompaktkameras mit DX-Sensor? Mir fällt hier nur die (auslaufende) Nikon Coolpix A ein, die allerdings kein Zoomobjektiv hat.

Wo ich bei diesen Kompaktkameras immer Bedenken habe, ist das keine Streulichtblende vorhanden ist und die Frontlinse wirklich ganz vorne ist.
und: wie empfindlich sind diese Kameras gegenüber Feuchtigkeit, Regen und Staub?

Freue mich auf Eure Sicht der Dinge.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es gibt Kompaktkameras mit APS-C (Fuji X100) und es gibt Kompaktkameras mit KB (Leica)
Ich würde 14Mp auf nem APS-C Sensor jederzeit den 20Mp auf einem kleineren Senso vorziehen.

Die Grenzen sind eher im fotografischen Geschick als in der Technik.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: DX-Axel 10.11.15, 13:26Zum zitierten BeitragGibt es Kompaktkameras mit DX-Sensor?

schau halt selbst: http://www.digitalkamera.de/Kamera/
Da kannst du die Kriterien für eine Aufzählung wählen.
Natürlich kannst du alles Aufgezählte mit den Kameras machen - wieso auch nicht.
Diese Kameras sind gegenüber Umwelteinflüssen nicht anders als alle anderen.
Das Motiv, eine Kompaktkamera zu wählen, ist eben, dass sie kompakt und handlich ist und man sie leicht immer dabei haben kann. Welche Grenzen dir vorschweben weiß ich nicht.
Und natürlich sind größere Sensoren grundsätzlich besser als kleine.
Ein APS-C-Sensor hat eine Fläche von 330 qmm, ein 1-Zoll-Sensor hat nur 1/3 der Größe.
KLeinbild-Format ist 860 qmm groß.
Ich habe die Sony RX100 I. Immer dabei und schnell in der Handhabung. Alle meine derzeit hochgeladenen Fotos sind damit gemacht.
Da fallen mir gerade "Grenzen" ein. Die vielen Einstellmöglichkeiten sind nur über LCD-Monitor zu tätigen. Das ist je nach Licht lästig bis unmöglich. Sie hat eben keinen Sucher
Bergfink Bergfink   Beitrag 4 von 28
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: DX-Axel 10.11.15, 13:26Zum zitierten BeitragHallo,
wo sind die Grenzen einer Kompaktkamera mit den heutigen 1" Sensoren mit 20MP?

Oder anders gefragt, geht das hier:

Ausdruck bis A4(gelegentlich A3)
ISO 100-800
Brennweiten 24-100


Prints in A4 sind kein Problem, auch die A3-Abzüge sehen bei ein wenig Betrachtungsabstand recht gut aus.

Ab 1600 ISO ist das Bildrauschen sicher ein Kriterium, für den von dir genannten ISO-Bereich sollte der 1 "-Sensor reichen.

Die Powershot G7 X deckt den gewünschten Brennweitenbereich ab. Die RX100 II bietet 28-100 mm.

Insbesondere wenn du JPG fotografierst, musst du bei diesen Kameras m. E. Defizite bei der Farbwiedergabe in Kauf nehmen.

Meine Fotos sind mit der RX100 II (RAW-Format) entstanden.
DX-Axel DX-Axel Beitrag 5 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
Danke für eure Antworten.
Ich wollte keine neue Sensor Diskussion starten, daher ist meine Formulierung nich ganz so gut geworden.
Jenseits der von mir angegebenen Parameter wäre eine Dslr sicher angebracht.
Axel
DX-Axel DX-Axel Beitrag 6 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Bergfink 10.11.15, 17:34Zum zitierten BeitragZitat: DX-Axel 10.11.15, 13:26Zum zitierten BeitragHallo,
wo sind die Grenzen einer Kompaktkamera mit den heutigen 1" Sensoren mit 20MP?

Oder anders gefragt, geht das hier:

Ausdruck bis A4(gelegentlich A3)
ISO 100-800
Brennweiten 24-100


Prints in A4 sind kein Problem, auch die A3-Abzüge sehen bei ein wenig Betrachtungsabstand recht gut aus.

Ab 1600 ISO ist das Bildrauschen sicher ein Kriterium, für den von dir genannten ISO-Bereich sollte der 1 "-Sensor reichen.

Die Powershot G7 X deckt den gewünschten Brennweitenbereich ab. Die RX100 II bietet 28-100 mm.

Insbesondere wenn du JPG fotografierst, musst du bei diesen Kameras m. E. Defizite bei der Farbwiedergabe in Kauf nehmen.

Meine Fotos sind mit der RX100 II (RAW-Format) entstanden.
Zitat: Bergfink 10.11.15, 17:34Zum zitierten BeitragZitat: DX-Axel 10.11.15, 13:26Zum zitierten BeitragHallo,
wo sind die Grenzen einer Kompaktkamera mit den heutigen 1" Sensoren mit 20MP?

Oder anders gefragt, geht das hier:

Ausdruck bis A4(gelegentlich A3)
ISO 100-800
Brennweiten 24-100


Prints in A4 sind kein Problem, auch die A3-Abzüge sehen bei ein wenig Betrachtungsabstand recht gut aus.

Ab 1600 ISO ist das Bildrauschen sicher ein Kriterium, für den von dir genannten ISO-Bereich sollte der 1 "-Sensor reichen.

Die Powershot G7 X deckt den gewünschten Brennweitenbereich ab. Die RX100 II bietet 28-100 mm.

Insbesondere wenn du JPG fotografierst, musst du bei diesen Kameras m. E. Defizite bei der Farbwiedergabe in Kauf nehmen.

Meine Fotos sind mit der RX100 II (RAW-Format) entstanden.


Vielen Dank für deine Antwort. Ich schätze deine Meinung, da mir deine Fotos gut gefallen.

Wieso Probleme mit der Farbwiedergabe?
Liegt das am Weißabgleich ?
Und wieso siehst du die Probleme bei diesem Typ Kamera?

Axel
Bergfink Bergfink   Beitrag 7 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Axel,

Zitat: DX-Axel 10.11.15, 21:32Zum zitierten BeitragWieso Probleme mit der Farbwiedergabe?
Liegt das am Weißabgleich ?
Und wieso siehst du die Probleme bei diesem Typ Kamera?


Ich finde, dass die Farben bei den 1 "-Kameras nicht so kräftig wirken. Das liegt wohl vor allem am Sensor. Bei den Canon-Modellen ist die Farbwiedergabe etwas anders abgestimmt, aber ähnlich.

Mit gefallen die Farben bei Kompaktkameras mit herkömmlichen Sensoren z.T. deutlich besser.

Mit dem Weißabgleich hat das nichts zu tun.

Übrigens: Wenn Du viel Makro fotografieren willst, solltest du wissen, dass der Nahbereich dieser Kameras nicht dafür ausreicht (eine Nahlinse hilft). Die Kompakten mit den kleineren Sensoren sind hier im Vorteil.

Grüße

Bergfink
disuko88 disuko88 Beitrag 8 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Bergfink,
ja, meine FZ1000 lieferte in Werkseinstellung auch etwas flaue Farben und auch die Schärfe war mir zu wenig.
Nach anheben der Sättigung um 2 Punkte und aktualisieren der "Intelligenten Auflösung" ist alles paletti.
Die dicke Lumix ist nicht kompakt, hat aber den gleichen 1Zöller drin, wie die anderen.
Schärfe und Rauschverhalten sind nur bis ISO400 wirklich gut. Da wirken dann selbst A2-Ausdrucke tadellos.
DX-Axel DX-Axel Beitrag 9 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: disuko88 11.11.15, 18:24Zum zitierten BeitragHallo Bergfink,
ja, meine FZ1000 lieferte in Werkseinstellung auch etwas flaue Farben und auch die Schärfe war mir zu wenig.
Nach anheben der Sättigung um 2 Punkte und aktualisieren der "Intelligenten Auflösung" ist alles paletti.
Die dicke Lumix ist nicht kompakt, hat aber den gleichen 1Zöller drin, wie die anderen.
Schärfe und Rauschverhalten sind nur bis ISO400 wirklich gut. Da wirken dann selbst A2-Ausdrucke tadellos.


Verwendest du unterschiedliche Einstellungen je nach Situation oder hast du mit den genannten Änderungen eine Art Universal Einstellung gefunden?
Entwickelst du auch raw Dateien oder nur JPEGs ooc?
Danke!
DX-Axel DX-Axel Beitrag 10 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Seht ihr eine 1" Kompaktkamera gegenüber einer Kompaktkamera mit kleinerem
Sensor (S100 oder S120) deutlich im Vorteil bei meinem anforderungsprofil?
Eine S120 kostet Ca 1/3 der G5x.
Ohne die G5x je in der Hand gehabt zu haben, würde ich vermuten dass diese in Bezug auf Rauschen und Freistellung deutlich besser ist.
Oder sind diese und andere Unterschiede nur durch Messungen feststellbar?
Hat jemand schon beide Kameras in der Praxis verglichen?
Evtl hab ich mich ja auch nur in die G5x "verguckt" und red mir alles schön...?
disuko88 disuko88 Beitrag 11 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mit Raw-Dateien kann ich mich nicht anfreunden. Lieber nutze ich JPGs, weil die meist derartig perfekt aufbereitet aus der Kamera kommen, dass sich die mühsame Arbeit am Rechner nicht lohnt.
Die beiden erwähnten Einstellungen lasse ich immer drin. Sonst ändere ich gelegentlich Belichtung und Weißabgleich, wenn die Automatik nicht passt.
Wir beide haben sehr unterschiedliche Kamera-Wünsche: Du schaust nach handlichen Kompakten, ich brauche immer einen großen Zoombereich. Neben der fast perfekten Lumix FZ1000 nutze ich gerne die kleine Nikon P7800 mit dem genialen 7fach Zoomobjektiv. Hohe Schärfe bei allen Brennweiten bis an die Bildränder, auch bei Offenblende 2,0-4,0! Leider mieser Sucher und recht langsame Kamera.
Bergfink Bergfink   Beitrag 12 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Axel,

Zitat: DX-Axel 11.11.15, 22:56Zum zitierten BeitragSeht ihr eine 1" Kompaktkamera gegenüber einer Kompaktkamera mit kleinerem
Sensor (S100 oder S120) deutlich im Vorteil bei meinem anforderungsprofil?
Eine S120 kostet Ca 1/3 der G5x.
Ohne die G5x je in der Hand gehabt zu haben, würde ich vermuten dass diese in Bezug auf Rauschen und Freistellung deutlich besser ist.
Oder sind diese und andere Unterschiede nur durch Messungen feststellbar?
Hat jemand schon beide Kameras in der Praxis verglichen?
Evtl hab ich mich ja auch nur in die G5x "verguckt" und red mir alles schön...?


An deiner Stelle würde ich für die genannten Bildmotive eine Kamera mit 1 "-Sensor vorziehen. Insbesondere bei Landschaften wirkt die größere Tiefe der Fotos gegenüber denjenigen aus den kleineren Sensoren positiv. Wie gesagt, bieten herkömmliche Kompaktkameras bei Makroaufnahmen Vorteile.

Um eine gute Freistellung bei Offenblende zu erreichen, reicht auch der 1 "-Sensor nicht aus. Wenn es dir darauf ankommt, würde ich die G1X II in Betracht ziehen.

Die G5X ist sicher eine gute Kamera. Mit Bildrauschen haben alle diese Kameras zu kämpfen, da die Auflösung mit ca. 20 Megapixeln für den Sensor üppig dimensioniert ist.

Grüße

Bergfink
Bergfink Bergfink   Beitrag 13 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: disuko88 11.11.15, 18:24Zum zitierten BeitragHallo Bergfink,
ja, meine FZ1000 lieferte in Werkseinstellung auch etwas flaue Farben und auch die Schärfe war mir zu wenig.
Nach anheben der Sättigung um 2 Punkte und aktualisieren der "Intelligenten Auflösung" ist alles paletti.
Die dicke Lumix ist nicht kompakt, hat aber den gleichen 1Zöller drin, wie die anderen.
Schärfe und Rauschverhalten sind nur bis ISO400 wirklich gut. Da wirken dann selbst A2-Ausdrucke tadellos.


Mit Nachbearbeitung lässt sich das natürlich in gewissem Maße ausgleichen. Die FZ1000 kenne ich nicht, aber wie du sagst, scheint es sich um ein Problem des Sensors zu handeln.
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 14 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: DX-Axel 10.11.15, 13:26Zum zitierten BeitragHallo,
wo sind die Grenzen einer Kompaktkamera mit den heutigen 1" Sensoren mit 20MP?

Du nennst dann im Folgenden Anforderungen, die zum grössten Teil selbst von einer Pentax Q7 (1/1,7") erfüllt werden.
Gut, für Makro braucht es da einen Adapter und ein Makroobjektiv.
Zitat: Bergfink 10.11.15, 17:34Zum zitierten BeitragInsbesondere wenn du JPG fotografierst, musst du bei diesen Kameras m. E. Defizite bei der Farbwiedergabe in Kauf nehmen.
Das liegt in der natur der Sache und gilt auch für RAW.
Sensor klein, Pixeldichte hoch.
Zitat: disuko88 11.11.15, 23:58Zum zitierten BeitragMit Raw-Dateien kann ich mich nicht anfreunden. Lieber nutze ich JPGs, weil die meist derartig perfekt aufbereitet aus der Kamera kommen, dass sich die mühsame Arbeit am Rechner nicht lohnt."Perfekt aufbereitet" können wir durchgehen lassen.
Ich weiss, wie "kleinzöllige Rohdaten" aussehen.
Persönlich kann ich mich mit "RAW" durchaus anfreunden, meine Digitalkameras sind mit Rohdatenkonvertern zur nachträglichen Editierung ausgestattet.

;-) Michael
Bergfink Bergfink   Beitrag 15 von 28
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: der gelbe Fisch 12.11.15, 19:52Zum zitierten BeitragZitat: Bergfink 10.11.15, 17:34Zum zitierten BeitragInsbesondere wenn du JPG fotografierst, musst du bei diesen Kameras m. E. Defizite bei der Farbwiedergabe in Kauf nehmen.
Das liegt in der natur der Sache und gilt auch für RAW.
Sensor klein, Pixeldichte hoch.


Der Zusammenhang von Pixeldichte und Farbwiedergabe ist mir nicht geläufig. Kannst du das mal erläutern?

Grüße

Bergfink
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben