Fotografen die mit Sony F 707 / 717 fotografieren ? Beispiel

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hi!

Hats hier unter euch auch Fotografen die ausschliesslich mit Sony F707 / 717 + Zusatzausrüstung (FIlter und CO) fotografieren ?

Und hat mir vielleicht jemand Tipps wie ich mich über Filter und Converter (Theorie zu dem Thema / Kauftipps zu Hardware) informieren kann ?
Nelly Towne Nelly Towne Beitrag 2 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
1. ich noch.
2. konkret leider nein.
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

mein ex cam war ein F717 ich hatte probleme gehabt mit Polfilter dir richtige einstellung hatte ich nicht einstellen können und UV-Filter hatte ich immer drauf gehabt.

Gruß
Hans A. Beck Hans A. Beck Beitrag 4 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat:Hats hier unter euch auch Fotografen die ausschliesslich mit
Sony F707 / 717 + Zusatzausrüstung (FIlter und CO)
fotografieren ?

Und hat mir vielleicht jemand Tipps wie ich mich über Filter
und Converter (Theorie zu dem Thema / Kauftipps zu Hardware)
informieren kann ?


Div. Filterhersteller
http://www.heliopan.de/start1.html

Ich habe für meine 717 folgende Komponenten
- Nachbaukonverter 2x (Optics) => war hinausgeworfenes Geld
- WW-Konverter von Optics => ist nicht Spitzenklasse aber OK
- Polfilter Zirkular => sinnvoll
- Sternfilter 6x => sinnvoll, wenn man den Effekt mag.
Michael Masur Michael Masur Beitrag 5 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Jede Menge !

- Christian Brünig
- Sascha Braun
- Andreas Grav
- Andreas Meier
- Stefan Zimmermann
- und jemand der so heisst wie ich ;-)

Um nur einige wenige zu nennen.
Nig (Hans-Hennig) Gerhard Nig (Hans-Hennig) Gerhard Beitrag 6 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe auch eine und bin begeistert!!!

Draufschrauben kann man fast alles, was 58mm d hat, oder sogar noch etwas mehr...

ich habe diverses wichtiges (!!!) Zeug:
-Polfilter
-IR-Filter
-Makrokonverter canon 250D
-Weitwinkl Canon w58n
-Telekonverter olympus mit adapterring

UV filter völlig überflüssig

Funkfernbedienung mit intervallmodus JG-RC1 (gibt es NUR bei: http://www.jg-ic.com/de/index.html)
Der Entwickler davon ist übrigens mein bruder (*stolz*) und auch hier in der fc :-)

lg nig
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 7 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank für die echt konstruktiven Beiträge!

Werde mir mal eure Fotos ankucken. Ich war mir eben net sicher ob EOS300D oder F828 und da ich eher Hobbyfotograf mit kleinerem Budget bin spricht vieles für die Sony F828 und deswegen wollte ich mich mal von der Bildqualität überzeugen (also im kreativen Sinne) hab da schon ganz tolle 717 Bilder mit IR gesehen...

ABER

Für mich als Newbie wäres schön wenn mir jemand mal dazu noch was beantworten könnte:

1. Makrokonverter = Besserer Makro ? Wie stark etwa ? Wie misst man das genau ?

2. Weitwinkel....klar...aber ist es möglich nen "runde Erde" Effekt hinzukriegen (also im analogen etwa n 16mm Weitwinkel) oder wie krass kann ich mir das dann vorstellen ? Wie weitwinklig kann ich fotografieren ?

3. Was bringt mir n Telekonverter ?


4. Wie muss ich mir das mit dem anschliessen dieser Teile und zwischenringe vorstellen ?


PS: Danke nochmals für mein Kauf ist einfach wichtig ich möchte was gutes aber nicht zu teueres und doch etwas zum "experimentieren"
Nig (Hans-Hennig) Gerhard Nig (Hans-Hennig) Gerhard Beitrag 8 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Fabian Keller schrieb:
Zitat:Für mich als Newbie wäres schön wenn mir jemand mal dazu noch
was beantworten könnte:

1. Makrokonverter = Besserer Makro ? Wie stark etwa ? Wie
misst man das genau ?


4 bis 8 fache Vergrößerung, wie bei fast allen Kameras ist verzerrungsfrei möglich, die Canon D250 Makrolinse ist dabei die beste Wahl überhaupt, aber kostet ca. 90 Euro.
Der eigentliche Vorteil damit ist, dass man das volle Zoom der Sony damit nutzen kann und im Abstand von ca. 25 cm das Objekt scharf bekommt. Auch ohne den Konverter kann man ähnlich groß fotografieren, kommt dann allerdings mit der Linse bis auf 2 cm ans Objekt heran, was eine gute Beleuchtung unmöglich macht und Insekten reissaus nehmen läßt.
Eine einfache 4-fach Nahlinse (ca. 15,-Euro) geht übrigens auch sehr gut und kann auch mit der 250D kombiniert werden, womit man noch weiter vergrößert. Allerdings ist die Schärfenebene dann sehr sehr klein - bedeutet man bekommt nur 2 mm in der Tiefe scharf:

[fc-foto:620849]



Zitat:2. Weitwinkel....klar...aber ist es möglich nen "runde Erde"
Effekt hinzukriegen (also im analogen etwa n 16mm Weitwinkel)
oder wie krass kann ich mir das dann vorstellen ? Wie
weitwinklig kann ich fotografieren ?

Solch ein Weitwinkel finde ich persönlich schrecklich, mit dem sehr guten Canon w58n, welches ich habe erreichst du mit der F717 ca 28mm, was hervorragend ist für Innenräume oder wenn man einfach etwas mehr aufs Bild bekommen möchte sozusagen - ohne diese furchtbare Kugelverzerrung!
Bei der F828 erreichst du ca. 17mm, was zu einem Kugeleffekt führt. Der Weitwinkelkonverter stellt dabei sozusagen einen x 0,6 Faktor da. Also 28mm hat die Sony F828 Linse im Weitwinkelberreich und x 0,6 = 17mm!



Zitat:3. Was bringt mir n Telekonverter ?

Mehr Tele, also mehr Zoom - bei der F717 bringt der Olympus TCON17, den ich habe, x1,7 Faktor, also die 190mm, die die Sony hat x 1,7 = 323mm Brennweite, womit man schon sehr dicht an weit entferntes rankommt :-)
Andere Telekonverter mit größerem Faktor (x 2,0 z.B.) sind Müll.


Zitat:4. Wie muss ich mir das mit dem anschliessen dieser Teile und
zwischenringe vorstellen ?

Einfach vorne festdrehen am 58mm Gewinde. Da passen auch viele andere Filter usw. und wenn etwas (wie der Olympus-Telekonverter) mal einen größeren oder kleineren Durchmesser hat, gibt es dünne Adapterringe von 62mm auf 58mm z.B. im Fotofachhandel.

Für dieses ganze Zubehör ist übrigens http://www.lagu.de häufig der billigste Versender!


Zitat:

PS: Danke nochmals für mein Kauf ist einfach wichtig ich
möchte was gutes aber nicht zu teueres und doch etwas zum
"experimentieren"


Also wie bei mir :-)
aber "teuer" ist immer relativ....
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 9 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat:>>Der eigentliche Vorteil damit ist, dass man das volle Zoom der Sony damit nutzen kann und im Abstand von ca. 25 cm das Objekt scharf bekommt. Auch ohne den Konverter kann man ähnlich groß fotografieren, kommt dann allerdings mit der Linse bis auf 2 cm ans Objekt heran, was eine gute Beleuchtung unmöglich macht und Insekten reissaus nehmen läßt.<<<


Was heisst im Abstand von ca. 25 cm das Objekt scharf bekommt ? Sorry verstehe nicht ganz was du meinst. Oder meinst du dass ich von 25 cm her einen guten Makro kriege den ich ohne Konverter erst in 2 cm Abstand kriege ?

Danke auch für den Versand und die Kauftipps...

Das mit dem teuer ist halt so...da mein Studium noch min. 2-4Jahre geht je nachdem ob ich Bachelor / Master machen will kann ich mir einfach keine DSLR leisten. Dort müsste man verschiedene Objektive e.t.c. dazukaufen die nicht billig sind.

Und ich möchte es auch gar nicht weil schöne Bilder kriegt man wie ich zu genüge sehe auch mit Digital Kameras. Und eine F828 vereint mir etwas die Kreativität mit Qualität. Klar ist die Verzögerung da und halt kein Spiegelreflex aber dafür kann ich (für mich als Newbie genial) meine Taten direkt aufm Screen realtime sehen. Dazu kommt dass das neue 7x Objektiv echt n guten Eindruck macht und wenn ich dann mit den mittelmässig teuren Zubehör meine Kreativität ausleben kann ist das einfach nur cool. Achja und so krass viel fotografiere ich auch nicht dass ich mir das ne DSLR mit 6 Objektiven kaufen würde...

Zudem kommt noch dass ich für n Partyportal in der Schweiz hab begonnen zu fotografieren sprich wir arbeiten mit 717/externem Blitz -> dort ist es auch praktisch wenn man mal aufn LCD gucken kann.

Schlussendlich heiligt der Zweck die Mittel und so wie ich das sehe ist die Sony ne optimale Allroundkamera mit guter Fähigkeit zur Kreativität.
Frank R. Frank R. Beitrag 10 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich auch!
Nig (Hans-Hennig) Gerhard Nig (Hans-Hennig) Gerhard Beitrag 11 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Fabian Keller schrieb:

Zitat:
Was heisst im Abstand von ca. 25 cm das Objekt scharf bekommt
? Sorry verstehe nicht ganz was du meinst. Oder meinst du
dass ich von 25 cm her einen guten Makro kriege den ich ohne
Konverter erst in 2 cm Abstand kriege ?


Genau das ist der Fall - allerdings ist physikalisch bedingt die Tiefenschärfe so relativ gering - ist aber bei jeder Kamera dasselbe - bei Digicams eher noch hoch.
Die Vergrößerung ist sogar noch größer mit Konverter aus 25cm Entfernung, als ohne Konverter aus 2cm Entfernung!



Zitat:Das mit dem teuer ist halt so...da mein Studium noch min.
2-4Jahre geht je nachdem ob ich Bachelor / Master machen will
kann ich mir einfach keine DSLR leisten. Dort müsste man
verschiedene Objektive e.t.c. dazukaufen die nicht billig sind.

Trifft auch auf mich alles zu, aber mit dem genannten und der Sonycam hat man ein äußerst weites Spektrum abgedeckt bei sehr guter Qualität und bezahlbarem Preis.



Zitat:F828 vereint mir etwas die Kreativität mit Qualität. Klar ist
die Verzögerung da und halt kein Spiegelreflex aber dafür
kann ich (für mich als Newbie genial) meine Taten direkt aufm
Screen realtime sehen. Dazu kommt dass das neue 7x Objektiv


Ist zum experimentieren und lernen sogar eigentlich viel besser - in Sachen Schärfe bedarf es zwar manchmal mehrere Versuche, aber dafür stimmt die Belichtung dann immer, wegen der Realtime Kontrolle.


Zitat:echt n guten Eindruck macht und wenn ich dann mit den
mittelmässig teuren Zubehör meine Kreativität ausleben kann
ist das einfach nur cool.


Schau dir meine Fotos an - experimentieren ohne Ende und mit Erfolg ;-)


Aber nie vergessen - die guten Fotos macht NUR der Fotograf - nie die Kamera :-)

lg Nig
Andre Becker Andre Becker Beitrag 12 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich auch,

mein Zubehör:
-Polfilter (zirkular) ---> unbedingt
-Tele-Konverter TCON-17 von Olympus ---> nehme ich seltener (Qualität ist TOP aber das ewige rauf- und runtergeschraube)
-zweiter Akku ---> bei längeren Ausflügen manchmal sehr nützlich
-Nahlinse +10 ---> nicht so doll nur die Mitte des Fotos wird richtig scharf (werde die durch die Canon D250 ersetzen)
Bsp:
"Lass uns mal unter 6 Augen reden ..." "Lass uns mal unt… Andre Becker 08.08.03 6


und hier noch eine interessante Seite:
http://www.jungschirynech.ch/~jungschi/index.php

Gruß André
Siegfried Hansen Siegfried Hansen Beitrag 13 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
meine bilder in der fc
und auf der homepage so gut wie alle mit der sony 717
http://www.siegfried-hansen.de/

benutze keine filter oder ähnliches

lg siggi
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 14 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was genau bewirkt ein Polfilter ? Linear / Zirkular ?

Alltagsnutzen ?
Andre Becker Andre Becker Beitrag 15 von 19
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Was der Pol-Filter bewirkt ist auf dieser Seite super beschrieben:
http://www.fotomayr.de/fofilter/

In kurz:
Du kannst Spiegelungen von nichtmetallischen Oberflächen verschwinden lassen (z.B. durch Schaufenster fotografieren), dadurch kommen auch die Farben besser zur Geltung weil ja das spiegelnde Licht nicht mehr überstrahlt wird (z.B. der Lack von Autos, die Blätter am Baum erscheinen wieder sattgrün oder der Himmel wird blauer und die Wolken heben sich besser ab)...
Das Problem ist nur, dass der Winkel des einfallenden Lichts stimmen muss.

Gruß André
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben