Streit zwischen Reiss-Engelhorn-Museen und Wikimedia vor dem

<123>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Johannes Röhnelt Johannes Röhnelt Beitrag 31 von 33
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Johannes Röhnelt 28.12.18, 16:45Zum zitierten BeitragMeine Frage vor unserem Exkurs zu der Gesetzesänderungung in der Schweiz (Beitrag 17) habe ich inzwischen der Redaktion von https://irights.info/ vorgelegt. Dort soll in Kürze ein Interview mit John Weitzmann erscheinen, der vielleicht etwas dazu sagen kann. Ich melde mich, sobald ich mehr weiß.
Das Interview ist noch nicht erschienen.

Zu der Änderung des Schweizer Urheberrechtsgesetzes habe ich inzwischen noch folgende Dokumente gefunden:

Entwurf der Schweizer Gesetzesänderung: https://www.admin.ch/opc/de/federal-gaz ... 18/693.pdf
Dazugehörige Botschaft: https://www.admin.ch/opc/de/federal-gaz ... 18/591.pdf

Das sind längere Texte. Deshalb hier zwei kurze Zitate:

Entwurf für die Gesetzesänderung : "Der Schutz erlischt 50 Jahre nach der Herstellung für fotografische Wiedergaben und mit einem der Fotografie ähnlichen Verfahren hergestellte Wiedergaben dreidimensionaler Objekte ..."

Botschaft: "Die neue Bestimmung schützt nur Fotografien, die physisch vorhandene dreidimensionale Objekte abbilden."

Die Schweizer haben das Problem erkannt. Der BGH aber offenbar nicht. Er stützt seine Entscheidung auf Kommentare, die Fotos von zwei- oder dreidimensionalen Kunstwerken m. E. fälschlicherweise in einen Topf werfen.

Siehe z.B.: Schricker/Loewenheim/Vogel § 72 Rdnr 30: "Etwas anderes (Anm.: etwas anderes als für zuvor behandelten "nicht mehr schutzfähigen bloßen Reproduktionen") gilt aber für Reproduktionsfotografien, bei denen z. B. ein zwei- oder dreidimensionales Kunstwerk fotografisch abgebildet wird. Denn diese entstehen immer durch die Herstellung eines Urbildes und erfordern Überlegungen zur Bewältigung situationsbezogener fotografisch-technischer Problemstellungen (Standort, Entfernung, Blickwinkel, Belichtung etc.), die uU sogar die Annahme eines Lichtbildwerkes rechtfertigen."

Diese Aussage mag auf Fotos von dreidimensionalen Kunstwerken zutreffen und - mit gutem Willen - auch auf Fotos von reliefartigen Gebilden. Bei der zentralperspektivischen Aufnahme von wirklich nur zweidimensionalen Vorlagen entsteht aber kein neues Bild, sondern immer nur die Reproduktion eines vorhandenen und dies selbst dann, wenn sich der Fotograf auf den Kopf stellt ;-).

Kurz gesagt, das Foto, das ein gemeinfreies Gemälde mit Rahmen zeigt, kann geschützt sein. Der bloße Ausschnitt des Gemäldes auf dem Foto bleibt aber gemeinfrei und somit auch alle Drucke, die nur das gemeinfreie Gemälde zeigen.

MfG
Johannes
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 32 von 33
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Entscheidung liegt jetzt vor.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... f&nr=92142
Johannes Röhnelt Johannes Röhnelt Beitrag 33 von 33
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hermann Klecker 07.02.19, 13:06Zum zitierten BeitragDie Entscheidung liegt jetzt vor.

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... f&nr=92142

Besten Dank,

der BGH kennt offenbar den erfolgreichen Protest des Knaben mit der gelben Weste noch nicht:

https://www.schmunzelkunst.de/

Und hier ein direktere Link https://archivalia.hypotheses.org/95840, weil ich die Startseite meiner HP ja wieder ändern werde, sobald der Spuk vorbei ist.

Beim Überfliegen der Urteilsbegründung habe ich keine gegenüber der Pressemitteilung überraschenden Erkenntnisse gewonnen.

Hier noch einmal der Link auf Pressemitteilung: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... =1&anz=196

Und hier noch ein Kommentar (siehe 2.), in dem ich auf eine Neuerung im Zitatrecht eingehe, die auch in der Urteilsbegründung erwähnt wird:
https://www.rechtambild.de/2018/12/bgh- ... ment-64985

Ansonsten warte ich jetzt erst einmal die Stellungnahme von https://irights.info/ ab.

MfG
Johannes
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben