Hilfe bei Abzocke durch Labor/Fotoladen

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
MarvellousCashmere MarvellousCashmere Beitrag 1 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo liebe Leute,

Die letzten Tage habe ich immer Mal wieder versucht Google mit meinem Problem zu belästigen, ohne Erfolg. Jedoch habe ich dieses Forum gefunden.
Ich bin noch nicht sehr lange wieder in der Analogfotografie und habe ein Problem. Die letzten Filme, welche ich bei einem gut sortierten und professionellen Fotoladen zur Entwicklung gebe (sie geben das auch nur an ein Labor weiter) kamen trotz meines ausdrücklichen Wunsches mit Abzügen zurück, welche ich dann nochmal extra bezahlen musste. Zur Klarstellung: ich lasse meine Filme nur noch entwickeln und eine CD (mit 300dpi) brennen. Ich halte meine Fotos bislang mehr für reines "herumgeknipse", wofür ich erst Recht keine Abzüge brauche. Jedoch kam beispielsweise ein SW Film den ich ausprobiert habe, mit Abzügen zurück, welche ich nie bestellt habe. Muss ich für Abzüge dennoch bezahlen, auch wenn ich sie nicht einmal möchte?

Interessanterweise sieht das Kreuz bei den Abzügen auf dem Umschlag/Mappe aus als wäre es nachträglich gemacht worden - ein Teil des Films wurde nicht belichtet, dennoch stand auf dem Umschlag neben dem Kreuz mit gleicher Farbe die Zahl der tatsächlich entwickelten Bilder, was mich vermuten lässt, dass dieses Kreuz wirklich tatsächlich nachträglich hinzugefügt wurde. Dennoch möchte ich generell wissen, ob ich nicht bestellte Abzüge bezahlen muss, oder nicht. Vielen Dank.
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 2 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Schicke doch die Filme direkt zu einem Labor, ohne Laden dazwischen. Geht auch.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 3 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Was willst Du denn mit einem 300dpi Scan? Bei 24x36 wären das etwa 300x450 Pixel.

Es kommt oft vor, dass es Scans nur in Verbindung mit Abzügen gibt. Schau Dir die Bestimmungen des jeweiligen Labors/Ladens genau an.
T ST T ST Beitrag 4 von 14
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Die genaue Faktenlage kennst nur Du, von daher kann es hier bestenfalls Hinweise geben. Wie von Hermann gesagt, kann es sein, dass Entwicklung und Abzüge ein Komplettpakt sind. Ich würde es als beste Lösung ansehen, wenn du dich direkt mit dem Fotoladen auseinander setzt. So wird sich am besten klären lassen, wo und warum die zusätzlichen Kreuze auf der Auftragsmappe nachgetragen worden sind.
Grundsätzlich ist natürlich richtig, dass dir nur in Rechnung gestellt werden kann, was Du beauftragt hast. Auch wenn sie dich falsch beraten haben und das von dir gewünschte gar nicht lieferbar ist (weil es deren Labor so gar nicht anbietet), liegt der schwarze Peter beim Fotoladen. Was bleibt ist der jetzt eingetretene Streitfall und damit die Frage der Beweisbarkeit. Hast Du eine konkrete Auftragsbestätigung (am besten mit Preisangabe) aus der nur die Entwicklung hervor geht? Dann sollte alles klar sein. Andererseits fragst du hier und recherchierst im Internet, demnach gibt's die anscheinend nicht. Eine Patt-Situation sozusagen.
Auch wissen wir nicht, um welche Summen es überhaupt geht. Bei nur einem (oder wenigen Filmen) wird ein Rechtsstreit mit Anwalt, Gericht usw. kaum Sinn machen, zumal der Ausgang ungewiss ist. Und damit liegt es nun an Dir, was Du genau willst.
- Verzichte auf deinen Film und lass den Laden links liegen.
- Bezahl die paar Euro und sehe es als Lehrgeld an, zukünftig einen konkreten Auftrag schriftlich zu fixieren.
- Einige dich gütlich mit dem Fotoladen.
- Verklage den Laden auf Rausgabe deines Films gegen Bezahlung der reinen Entwicklungskosten.

Damit sollte alles gesagt sein.

Grüße Thomas
Bokeh0816 Bokeh0816   Beitrag 5 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
guckel mal nach den diversen Filmentwicklungen bei dm, lidl und wie sie alle heissen? Die Abzüge sind eigentlich die Regel, vielmehr kauft man die Filmentwicklung mit Abzügen und kann die CD dazu buchen. Meist sind die Abzüge aber Grundgröße, also für einen 24er oder 36er Film nicht DIE Investition, die einen wirklich umbringt? Gruß! bokeh
foto stephan henn foto stephan henn Beitrag 6 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also bei DM kostet einen Entwicklung 0,95 € • Abzüge ab 0,07 € !
Also über welche Summen wir sich hier aufgeregt. 2€ /3€ ?
Also ich würde den Staranwalt Bossi nehmen ( 600,00 € /Std.) und den Laden verklagen !!!!

Aber es gibt einen einfachen Trick (kostenlos): Man sagst vorher dem Verkäufer was man will.
Mit der alten Methode: Man spricht !!!!
Tino Zeidler Tino Zeidler Beitrag 7 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: foto stephan henn 10.12.19, 10:53Zum zitierten BeitragAlso bei DM kostet einen Entwicklung 0,95 € • Abzüge ab 0,07 € !
Also über welche Summen wir sich hier aufgeregt. 2€ /3€ ?
Also ich würde den Staranwalt Bossi nehmen ( 600,00 € /Std.) und den Laden verklagen !!!!

Aber es gibt einen einfachen Trick (kostenlos): Man sagst vorher dem Verkäufer was man will.
Mit der alten Methode: Man spricht !!!!
Sag mal, gibts von dir auch mal was konstruktives? Oder schwingst du immer so polemische Keulen, die total am Thema vorbeigehen? Lies den Eingangspost nochmal, halte die klappe, denke in RUHE darüber nach, bevor du etwas sagst. Und äußere dich, wenn es sinnvoll ist... herrje. Der TO schrieb: Zitat: MarvellousCashmere 06.10.19, 21:32Zum zitierten BeitragInteressanterweise sieht das Kreuz bei den Abzügen auf dem Umschlag/Mappe aus als wäre es nachträglich gemacht worden - ein Teil des Films wurde nicht belichtet, dennoch stand auf dem Umschlag neben dem Kreuz mit gleicher Farbe die Zahl der tatsächlich entwickelten Bilder, was mich vermuten lässt, dass dieses Kreuz wirklich tatsächlich nachträglich hinzugefügt wurde.Für ihn war es "abgesprochen". Es gab kein Kreuz auf dem Bestellschein, es wurde ersichtlich nachträglich hinzugefügt. Ja, man könnte unterstellen, dass der TO vorher nicht die 3 A3 Seiten AGB des Labors und des Ladens gelesen hat, dass Abzüge immer und automatisch zum Auftrag gehören, aber darüber kann man nur spekulieren.

Und zu deinem Nebensatz, über welche Summen man redet. Das spielt doch erstmal gar keine Rolle. Es war eine allgemeine Anfrage. Es geht nicht darum, dass der TO das ganze durchsetzen will, der Aufwand würde sich vermutlich wirklich nicht lohnen, dennoch ist es ja doch oft interessant die Rechtslage mal zu klären.
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 8 von 14
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Dem TO interessiert der Thread sowieso nicht. Ist also egal, wie so oft. Man sollte frisch angemeldeten Usern einfach nicht antworten. Da sind zu viele dabei, die einfach nur die Hilfe ausnutzen und weg sind sie wieder.
FBothe FBothe   Beitrag 9 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Alice vom See 10.12.19, 19:24Zum zitierten BeitragMan sollte frisch angemeldeten Usern einfach nicht antworten. Da sind zu viele dabei, die einfach nur die Hilfe ausnutzen und weg sind sie wieder.

Zustimmung!
Johannes Röhnelt Johannes Röhnelt Beitrag 10 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 14.12.19, 10:47Zum zitierten BeitragZitat: Alice vom See 10.12.19, 19:24Zum zitierten BeitragMan sollte frisch angemeldeten Usern einfach nicht antworten. Da sind zu viele dabei, die einfach nur die Hilfe ausnutzen und weg sind sie wieder.
Zustimmung!

Wenn die Antwort gut und richtig ist, kann die Frage von mir aus auch ein Bot gestellt haben. Selbst gute Anworten von Bots wären mir recht.

Für mich hat das Internet den Turing-Test noch nicht bestanden. Mit anderen Worten, ich weiß gar nicht, ob ihr Menschen oder einfach nur nette Maschinen seid.

MfG
Johannes
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 11 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin eine böse Maschine.
FBothe FBothe   Beitrag 12 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Johannes Röhnelt 15.12.19, 16:02Zum zitierten Beitrag ein Bot

ein Bot und viele Bots? Was ist das?

Zitat: Johannes Röhnelt 15.12.19, 16:02Zum zitierten Beitragden Turing-Test

Was ist ein Turing-Test?

Zitat: Johannes Röhnelt 15.12.19, 16:02Zum zitierten Beitragich weiß gar nicht, ob ihr Menschen oder einfach nur nette Maschinen seid.

Um das zu beantworten muss ich erst mal meinen Akku aufladen ... ;-)
Johannes Röhnelt Johannes Röhnelt Beitrag 13 von 14
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: FBothe 15.12.19, 18:43Zum zitierten BeitragWas ist ein Turing-Test?

https://de.wikipedia.org/wiki/Turing-Test

"Mit dem später sogenannten Turing-Test formulierte Alan Turing im Jahr 1950 eine Idee, wie man feststellen könnte, ob ein Computer, also eine Maschine, ein dem Menschen gleichwertiges Denkvermögen hätte."

Testablauf: "Im Zuge dieses Tests führt ein menschlicher Fragesteller, über eine Tastatur und einen Bildschirm, ohne Sicht- und Hörkontakt, eine Unterhaltung mit zwei ihm unbekannten Gesprächspartnern. Der eine Gesprächspartner ist ein Mensch, der andere eine Maschine. Kann der Fragesteller nach der intensiven Befragung nicht klar sagen, welcher von beiden die Maschine ist, hat die Maschine den Turing-Test bestanden und es wird der Maschine ein dem Menschen ebenbürtiges Denkvermögen unterstellt"

Betrachtet meinen Beitrag deshalb als Kompliment. Ihr habt bestanden, weil ich wie gesagt nicht erkannt habe, ob "ihr Menschen oder einfach nur nette Maschinen seid" ;-).

MfG
Johannes
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 14 von 14
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Johannes Röhnelt 15.12.19, 16:02Zum zitierten BeitragWenn die Antwort gut und richtig ist, kann die Frage von mir aus auch ein Bot gestellt haben. Selbst gute Anworten von Bots wären mir recht.


Wenn die fc Geld für Bots hätte, ggf. mit ein wenig KI geschärft, dann bräuchte es uns hier nicht mehr, um immer die selben Fragen zu beantworten. Wir könnten uns dann auf die wirkich originellen und neuen Fragen konzentrieren. :-)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben