Fotos mit mir als Hauptperson

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Chris-der-Schreckliche Chris-der-Schreckliche Beitrag 1 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Zusammen,

ich habe da eine ggf. kniffelige Frage, bei der ich gerade einmal Google-und-Forensuche ohne Ergebnis durchgespielt habe. Ich hoffe nun, Eine(r) von Euch weiß Bescheid:

Ich möchte auf meiner neuen Firmenwebsite (meine Firma) Bilder nutzen auf denen ich als Hauptperson zu sehen bin, während ich Vorträge halte. Der Fokus liegt ganz klar bei meiner Person.
Andere Personen sind nur von hinten bzw. nicht erkennbar abgelichtet.
Die Bilder wurden zw. 2015 und 2020 überwiegend mit meiner Kamera/Mobiltelefon gemacht. Ein Urheber wird schwer nachweisbar sein.

Die Bilder wurden u.a. in einer Ex-Firma gemacht, aber auch bei Veranstaltungen in anderen Firmen. Es sind ggf. die Logos der Firmen und Veranstalter sichtbar.

Wie schätzt ihr das ein? Kann ich die Bilder ohne Gefahr für mein neues Business als Referenz auf der Website nutzen?

Danke im Voraus und Grüße
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 2 von 12
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Wer ist denn der Urheber?
Chris-der-Schreckliche Chris-der-Schreckliche Beitrag 3 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin Herrmann,
ich würde sagen: die Person die mit meiner Kamera fotografiert hat. Das ist nicht mehr gesichert belegbar.
Sören Spieckermann Sören Spieckermann   Beitrag 4 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Chris-der-Schreckliche 18.08.20, 10:21Zum zitierten Beitragich würde sagen: die Person die mit meiner Kamera fotografiert hat. Das ist nicht mehr gesichert belegbar.

Mein persönliches Vorgehen:
Wenn ich Zweifel an der rechtmäßigen Verwendung eines Bildes hätte, würde ich auf einer kommerziellen Webseite von mir nie ein derartiges Bild nutzen. Und die Frage der ungeklärten Urheberschaft sehe ich hier für mich als zentral an. Noch über dem "was ist auf dem Bild und brauche ich dort irgendwelche Zustimmungen".

Selbst wenn die Gefahr gering wäre in einen Rechtsstreit deswegen zu kommen. Aber für eine beruflich genutzte Webseite stelle ich mir hier sehr hohe Anforderungen an mich selbst.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 5 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Chris-der-Schreckliche 18.08.20, 10:21Zum zitierten BeitragMoin Herrmann,
ich würde sagen: die Person die mit meiner Kamera fotografiert hat. Das ist nicht mehr gesichert belegbar.


Doof. Dann weißt Du ja gar nicht, wen Du um Zustimmung bitten mußt.
Chris-der-Schreckliche Chris-der-Schreckliche Beitrag 6 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Hr. Klecker: Genau so ist es.
Ich hasse diesen Rechtskram. Man sollte doch meinen, dass ein Bild von mir unabhängig vom Fotografen und Ort immer mir gehört. Danke für die Meldungen. :-)
Mike46 Mike46   Beitrag 7 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,
mal ganz von den Personen und dem Urheber abgesehen, wenn die Bilder in deiner Ex-Firma und anderen Firmen gemacht wurden, brauchst du nicht auch deren Erlaubnis um Fotos aus ihren Innenräumen zu zeigen. Ist ja immerhin Privatgelände und kein öffentlicher Raum?
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 8 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Chris-der-Schreckliche 19.08.20, 09:07Zum zitierten Beitrag@Hr. Klecker: Genau so ist es.
Ich hasse diesen Rechtskram. Man sollte doch meinen, dass ein Bild von mir unabhängig vom Fotografen und Ort immer mir gehört. Danke für die Meldungen. :-)


Man sollte das Recht kennen, wenigstens grundlegend. Wenn Du das Foto in Auftrag gegeben hast, dann hast Du tatsächlich gewisse Rechte daran. Es auf einer Firmenwebsite zu verwenden, gehört allerdings nicht dazu.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 9 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Mike46 19.08.20, 13:42Zum zitierten BeitragHallo,
mal ganz von den Personen und dem Urheber abgesehen, wenn die Bilder in deiner Ex-Firma und anderen Firmen gemacht wurden, brauchst du nicht auch deren Erlaubnis um Fotos aus ihren Innenräumen zu zeigen. Ist ja immerhin Privatgelände und kein öffentlicher Raum?


Nein.
MBodo MBodo Beitrag 10 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Über die bildrechtlichen Hürden ist wohl alles geschrieben. Ich hätte noch einen Vorschlag. Welchen Informationsgehalt hätten denn diese Bilder für den Websitebetrachter?
Wenn ich Werbung für mich in eigener Sache machen müsste, würde ich mir mit/von ProfifotografIn im Studio schöne Portraits für die Seite anfertigen lassen. Darunter kann dann auf der Seite schriftlich, vielleicht in Listenform, auf die durchgeführten Vorträge referenziert werden. Das wirkt professioneller und ist rechtlich unbedenklich.
Michael B. Rehders Michael B. Rehders   Beitrag 11 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Chris-der-Schreckliche 17.08.20, 15:41Zum zitierten BeitragWie schätzt ihr das ein? Kann ich die Bilder ohne Gefahr für mein neues Business als Referenz auf der Website nutzen?
Meiner Meinung nach: Aus urheberrechtlicher Sichtweise - Ja.

Vereinfacht betrachtet ist Urheber, wer den Knopf auf der Kamera drückt, selbst wenn es nicht seine ist.
Wie will der "Knopfdrücker" aber nach Jahren nachweisen, dass er der Urheber ist? Er besitzt weder das "Original" noch eine "größere Datei" als die Publizierte. Diese hast ja Du. Darüber hinaus kann ich mir vorstellen, dass dieser Mensch davon auch gar nichts mehr weiß.
Sollte dieser Jemand trotzdem klagen, muss er den Beweis antreten, Urheber zu sein. Das dürfte dem mutmaßlichen "Knopfdrücker" kaum gelingen.

Und seien wir mal ehrlich - daran wird auch niemand in der Praxis ein Interesse haben, weil ein solcher Fall vollkommen Praxisfremd ist.

Wenn ich einen kompletten Aufbau und die "Gestaltung" durchführe, die Kamera positioniere und einen Assistenten bitte, den Auslöser zu betätigen, dann bin (IMO!) trotzdem immer noch ich der Urheber der Aufnahme.

Zum zweiten Teil deiner Frage:
Setze dich doch einfach mal mit deinem Ex-Arbeitgeber in Verbindung und frage, ob eine Veröffentlichung der Fotos von Dir für Eigenwerbung für ihn ein Problem darstellt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er dir Steine in den Weg legen wird. Eventuell pocht er auf Unkenntlichmachung der Logos. Das sollte kein Problem sein, denke ich.
Tino Zeidler Tino Zeidler Beitrag 12 von 12
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Michael B. Rehders 16.09.20, 13:48Zum zitierten BeitragVereinfacht betrachtet ist Urheber, wer den Knopf auf der Kamera drückt, selbst wenn es nicht seine ist.

[...]

Wenn ich einen kompletten Aufbau und die "Gestaltung" durchführe, die Kamera positioniere und einen Assistenten bitte, den Auslöser zu betätigen, dann bin (IMO!) trotzdem immer noch ich der Urheber der Aufnahme.
das ist nicht nur deiner Meinung nach so, wenn du wirklich alles arrangierst und jemand nach exakt deiner Anleitung das Bild macht, bist du Urheber. Ansonsten gilt Urheber ist, wer den Knopf drückt.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben