Fotografieren mit Stativ auf Bahnhöfen der DB

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 1 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Zusammen,

ich würde gerne in Köln Hauptbahnhof Aufnahmen mit Stativ (Langzeitbelichtungen) für private Zwecke machen. Hat jemand Erfahrung, ob das ohne Genehmigung möglich ist? Falls eine Genehmigung erforderlich sein sollte, wäre ich Euch dankbar, wenn Ihr mir mitteilen würdet, wo Ihr diese beantragt habt und welche Erfahrungen Ihr insoweit gemacht habt. Bin sehr gespannt auf Euer Feedback.

Herzlichen Dank!
Frank
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 8
4 x bedankt
Beitrag verlinken
http://railpix.bueker.net/Fotogenehmigung.pdf
Absatz 1, letzter Satz: " Der Einsatz von Scheinwerfern, Blitzanlagen und Stativen ist nicht erlaubt. "
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 3 von 8
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Die Aussage ist von 2010. Hat sich in vier Jahren wirklich keine Änderung ergeben?

Hat jemand trotzdem schon mal versucht eine Genehmigung für Stativaufnahmen zu erhalten?
Wie waren die Erfahrungen?
Hans Werner Lehner Hans Werner Lehner Beitrag 4 von 8
2 x bedankt
Beitrag verlinken
siehe auch:
http://www.fotocommunity.de/forum/geset ... nh%C3%B6fe
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 5 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: frager 29.12.14, 21:18Zum zitierten BeitragDie Aussage ist von 2010. Hat sich in vier Jahren wirklich keine Änderung ergeben?

Was soll sich daran ändern? Spielt auch keine Rolle. Ruf einfach bei dem Bahnhof an, wo du fotografieren willst. Dann weißt du es.

Oder mach einfach, was du vorhast. Ich denke, das Schlimmste, was dir passieren kann ist, dass du unfreundlich aufgefordert wirst, dein Stativ einzupacken.
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 6 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Geh zum Bahnhof Deines Begehrs und frag nach.

Diese allgemeine Fotoerlaubnis, die übrigens noch viel älter ist als 2010, räumt dem lokalen Personal ja sowieso ein, es zu unterbinden. Umgekehrt kann ein lokaler verantwortlicher auch ein Stativ erlauben. Er wird es nicht zur Hauptverkehrszeit auf einem S-Bahn-Steig erlauben, aber warum sollte man das in Duisburg, beispielsweise, auf dem Museumsbahnsteig verbieten?

Oder mach es einfach und warte ab, was passiert.
xxx xxx Beitrag 7 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Es ist natürlich immer sehr einfach auf irgendein altes PDF-Dokument zu verweisen, das von 2010 stammt!
Ob dies Sinn macht, das steht auf einem anderen Blatt.
Zumal sich die Aufgaben im Bereich der Bundespolizei, die ja für die Sicherheit der Bahn zuständig ist, auch ständig verändern!

Speziell für solche Anfragen gibt es Anprechpartner bei der Deutschen Bahn.
Eine Auflistung zu den Kontakten findet man hier:
http://www.deutschebahn.com/de/presse/ap_regional.html#

Ich habe damit sehr positve Erfahrungen gemacht. Es reichte bei mir immer ein Anruf dort, und ich bekam die nötigen Informationen, oder auch Genehmigungen sehr unkompliziert. Ich hatte viel mit dem Vorgänger von Herrn Pohlmann (Bereich NRW) zu tun. Immer kompetent, schnell und zuverlässig!
Ein Bereich der DB, der wirklich gut funktioniert.

Am Besten im neuen Jahr mal dort anrufen.

LG Falko
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 8 von 8
1 x bedankt
Beitrag verlinken
einfach tricksen und statt Stativ nen Bohnensack mitnehmen.... und schwups geht das....
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben