Wozu teure Objektive kaufen ?

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
joachimx joachimx   Beitrag 31 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 03.01.20, 09:22Zum zitierten BeitragMit primitiver Technik das maximnale aus einer Situation heraus zu holen kann genauso Spaß machen wie mit schwerem Gerät.
Genau so.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 32 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Feine weitere Frage beim Spaß ist, wem aller der Spaß des einzelnen Spaß macht.
Anders Varnaemen Anders Varnaemen Beitrag 33 von 73
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich stimme zu: realen Bedarf an teuren Objektiven haben die allerwenigsten.

Die Frage, wozu teure Objektive kaufen, ist so ähnlich wie die Frage, wozu einen Acht-, Zehn- oder Zwölfzylinder kaufen. Oder ob man unbedingt ein Haus mit Swimmingpool und Partykeller braucht.

Eine Frage von Luxus.

Psychologen sagen, dass es nur eine schwache Korrelation zwischen Geld und Glück gibt. Reiche sind nicht ständig glücklich, sondern meist besorgt um ihren Reichtum und um die optimale Organisation des Geldes. Lieber Aktien kaufen? Oder doch lieber die Flucht in Sachwerte?

Es gibt auch nur eine schwache Korrelation zwischen Wohlstand und Lebenserwartung. In Italien, Spanien oder Frankreich und sogar in Griechenland werden die Leute älter als im ach-so-wohlhabenden Deutschland, und sogar in Großbritannien, obwohl man sich dort geradezu sprichwörtlich schlecht ernährt. Und im durch Mullahs geschundenen und durch Boykotte gebeutelten Iran werden die Menschen älter als im superreichen Saudi-Arabien.

Italien 81,5 / 85,6 (Mann, Frau)
Spanien 80,5 / 86,3
Frankreich 79,5 / 85,7
Großbritannien 79,4 / 83,0
Griechenland 78,9 / 84,0
Deutschland 78,6 / 83,5
Iran 75,2 / 77,4
Saudi-Arabien 73,7 / 76,5

Was im allgemeinen glücklich macht, ist das Erwerben von schönen Erfahrungen statt von materiellen Gütern. Und auch, schöne Erfahrungen zusammen mit anderen zu machen statt allein. Viele kleine Dinge machen glücklicher als ein paar sehr große Anschaffungen. Am allerglücklichsten macht es, sich und sein Equipment nicht mit dem anderer Menschen zu vergleichen.

Lasst die Kumpels im Kameraclub doch Canon "L" und Sony "G Master" und Fuji "X" und Leica "Noctilux" haben. Na und?
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 34 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ha, Glücksforschung, einer meiner Lieblingsthemen :-)
Ich habe mal gelesen, und das konnte ich mir dehalb so gut merken, weil es meinen Erfahrungen entspricht:
Menschen ziehen immer zwei Vergleiche:
- wie ging es mir früher?
- wie geht es den anderen heute?
Wenn es einem besser geht als früher und besser als den anderen, dann macht das definitiv glücklich.
Das ist sicher eine der großen Antriebskräfte hinter dem Konsumwahn.
Auf die Foto-Ausrüstung bezogen kann der Schuss aber nach hinten los gehen: wer mit seiner teuren Ausrüstung schlechtere Fotos macht als ein mitteprächtig begabter Teenager mit dem Handy, für den wird das fotografische Statussymbol so peinlich wie ein aufgebrezeltes Sugarbabe dem Rollatorfahrer.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 35 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Testserien von Fachleuten, die ihre Erkenntnisse verkaufen unterscheiden sich halt von den empirischen Erkenntnissen eines Praktikers.

Ist ein Laborwert von 89,5 zu 93 den Preisunterschied wert?
2wheel 2wheel Beitrag 36 von 73
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe glaube ich eine Menge Objektive (gut genug für mich) und kann jedes einzelne sowohl hinsichtlich des Preises als auch des Nutzens für mich begründen ...... ;-)

Dazu brauchte ich nur meine eigene Ansicht und gar keinen Influencer oder sonstigen Einsager ....

Ich möchte deshalb auch nicht fremdbewerten was jemand braucht oder nicht braucht. Ich schäme mich auch nicht für Teile die ich eher weniger benutze. ;-)

Nur zu einem Vorpost: TS-Objektive brauche ich schon, sie sind bei genauerem Arbeiten (dass dann auch drauf ist was sein muss) nicht zu ersetzen ...
NikoVS NikoVS   Beitrag 37 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 04.01.20, 14:50Zum zitierten BeitragIch habe glaube ich eine Menge Objektive (gut genug für mich) und kann jedes einzelne sowohl hinsichtlich des Preises als auch des Nutzens für mich begründen ...... ;-)

Dazu brauchte ich nur meine eigene Ansicht und gar keinen Influencer oder sonstigen Einsager ....

Ich möchte deshalb auch nicht fremdbewerten was jemand braucht oder nicht braucht. Ich schäme mich auch nicht für Teile die ich eher weniger benutze. ;-)


Dem schließe ich mich an, da bei mir - bzw. für mich - das Gleiche gilt. Schön formuliert und auf den Punkt gebracht. ;)
2wheel 2wheel Beitrag 38 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: photo.subversive 04.01.20, 15:51Zum zitierten BeitragZitat: 2wheel 04.01.20, 14:50Zum zitierten BeitragIch habe glaube ich eine Menge Objektive (gut genug für mich) und kanneine Vielzahl von Objektiven besitzt ...... ;-)

Schön und gut. Trifft aber irgendwie nicht ganz den Punkt. Denn ich habe noch keinen gesehen, der eine Vielzahl von Objektiven besitzt und nicht jedes einzelne sowohl hinsichtlich des Preises als auch des Nutzens für sich begründen könnte.
Und das interessante daran ist, je teurer das ganze Zeug ist, desto klarer sind die Begründungen.

Ich halte es es zum Beispiel für völlig ausgeschlossen, dass man einen findet, der sein neues Summilux-M 1:1.5/90 Asph. sowohl hinsichtlich des Preises als auch des Nutzens nicht für sich begründen könnte. ;-)


So einer wird sich vlt. gar net in dieser Niederungen begeben.

Und, wer hat nun recht??? Welchen Punkt soll es treffen?

Wie es auch sei, man kann ja auch was totschreiben, beerdigen wir doch die Sache!
kmh kmh Beitrag 39 von 73
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Wozu teure Objektive kaufen ?

Damit ich Spaß habe.
Romana T. Romana T.   Beitrag 40 von 73
6 x bedankt
Beitrag verlinken
In der Regel kauft man ein teures Objektiv, weil das, was man haben will, nicht billiger zu kriegen ist. :-/
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 41 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Romana T. 05.01.20, 11:17Zum zitierten BeitragIn der Regel kauft man ein teures Objektiv

und außerhalb? :-) ist da der erwerb verboten? entschuldige: solche steilvorlagen kann ich zum sonntach nicht durchgehen lassen.

DUW

Zitat: photo.subversive 05.01.20, 01:59Zum zitierten BeitragEs geht nun aber dem TO in diesem Faden, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht um die Verwerflichkeit des Erwerbs teurer Objektive, sondern eher darum, ob s sinnlos ist, Equipment zu kaufen, das teurer (und vielleicht besser) ist als das, was man für die eigenen Zwecke braucht, um ein tadelloses Bild zu machen.

für bestimmte aufgaben und anwendungen kommt man um eine größere ausgabe nicht umhin. das sage ich als leidgeprüfter, der sehr viel geld in billigheimern versenkt hat, die dann nicht das brachten, was man sich davon versprach. meine zeit ist mir zu schade, um sie mit minderwertigen ergebnissen zu vertrödeln. bis ich dann 2005 mich komplett neu aufgestellt habe. vieles davon nutze ich heute noch, wenig davon habe ich verkauft und einiges wurde ergänzt/angepasst. klar, 10 000€ für eine FB 600/4.0 auszugeben tut erst mal weh. es liegen allerdings welten zwischen dem und der notlösung, wie z.b. einem 300/4.0+2x TK.

ab einer bestimmten stufe, so meine meinung, kommt man nicht drumherum, mal etwas mehr auszugeben. unabhängig davon, dass für viele zwecke die dann erzielten ergebnisse oversized sind. manchmal tut es eben auch ein telefonbildchen (mache ich zu belegzwecken auch). aber warum soll ich z.b. für lange geplante touren, wo ich u.a. bilder fürs portfolio, vorträge oder agenturen machen will mit geschliffenen MITROPA-aschenbechern losziehen?
Romana T. Romana T.   Beitrag 42 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es macht die Dinge verständlicher, wenn man nicht halbe sondern ganze Sätze zitiert.

Jedem bleibt es völlig unbenommen, das zu kaufen was er will oder es bleiben zu lassen.
Mir persönlich ist es restlos egal, wer welches Objektiv hat. - Mich interessiert ausschließlich das, was ich für meine Zwecke brauche. Und brauchbare 12-mm-Linsen oder lichtstarke 85-mm-Objektive werden einem leider nicht für 100 € nachgeworfen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Wir haben allerdings mal für eine alte Canon 500 ein 50 mm Objektiv für 99 € gekauft - hat sehr schöne Bilder geliefert. Sowas gibts aber nicht für die 5dMIV, also muss man halt in die Tasche greifen, wenn man mehr als das Standardzoom will.
Ich verstehe gar nicht, dass man um so simple Tatsachen so lange diskutieren kann.
Ralf Jakovljevic Ralf Jakovljevic   Beitrag 43 von 73
2 x bedankt
Beitrag verlinken
...also, ich sehe das so. Ein Objektiv mit einer bestimmten Brennweite, welches recht günstig ist und ein Brennweitengleiches im hohem Preissegment welches(vieleicht 500-800€)mehr kostet, kauft man ja nicht, weil es besser aussieht, es ist einfach so, dass in dem teuren Stück hochwertigere Materialien verbaut sind und so die besseren Ergebnisse liefern. Wer nun was davon braucht, muß jeder für sich ausmachen. Was nur jeder wissen sollte, ist der Qualitätsunterschied der gewählten Optik.
Ein Freund, der mich fragte ,warum ich mir nun dieses teure und nicht das gleiche günstigere Objektiv gekauft hab, sagte ich, wenn du das günstige auf der Kamera hast und schraubst dir das Hochpreisige drauf, dann ist das so, als würde einer das Licht anmachen.
Ich sehe das seit Damals so und bin gewillt bei eine Objektivneuanschaffung etwas mehr Geld auszugeben.
RMKraemer RMKraemer Beitrag 44 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kaufe das (eher habe gekauft) was ich für meine Zwecke benötige.
Ob das nun "teuer" ist oder nicht, ist doch nur vom Standpunkt eines Beobachters abhängig der seine persönliche Situation damit vergleicht.
Einiges von meinem Equipment war für mich persönlich "nicht teuer". Das meiste jedoch "preiswert" ;-)

Gruß und wech
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 45 von 73
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Romana T. 05.01.20, 11:17Zum zitierten BeitragIn der Regel kauft man ein teures Objektiv, weil das, was man haben will, nicht billiger zu kriegen ist. :-/

Da hast Du das Haben-Wollen ganz richtig ins rechte Licht gerückt.

Beantwortet aber nicht die Frage nach dem "Brauchen". :-)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben