Wie Fokus die Fotografie verändert

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
mfstudiode mfstudiode Beitrag 1 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen! :-)

Ich studiere aktuell im Schwerpunkt Fotografie, CAST und Film -> Design an der TH Nürnberg.
Nun haben wir in einem unserer Fächer das Viral Video als Aufgabe bekommen und ich habe mich für ein Fototutorial entschieden und ich hoffe, dass es vielleicht für den ein oder anderen sehr hilfreich sein könnte.
Es geht darum, wie man auch mit dem Handy gute Bilder mithilfe von Fokus erzielen kann (näheres im Video)

Hier geht's um Video:
https://www.youtube.com/watch?v=yJFDf56ie0s

Genauere Beschreibung was, wieso, warum:

Es gilt nun für uns möglichst viele Menschen mit unserem Viral-Video zu erreichen. (Ab 10.000 Aufrufen lädt uns unser Prof zum Essen ein ^^) - Wir müssen aber mindestens 1.000 Aufrufe bekommen, weshalb ich mich sehr freuen würde, hier ein paar Fotografiebegeisterte finden zu können, die mich hierbei unterstützen würden.
(Freue mich natürlich auf über Teilungen/Likes, Kommentare unter dem Video o.Ä.)

Es geht in dem Video darum, wie Fokus in der Portrait/Peoplefotografie eine Aufnahme verändert, ganz egal mit welcher Kamera das ganze aufgenommen ist, weshalb ich auch das ganze Video über mit einem Handy fotografiert habe.

Ich freue mich über euer Feedback!
Vielen lieben Dank und Beste Grüße
Max

P.S. Ich hoffe, das ist in Ordnung, dass ich das hier poste, habe aber nichts gegenteiliges gerade finden können, wenn nicht bitte ich um kurze Benachrichtigung. Ein Mitglied hier meinte, dass ich diesen Beitrag eher im Forum "Allgemein" posten sollte, hatte ihn zuvor im Anfängerforum. :-)
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 2 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Einmal posten hat nicht genügt?
mfstudiode mfstudiode Beitrag 3 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Hermann Klecker 01.02.20, 18:17Zum zitierten BeitragEinmal posten hat nicht genügt?
Ich habe den anderen dem Adminteam gemeldet um ihn zu löschen, auf Anraten eines Mitglieds habe ich den Beitrag so „manuell“ ins Allgemeine Forum übertragen
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 4 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Nichts neues für mich, aber ein gutes Video.
felixfoto01 felixfoto01   Beitrag 5 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zunächst mal: Großes Lob. Es sieht wirklich sehr professionell gemacht aus, man sieht, dass ihr Ahnung von dem habt, was ihr da macht. Schön und eingehend erklärt. Ich bin sicher, wenn ihr mehr davon macht, könnt ihr viele Leute erreichen.
Auf diesem hohen Niveau möchte ich dennoch ein paar Kleinigkeiten, die ihr vermutlich bereits selbst erkannt habt, erwähnen:
1. Nervosität
 - am Anfang schlimmer, gegen Ende weniger. Nervosität überträgt sich auf den Betrachter. Im video wird deutlich: mit der Anzahl der Aufnahmen steigt auch die Ruhe des Sprechers. 
Klar natürlich, dass man nicht alles nochmal machen will. MIr gibt es die Hoffnung, dass spätere Filme viel entspannter werden.
2. Schnittsprünge
 - Man kann es als dynamischen Handgriff sehen, dass man sehen kann dass diese Aufnahme nicht in einem durch gedreht wurde, und gleichzeitig stört mich persönlich der Sprung in den Vorträgen immer ein bißchen. Auch hier hoffe ich, dass mit der Anzahl der Übungen es weniger als Effekt eingesetzt wird, und der Schnitt präziser wird.
3. Musik
 - Anfangshat sie mich etwas gestört, später fand ich sie nicht mehr schlimm.

Ich hoffe dieses Feedback hilft Euch, macht weiter so!
wittebuxe wittebuxe Beitrag 6 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Beim diesem Video geht's den Machern wohl zunächst mehr um die MachART desselben als um die (eher banalen) inhaltlichen Messages, die es 'rüberbringen will, deshalb hier nur meine Beurteilung zur Form: Stills teilweise zu lange im Bild, Schnitte (s.o.) teilweise unnötig dicht, (vermitteln - ohne Not - Hektik, Lücken werden vom Betrachter stark wahrgenommen), der reichliche Gebrauch von Händen und Gesten während des Vortrags wirkt auf mich stark übertrieben und wie aufgesetzt (obwohl ein aktueller, populärer Moderator im im Privaten Yellow TV es ebenso tut ;-). Vlt. Händegebrauch mehr nach Bauchgefühl als nach Anweisung.

Ton und Bild sind angenehm klar und ruhig, Ausleuchtung/Farbe gekonnt. Da ist formal nichts auszusetzen.

Ein Punkt, der mir bei der Betrachtung von Hochkant(Porträt)-fotos und -filmen von Handys immer mal wieder auffällt: wie ergänzt man den entstehenden Freiraum links und rechts, wenn man diese auf aktuellen, breitwandigen Monitoren anschaut? Ist das Handarbeit oder automatisiert?
mfstudiode mfstudiode Beitrag 7 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen und vielen Dank für euer tolles konstruktives Feedback! :)
@felixphoto01:
Ja ich hoffe dass wir dazu noch ein paar Videos machen können und dann hoffentlich weniger nervös. mache an sich schon ein paar Videos, aber je mehr man aufnimmt desto lockerer wird man halt dann doch irgendwann.:)

@wittebuxe: Tatsächlich soll es Inhalt vermitteln, ich glaube in dieser Form wurde er noch nie betrachtet und es kann so eine gute Einleitung für Anfänger sein, die in die Fotografie einsteigen wollen, so zumindest meine Hoffnung.

Die Hände hab ich halt so im Reden mitbewegt, da war nichts geplant oder auf Anweisung, wenn es so rüberkommt, muss ich da aber wohl mal etwas drauf achten - bin da eher so im Vortragsmode :-)

Und bzgl der Hochkantsache war ich jetzt die ganze Zeit am überlegen was du meinen könntest, aber ich schätze du meinst das ausfüllen zu den seiten mit dem unscharfen Hintergrund, damit kein plötzliches schwarz da ist?

In diesem Video:
Das ist einfach das Bild dupliziert im Hintergrund vergrößert und ein Gaußscher Weichzeichner draufgelegt. :)
würde sagen das ist bei den meisten Handarbeit, da hat man die volle Kontrolle und kann notfalls nochmal aktiv werden. Aber da gibts bestimmt auch fertige Lösungen glaube mit iMovie oder so kann man sowas auch gut machen :)

Bei Hochkantvideos auf Youtube generell geschieht das glaube ich aber automatisiert.
wittebuxe wittebuxe Beitrag 8 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: mfstudiode 01.02.20, 23:33Zum zitierten BeitragUnd bzgl der Hochkantsache . . .

Alles klar. Danke dafür ;-)
Siggiknipst Siggiknipst Beitrag 9 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Gut gemacht!
Ich befürchte aber, dass es für Leute, die noch nie ewas davon gehört haben, zu schnell ist.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 10 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Siggiknipst 02.02.20, 07:04Zum zitierten BeitragGut gemacht!
Ich befürchte aber, dass es für Leute, die noch nie ewas davon gehört haben, zu schnell ist.


Das war ja auch gar nicht da Ziel, Ziel waren einzig und allein 1000 Klicks. Angucken oder gar Kritik war gar nicht verlangt.
Mit einer Anleitung zur Kätzchen- oder Meerschweinchenfotografie hätte er die innerhalb einer Stunde gehabt und der Prof hätte nach einem halben Tag schon den Tisch reservieren müssen.
Siggiknipst Siggiknipst Beitrag 11 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MatthiasausK 02.02.20, 08:41Zum zitierten Beitragwaren einzig und allein 1000 Klicks
Nun sei nicht so verbiestert. Wenn es das Ziel wäre, hätte er es nicht genannt.
Im Netz gibt es zwar alles, für mich klingt es aber glaubwürdig.
Und man sollte engagierten jungen Leuten helfen, es gibt genug Triefsocken.
nutzer1951 nutzer1951 Beitrag 12 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ohne das Video angeklickt zu haben:
Um welchen Inhalt gehts eigentlich?
Gezieltes fokussieren, auch mit dem Handy, oder was?
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 13 von 18
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Dann klicke es doch an.
Ich fände das besser als zu fragen.
Nein, scharfstellen wird bereits vorausgesetzt.
Und vielleicht bringt’s dir was
nutzer1951 nutzer1951 Beitrag 14 von 18
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es sollte dem TO doch möglich sein, die Bedeutung von "Fokus " in seiner Terminologie zu beschreibenden, ohne dass ich mir gleich das ganze Video angucken muss...
mfstudiode mfstudiode Beitrag 15 von 18
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: nutzer1951 02.02.20, 20:56Zum zitierten BeitragEs sollte dem TO doch möglich sein, die Bedeutung von "Fokus " in seiner Terminologie zu beschreibenden, ohne dass ich mir gleich das ganze Video angucken muss...

es würde aber deutlich schneller gehen und du würdest einer person damit sogar helfen, wenn du reinsiehst und durchswappst - erkläre es sogar recht am Anfang. ;-)
Fokus meint in diesem Zusammenhang Mittel, die im fotografischen Sinne das Hauptobjekt/die Hauptperson (oder auch die Hauptaussage) im Bild hervorzuheben um so mit verschiedenen gewählten Mitteln aus einem einfachen Schnappschuss ein professionelleres Bild herauszubekommen.

@all: Danke für die ganzen Kommentare und die Unterstützung bis hierhin schon mal! Natürlich möchte ich versuchen Inhalt zu vermitteln und so vielleicht dem ein oder anderen einen guten Einstieg in die Fotografie geben zu können, und das war jetzt mit diesem Video ein Versuch des Einstiegs. :-)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben