Steve Mccurry bearbeitung

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jens Schettler Jens Schettler neu Beitrag 1 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo.
Ich mag den Bildlook von Steve. Wie würdet ihr die Fotos bearbeiten um diesen Look zu erhalten?
Romana T. Romana T.   Beitrag 2 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
HDR, dunkel, teils entsättigt, warme Farbtöne betont
Baturalp Baturalp Beitrag 3 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
AEB kann schon sein, ich denke, viel wird nicht gemacht, da er sicher auf richtige Belichtung achtet, Kontraste werden sicher dazu gegeben, Farbtöne werden warscheinlich verstärkt, womöglich nachgeschärft.
lenmos lenmos   Beitrag 4 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kannte den Mann bisher nicht. So wie ich das sehe, fängt es damit an, dass er hauptsächlich bei weichem Licht fotografiert. Wenn einmal die Sonne scheint, steht sie sehr tief. Höhen abgesenkt, Tiefen angehoben, wenig Kontrast in den Lichtern, Farben warm abgestimmt. HDR im Sinne von Mehrfachaufnahmen braucht es da nicht.
Li.Li Li.Li   Beitrag 5 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Viele bekannte Fotografen, die bereits zu Analogzeiten ihren Look hatten, versuchen diesen auch in der digitalen Fotografie beizubehalten.
Steve McCurry hat bevorzugt zur goldenen Stunde fotografiert und er hat Kodachrome 64 verwendet. Er hat von Kodak sogar die letzte produzierte Rolle bekommen.
Für Lightroom gibt es von verschiedenen Anbietern Presets, die diesen Film simulieren. Hier ein Artikel über ein Preset dieses Films:
https://kwerfeldein.de/2017/03/14/andre ... assic-k14/
Ein bisschen Nachjustierung in Lightroom ist natürlich erforderlich.
lenmos lenmos   Beitrag 6 von 10
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Li.Li 02.09.19, 12:42Zum zitierten BeitragEin bisschen Nachjustierung in Lightroom ist natürlich erforderlich.
Wobei ein Preset auch nichts anderes machen kann, als man auch selbst entsprechendes Verschieben der Regler machen kann. Man muss nur wissen, wie. :-)
felixfoto01 felixfoto01 Beitrag 7 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier ist eine Photoshop Anleitung, wie man im Steve McCurry Style Bilder bearbeitet.

https://petapixel.com/2018/05/12/how-to ... tractions/
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 8 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
... und ich dachte immer, gerade SteveMcCurry bearbeitet gar nicht ...
( Hintergrund zB https://petapixel.com/2016/05/06/botche ... p-scandal/ )

Ich hatte letztens eine Ausstellung von ihm gesehen. Vorweg: Das Material, was er so für diese Wanderausstellungen in Kleinstädten herausgibt, wirkte ungeheuer oberflächlich ausgearbeitet.

Seine uralten, nicht so dauerpräsenten Arbeiten aus seiner frühen (klar: analogen) Zeit waren alllerdings überraschend und wirken auch nach 25-40 Jahren sehr frisch, lebendig und "neu". Auch wenn man zwischenzeitlich viele Bilder aus den jeweiligen Regionen gesehen hat, wirken diese frühen Bilder immer noch unmittelbar. Er fängt wunderbar Farben ein.
Seine neueren Werke waren dagegen manieristisch und einförmig, hatte man drei gesehen, kam keine Überraschung mehr. Alles irgendwie ähnlich, so Arztpraxen- oder Sparkassenbürotauglich. Aber sicher kommerziell verwertbar.
Wo alt und neu nebeneinander hingen, wirkte das schon recht gruselig, die neueren Werke wirken gegenüber den alten ungeheuer leblos.

@TO: Welchen "Bildlook von Steve" meinst Du? Die Jugend oder das Alter?
(naja, ein Kreativmensch ohne Entwicklung über 40 Jahre, das wäre traurig)
nutzer1951 nutzer1951 Beitrag 9 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielleicht einfach kodachrome "style", was dann eine unzutreffende Bezeichnung wäre..
Anders Varnaemen Anders Varnaemen Beitrag 10 von 10
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Es ist eigentlich sehr simpel. Man stellt ein Model vor eine Wand, an die man vorher kontrastfarbige Handabdrücke gemalt hat:

https://keyassets.timeincuk.net/inspire ... age_20.jpg

http://www.photoble.com/wp-content/uplo ... Curry2.jpg

https://c8.alamy.com/comp/HC6TPA/the-sa ... HC6TPA.jpg
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben