Schönheitsreparatur Objektivgehäuse

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
pepemina pepemina Beitrag 1 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,
gerade beim Gebrauchtkauf kommt es manchmal vor, dass ein Artikel nicht in dem erwarteten Zustand geliefert wird. Oder man kauft bewusst einen Artikel "mit Gebrauchsspuren", die einen dann aber doch irgendwie stören...

Mir so geschehen bei einem Canon EF-M 11-22mm, welches gebraucht zu akzeptablem Preis nur selten zu haben ist. Hier sind Fotos von meinem Objektiv und ich suche einen Rat/ Tipp, wie man an EF-M-Objektiven leichtere Kratzer am Gehäuse entfernen/ kaschieren kann?

Einen schwarzen Edding habe ich schon versucht, aber das Gehäuse ist ja nicht schwarz und man sieht dadurch die Korrektur deutlich.

Was könnte ich da noch versuchen?

vG Uwe

https://up.picr.de/38765424ll.jpeg
https://up.picr.de/38765425ac.jpeg
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 2 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Also wenn Dich sowas bei einem gebrauchten Teil schon stört, würde ich in Zukunft nur neu kaufen und alles ausschließlich mit Baumwollhandschuhen anfassen. Das kann man ja noch nicht mal als Gebrauchsspuren bezeichnen. Mein Rat, laß es einfach so. Denn egal was Du machst, Du wirst es immer sehen, eben weil es Dich stört. Es ist ein Werkzeug (!) und wird sicherlich im Lauf der Zeit noch das eine oder andere weitere Kratzerchen abbekommen. Hauptsache ist doch ein technisch einwandfreier Zustand.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 3 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ein klarer Fall für den Käuferschutz! Das sieht ja aus als wärs aus dem 3.Stock gefallen, wer weiß, was da im Inneren kaputt ist.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 4 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: MatthiasausK 12.06.20, 17:48Zum zitierten BeitragEin klarer Fall für den Käuferschutz! Das sieht ja aus als wärs aus dem 3.Stock gefallen, wer weiß, was da im Inneren kaputt ist. Sorry, ich glaube Du hast wohl noch kein Objektiv gesehen, das von irgendwo runtergefallen ist, und schon gar nicht aus dem 3. Stock. Das sind immer die Richtigen. Am besten was neuwertiges zum halben Preis haben wollen, und dann wegen eines Kratzerchens nach dem Käuferschutz plärren. Da kommt mir echt die Galle hoch! Ich habe Teile, die haben nach kurzer Zeit schlimmere Schönheitsfehler. Kauft doch einfach neu, mit allem Zipp und Zapp (Garantie usw.). GEIZ ist GEIL!!!
Schönen Gruß, Christian
pepemina pepemina Beitrag 5 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Um hier mal etwas klarzustellen!
Der Beitrag mit "dem Käuferschutz" stammt nicht von mir. Mir war beim Kauf auch bewusst, dass der Artikel "Schönheitsfehler" hat.
Dennoch sei doch hier bei den Experten mal die Frage erlaubt, ob man das nicht einfach mittels Korrekturstift oder so beheben kann.

Scheinbar sind hier doch nicht so viele Experten unterwegs, oder wollen lieber rumstenkern statt zu helfen...
pepemina pepemina Beitrag 6 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
und was bitte ist falsch daran, sein (teures) Equipment pfleglich behandeln zu wollen,
1. damit es lange und gut funktioniert und/ oder
2. das es werthaltig bleibt?
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 7 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: pepemina 12.06.20, 08:57Zum zitierten BeitragEinen schwarzen Edding habe ich schon versucht, aber das Gehäuse ist ja nicht schwarz und man sieht dadurch die Korrektur deutlich.

Was könnte ich da noch versuchen?

Der Farbton ist wohl ein mattes Anthrazit.
Schau mal in der Richtung. Zum Auspunkten sollte es ausreichen. Lupenrein neuwertig wird das wohl nicht mehr. Andererseits sieht man im TV oft Profifotografen die haben ihre Objektive mit farbigem Tesaband "verschandelt".
Dient wohl zur schnellen Brennweitenerkennung beim Objektivwechsel.
Baturalp Baturalp Beitrag 8 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Naja, wenn man Gebrauchtes kauft, zu einem akzeptablen Preis, sollte man sich nicht an Schönheitsfehlern stören. Die Gebrauchtware wird idR mit Gebrauchsspuren beschrieben, wenn sie welche hat. Man kann kaufen oder nicht. Wenn der Preis stimmt und das Teil funktioniert, sind kleine Kratzer doch Wurst. Ich weiß ja nicht, was du bezahlt hast, außer einem Minikratzer, sehe ich ne Menge Staub auf den Fotos.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 9 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: pepemina 12.06.20, 18:43Zum zitierten BeitragUm hier mal etwas klarzustellen!
Der Beitrag mit "dem Käuferschutz" stammt nicht von mir. Mir war beim Kauf auch bewusst, dass der Artikel "Schönheitsfehler" hat.
Dennoch sei doch hier bei den Experten mal die Frage erlaubt, ob man das nicht einfach mittels Korrekturstift oder so beheben kann.

Scheinbar sind hier doch nicht so viele Experten unterwegs, oder wollen lieber rumstenkern statt zu helfen...
Wenn Du genau hinschaust, siehst Du ja auf wessen Kommentar hin mir da etwas der Kragen geplatzt ist.
Um das Kratzerle etwas abzudecken, würd ich mir etwas Lack mit der passenden Farbe besorgen (Baumarkt, Bastelladen) und mit einem feinen Pinsel über die Kratzer gehen. Einen passenden Lackstift kannst Du natürlich auch probieren. Vergiß aber keinesfalls, die entsprechenden Stellen vorher gut zu entfetten (Alkohol z.B.).
Das war jetzt mein geballtes Expertenwissen zu dem Thema ;-)))
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 10 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: pepemina 12.06.20, 18:46Zum zitierten Beitragund was bitte ist falsch daran, sein (teures) Equipment pfleglich behandeln zu wollen,
1. damit es lange und gut funktioniert und/ oder
2. das es werthaltig bleibt?
Selbstverständlich gar nichts.
mww schmidt mww schmidt   Beitrag 11 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Frage doch mal bei Canon nach welchen RAL Ton man verwendet bei dem Objektiv.
Vielleicht kann man ja dort,wie beim Auto , einen Lackstift bestellen.
Oder beim Farbenhädler mal eine RAL Tabelle holen .
TLK TLK   Beitrag 12 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin da eher bei Beitrag 8: solange ein gebraucht gekauftes Objektiv tadellos funktioniert etc., wäre mir ziemlich egal, ob Kratzer auf dem Objektivgehäuse sind.
Und das "ziemlich egal" meint: sofern nicht "Blödmann" o.ä. darauf gekritzelt wurde...
lenmos lenmos   Beitrag 13 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TLK 13.06.20, 21:19Zum zitierten BeitragIch bin da eher bei Beitrag 8
Aber das war nicht gefragt. Gefragt war, wie man das wieder schön bekommt.

Wobei die Frage an Experten in Sachen Oberflächenbehandlung besser platziert wäre, als an Fotografen. Wobei natürlich da Retuschierpinsel und Lupe, die da zum Einsatz kämen, schon wieder auch bei (alten) Fotografen zu finden wären. ;-)

Braucht es "nur", wie schon erwähnt, den Lack in der richtigen Farbe und entsprechende Vorbehandlung (entfetten).

Und eine ruhige Hand.
TLK TLK   Beitrag 14 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 15.06.20, 12:23Zum zitierten BeitragZitat: TLK 13.06.20, 21:19Zum zitierten BeitragIch bin da eher bei Beitrag 8Aber das war nicht gefragt. Gefragt war, wie man das wieder schön bekommt...Das war bzw. ist mir durchaus bewusst.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 15 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Christian Gigan Weber 12.06.20, 18:37Zum zitierten BeitragSorry, ich glaube Du hast wohl noch kein Objektiv gesehen, das von irgendwo runtergefallen ist, und schon gar nicht aus dem 3. Stock. Das sind immer die Richtigen.[/quote]

Dein Ironiedetektor mag auch aus dem 3. Stock gefallen sein ... zumindest ist er defekt.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben