Schönes Erlebnis, aber leider keine Kamera dabei?

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 1 von 16
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass frage ich einfach einmal in die Community, welches Eure schönsten Erlebnisse so waren, zu denen Ihr Euch eine Kamera für eine Aufnahme gewünscht hättet. Egal ob Foto oder Video oder Action-Cam.

Und hier nun das Erlebnis vom heutigen Tage, welches mich auf die Idee zu diesem Beitrag gebracht hat:

Da ich gerne viel Rad fahre und auch gerne zügig, fuhr ich heute mit einem Reiserad mit so ca. 28-30 km/h auf einem breiten Radweg mit wenig Verkehr und rechts und links standen ältere Lindenbäume, welche als Hochstamm mit hoher Krone zu einer kleinen Allee gepflanzt waren. Es ging in Richtung Abenddämmerung und ich hatte ein wenig Gegenwind, ziemlich genau mir entgegen.
Ich fuhr recht mittig auf diesem Weg und hörte nach einer kurzen Weile ein lautes Vogelgekrächze von hinten und was sah ich, eine ganze Schar von grünen Halsbandsittichen flogen an mir vorbei. Aber nicht irgendwie, sondern in einer Höhe von gerade einmal 1,20m bis 1,50m und ziemlich genau rechts und links an mir vorbei im Slalom fliegend zwischen den Stämmen der Lindenalle!
Es war ein Moment von wenigen Sekunden, aber einfach nur grandios! Ich dachte mir, hätte ich jetzt bloß eine kleine Aktion-Cam auf dem Lenker dabei gehabt, es währe sicherlich eine tolle Aufnahme geworden. Es waren bestimmt an die 20-25 Halsbandsittiche. Ich bin diese Strecke schon oft mit genau diesem Rad gefahren, aber noch nie haben mich diese Vögel auf diese Art und Weise geradezu spielerisch, als hätten sie pure Freude daran, im Flug überholt!

Grüße vom Lichtmale aus Köln.
-Wackerstein- -Wackerstein-   Beitrag 2 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vor etlichen Jahren der Moment, als hunderte Zuschauer gleichzeitig zu Beginn einer Laser- und Feuerwerkshow ihre Handys einschalteten, um das Ereignis zu fotografieren/filmen. Ich hatte nicht damit gerechnet, das überhaupt IRGENDWER auf die Idee käme, das auf sein Smartphone zu bannen, anstatt es sich anzusehen.

Schön.. nunja nicht unbedingt, aber faszinierend und im Gegensatz zum ersten Hammer-Erlebnis Gott sei Dank nicht einmalig ;-)

MfG
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 3 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Mir fällt jetzt kein konkrete Situation ein, aber solche Situationen kenne ich. Oft denke ich mir dann aber auch "So schnell hätte ich die Kamera dann nicht ausgepackt."
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 4 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 10.11.18, 17:17Zum zitierten BeitragMir fällt jetzt kein konkrete Situation ein, aber solche Situationen kenne ich. Oft denke ich mir dann aber auch "So schnell hätte ich die Kamera dann nicht ausgepackt."

Klar für Fotos wäre es nichts gewesen, aber mit einer Action-Cam auf dem Lenker vielleicht schon.

Grüße vom Lichtmaler aus Köln
joachimx joachimx   Beitrag 5 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Beim Müll wegbringen hielt ich inne und sah eine Krähe, die mit einer Fax Bierdose spielte. Die Krähe hielt die Dose tatsächlich nach oben, als wollte sie trinken. Das ging mehrere Minuten so.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 6 von 16
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich sah mal nem Marienkäfer beim schlüpfen zu.
War so faszinierend, dass ich keine Sekunde der Beobachtung verlieren wollte.
War wichtiger als fotografieren!
Die Kamera hätte ne halbe Minute zum holen gebraucht.
Jetzt kenn ich deren timing, passiert wohl beides kein zweites mal mehr.
Rheinhilde Schusterwörth Rheinhilde Schusterwörth   Beitrag 7 von 16
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Da lassen sich bestimmt viele Ereignisse erzählen.
Ich glaube aber es ist eine Illusion zu glauben, man hätte dies und das Erlebnis, hätte man bloß die Kamera dabei gehabt, auch fotografieren können.
Manche Anblicke kann und sollte man nur in den grauen Zellen speichern und genießen. Die Gelegenheiten, bei denen ich die Kamera sogar absichtlich nicht betätigt und nur geguckt habe, kann ich gar nicht zählen.
Öfter mal „ohne“ schärft sie Sinne ....
TLK TLK   Beitrag 8 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hatte zugegebenermaßen binnen weniger Jahre konkret schon öfter solche Erlebnisse, möchte diese hier jedoch nicht näher ausführen...
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 9 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
99% der zeit komme ich trotz Erlebnisse nicht zum fotografieren.
und wenn, bin ich oft nicht schnell genug. huch, schon wieder eine Rohrdommel im flug und ich zu langsam, um die cam zum zielen zu heben ...
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 10 von 16
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 11.11.18, 20:21Zum zitierten Beitrag99% der zeit komme ich trotz Erlebnisse nicht zum fotografieren.
und wenn, bin ich oft nicht schnell genug. huch, schon wieder eine Rohrdommel im flug und ich zu langsam, um die cam zum zielen zu heben ...


Ja und wenn, dann genügt die Lichtsituation nicht. :-(
Wie mein flitzeflinker Zaunkönig im Morgengrauen.
Da macht ein geplanter Familienausflug mehr Spaß.
17-85 drauf und keine Probleme.
Wildpark 70-300.

Obwohl ich mir manchmal auch wünschen würde, es gäbe es ein w-lan von der Gehirnwahrnemung zur Speicherkarte.
Baturalp Baturalp Beitrag 11 von 16
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war neulich auf einer Fotoausstellung. Eine Dame hat ein Foto betrachtet, auf diesem Foto war eine ältere Dame mit einem roten Mantel und einem weißen Pudel zu sehen. Die Dame etwa im gleichen Alter, die das Foto bertrachtet hatte, hatte tatsächlich auch einen roten Mantel an, und wers glauben mag oder nicht... einen weißen Pudel dabei. Zu lange gezögert, weg war sie, die perfekte Situation. Ich hatte meine Kamera dabei.
lenmos lenmos   Beitrag 12 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Baturalp 12.11.18, 20:21Zum zitierten Beitraghatte tatsächlich auch einen roten Mantel an, und wers glauben mag oder nicht... einen weißen Pudel dabei

Die besten Fotos sind die nicht gemachten, weil die im Kopf idealisiert bleiben, während die gerade doch noch geschossenen Fotos einen auf den Boden der Realität zurück bringen: Falscher Ausschnitt, zu weit weg, verwackelt, unscharf, zu dunkel usw. ;-)
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 13 von 16
2 x bedankt
Beitrag verlinken
selbst wenn die kamera schußbereit ist versemmelt man viel. zumindest in der naturfotografie.

1.: küstenseeschwalbe sitzt am boden, zwergseeschwalbe kommt an. die steht in der luft und beide verhaken sich mit den schnäbeln. beide querab zu mir (hatte seitenwind - rahmenbedingungen eigentlich perfekt). und ich? zu dicht dran, unscharf und fehlbelichtet.

2.: stehe am schilfrohrsänger, stundenlang. kein erfolg. packe ein, drehe mich um, da kommt die rohrweihe ganz langsam übers schilf, bestes licht von hinten, keine 15m weg.

3.: rohrdommel fliegt in 18m an mir vorbei und ich finde die im sucher nicht, weil ich den winkelsucher drauf hatte (wegen flacher perspektive über der wasseroberfläche - wolle schellentenbalz haben)

4.: bussard schläft in den dühnen. der hat mich erst bemerkt, als ich 3m vor ihm stand. keine kamera dabei.

5.: letztens: eisvogel steigt vor mir hoch und steht ca 8m weg im rüttelflug ca 10" in der luft. direkt frontal - irre. keine kamera dabei. ein anderes mal saß ich genau richtig. der eisi hat einen fisch im schnabel und vollzieht trotzdem einen tanz in der luft. sehe das zu spät, weil ich mich auf einen waldwasserläufer konzentriert hatte.

6.: noch mal eisi: fahre langsam mit dem faltboot am ufer lang, noch 20 m bis zur umtragestelle. kamera war schon verpackt. kopula, 7m weg!

7.: winter 2009/2010 - insel strohauser plate. will morgens das thermometer ablesen, komme um die ecke, sitzt der bussard auf der schleiereule im schnee, die er grade geschlagen hat. keine kamera dabei, 300mm hätten locker gereicht.

8.: zwei wasserspitzmäuse stehen aufrecht auf einer erlenwurzel und boxen wie die kängeruhs. kein witz. ca 7m weg. damals hatte ich die technik noch nicht, es umsetzen zu können.

9.: in diesem jahr: versuch, die schwarzstörche zu machen. stelle war sauber ausrecherchiert. bin 9x hin, keine chance. als ich das zelt dann wieder abgebaut hatte, waren sie am nächsten tag wieder da und ich habe das geschehen nur aus 150m distanz gesehen.

10.: pirol im rüttelflug über einem maisfeld.

11.: pirol fängt in schwalbenmanier insekten von der wasseroberfläche.

12.: fledermaus ist schon im winter wach. dünnes eis mit wasserpfützen darauf. und die fledermaus fischt die wintermücken darauf ab. kamera war noch im koffer.

13.: sehe einen hermelin im winterfell. schnee liegt. ich ahnte, wo der auftauchen würde. baue die kamera bodennah auf, vergesse aber den winkelsucher. der war im koffer und dieser 6m hinter mir. ich hole den winkelsucher, drehe mich um, da steht das viech ca 5,5m vor meiner kamera und macht männchen (wie das marder so machen). ich eine bewegung und wech war er.

soll ich weiter machen? merke: jedes nicht gemachte oder versemmelte bild einer erlebten situation erhöht die frustrationstoleranz.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 14 von 16
1 x bedankt
Beitrag verlinken
So halbgscharige Fotos sind auch frustrierend:
Komet McNaught.... Komet McNaught...… effendiklaus 30.01.08 14
Als Urlaubsknippse reichte ne Bridge....
Dann kommt plötzlich so ein Vogel vorbei.

Aber besser als gar nicht gesehen.
Baturalp Baturalp Beitrag 15 von 16
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 13.11.18, 16:45Zum zitierten BeitragZitat: Baturalp 12.11.18, 20:21Zum zitierten Beitraghatte tatsächlich auch einen roten Mantel an, und wers glauben mag oder nicht... einen weißen Pudel dabei

Die besten Fotos sind die nicht gemachten, weil die im Kopf idealisiert bleiben, während die gerade doch noch geschossenen Fotos einen auf den Boden der Realität zurück bringen: Falscher Ausschnitt, zu weit weg, verwackelt, unscharf, zu dunkel usw. ;-)
Ach was, als Billy the Kid der Fotografie, sitzt bei mir jeder Schuss, wenn das Rohr im Anschlag ist ;-)
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben