Objektivwechsel ohne Staub

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
mangolia mangolia Beitrag 1 von 20
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich bin Neuling.
Habe vor paar Wochen eine Systemkamera gekauft.

Gibt es irgendwelche Tricks, wie man die Wahrscheinlichkeit reduzieren kann, beim Einsetzen eines neuen Objektivs Staub einzufangen?
Mir fällt dazu nicht viel ein: eine möglichst staubarme Umgebung. Ist klar, dass man nicht den Beutel des Staubsaugers leeren soll, bevor man ein Objektiv einsetzt. Und es muss schnell gehen. So weit klar.

Gibt es gewisse Vorkehrungen, die man trifft, um das Risiko zu reduzieren?
Ich denke da an scheinbare Kleinigkeiten, die für Erfahrene Selbstverständlichkeiten sind, auf die ein Neuling aber nicht kommt.
Spielt es z. B. eine Rolle, ob man das Objektiv im Raum stehend einsetzt oder legt man Body und Objektiv auf einen gut gewischten Tisch und setzt das Objektiv direkt auf dem Tisch ein?

Wie gehen Erfahrene vor? Achtet man überhaupt darauf oder überlässt man es dem Zufall, Schicksal?

Ich weiß, dass man Staub entfernen kann. Aber das ist nicht immer einfach und wer möchte schon gleich bei der ersten Nutzung der Kamera Staub fotografieren?
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 2 von 20
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: mangolia 31.07.20, 20:09Zum zitierten BeitragIch bin Neuling.
Habe vor paar Wochen eine Systemkamera gekauft.

Gibt es irgendwelche Tricks, wie man die Wahrscheinlichkeit reduzieren kann, beim Einsetzen eines neuen Objektivs Staub einzufangen?...
Gibt es gewisse Vorkehrungen, die man trifft, um das Risiko zu reduzieren?
Ich denke da an scheinbare Kleinigkeiten, die für Erfahrene Selbstverständlichkeiten sind, auf die ein Neuling aber nicht kommt.
...
Wie gehen Erfahrene vor? Achtet man überhaupt darauf oder überlässt man es dem Zufall, Schicksal?
...


Da auch Staub - wie alle Dinge - von oben nach unten fällt, sollte man die Kamera mit dem Objektiv nach unten richten, wenn es gewechselt wird.

Eine andere - etwas umständliche - Möglichkeit ist es das Objektiv in einem Beutel zu wechseln. Zum Beispiel sinnvoll, wo nicht nur Staub, sondern z. B. auch Sand in die Kamera gelangen könnte.

LG Manfred
TLK TLK   Beitrag 3 von 20
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie Manfreds erstgenannter Rat: richte die Kamera mit dem Objektiv nach unten beim Wechseln.
Damit bist Du in den meisten Situationen bereits auf der sicheren Seite.
Befindet man sich im Freien, so empfiehlt es sich zudem, ggf. auch auf die Windrichtung zu achten; in diesem Fall richtet man die Kamera mit dem Objektiv so aus, daß man faktisch Rückenwind hat - also nicht gegen die Windrichtung.
WolfgangKI WolfgangKI   Beitrag 4 von 20
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Vor allem beim Objektivwechsel schnell sein - Kamera und Objektiv richtig in Position bringen, Objektivdeckel entfernen, dann mit geübten Handgriffen schnell das Objektiv wechseln..und drauf achten, das das Objektiv staubfrei ist, so das nichts in die Kamera hineinfliegen kann.

Für unterwegs ist es hilfreich ein zweites Gehäuse mit Objektiv mitzunehmen. Da spart man sich den Wechsel..

Gruß

WolfgangKI
mangolia mangolia Beitrag 5 von 20
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für die Tipps.

Das mit dem Richten nach unten hatte ich mir auch schon überlegt, allerdings wusste ich nicht, ob das so Überlegungen eines Unerfahrenen sind, der sich vielleicht zu viele Gedanken macht oder übertreibt.
Auch an einen Beutel habe ich gedacht. Aber damit zögere ich noch, weil Plastik ja auch gerne Staub anzieht und bei Bewegungen vielleicht dann auch gerne mal loslässt.
So abwegig oder übertrieben scheinen meine Gedanken ja anscheinend nicht zu sein.

Vor allem will ich nicht gleich beim allerersten Loslegen so ein "Bein" gestellt bekommen, das meine Vorfreude mächtig ausbremsen würde.
Filmrolle Filmrolle   Beitrag 6 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: mangolia 01.08.20, 11:02Zum zitierten BeitragDanke für die Tipps.
.........
Auch an einen Beutel habe ich gedacht. Aber damit zögere ich noch, weil Plastik ja auch gerne Staub anzieht und bei Bewegungen vielleicht dann auch gerne mal loslässt.
.........


Holla !!!

Klasse, da hat ein Anfänger konstruktiv mitgedacht und einen Aspekt auf den Tisch gelegt an den wohl kaum jemand gedacht hat.

... dann bleiben nur noch die Anti-Static-Beutel übrig, die u.a. zur Verpackung von elektronischen Komponenten benutzt werden.
TLK TLK   Beitrag 7 von 20
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich setze mal noch einen drauf... ;)

Es kommt dabei nämlich auch auf die konkrete Situation während der Aufnahme(n) an.

Befindet man sich im Innenraum (indoor), hat die Kamera samt Objektiv auf dem Stativ und es handelt sich beim Innenraum nicht gerade um so etwas wie eine Mühle, eine Bäckerei, eine Schreinerei o.ä., so genügt es normalerweise, ganz einfach zügig - aber eben nicht hektisch (es ist weniger schlimm, ein paar Sekunden länger zu brauchen als zum falschen Objektiv zu greifen oder gar das Objektiv fallen zu lassen) - das eine Objektiv abzunehmen und danach das andere Objektiv anzusetzen.
Da braucht man sich mE gewöhnlich nicht so viele Gedanken wegen Staub & Co. zu machen; ich hatte da zumindest noch nie Probleme damit.
Filmrolle Filmrolle   Beitrag 8 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TLK 01.08.20, 22:01Zum zitierten BeitragIch setze mal noch einen drauf... ;)

Es kommt dabei nämlich auch auf die konkrete Situation während der Aufnahme(n) an.
:::::::::::::::::::::::::.


Da hast Du völlig Recht.
Für den Anfänger sieht es dramatisch aus, wer es aber 4 bis 5 mal gemacht hat geht mit sortierten Fingern ans Werk. Völlig entspannt.
Baturalp Baturalp Beitrag 9 von 20
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Da setz ich auch nochmal einen drauf. Den meisten Staub, der sich irgendwo absetzen wird, führt man mit sich. Die Kameratasche ist ein Staubfänger, wenn man die Tasche nicht regelmäßig "entstaubt", innen und außen, wird man es mit Staub zu tun bekommen.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 10 von 20
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich nehme auch lieber zwei Kameras mit Objektiven drauf mit, statt sie im Freien zu wechseln. Hat man diese nicht, dann schnell wechseln, mit dem offenen Ende nach unten zeigen lassen. Die Windrichtung auszupeilen - das klingt bescheuert, ist aber völlig logisch. Ich würde mir immer eine Stelle suchen, wo man nicht im Freien ist. Das Auto wäre so eine Stelle. Ideal ist dies aber alles nicht, geht aber manchmal nicht anders.

Wenn ich zurück von meinem "Einsatz" bin, wische ich das Bajonett und Deckel mit einem Mikrofasertuch ab.

Dass mit der Tüte kannte ich noch nicht. Was es alles gibt...
motion blur motion blur Beitrag 11 von 20
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich würde mir über den Staub generell nicht zu viele Sorgen machen. Wenn er stört kann man ihn ja wieder wegputzen. Und solange man die Objektivwechsel nicht im Sandsturm, Salznebel oder in einer Reithalle macht, sondern in halbwegs sauberer Umgebung kommt da auch nicht soooo viel in die Kamera.
Objektive, die bei zoomen ihr Volumen ändern müssen übrigens auch dabei immer Luft einsaugen und durch die Kamera pumpen. Inklusive Staub.
pzinken pzinken Beitrag 12 von 20
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: motion blur 02.08.20, 03:54Zum zitierten BeitragIch würde mir über den Staub generell nicht zu viele Sorgen machen...
So sehe ich das auch. Man hat eine Systemkamera, um Objektive wechseln zu können und ich mache das oft x mal am Tag, wenn ich unterwegs bin. Mit etwas Routine dauert das 'ne Sekunde. Natürlich hat man irgendwann mal Staub auf dem Sensor, bei Spiegellosen leider häufiger als bei DSLR (bei mir zumindest). Dann hilft in Balsebalg. Ich hatte auch schon mal Staub in einer Sony RX Kompaktkamera, der ließ sich aber auch "wegrütteln".

Mal ehrlich... Fototasche entstauben, Antistatikbeutel, Mikrofaser, Windrichtung testen... das klingt für mich fast nach Laborumgebung. Ich bin da wohl hemdsärmliger unterwegs und putze das Objektiv (wenn es überhaupt mal sein muss) mal grad mit dem Hemdzipfel ;-) Meiner Ausrüstung hat es nicht geschadet bisher.
Romana T. Romana T.   Beitrag 13 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Den Sensor reinigst du hoffentlich nicht mit dem Hemdsärmel. ;-0)
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 14 von 20
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Romana T. 02.08.20, 16:18Zum zitierten BeitragDen Sensor reinigst du hoffentlich nicht mit dem Hemdsärmel. ;-0)Nur wenn er aus Microfasern gemacht ist :-)
Karpfen Karpfen Beitrag 15 von 20
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe in der Wüste immer meine Powershot in einer yPlastictüte gehalten. Der Staub setzt sich da aussen etwas an und fühlte sich schmierig an.
Da hatte ich paar Tüten mit für Wechsel. Verlangt ja keinen Platz. Meine Knise braucht ja keinen O Wechsel.
Bei der alten Eos habe ich es aber auch so gehalten, bei "Staubsturm " Wechsel innerhalb der Tüte.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben