Masken für Portraitshooting - Hilfe gesucht

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Reuberei Reuberei   Beitrag 1 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo,

in den letzten Tagen bin ich auf folgendes Problem gestoßen:
Ich wollte für ein Portait-Shooting Masken besorgen. Auf der Suche bin ich auf folgende Produkte gestoßen:

[Links administrativ entfernt]

Von allen "Arten" -also aus Spitze sowie aus Metall- habe ich mir mal was bestellt und war vom Ergebnis sehr unzufrieden:
- die Masken aus Stoff waren "schlaff", Ecken die der Maske die Form geben sollten, hingen runter wie ein nasser Waschlappen
- die Maske aus Metall hatte die Passform eines Holzbrettes. Natürlich konnte man mit viel Kraft einigermaßen eine Rundung hinbekommen, aber eine Passform...?

Meine erste Idee war, mit Hautkleber zumindest die Stoff-Masken halbwegs in Form zu bringen. Ich habe mit Hautkleber aber noch keine Erfahrung, funktioniert das?
Was mir aber auch ein Dorn im Auge ist: Die Form und die Stelle der Augenaussparungen ist eher ungünstig: In den meisten Fällen sind diese zu dicht aneinander und sitzen daher "unbequem".

Zusammengefasst sind meine Fragen also:
  • Wo bekomme ich gute Masken her?
  • Hat jemand Erfahrung im Umgang mit "nicht so guten Masken" wie ich sie jetzt habe, und Tipps für den Umgang mit selbigen?

Ich bin gespannt, was eure Erfahrungen sind und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Administrativ geändert am 05.01.20, 09:23.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 2 von 2
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Eine gewisse Auswahl von "anatomisch angepaßten" Masken sollte doch jeder Kostümverleih vorrätig haben.
(Zumindest nach Aschermittwoch wieder)
(Und sowas gibts nicht nur in Mainz oder Köln sondern sogar bei uns im relativ unkarnevalesken Gebiet Deutschlands)
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben