Klassische Aufstellung bei Hochzeits-Gruppenaufnahmen

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Zeruya Zeruya Beitrag 1 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo!

Weiß jemand, wie man die Eltern und die anderen Verwandten eines Hochzeitspaares klassisch (!) im Gruppenbild positioniert??
Werden die Eltern + Geschwister + Großeltern des Bräutigams neben die Braut gestellt und andersherum die Familie der Braut neben den Bräutigam
oder gibt es einen mittigen "Schnitt" zwischen der einen und der anderen Familie?

Danke für Eure Eure Antworten!!!!!!!!!
Liebe Grüße Zeruya
Werner Hammerschmid Werner Hammerschmid Beitrag 2 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zeruya schrieb:

Zitat:Hallo!

Weiß jemand, wie man die Eltern und die anderen Verwandten
eines Hochzeitspaares klassisch (!) im Gruppenbild
positioniert??
Werden die Eltern + Geschwister + Großeltern des Bräutigams
neben die Braut gestellt und andersherum die Familie der Braut
neben den Bräutigam
oder gibt es einen mittigen "Schnitt" zwischen der einen und
der anderen Familie?

Danke für Eure Eure Antworten!!!!!!!!!
Liebe Grüße Zeruya





es gibt wahrscheinlich keine klassische variante, erlaubt ist was gefällt,
doch habe ich die erfahrung gemacht dass jeder auf "seiner" seite am besten augehoben ist, die brauteltern sind da meistens etwas konservativ eingestellt,

also,

brautpaar plazieren und zur brautseite die angehörigen der braut und zum bräutigam das andere elternpaar, fertig,
die mütter immer besonders pflegen :-) väter sind da meistens unkomplizierter:-)

vg
werner
SchwesterLena SchwesterLena Beitrag 3 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo!
Kann nicht wirklich viel zu der klassischen Aufstellung sagen! Kann nur von meiner eigenen Hochzeit dir ein paar Tipps geben!
Wir haben nicht ein klassisches Gruppenbild gemacht, sondern wir konnten uns vorher Gruppen aussuchen! #
z.B. Nur Arbeitskollegen, oder nur beste Freunde!!!
Dann haben wir noch eins gemacht wo nur alle Männer drauf waren und dann eins wo alle frauen drauf waren!
War echt toll! Sonst bekommt man eh nicht alle dazu, in die Kamera zu gucken!
War sehr lustig!!!
Viel Spaß!!!
WEDDING-PUNK WEDDING-PUNK Beitrag 4 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Gruppenfotos sind immer ( ÖRGS ) - mach bloss ordentlich viele Bilder - es gibt kaum ein Motiv in dieser Welt, was so ungerne Fotografiert wird wie das Gruppenfoto - niemand hat Bock darauf und es ist eine Vergewaltigung der Menschheit....

Mache ein Aktion daraus - ziehe die Leute in deinen Bann - dann hast du evtl. Glück und hast estwas 3. klassisches gemacht - und dann ist Du schon gut!

Ich habe ausreichend Hochzeiten gehabt - jeder schreit nach dem Gruppenfoto - aber am Schluss interessiert es NIEMANDEN - NULL - NADAH - es wird nicht gedruckt, nicht im Buch erscheinen oder sonstetwas mit dem Bild gemacht.... es hat nur deine Kamera um eine Auslösung altern lassen!



SAGE LAUT "GEIL" nach dem Auslösen und alle glauben Dir - keiner will es am display sehen - die haben nr alle Durst und wollen feiern!
ToiToiToi

kai

PS: wenn du natürlich die obergeile Idee hast, so eine Bild zu einem Szenario zu machen - dann ist es was anderes - der Aufwand lohnt aber nicht - das zahlt keiner. mach gute Portraits - nix schnulziges und du wirst Hochzietsfotograf :)
Zeruya Zeruya Beitrag 5 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank für Eure erfrischenden Antworten!!

Sicherlich mache ich mir zuviel Gedanken, wollte halt bloß vermeiden, dass jemand "der es ganz genau weiß" im nachhinein sagt, dass die wichtigstens Gäste der Hochzeit im Gruppenbild an der falschen Stelle stehen und somit selbst das beste Gruppenbild auf einmal keinen Wert mehr hat.

Und ja, wahrscheinlich interessiert das wirklich keinen Menschen und es wird keinen geben "der es ganz genau weiß".

Liebe Grüße! Zeruya
Ralf Scholze Ralf Scholze   Beitrag 6 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
So blöd finde ich die Frage übrehaupt nicht, denn wenn es in den Familien kleinere schmutzige Asueinandresetzungen gibt, die schön verdeckt untrehalb der Wasserlinie verlaufen, und man die falschen Leute zusammenstellt .... auf dre anderen seite ... so und jetzt alle omis und opis nach vorne, omis links, opis rechts ... so kannst du das Publikum ein wenig beshcöftigen und auflockern. Stell die Kamera dabei auf ein Stativ und stell dich mit Drahtauslöser daneben, denn so bist du sichtbar und hast alels unter kontrolle. spätestens beim dritten umgruppieren dürften jede menge blöder sprüche fallen und die evenutell noch vorhandeneernste stimmung vorbei sein

lg

ralf
Uwe Naumann Uwe Naumann Beitrag 7 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Frag die/den Standesbeamte/n. Die drapieren die Leutchen üblicherweise entsprechend in die Stuhlreihen zum Sitzen. Das könnte man dann recht gut als Grundordnung übernehmen.
Dirk Zosel Dirk Zosel Beitrag 8 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Pragmatische Aufstellung:
Die Großen nach hinten, die Kleinen nach vorn.
Innerhalb der Reihen etwa gleich Große nebeneinander
jeweils von der Mitte nach außen abfallend.

Hochzeiten:
Die Personen nach ihrer Beziehung zueinander.
Das Brautpaar in die Mitte,
die Eltern rechts und links davon,
daneben und dahinter Geschwister und enge Verwandte.
Je weiter die Personen vom Brautpaar verwandtschaftlich entfernt sind, desto weiter außen oder hinten stehen sie.

sonst wie Kai F. Gebel
Christian Roosen Christian Roosen Beitrag 9 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hochzeits-Gruppenaufnahmen

Ich würde das so anstellen: alle Menschen ziehen ihre Schuhe aus und Plazieren die Schuhe schön Ordentlich in die reihe neben und hinter einander.

Ein Gruppenaufnahmen von Schuhe so zu sagen, „wir war hier“
Matthias Krieg Matthias Krieg Beitrag 10 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich kann SchwesterLena recht geben. Ich hab bei einer Hochzeit auch "Einzelne Gruppen" zusammenstellen lassen. Am lustigsten sind die mit den Freunden und Freundinnnen der Brautleute.
Hier ein Beispiel

Freie Auswahl Freie Auswahl Matthias Krieg 24.11.08 19

Denk dir was aus, lass deine Ideen sprudeln. Es sollte natürlich auch zu den entsprechenden Leuten passen.

Wenn du es unbedingt klassisch möchtest, dann so wie Werner beschrieben hat.
Nimm dir eine Leiter mit. Aus erhöhter Position kann man bessere Gruppenbilder machen
Gruß
Torsten Freitag Torsten Freitag Beitrag 11 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kai F. Gebel schrieb:

Zitat:jeder schreit nach dem
Gruppenfoto - aber am Schluss interessiert es NIEMANDEN


Stimmt nicht ganz. Wenns einer fertig bringt, das Foto 20-30 Jahre im Schuhkarton aufzubewahren und dann wieder zu finden, dann ist es interessant
Zeruya Zeruya Beitrag 12 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nochmals Dank auch für die nachfolgenden Antworten.

ICH würde für mich und meine Hochzeit auch keine spießigen Gruppenfotos haben wollen....

ABER:
Bei der Hochzeit Anderer geht es nun mal darum, was DIE wollen. Und es immer - auch - das klassische Bild gefragt. Natürlich auch gern das kreative lustige, aber für die Eltern und Omas eben als Musthave das klassische Gruppen-Bild.

Die Schuhidee von Christian finde ich persönlich sehr cool, aber ich denke nicht, dass sich eine solche Idee wirklich durchsetzen lässt!

Die Leiter ist wirklich ein sehr gut Tipp, vielen Dank dafür. Die werde ich mitnehmen.

LG Zeruya
Christian Roosen Christian Roosen Beitrag 13 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zeruya schrieb:


Zitat:
Die Schuhidee von Christian finde ich persönlich sehr cool,
aber ich denke nicht, dass sich eine solche Idee wirklich
durchsetzen lässt!


LG Zeruya


Genaue das ist.... wenn du an ein Idee nicht glaube, brauchst du auch nicht zu Probieren es würde nie Funktionieren.

Ich glaube daran und bin überzeugt das ich meine Idee realisieren würde.

Der Fotograf muss auch seine Publikum Motivieren können (du hast richtig gelesen Publikum) denn für solche verrückt sachen ist der Fotograf ein Mischung aus:

Choreograf.
Clown.
Motivation Trainer.
uvm...

Grüß Christian

PS: ich Fotografiere Keine Hochzeit :-)
Zeruya Zeruya Beitrag 14 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ach Christian, Du bringst es auf den Punkt. Ich habe zwei Hochzeiten fotografiert und genauso ist es.

Man braucht wirklich Nerven (!!!), extrovertiertes Selbstbewusstsein, Erfahrung und darf sich für nichts zu schade sein.

LG
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 15 von 21
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Habe bisher nur eine Hochzeit geknipst (reicht auch, noch mehr Brautmütter sind nicht gut für Ausgeglichenheit). Da gab es eine schöne Treppe, und dort habe ich dann alle (!) Leute wie ein auf dem Kopf stehendes Dreieck angeordnet, ganz unten das Paar, dahinter die Eltern eine Stufe höher usw...

grüße aus weimar
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben