Dein Thema hat einen fotografischen Bezug, passt aber nicht in die anderen Foren? Dann sprechen wir hier ganz allgemein darüber.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
Antje Kirchhoff

Allgemeine Frage

Das Thema ist ja so richtig wahnsinnig neu. ;-)


Im Kontext mit Hochzeiten hatten wir es noch nicht.


Also ich habe auch mit Film viel fotografiert.
Hächstens das Wechseln der Filme hat mich zur Disziplin motiviert.

Einmal habe ich eine Hochzeit dokumentiert und vorher errechnet, was für Kosten für Film und Entwicklung auf nich zukommen werden.

Auf den Preis hab ich noch mal 100€ drauf gelegt und mir die damals aktuelle 350D gekauft.


Ich räume meine Ordner mit Negativen nicht auf. Sie sind chronologisch sortiert, so finde ich mir wichtige Negative tatsächlich wieder. Dabei ist es fast egal, von wie viel Schrott sie umgeben sind.

Ich räume meine Festplatten mit Bildern nicht auf. Sie sind chronologisch soritert, ein Verzeichnis pro Shooting/Reise, so finde ich mir wichtige Dateien leicht wieder.
Es ist völlig egal, von wie viel Schrott sie umgeben sind.

Speicherplatz und Regalplatz sind nicht teuer/wertvoll genug, als daß ich etliche Abende ans Aufräumen verschwenden würde.

Gruß
Hermann
122 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Leuchtdichte etc.

für eine grobe "Luxmessung>" also Beleuchtungsstärkemessung kann die Kamera herhalten - wie wurde bereits erklärt.
Ich nehme dazu meinen Belichtungsmesser, und die Umrechentabelle.
Ein "Schätzeisen" für diverse Messungen (Spannung bis 400V, Strom bis ich glaube 2A, Schalldruck und Beleuchtungsstärke ...) gab es einmal bei Lidl unter 50€, so eins habe ich mir zugelegt, für "Schätzmessungen" gut genug.

ZU den Reflexionsgraden von "weißem" Papier: ca 85 bis 92% - die Abweichung ist also recht groß. Auf eine Graukarte gemessen ist es genauer.
Man kann direkt von der Belichtungsmessung (Spot geht da auch) auf die Graukarte auf die dort auftreffende Beleuchtungsstärke zurückrechnen. Achtung, es ist die "Normalbeleuchtungsstärke auf die Graukarte, also man muß die Karte horizontal legen für Horizontalbeleuchtungsstärke bzw vertikal für die Vertikalbeleuchtungsstärke. Wichtig: Die Kamera sollte dennoch ca 90° zur Messebene "blicken" ansonsten kommt es durch das Reflexionsverhalten der diversen Graukarten zu wesentlichen Abweichungen.
Nur die direkte Lichtmessung ermöglicht eine exakte Beleuchtungsstärkemessung, so wie nur die direkte Leuchtdichtemessung die tatsächliche "Helligkeit" ergibt, die Umrechnung von Beleuchtungsstärke ohne exakte Reflexionsindikatrix (3-D-Reflexionskurve für einen Einfallswinkel, für mehrere Einfallswinkel sind entsprechend mehrere zu berücksichtigen) ist jede Berechnung nur eine Näherung
401 Klicks
Ehemaliges Mitglied

Was hab ich da fotografiert?

@Knips Omat,
@ Ralf Scholze,

ja - da habt ihr beide recht. Ich habe mich verschrieben. Die wären wirklich in der Umlaufbahn:-))
Es sollte auch 15.000 - 25.000 Meter heißen. Also da war der Buchstaben k vor dem m zu viel. Danke ich habe es ausgebessert.

Trotzdem gibt es einige erstaunliche Höhenleistungen sog Aufklärungsflugzeuge und ähnlichem Gerät.

Die Lockheed U-2 die vor 48 Jahren von Gary Power über Swertlowk von den Russen abgeschossen wurde, war in 22 km Höhe geortet worden. Das war im Mai 1960

Die damaligen MIG 15 flogen hatten eine max. Steighöhe von 15,5 km

Der berühmte Tarnkappenbomber Northrop B-2 hat eine strategische Kampfhöhe von 18,5 km. Die vermutete max. Steighöhe liegt bei 25.5 km

Die Lockheed SR 71 schaftt 26 km. Die gleiche Höhe wurde bereits 1958 !!! von der französischen SO 9050 Trident erreicht.
Die Lockheed NF 104 erreicht 39 km

Die ER-2 (Nasa) erreicht 22 km

Den absoluten Höhenrekord erreichte die Bell X-15 mit 107.960 m, also wirklich über 107 km.

Im Vergleich die Concorde hat max. Steigleistg. bis 17.700 m

LG Reiner E. M.
178 Klicks
danima

18. bis 20. Juli - Große Verleihaktion auf der Bird Munich

Hallo,

für alle die es interessiert:

http://www.tamron.de/65.html?kc_intid=347

18. bis 20. Juli - Große Verleihaktion auf der Bird Munich

Dieses Jahr findet zum ersten Mal die Bird Munich statt. Dieses internationale
Ereignis für Ornithologen und Vogelfreunde ist der Beginn einer jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe. Probieren Sie dort unser 70-200mm F2,8 und unser 28-300mm VC aus. Wir verleihen auf der Bird für alle Interessierte gegen Vorlage eines Personalausweises diese Objektive für Canon bzw. Nikon Kameras.

Die Bird Munich wird im Herzen des Tierparks Hellabrunn veranstaltet und dauert vom 18. Juli 2008 bis 20. Juli 2008. Neben dem kulturellen Rahmenprogramm von Führungen durch die nahgelegene Vogelwelt der Isarauen und Fachvorträgen stellt Tamron neben 20 anderen führenden Herstellern natürlich auch sein übriges Objektivprogramm vor.
Ob zu zweit, mit Familie oder alleine, diese Veranstaltung wird ein Erlebnis für alle Naturliebhaber.
89 Klicks
Nach
oben