Ich hab den Farbfilm vergessen ...

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Arnold Braunschweiger Arnold Braunschweiger Beitrag 1 von 27
2 x bedankt
Beitrag verlinken
... kann aber trotzdem noch was werden:

https://colourise.sg/

Irgendso'n deep learning Zeugs.
foto stephan henn foto stephan henn Beitrag 2 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
das war doch ein Lied von Nina Hagen. Warum ? Weil es in der DDR keine Farbfilme zum kaufen gab !!!
Siggiknipst Siggiknipst Beitrag 3 von 27
3 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: foto stephan henn 23.10.19, 09:20Zum zitierten Beitragdas war doch ein Lied von Nina Hagen. Warum ? Weil es in der DDR keine Farbfilme zum kaufen gab !!!
BILD-geschädigt?
TLK TLK   Beitrag 4 von 27
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Dieses AI-Tool wird bewertet z.B. auf
https://petapixel.com/2019/03/05/colour ... bw-photos/
https://www.diyphotography.net/colouris ... ol-so-far/

Auf einem Blog wird das Ganze zudem von einem der Entwickler erklärt bzw. vorgestellt:
https://blog.data.gov.sg/bringing-black ... 5ae5cc5036

Anm. 1: Leider habe ich ad hoc keine deutschsprachigen Seiten/Artikel dazu gefunden...

Anm. 2: Ob bzw. inwieweit man bereit ist, seine Bilder einem Dienstleister aus Singapur zur Verfügung zu stellen, muß natürlich jede(r) für sich selbst entscheiden.



Noch etwas zu Farbfilmen in der DDR: die gab es durchaus - ORWO; dies war faktisch der "alte" AGFA-Standard -, doch gingen ~90% in den Export, und im Land selbst waren sie v.a. deutlich teurer als Schwarzweißfilme.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 5 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TLK 23.10.19, 12:47Zum zitierten BeitragNoch etwas zu Farbfilmen in der DDR: die gab es durchaus - ORWO; dies war faktisch der "alte" AGFA-Standard -, doch gingen ~90% in den Export, und im Land selbst waren sie v.a. deutlich teurer als Schwarzweißfilme.

und man musste ewig auf die abzüge warten. habe da was von bis zu 10 wochen im kopf. ich erinnere mich aber, dass wir die party zum maßbandanschnitt bei der armee 1987 mit farbnegativ fotografiert haben. die bilder habe ich noch.
Karpfen Karpfen Beitrag 6 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Siggiknipst 23.10.19, 09:55Zum zitierten BeitragZitat: foto stephan henn 23.10.19, 09:20Zum zitierten Beitragdas war doch ein Lied von Nina Hagen. Warum ? Weil es in der DDR keine Farbfilme zum kaufen gab !!!
BILD-geschädigt?


Ne, der hat doch Recht!
Die in der SBZ kannten doch nicht mal Knipsgeräte.
Vosichtshalber: (lach
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 7 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Karpfen 23.10.19, 18:22Zum zitierten BeitragDie in der SBZ kannten doch nicht mal Knipsgeräte.

weil alles in den westen ging! die marke "privileg" z.b. - komplett im osten gefertigt. kameras, motorräder, feinstrumpfhosen, IKEA-regale u.u.u. hat die mauer alles durch gelassen. nur nicht die menschen von ost nach west und die waschbären von west nach ost .-).
Arnold Braunschweiger Arnold Braunschweiger Beitrag 8 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke TLK . War heute morgen zu müde... habe aber noch darauf geachtet nicht DU hast den Farbfilm vergessen zu schreiben ;-) Das war ja der Song von Nina.

Hatte testweise mal ein Knipsbild hochgeladen und war angenehm überrascht.
-TKO- -TKO- Beitrag 9 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 23.10.19, 18:37Zum zitierten BeitragZitat: Karpfen 23.10.19, 18:22Zum zitierten BeitragDie in der SBZ kannten doch nicht mal Knipsgeräte.

weil alles in den westen ging! die marke "privileg" z.b. - komplett im osten gefertigt. kameras, motorräder, feinstrumpfhosen, IKEA-regale u.u.u. hat die mauer alles durch gelassen. nur nicht die menschen von ost nach west und die waschbären von west nach ost .-).


"Waschbären"...? ;D
Ja selbst das Waschmittel wurde schon seit über 40 Jahren exportiert (nur die franz. Duftstoffe wurden noch in Edeldeutschland hinzugefügt)..
Die Aufzählung könnte ich noch erweitern..aber sowas will man im Westen nicht lesen,hören und schon gar nicht wissen .. :-p
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 10 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: -TKO- 23.10.19, 19:56Zum zitierten Beitrag"Waschbären"...? ;D

ja, ich meinte diese kleinen putzigen kerle, die vogelnester ausräumen, in bäumen herumturnen, muschel fressen usw. die aus nordamerika. erstmalig bei kassel ausgesetzt vom reichsjägermeister göring. im osten waren die kaum bekannt. ab und an mal einer, der aus einem tierpark ausgebüchst ist. aber sonst?

seit die mauer weg ist, haben wir diese plage hier. 1993 habe ich den ersten gesehen, seit dem wird das immer schlimmer. ich schlafe viel draußen. letztens erst haben sie mir den socken aus dem schuh geklaut. weiß nicht, was daran interessant war. auf meinen paddeltouren in mcpomm habe ich regelmäßig mit "überfällen" zu tun.

hier
gefährlicher kobold gefährlicher kobo… Photonenbändiger 14.10.19 8
keinen km von meiner wohnung weg.
Jan Böttcher Jan Böttcher Beitrag 11 von 27
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 23.10.19, 18:08Zum zitierten BeitragZitat: TLK 23.10.19, 12:47Zum zitierten BeitragNoch etwas zu Farbfilmen in der DDR: die gab es durchaus - ORWO; dies war faktisch der "alte" AGFA-Standard -, doch gingen ~90% in den Export, und im Land selbst waren sie v.a. deutlich teurer als Schwarzweißfilme.
und man musste ewig auf die abzüge warten. habe da was von bis zu 10 wochen im kopf. ich erinnere mich aber, dass wir die party zum maßbandanschnitt bei der armee 1987 mit farbnegativ fotografiert haben. die bilder habe ich noch.

Hat man Dir / Euch nicht beim Bund (Oder ist "Armee" sowieso schon das Synonym für NVA?) erklärt, daß man keinen ORWO-Farbfilm nehmen darf, weil die Stasi alle Bilder anguckt? Zumindest sollte man seine Schweinchen-Fotos und Schwedenwestern nicht auf ORWO bannen, weil man sich sonst erpreßbar machte.

(Die Fachkraft im Fotoladen hätte noch erwähnen können, daß die Farben nicht auf Weltniveau waren)
Siggiknipst Siggiknipst Beitrag 12 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 24.10.19, 00:12Zum zitierten Beitrag(Die Fachkraft im Fotoladen hätte noch erwähnen können, daß die Farben nicht auf Weltniveau waren)
Ich habe in meinem Fotoalbum Familienfotos aus den 70/80er Jahren aus Ost und West. Während sich die Westfotos in monochrome braune verwandelt haben, sind die Ostfotos besser in den Farben erhalten.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 13 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jan Böttcher 24.10.19, 00:12Zum zitierten Beitrag(Oder ist "Armee" sowieso schon das Synonym für NVA?)

na das war wenigstens noch eine! und keine halbmilitante folkloretruppe, deren einzige befähigung darin besteht, den feind so lange aufzuhalten, bis reguläre truppen eintreffen. vllt schaffen die das auch ohne waffen, wenn der gegner sieht, was los ist und sich deshalb totlacht.

wir haben 180 000 mann als stehendes heer unter waffen, eine berufsarmee. und als die truppenursel aufgefordert wurde, mehr für die auslandseinsätze zu tun, meinte sie: "wir haben schon 9 000 mann im ausland. wir sind am anschlag!". aha! da gehen grad mal 5% ihrem beruf nach und dann sind die am anschlag. stell dir mal vor, das wäre in einer firma so? 95% bekommen ihr geld einfach nur für spasssss. die firma wäre schneller pleite, als man gucken kann.

Zitat: Jan Böttcher 24.10.19, 00:12Zum zitierten Beitragdaß man keinen ORWO-Farbfilm nehmen darf, weil die Stasi alle Bilder anguckt?

die gemachten bilder von der party haben ein reguläres labor nie gesehen. es war zwar technologisch schwierig, farbfilme privat selbst zu entwickeln, aber es gab sie, die leute, die es konnten. streng genommen durften wir nicht mal fotogeräte in der einheit haben. private ferngläser ebenso nicht. da wir aber unsere pappenheimer kannten, die als IM bei der stasi waren, wurden die sowieso in nichts eingeweiht. gegenüber denen war man immer vorsichtig.

Zitat: Jan Böttcher 24.10.19, 00:12Zum zitierten BeitragZumindest sollte man seine Schweinchen-Fotos und Schwedenwestern nicht auf ORWO bannen, weil man sich sonst erpreßbar machte.

na wer abfotografierte "schundliteratur" (wie man das damals nannte) und pornos ins labor gab, war selbst schuld. das lief alles über private kanäle.

Zitat: Jan Böttcher 24.10.19, 00:12Zum zitierten Beitragdaß die Farben nicht auf Weltniveau waren

das mag sein. nach heutigen maßstäben beurteilt, sind die farben grauenhaft. aber man muss eben die damaligen möglichkeiten in rechnung stellen. eine originalplatte von caruso klingt auch nicht, wie eine highend-studioaufnahme von heute, hat aber, genau wie die bilder von damals, ihren eigenen charme.
-TKO- -TKO- Beitrag 14 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 23.10.19, 21:00Zum zitierten BeitragZitat: -TKO- 23.10.19, 19:56Zum zitierten Beitrag"Waschbären"...? ;D

ja, ich meinte diese kleinen putzigen kerle, die vogelnester ausräumen, in bäumen herumturnen, muschel fressen usw. die aus nordamerika. erstmalig bei kassel ausgesetzt vom reichsjägermeister göring. im osten waren die kaum bekannt. ab und an mal einer, der aus einem tierpark ausgebüchst ist. aber sonst?

seit die mauer weg ist, haben wir diese plage hier. 1993 habe ich den ersten gesehen, seit dem wird das immer schlimmer. ich schlafe viel draußen. letztens erst haben sie mir den socken aus dem schuh geklaut. weiß nicht, was daran interessant war. auf meinen paddeltouren in mcpomm habe ich regelmäßig mit "überfällen" zu tun.

hier
gefährlicher kobold gefährlicher kobo… Photonenbändiger 14.10.19 8
keinen km von meiner wohnung weg.


Als ich das Wort Plage gelesen hab kam mir spontan Goethes "Zauberlehrling " in den Sinn. :D
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 15 von 27
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: -TKO- 24.10.19, 15:47Zum zitierten BeitragAls ich das Wort Plage gelesen hab kam mir spontan Goethes "Zauberlehrling " in den Sinn. :D

na das ist es aber. man geht von einem bestand allein in D von ca 600 000 aus. wenn das keine plage ist. frag mal kleingärtner oder betreiber von ausfluggaststätten, die ein bisschen weiter ab liegen. die können ein lied davon singen. die müssen die mülltonnen mit sperrriegeln versehen! oder angler, die nachts draußen sitzen. ich hatte 2004 unvorsichtiger weise in meinem paddelboot mal meinen rucksack mit lebensmitteln stehen lassen. den haben die komplett zerlegt! 1000er cordura! den inhalt natürlich auch. frag lieber nicht, wie das im boot aussah. seit dem hänge ich alles an einer leine frei hängend hoch, wo die nicht ran kommen. den müll ebenso.

ich bin echt am überlegen, mir wieder einen hund anzuschaffen.

zum thema habe ich unter das oben verlinkte bild mal einen etwas ausführlicheren beitrag geschrieben, wer ihn lesen mag (ist jetzt kein betteln um klicks - das ist mir ehrlich gesagt pupe).
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben