Blaue Stunde Rechner vs. Realität

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
toitoi2 toitoi2 neu Beitrag 1 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo zusammen,

ich befasse mich aktuell mit dem Thema Nachtfotografie und der blauen Stunde.

Laut diverser Rechner sollte diese gestern um 19:02 MESZ beginnen und ca. 32 Minuten andauern. Während der „blauen Stunde“ waren meine Fotos aber alles andere als blau, sondern die wirklich tolle Blaufärbung stellte sich erst ab 19:47 ein, also weit nach der Zeit, welche laut Rechner(n) vorhergesagt war.

So kann man zukünftig natürlich nicht planen.

Wie sind eure Erfahrungen bzw. wo liegt mein Fehler?

Ausrüstung war eine Nikon D810, 14-24 mm, Stativ, RAW.

Die Zeiten der div. Rechner waren MESZ, nicht UTC und bezogen sich auf die blaue Stunde, nicht auf den Sonnenuntergang.

Vielen Dank schon einmal vorab.
Jürgen W2 Jürgen W2 Beitrag 2 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 15:16Zum zitierten BeitragSo kann man zukünftig natürlich nicht planen.

Bist du ein Profi (Reisefotograf oder so) unter solch extremem Zeitdruck?

(Oder bist du Amateur? Wenn ja: macht dir Fotografie eigentlich Spaß?)
-TKO- -TKO- Beitrag 3 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jürgen W2 06.10.19, 15:30Zum zitierten BeitragZitat: toitoi2 06.10.19, 15:16Zum zitierten BeitragSo kann man zukünftig natürlich nicht planen.

Bist du ein Profi (Reisefotograf oder so) unter solch extremem Zeitdruck?

(Oder bist du Amateur? Wenn ja: macht dir Fotografie eigentlich Spaß?)


Ich tippe mal auf Beamter.. ;)
"toitoi2" klingt gut ..könnte eine lustige Diskussion werden *g*
toitoi2 toitoi2 neu Beitrag 4 von 17
5 x bedankt
Beitrag verlinken
Weder noch, es geht mir einfach um die technisch korrekte Antwort auf meine Frage, nicht um polemische Kommentare.
-TKO- -TKO- Beitrag 5 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 16:35Zum zitierten BeitragWeder noch, es geht mir einfach um die technisch korrekte Antwort auf meine Frage, nicht um polemische Kommentare.

Okeeee ..bin schon wieder weg.
toitoi2 toitoi2 neu Beitrag 6 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Wäre schön, wenn Du evtl. sinnvoll zum Thema beitragen könntest.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 7 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wer hat die Blaue Stunde für welchen Standort prophezeit?
Kommt dabei wohl auch auf die Luftfeuchtigkeit an.
Wir hier in SO-Bayern hatten in der letzten Zeit einige auffallende orange-rosafarbene Abendstimmungen. Saharastaub?
Machte sich gut für Scherenschnittaufnahmen.
Ich nehm das, was vorhanden ist.
Planmäßiges vorgehen finde ich schwer.
-TKO- -TKO- Beitrag 8 von 17
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 16:41Zum zitierten BeitragWäre schön, wenn Du evtl. sinnvoll zum Thema beitragen könntest.

Die blaue Stunde heißt nicht umsonst "b. Stunde"...sie lässt sich nicht auf die Minute genau am Computer berechnen..einfach ein paar Tage die Natur beobachten,bevor du loslatschst ein Foto zu machen.
Fotografie hat auch immer ein bisschen mit dem Gefühl für den richtigen Moment zu tun . LG :)
toitoi2 toitoi2 neu Beitrag 9 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das ist doch schonmal was und deckt sich mit meiner Erfahrung gestern.

Es wunderte mich nur, dass die Zeiten so „exakt“ angegeben werden inkl. der Dauer. Nicht auf die Minute genau, damit habe ich gerechnet. Das die Abweichung allerdings so daneben liegt, war mir nicht bewusst.

Also sind die Rechner Deiner Ansicht nach als grober „Schätzwert“ zu interpretieren?
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 10 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 15:16Zum zitierten BeitragLaut diverser Rechner sollte diese gestern um 19:02 MESZ beginnen und ca. 32 Minuten andauern. Während der „blauen Stunde“ waren meine Fotos aber alles andere als blau, sondern die wirklich tolle Blaufärbung stellte sich erst ab 19:47 ein, also weit nach der Zeit, welche laut Rechner(n) vorhergesagt war.

Du hast also Fotos gemacht, welche lt. Deiner Augen blau aussahen bevor sie in die Kamera kamen? Warum hättest Du auch sonst schon Fotos gemacht...

Wenn dem so ist, dann befasse Dich einmal intensiver mit dem Thema Weißabgleich, könnte mir gut vorstellen, dass Dir Dein "Auto WB" das Foto nicht so entwickelt hat, wie Du es gemäß dem blauen Stunde Eindruck entwickelt hättest...

Zudem ist blau nicht gleich blau, heißt dass blau der blauen Stunde entsteht eben anders, als das Blau der Nacht und des Tages...

Grüße vom Lichtmaler aus Köln.
MatthiasausK MatthiasausK Beitrag 11 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 16:35Zum zitierten BeitragWeder noch, es geht mir einfach um die technisch korrekte Antwort auf meine Frage, nicht um polemische Kommentare.

Dann solltest Du vielleicht auch mehr Angaben machen ... mit welchem Programm hast Du denn die "blaue Stunde" ausgerechnet? Dann könnte man sich mal die Parameter anschauen, die das Programm verwendet.

Bei den Wolken gestern hätte ich gar nicht mit einer "blauen Stunde" gerechnet ...
toitoi2 toitoi2 neu Beitrag 12 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion zum Thema Weißabgleich, Farbmanagement oder Grundlagen der Fotografie lostreten, ist mir alles bewusst und mein Equipment lässt eine farbverbindliche Beurteilung zu.

Auch bin ich kein fotografischer Anfänger.

Es ging mir einzig allein um den Zeitpunkt der blauen Stunde und der vorhergesagten Zeiten, welche in der Realität wohl abzuweichen scheinen was Anfang und Ende betrifft.

Das ist alles.

Frage beantwortet, Thema kann geschlossen werden.

Danke, Tschüss.
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 13 von 17
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: toitoi2 06.10.19, 17:49Zum zitierten BeitragIch möchte hier keine Grundsatzdiskussion zum Thema Weißabgleich, Farbmanagement oder Grundlagen der Fotografie lostreten, ist mir alles bewusst und mein Equipment lässt eine farbverbindliche Beurteilung zu.

Auch bin ich kein fotografischer Anfänger.

Es ging mir einzig allein um den Zeitpunkt der blauen Stunde und der vorhergesagten Zeiten, welche in der Realität wohl abzuweichen scheinen was Anfang und Ende betrifft.

Das ist alles.

Frage beantwortet, Thema kann geschlossen werden.

Danke, Tschüss.


War mir klar, dass Du zu diesen Leuten gehörst, welche erst ein Thema lostreten und dann noch nicht einmal eine Diskussion darüber zulassen.

Zudem scheinst Du sehr leichtgläubig zu sein! Gemäß dem Motto nur weil es jemand schreibt muss es ja stimmen.

Schade! Aber ganz ehrlich es gibt dankbarere Zeitgenossen, da ist die Zeit dann auch besser aufgehoben als hier!

Grüße vom Lichtmaler aus Köln.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 14 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich hab keine Ahnung wie diese Prognose definiert wurde.
Als Zeit von nach Sonnenuntergang bis Beginn der Dunkelheit?
Fotolichtbezug halte ich für unwahrscheinlich.
Neulich hatte hier einer gefragt, ob es eine App gibt, die ihm anzeigt wann er einen Regenbogen fotografieren kann.

…..
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 15 von 17
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wie es aussieht, ist es in deiner Gegend also erst gegen Ende der prognostizierten Zeit blau. Das ist doch schon mal eine Erfahrung. Alles andere ist nur Kaffeesatzleserei. Die Zeiten sind astronomisch berechnete Zeiten, die am Rechner entstehen. Der Rest hängt, wie schon gesagt, vom Wetter ab, vom Ort, Luftfeuchte, Temperatur, Höhe und was weiß ich noch alles. Man muss sich eben Zeit nehmen und mit wachem Auge beobachten.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben