Testreihe

<12345 ... 13>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 1 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich fotografiere mit einer Canon EOS 200D und einem Canon Zoom-Objektiv EF 28–105 mm f/4-5.6.

Ich fotografiere Landschaftsfotos (kein reines Sonnenlicht, auch schattige Partien im Wald) meistens mit Belichtungszeit 1/80–1/100 bei Blende 8–10. Ich habe aber immer wieder unscharfe Fotos dabei. Die Kamera schließe ich als Ursache aus, ich habe vor zwei Jahren noch mit einer Canon EOS 5D fotografiert und hatte die gleichen Ergebnisse.

Testreihe zur Lokalisierung der Ursache:

1. Hohe ISO –> kurze Belichtungszeit über 1/200s, Blende 8–10.
Absicht: Manuelles Verwackeln durch zu lange Belichtungszeit, um 1/80s, vermeiden.
Bildrauschen durch hohe ISO vernachlässigbar, lässt sich notfalls durch Software entfernen.

2. Spiegelverriegelung aktiviert. Belichtungszeit 1/80s, Blende 8–10.
Absicht: Verwackeln durch die Auslösung des Spiegels vermeiden.

3. Aufnahme auf Stativ. ISO 100, Blende 16, lange Belichtungszeit von 1–2 Sekunden.
Absicht: Verwackeln durch Stativ vermeiden, Unschärfe durch große Tiefenschärfe vermeiden.

Test 2 kann man generell vergessen, gleiche Ergebnisse wie bisher. Verwackelte/Unscharfe Fotos. Test 1 und Test 3 brachten die brauchbarsten Ergebnisse. Da ich ja im Sommer nicht bei jedem Fotoshooting mein Stativ mitnehmen will, fällt Test 3 dann aus. Bleibt als Konsequenz, beim weiteren Fotografieren die Belichtungszeit deutlich zu verkürzen, um scharfe Fotos zu erhalten. Auch zu Lasten eines hohen ISO-Wertes, das Bildrauschen lässt sich nachträglich entfernen, ein verwackeltes Foto lässt sich aber nicht mehr korrigieren.

Insgesamt bin ich aber nach wie vor mit den Testfotos nicht zufrieden. Die Fotos haben alle miteinander immer wieder unscharfe Partien.
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 2 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin Thobie,

in meinem Studium wurde uns damals im Kurs "wissenschaftliches Arbeiten" beigebracht, dass in einem aussagefähigen Test immer nur ein Wert bzw. Parameter von von Test zu Test verändert werden darf. ;-)
Von der 1. Testreihe (hohe ISO, kurze Belichtungszeit) zur 2. Testreihe (Spiegelverriegelung und längere Belichtungszeit) hast Du gleich mindestens 2 Parameter (Spiegelschlag und Belichtungszeit) verändert. Ich vermute jetzt einmal, dass auch das Motiv sich geändert hat (Bildausschnitt, Belichtung usw.
Von der 2. Testreiche zur 3. Testreihe hast Du ebenfalls mehrere Parameter gleichzeitig verändert (ISO fest auf 100 und Blende 16 statt bisher 8-10 und Belichtungszeit von 1/80 bzw. 1/200 auf 1-2 Sekunden.

Wann und wo hast Du Deine Testbilder fotografiert? Was war Dein Motiv? Könnten auch atmosphärische Gegebenheiten (z. B. Hitzeflimmern) für die Unschärfen bei Deinen Landschaftsfotos die Ursache sein? Wie und wo beurteilst Du die Bildschärfe Deiner Landschaftsaufnahmen? Zoomst Du in das Bild hinein, und wenn ja bis zu wieviel Prozent (100%-Ansicht oder mehr)? Wie groß ist Dein Monitor (Bildschirmdiagonale), welche Auflösung ist dort eingestellt und aus welcher Entfernung betrachtest Du das Monitorbild?

Magst Du Bilder aus Deinen Testreihen über "www.daten-transport.de" zur Verfügung stellen; vielleicht können wir hier Dir dann besser mit Hinweisen und Tipps bei der Lösung Deines Problems helfen.

Freundliche Grüße Manfred
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 3 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Moin, Manfred,

Zitat: Manfred Hunger 08.07.23, 16:58Zum zitierten Beitragin meinem Studium wurde uns damals im Kurs "wissenschaftliches Arbeiten" beigebracht, dass in einem aussagefähigen Test immer nur ein Wert bzw. Parameter von von Test zu Test verändert werden darf. ;-) (…)
das mag ja sein, ich wollte eben nur a) kurze Belichtungszeit, b) Spiegelverriegelung und c) Stativaufnahme testen.

Zitat:Wann und wo hast Du Deine Testbilder fotografiert? Was war Dein Motiv? Könnten auch atmosphärische Gegebenheiten (z. B. Hitzeflimmern) für die Unschärfen bei Deinen Landschaftsfotos die Ursache sein?
Der Einfachheit halber schaust Du hier: https://www.wandsbeker-gehoelz.de, alle Fotos sind von mir. Die Testreihe habe ich gestern bei Sonnenschein im Wandsbeker Gehölz fotografiert. 5 ausgesuchte Motive, jedes 3 Mal mit den 3 unterschiedlichen Einstellungen fotografiert.

Zitat: Wie und wo beurteilst Du die Bildschärfe Deiner Landschaftsaufnahmen? Zoomst Du in das Bild hinein, und wenn ja bis zu wieviel Prozent (100%-Ansicht oder mehr)? Wie groß ist Dein Monitor (Bildschirmdiagonale), welche Auflösung ist dort eingestellt und aus welcher Entfernung betrachtest Du das Monitorbild?
Ich lade die Fotos in die Cloud und auf meinen Mac. Dann importiere ich die RAWs in GraficConverter und speichere sie als JPGs. Bei Bedarf nehme ich Einstellungen an den Tonwertkurven vor und verwende Schärfefilter. Ganz selten eine Farbkorrektur.

Ich arbeite auf einem 24"-EIZO-Monitor, Auflösung weiß ich aus dem Stehgreif nicht. Ich habe immer wieder Fotos, die in der Mitte einen scharfen Bereich haben, dann stehen aber z.B. rechts und links Bäume auf dem Foto, eher im Vordergrund oder Hintergrund, und die sind unscharf. Ich kenne natürlich das Prinzip Blende/Tiefenschärfe, aber ich habe selten ein Foto, das ich mir das erste Mal anschaue und sage, „Wow, das ist gut und scharf!“. Es ist immer etwas zu kritisieren.

Zitat:Magst Du Bilder aus Deinen Testreihen über "www.daten-transport.de" zur Verfügung stellen; vielleicht können wir hier Dir dann besser mit Hinweisen und Tipps bei der Lösung Deines Problems helfen.
Das kann ich bis morgen machen, ich muss nur die Fotos heraussuchen und beschriften.
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 4 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo Thobie,

Zitat: Thobie2578 08.07.23, 18:26Zum zitierten Beitrag...
Ich habe immer wieder Fotos, die in der Mitte einen scharfen Bereich haben, dann stehen aber z.B. rechts und links Bäume auf dem Foto, eher im Vordergrund oder Hintergrund, und die sind unscharf. ... ich habe selten ein Foto, das ich mir das erste Mal anschaue und sage, „Wow, das ist gut und scharf!“. ...


Ich habe gelesen, dass bei Objektiven die Schärfe zur Seite hin immer abnimmt; je nach Qualität der Gläser mal weniger, mal mehr. Ob Dein Objektiv von der Güte und Qualität jetzt eher zu der Gruppe gehört, wo die Schärfe zur Seite mehr abnimmt oder nicht, weiß ich jetzt nicht.
Und wenn die Bäume im Vorder- bzw. Hintergrund eine gewisse Unschärfe haben, würde mich dieses nicht stören bzw. beunruhigen. Problematischer fände ich es, wenn Bildteile am Rand unscharf wären, die im gleichen Schärfebereich wären, wie die scharf abgebildeten Motivteile in der Bildmitte.
Ich persönlich mag es, wenn Bildteile im Vorder- und Hintergrund eine gewisse Unschärfe haben, um den Blick des Betrachters zu lenken. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich - und das ist auch gut so ;-).

Ich habe mir Deine Seite "wandsbeker-gehoelz.de" einmal angeschaut. Wenn Du magst, können wir uns gerne einmal zu einem gemeinsamen Fotowalk dort oder in einem anderen Hamburger Wald treffen. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir die Wald- und Moorflächen im Stadtpark Norderstedt gefallen könnten.

LG Manfred
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 5 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
3 Beispielfotos, auf dem Server meines Hosters meiner Websites. Die einzelnen RAW-Dateien haben über 40 MB. Die Bezifferung bezieht sich auf die Testreihe, wie ich Sie im Anfangsthread aufgelistet habe, also 1–3.

Der dunkle Baum in der Mitte ist scharf. An den Rädern sind die Bäume unscharf, mal mehr, mal weniger. Am meisten (Tiefen-)Schärfe hat natürlich das Stativfoto 3 mit Blende 16. Bild 1 ist noch akzeptabel, Bild 2 kann man vergessen.

https://www.fotos-schmie.de/fotos/Kleiner_Teich_1.CR2
https://www.fotos-schmie.de/fotos/Kleiner_Teich_2.CR2
https://www.fotos-schmie.de/fotos/Kleiner_Teich_3.CR2
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 6 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Manfred Hunger 08.07.23, 20:17Zum zitierten BeitragIch könnte mir vorstellen, dass Dir die Wald- und Moorflächen im Stadtpark Norderstedt gefallen könnten.
Das nehme ich mir gern einmal als Wanderung vor. Im Norden Hamburgs habe ich bisher mangels Erhebungen noch keine Wanderung gemacht. Hast Du mal einen Link zu Google Maps, wo ich diese Wald- und Moorflächen finde?
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 7 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thobie2578 08.07.23, 23:34Zum zitierten BeitragZitat: Manfred Hunger 08.07.23, 20:17Zum zitierten BeitragIch könnte mir vorstellen, dass Dir die Wald- und Moorflächen im Stadtpark Norderstedt gefallen könnten.
Das nehme ich mir gern einmal als Wanderung vor. Im Norden Hamburgs habe ich bisher mangels Erhebungen noch keine Wanderung gemacht. Hast Du mal einen Link zu Google Maps, wo ich diese Wald- und Moorflächen finde?

Danke, gefunden, Stadtpark Norderstedt. https://maps.app.goo.gl/95vCaxjd1bMPrM3RA?g_st=ic Das ist ja nicht weit weg, 20 km, 30 Minuten Fahrzeit mit dem Auto. Die 8. geplante Wanderung im Sommer für dieses Jahr.
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 8 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thobie2578 08.07.23, 23:31Zum zitierten BeitragDer dunkle Baum in der Mitte ist scharf. An den Rädern sind die Bäume unscharf, mal mehr, mal weniger. Am meisten (Tiefen-)Schärfe hat natürlich das Stativfoto 3 mit Blende 16.Auch dieses Bild ist an keiner Stelle wirklich scharf. Ich denke, da kannst Du testen soviel Du willst, es liegt vermutlich einfach am Objektiv. Ich würde sagen, es ist ein typisches Kitobjektiv, bei dem Du Deine Erwartungen eben zu hoch schrauben darfst. Bei solchen Motiven würde ich die Belichtungsmessung auch nicht unbedingt einer Automatik überlassen. Der Weißabgleich ist eigentlich auch viel zu kühl, wobei das natürlich leicht zu korrigieren ist. Hier habe ich mal das dritte Bild etwas angepasst (nur in Camera Raw).
https://www.daten-transport.de/?id=BL5uXvUE8Ca8
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 9 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Christian Gigan Weber 09.07.23, 06:26Zum zitierten Beitragbei dem Du Deine Erwartungen eben zu hoch schrauben darfst.Sollte natürlich heißen "nicht" zu hoch! ;-)
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 10 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thobie2578 08.07.23, 23:39Zum zitierten BeitragZitat: Thobie2578 08.07.23, 23:34Zum zitierten BeitragZitat: Manfred Hunger 08.07.23, 20:17Zum zitierten BeitragIch könnte mir vorstellen, dass Dir die Wald- und Moorflächen im Stadtpark Norderstedt gefallen könnten.
... Hast Du mal einen Link zu Google Maps, wo ich diese Wald- und Moorflächen finde?

Danke, gefunden, ...


Ich schreibe Dir noch eine Fotomail
LG Manfred

P.S. Für interessierte Mitleser; hier gibt es mehr Informationen über den Stadtpark Norderstedt: https://www.stadtpark-norderstedt.de/
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 11 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Christian Gigan Weber 09.07.23, 06:26Zum zitierten BeitragAuch dieses Bild ist an keiner Stelle wirklich scharf. Ich denke, da kannst Du testen soviel Du willst, es liegt vermutlich einfach am Objektiv. Ich würde sagen, es ist ein typisches Kitobjektiv, bei dem Du Deine Erwartungen eben [nicht] zu hoch schrauben darfst. (…) Hier habe ich mal das dritte Bild etwas angepasst (nur in Camera Raw). https://www.daten-transport.de/?id=BL5uXvUE8Ca8
Wie hast Du denn das geschafft, das Foto so zu bearbeiten? So lasse ich mir das schon eher gefallen. Vor allem der große Baum vorne links ist ja jetzt scharf, aufgrund seiner Größe eher ein Eye Catcher. Ich habe das Nachschärfen in Photoshop und GraphicConverter versucht, aber nicht mit dem Erfolg, den Du hast.

Das Objektiv ist sicherlich auch eine Möglichkeit für die leichte Unschärfe der Fotos. Da ich seit längerem überlege, mir ein anderes zuzulegen, hast Du einen Rat für eine Alternative? Es sollte meines Erachtens vor allem lichtstark sein.

Ein weiterer Punkt für einen Test ist mir noch eingefallen, ich werde einmal statt des Mehrfeld-AF den Einzelfeld-AF testen. Ob das tatsächlich etwas bringt, sei dahin gestellt.
Manfred Hunger Manfred Hunger   Beitrag 12 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thobie2578 09.07.23, 13:57Zum zitierten Beitrag...
Ein weiterer Punkt für einen Test ist mir noch eingefallen, ich werde einmal statt des Mehrfeld-AF den Einzelfeld-AF testen. Ob das tatsächlich etwas bringt, sei dahin gestellt.


Moin Thobie,
ich denke, dieses ist ein guter Gedanke. Selber fotografiere ich zu fast 99% mit dem Einzel-AF-Feld; weil da bestimme ich als Fotograf wo ich den Fokus im Bild haben möchte und nicht die Kameraautomatik.
LG Manfred
Christian Gigan Weber Christian Gigan Weber   Beitrag 13 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thobie2578 09.07.23, 13:57Zum zitierten BeitragWie hast Du denn das geschafft, das Foto so zu bearbeiten? So lasse ich mir das schon eher gefallen. Vor allem der große Baum vorne links ist ja jetzt scharf, aufgrund seiner Größe eher ein Eye Catcher. Ich habe das Nachschärfen in Photoshop und GraphicConverter versucht, aber nicht mit dem Erfolg, den Du hast.Hallo Thobie! Ich habe nur in Camera Raw einige Dinge geändert. Die Belichtung schon mal um 2/3 Blenden reduziert, Lichter reduziert, Weißpunkt verschoben, Schwarzpunkt und Tiefen nach rechts, dadurch wird der Baum links deutlich relevanter. Dann den Weißabgleich geändert, denn das Original ist ja deutlich zu kühl (blau) und die Dynamik leicht angehoben. Und.....ich habe ganz bewußt, weder irgendwie geschärft noch entrauscht. Schärfen tue ich normalerweise ganz am Schluß in Photoshop mit meinem ganz eigenen Workflow. Den hatte ich hier mal irgendwann ausführlich beschrieben. Habe ich hier aber, wie gesagt, bewußt unterlassen, sonst würdest Du noch denken, Du hättest hier doch ein Top Objektiv. ;-)))
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 14 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich teste die kommenden Tage die fünf Motive nochmals mit der Kamera mit Einzelfokus-AF und sehr kurzer Belichtungszeit und prüfe, ob es daran liegt.

Ansonsten bleibt leider wirklich nur das Objektiv übrig, an dem es liegen kann.
Thobie2578 Thobie2578 Beitrag 15 von 186
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich habe übrigens kein Kitobjektiv. Ich habe eine alte EOS 5D zusammen mit dem Objektiv vor einigen Jahren gebraucht von meinem Bruder geschenkt bekommen. Oder ich habe es nachträglich dazu gekauft. Da ich das Problem mit den unscharfen Fotos auch mit der 5D hatte, kann ich somit zumindest die neue 200D als Ursache ausschließen. Aber es ist zumindest kein Kitobjektiv, wie man es des Öfteren zusammen mit dem Body kauft, also Body Marke XYZ mit Kitobjektiv Marke XYZ 28–70 mm für X € oder ähnliches.

Wenn ein neues Objektiv notwendig wäre, habt Ihr im unteren Preissegment Empfehlungen?
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben