telekonverter

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Thomas Gärtner Thomas Gärtner Beitrag 1 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hallo,

macht ein telekonverter sinn?

und was gibt es zu beachten?

bin im internet und per suche nicht fündig geworden.


thomas

(300d+kit+tamron af 70-300mm(
Thomas Schillings Thomas Schillings Beitrag 2 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Thomas Gärtner schrieb:

Zitat:macht ein telekonverter sinn?


Nö, kann er ja auch gar nicht :D
Ob er sinnvoll ist, hängt von den anzuflanschenden Objektiven ab, s.u.

Zitat:bin im internet und per suche nicht fündig geworden.


Das kan nich wirklich nicht glauben!

Zitat:(300d+kit+tamron af 70-300mm)


An diesen Objektiven ist ein Telekonverter eher nutzlos, bei Festbrennweiten oder lichtstarken Telezoomobjektiven sieht das schon anders aus. Auch da gehen allerdings die Meinungen auseinander, ob eine Ausschnittvergrößerung aus dem Bild nicht qualitativ das gleiche Ergebnis bringt.

Ein Telekonverter macht nämlich im Prinzip nichts anderes, er vergrößert die Bildmitte auf Chipgröße. Dabei verringert sich die Lichtstärke um den Betrag der Vergrößerung (also bei 1,4x um eine, bei 2x um zwei Blenden) und die Fehler des vorhandenen Objektivs werden wie mit einer Lupe vergrößert.

Daher ist die Verwendung nur an guten lichtstarken Optiken sinnvoll.

Gruß,

Thomas
Der Silberkorn Der Silberkorn Beitrag 3 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Thomas Gärtner schrieb:

Zitat:(300d+kit+tamron af 70-300mm(


Mit der Kombi macht der Konverter nicht so richtig Sinn.
Das Tamron ist was Bildqualität angeht eh' maximal Mittelklasse, und mit TC wirds noch schlechter.

Alex
Der Silberkorn Der Silberkorn Beitrag 4 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Thomas Schillings schrieb:

Zitat:ob eine Ausschnittvergrößerung aus dem Bild nicht
qualitativ das gleiche Ergebnis bringt.

Ein Telekonverter macht nämlich im Prinzip nichts anderes,


Das würde ich so nicht stehen lassen wollen. Es dürfte ein deutlicher Unterschied sein ob ich ein sehr gutes Objektiv mit einerm sehr guten TC in der Brennweite verlängere oder nacher am PC das Bild croppe und aufblase.

Alex
T.W. Menzinger T.W. Menzinger Beitrag 5 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
http://www.luminous-landscape.com/revie ... v400.shtml

http://www.luminous-landscape.com/reviews/c-ext.shtml

Ansonsten ist die Qualität vom angeflanschten Objektiv abhängig. Bei deinem Tamron sehe ich keinen Sinn für den Telekonverter.

Gruß
Hermann Klecker Hermann Klecker   Beitrag 6 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Thomas Gärtner schrieb:

Zitat:
bin im internet und per suche nicht fündig geworden.


Nichts dagegen, daß Du hier fragst, aber mit dieser Behauptung einzusteigen ist schon freich.

Wenn man bei google.de 'Telekonverter' eingibt, dann führt gleich der dritte Eintrag zu einem Artikel zu diesem Thema.


Gruß
Hermann
Bim Bim Beitrag 7 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Das Thema interessiert mich auch! *bookmark
Thomas Schillings Thomas Schillings Beitrag 8 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Barbara Warner schrieb:

Zitat:Das Thema interessiert mich auch! *bookmark


Ja, aber welche neuen Erkenntnisse erwartest Du denn noch?
Don Kostino Don Kostino Beitrag 9 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Verwende, die Minolta AF 2,8/200 Apo G Otik mit dem Minolta APO TK 2,0x auf der D7D. Macht 600mm ( inkl. 1,5 crop ). Sehe absolut keine optische Verschlechterung.

Wie schon w.o. erwähnt, hängt es von der Qualität der Optik und dem TK ab.



Nachricht bearbeitet (1:03h)
Georg Moritz Georg Moritz Beitrag 10 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
kann mir den mix der geräte qualitativ nicht vorstellen!

ich arbeite mit einem nikon 300/2,8+tc14=420 mm. die abbildungsqualität ist ok bis grenzwertig. für zeitungen ausreichend aber nix fürs fotoalbum....
Helmut Gutjahr Helmut Gutjahr   Beitrag 11 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Um mit einem normalen Makroobjektiv über den Maßstab 1:1 (1,6:1) zu kommen sollte ein Extender verwendet werden. Man kann zwar mit Zwischenringen oder Balgen den Maßstab auch verändern, dadurch ergibt sich aber eine veringerte Fluchtdistanz zu Insekten.
In der Regel beeinträchtigt ein Telekonverter die Bildqualität und die Lichtstärke vermindert sich um den Faktor des Konverters. Ich würde deshalb nur in Ausnahmefällen einen 2-fachen Telekonverter verwenden. Im Übrigen sollte man bei mittelmäßigen Zoom-Objektiven auf den Konverter verzichten.
Meistens verändert sich auch die AF-Geschwindigkeit und bei Makros über Maßstab 1,6:1 (je nach Cropfaktor) funktioniert der AF nicht bei jedem Objektiv. Hier eine Aufnahme mit einem Sigma Makro 150/2,8 die ohne Telekonverter und Zwischenringe nicht möglich gewesen wäre.

[fc-foto:3898020]

Gruß Helmut



Nachricht bearbeitet (23:23h)
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 12 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Georg Moritz schrieb:

Zitat:kann mir den mix der geräte qualitativ nicht vorstellen!

ich arbeite mit einem nikon 300/2,8+tc14=420 mm. die
abbildungsqualität ist ok bis grenzwertig. für zeitungen
ausreichend aber nix fürs fotoalbum....

Sorry, aber dann solltest Du beide Komponenten einmal durchchecken. Bei Nikon sollte nämlich es nicht anders sein als bei Canon und da ist das 300 f/2.8L IS eines der wenigen Objektive die ohne weiteres den 2x Extender (Canon nennt die Telekonverter so) verträgt und bei dem es sich im Notfalle auch mal lohnt den 2x und 1.4x beide einzusetzen...
mfg
Karl Günter
Marc Schlueter Marc Schlueter Beitrag 13 von 13
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Telekonverter Tests
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben