Optimales Makro für D750

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Thomas Vogt GT Thomas Vogt GT Beitrag 16 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Didi u. Jochen 03.06.18, 01:33Zum zitierten BeitragZitat: effendiklaus 31.05.18, 19:41Zum zitierten BeitragIch hab mein Makro gebraucht gekauft.
Kann man dann verlustfreier wieder weitergeben, falls es persönlich nicht taugt.
Mir sind die 100mm schon mal zu lang.Ich liebäugle eher mit einem 50/60mm. Unter f11 trete ich ungern an.
An 1:1 hab ich mich noch nicht ran gewagt.. :-(


Mein Sigma 150mm werde ich nie wieder verkaufen---ein viel besseres Makro wird es auch in 10-20 Jahren nicht geben. Wer am falschen Ende spart kauft 2 mal.
Warum wagt man sich nicht an 1:1 ran? Selbst freihand bekommen ich das recht gut hin---versuche so etwas auch mit relativer Offenblende.
An deiner Stelle ganz klar Sigma 150mm---2.8.
Wenn einem 150mm zu lang sind, einen Schritt zurück.
VG Jochen


Welches 150er hast du? Die neue mit OS oder das Alte ohne?
Unterscheiden sich die beiden von der Bildqualität?
Didi u. Jochen Didi u. Jochen   Beitrag 17 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Vogt GT 03.06.18, 07:30Zum zitierten BeitragZitat: Didi u. Jochen 03.06.18, 01:33Zum zitierten BeitragZitat: effendiklaus 31.05.18, 19:41Zum zitierten BeitragIch hab mein Makro gebraucht gekauft.
Kann man dann verlustfreier wieder weitergeben, falls es persönlich nicht taugt.
Mir sind die 100mm schon mal zu lang.Ich liebäugle eher mit einem 50/60mm. Unter f11 trete ich ungern an.
An 1:1 hab ich mich noch nicht ran gewagt.. :-(


Mein Sigma 150mm werde ich nie wieder verkaufen---ein viel besseres Makro wird es auch in 10-20 Jahren nicht geben. Wer am falschen Ende spart kauft 2 mal.
Warum wagt man sich nicht an 1:1 ran? Selbst freihand bekommen ich das recht gut hin---versuche so etwas auch mit relativer Offenblende.
An deiner Stelle ganz klar Sigma 150mm---2.8.
Wenn einem 150mm zu lang sind, einen Schritt zurück.
VG Jochen


Welches 150er hast du? Die neue mit OS oder das Alte ohne?
Unterscheiden sich die beiden von der Bildqualität?


Die neuere Version. Über das ältere kann ich leider nichts sagen
VG Jochen
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 18 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also ich bin gerade aus meinem Urlaub zurück und die 150mm sind oft schon grenzwertig lang gewesen und wenn man dann die Distanz vergrössert hat man oft in freier Wildbahn viel Halme, Äste, usw. zwischen sich und dem Motiv... Ich war froh, das 100er auch im Arsenal dabei zu haben um darauf ausweichen zu können...
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 19 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Didi u. Jochen 03.06.18, 01:33Zum zitierten Beitrag
Warum wagt man sich nicht an 1:1 ran? Selbst freihand bekommen ich das recht gut hin---versuche so etwas auch mit relativer Offenblende.


Die Schärfentiefe lässt dann sehr zu wünschen übrig.
Näher mach ich nicht:
Gell, da schaust` Gell, da schaust` effendiklaus 22.06.15 14
F 4.
Fluchtdistanzen kenn ich nur von Stubenfliegen.
In der Prärie spielt die Lufttemperatur eine Hauptrolle.
Didi u. Jochen Didi u. Jochen   Beitrag 20 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 03.06.18, 20:10Zum zitierten BeitragZitat: Didi u. Jochen 03.06.18, 01:33Zum zitierten Beitrag
Warum wagt man sich nicht an 1:1 ran? Selbst freihand bekommen ich das recht gut hin---versuche so etwas auch mit relativer Offenblende.


Die Schärfentiefe lässt dann sehr zu wünschen übrig.
Näher mach ich nicht:
Gell, da schaust` Gell, da schaust` effendiklaus 22.06.15 14
F 4.
Fluchtdistanzen kenn ich nur von Stubenfliegen.
In der Prärie spielt die Lufttemperatur eine Hauptrolle.


Das ist so. Versuche aber genau mit dieser Schärfentiefe zu arbeiten----. Freihand mit mehr oder weniger Erfolg. Habe auch noch ein 90mm----nutze ich nicht mehr, schraube mir statt dessen noch einen 1.4 TK vor das 150mm.
VG Jochen
Nemorino Nemorino   Beitrag 21 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Noch ein Pluspunkt für das Sigma 150mm, wenn man mit Stativ arbeitet: Es kommt mit einer Stativschelle, durch die man Kamera und Objektiv besser ausbalancieren kann. Mit dem 105mm und Makroblitz war es arg kopflastig.
Zudem kann man besser zwischen dem normalen und Hochformat wechseln.
flugmeile flugmeile Beitrag 22 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Auch meine Stimme geht an das aktuelle 150 mm f2.8 von Sigma mit OS. Es hat den bereits von meinem Vorposter genannten Vorteil, dass die Stativschelle im Lieferumfang enthalten ist. Bezüglich der Brennweite ist das natürlich auch eine Geschmackssache... bzw. das hängt von den Foto-Gewohnheiten ab. Bei kleineren oder weiter entfernten Objekten braucht man eine längere Brennweite und bei größeren oder näheren Objekten eben eine kleinere. Deswegen werden ja auch verschiedene Festbrennweiten angeboten.
2wheel 2wheel Beitrag 23 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also ich hab bis dato ein Tamron 90er (das Alte) an KB verwendet, bei Abbildungsmasstäben gegen 1:1 bin ich für meinen Geschmack einfach zu nahe dran, da lässt sich die Streulichtblende eher nicht mehr verwenden ....

Die Frontlinse liegt allerdings extrem tief im Tubus, dass Streulicht nicht unbedingt ein Problem darstellt ...

Bei der Wendung an APS-C sind diese Erscheinungen naturgemäss geringer ...
motion blur motion blur Beitrag 24 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: effendiklaus 03.06.18, 20:10Zum zitierten BeitragFluchtdistanzen kenn ich nur von Stubenfliegen
und selbst die reagieren eher auf zu schnelle Bewegung als auf eine zu kleine Distanz...

Zitat: 2wheel 06.06.18, 10:49Zum zitierten BeitragAlso ich hab bis dato ein Tamron 90er (das Alte) an KB verwendet, bei Abbildungsmasstäben gegen 1:1 bin ich für meinen Geschmack einfach zu nahe dran
Das alte Tamron hat in der Tat einen arg kurzen Arbeitsabstand. Besonders an Kleinbild. Ein Objektiv aus der 180mm oder 200mm Klasse ist da eine völlig neue Lebenserfahrung... :D
Wobei Macros mit 60mm oder um 100mm mit ihrer etwas weiteren Perspektive natürlich auch ihre Berechtigung haben.

Zitat: 2wheel 06.06.18, 10:49Zum zitierten Beitragdass Streulicht nicht unbedingt ein Problem darstellt
Ich persönlich halte Streulichtblenden eh für überbewertet. Und lass die lieber original verpackt im Paket... Wenn man jetzt natürlich andere Leute beeindrucken will und die Kamera noch größer wirken soll kann man sie gut verwenden... ;)
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 25 von 31
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: motion blur 07.06.18, 01:13Zum zitierten BeitragIch persönlich halte Streulichtblenden eh für überbewertet. Und lass die lieber original verpackt im Paket... Wenn man jetzt natürlich andere Leute beeindrucken will und die Kamera noch größer wirken soll kann man sie gut verwenden... ;)

Das ist absoluter Schwachsinn, ich hab einmal den Fehler gemacht die Streulichtblende bei meinem Makroobjektiv wegen einigen Grashalmen in Motivnähe (die von der Streulichtblende beim hohen Abbildungsmasstab bewegt worden wären) weg zu lassen - die Bilder konnte ich wegen Kontrastproblemen löschen, behalten hab ich nur die Bilder mit etwas geringerem Abbildungsmasstab bei denen ich noch die Streulichtblende drauf hatte. Es gibt nichts was die Bildqualität für wenig (oder gar kein) Geld so massiv verbessert wie die Streulichtblende.
motion blur motion blur Beitrag 26 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 07.06.18, 06:43Zum zitierten Beitragich hab einmal den Fehler gemacht die Streulichtblende bei meinem Makroobjektiv wegen einigen Grashalmen in Motivnähe (die von der Streulichtblende beim hohen Abbildungsmasstab bewegt worden wären) weg zu lassen - die Bilder konnte ich wegen Kontrastproblemen löschen, behalten hab ich nur die Bilder mit etwas geringerem Abbildungsmasstab bei denen ich noch die Streulichtblende drauf hatte
Dann zeig doch mal... :)
Und: keine Sorge, ich hab das mal ausprobiert und konnte da für mich keinen echten Nutzen erkennen. Daher lass ich sie weg. Aber wenn sie dir hilft, dann ist das doch prima. :)
TomS.. TomS.. Beitrag 27 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Ob eine Streulichtblende sichtbare Vorteile bringt, hängt vor allem davon ab wie das Licht einfällt.
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 28 von 31
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Ich war auf einigen Usertreffen.
Da war jeder mit Streulichtblende unterwegs. Dient wohl auch besser als Objektivschutz als mancher Schraubfilter, der wohl nicht immer eine Bildverbesserung bringt.
Didi u. Jochen Didi u. Jochen   Beitrag 29 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Alles was man Dazwischen schraubt ---.
Muss mich berichtigen---An dem 150mm werde ich keinen TK mehr nutzen. Geht bei mir zu viel an Auflösung flöten. Bevor ich den Deckel abnehme ist die Streulichtblende davor.
VG Jochen
effendiklaus effendiklaus   Beitrag 30 von 31
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Didi u. Jochen 08.06.18, 22:12Zum zitierten BeitragAlles was man Dazwischen schraubt ---.
Muss mich berichtigen---An dem 150mm werde ich keinen TK mehr nutzen. Geht bei mir zu viel an Auflösung flöten. Bevor ich den Deckel abnehme ist die Streulichtblende davor.
VG Jochen


Du, wenn man keine fremde Erfahrungen kennenlernt, woraus soll man dann sonst lernen?
Da könnte man ja auch auf die fc verzichten.
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Google Anzeigen Google Anzeigen
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben