Nikon D500

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Günter7 Günter7   Beitrag 1 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hab mal ne Frage an die D500 Besitzer.

Habe seit kurzen die D500.
Im Programm P sucht sie sich je nach Licht z.B eine 1/200sec. und Blende f8 aus.
Kann man die Kamera in einem Untermenü so einstellen, das bei gleichem Licht
die Zeit kürzer und die Blende größer wird, also 1/300sec. und Blende f5,6 oder ähnlich ?
Ehemaliges Mitglied Ehemaliges Mitglied Beitrag 2 von 23
2 x bedankt
Beitrag verlinken
warum benutzt du nicht was anderes als P?
Günter7 Günter7   Beitrag 3 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: the decent exposure 23.01.17, 20:19Zum zitierten Beitragwarum benutzt du nicht was anderes als P?

Das war nicht meine Frage.
kmh kmh Beitrag 4 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei D7000 und D750 ist es gleich: am hinteren Einstellbar drehen, dann verschiebt es sich. Im Handbuch ist es genau beschrieben. Die Änderung lässt sich allerdings nicht dauerhaft festlegen.
Da bei Nikon das Bedienkonzept ziemlich durchgängig ist, gehe ich mal davon aus, das es bei der D500 nicht ganz anders ist. Im Handbuch wird es stehen.

vG Markus
NikoVS NikoVS   Beitrag 5 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Günter7 23.01.17, 20:13Zum zitierten BeitragHab mal ne Frage an die D500 Besitzer.

Habe seit kurzen die D500.
Im Programm P sucht sie sich je nach Licht z.B eine 1/200sec. und Blende f8 aus.
Kann man die Kamera in einem Untermenü so einstellen, das bei gleichem Licht
die Zeit kürzer und die Blende größer wird, also 1/300sec. und Blende f5,6 oder ähnlich ?


Hallo Günter, das wäre mir neu. Also weiterhin konventionell "shiften".

BTW: Meine Leicas (R4, R7) haben bei P ein Auswahlrad, um Prioritäten für längere oder kürzere Belichtungszeiten einzustellen.
TomS.. TomS.. Beitrag 6 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn die ISO-Automatik und dazu die brennweitenabhängige Verschlusszeit gewählt wird, kann man die Zeiten generell kürzer halten. Wie das einzustellen ist steht im Handbuch.
Günter7 Günter7   Beitrag 7 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: kmh 23.01.17, 20:59Zum zitierten BeitragBei D7000 und D750 ist es gleich: am hinteren Einstellbar drehen, dann verschiebt es sich. Im Handbuch ist es genau beschrieben. Die Änderung lässt sich allerdings nicht dauerhaft festlegen.
Da bei Nikon das Bedienkonzept ziemlich durchgängig ist, gehe ich mal davon aus, das es bei der D500 nicht ganz anders ist. Im Handbuch wird es stehen.

vG Markus



Vielen Dank Markus,
hab's gerade probiert, das funktioniert mit der D500 auch.
Schade, das die Korrektur nach dem Ausschalten wieder weg ist.
Günter7 Günter7   Beitrag 8 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 23.01.17, 22:34Zum zitierten BeitragWenn die ISO-Automatik und dazu die brennweitenabhängige Verschlusszeit gewählt wird, kann man die Zeiten generell kürzer halten. Wie das einzustellen ist steht im Handbuch.


Hallo Tom,
die ISO wollte ich nicht verändern, bzw. selbst bestimmen.
Von einer brennweitenabhänigen Verschlußzeit habe ich noch nichts gehört, da muß ich mich erst mal einlesen.
Gerd Höwekamp Gerd Höwekamp   Beitrag 9 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Wenn man im Modus P bei einem Zoom-Objektiv die Brennweite Richtung 'Tele' verstellt, wählt die Automatik eine kürzere Belichtungszeit. Bei meiner D7100 und Nikkor 18-300: bei 18 mm Blende 8 und 1/100 sek, bei 300mm Blende 5,6 (größter Wert) und 1/200 sek (bei gleicher Motiv-Helligkeit!).
Unter U1 habe ich u.a. gespeichert (bei D7100 und D750): Belichtungsprogramm A (Blendenvorwahl - auf das hintere Einstellrad gelegt) und ab einer 1/30 sek wird die ISO angehoben, d.h. eine längere Zeit als 1/30 sek kann/will ich trotz VR nicht wegen Verwacklung-Gefahr riskieren. Auf dem Vorderen Rad kann ich die ISO direkt verändern. Auch bei der D500 muss man viel lesen und ausprobieren!
LG Gerd
Petrosilius Krallemann Petrosilius Krallemann Beitrag 10 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Such mal in der BA den Begriff "Programmverschiebung".
kmh hat das schon ganz richtig beschrieben.
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 11 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Da ich ebenfalls Kameras von Nikon verwende, kann ich dazu noch bemerken, dass die Programmverschiebung am besten mit einem fest vorgegebenen ISO-Wert funktioniert. Die eingestellten Belichtungswerte bleiben Ihnen nur gleicher Lichtsituation erhalten. Ansonsten merkt sich die Kamera nur den Schwerpunkt Ihrer Einstellung (z.B. eine kürzere Belichtungszeit) und wendet dies bei einer neuen Lichtsituation direkt an.

MfG
Marvin
Günter7 Günter7   Beitrag 12 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Vielen Dank für die Antworten.

Genau die Programmverschiebung meine ich, die ISO steht dabei eh auf einem festen Wert.
Das klappt prima.
Nur schade, das die Einstellung nach dem Ausschalten wieder weg sind.
M.Ulrich M.Ulrich Beitrag 13 von 23
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: the decent exposure 23.01.17, 20:19Zum zitierten Beitragwarum benutzt du nicht was anderes als P?

Spricht da etwas gegen? Ich finde P steht für praktisch, wenn man verschiedene, schnell wechselnde Motive fotografiert.
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 14 von 23
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Viele Wege führen zum Ziel :-)
P ist ja eigentlich der Mode, wenn einem Blende und Verschlusszeit egal sind, man aber unverwackelte Bilder haben will.
Bei modernen Kameras verwende ich S/Tv und P gar nicht mehr, sondern statt dessen M plus ISO-Automatik.
Der perfekte Mode bei wenig Licht. Sollte man zumindest mal ausprobiert haben.
[Hat zwar eigentlich nichts mit dem Thread zu tun, aber ich bin so begeistert von diesem Mode, dass ich mich mitteilen muss :-) ]
Andreas Hahn Andreas Hahn   Beitrag 15 von 23
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Thomas Braunstorfinger 28.01.17, 19:50Zum zitierten BeitragViele Wege führen zum Ziel :-)
P ist ja eigentlich der Mode, wenn einem Blende und Verschlusszeit egal sind, man aber unverwackelte Bilder haben will.
Bei modernen Kameras verwende ich S/Tv und P gar nicht mehr, sondern statt dessen M plus ISO-Automatik.
Der perfekte Mode bei wenig Licht. Sollte man zumindest mal ausprobiert haben.
[Hat zwar eigentlich nichts mit dem Thread zu tun, aber ich bin so begeistert von diesem Mode, dass ich mich mitteilen muss :-) ]


Wobei ich bei ISA-Automatik das Gefühl habe, dass die ISO unnötig hoch geht und so die Gefahr von Bildrauschen provoziert wird.

Gruß
Andreas
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben