Nikkor AI Analog auf D600, Blende

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 16 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Beyhl 06.02.18, 22:39Zum zitierten BeitragZitat: Yang-HA 06.02.18, 21:13Zum zitierten Beitragwurde das Objektiv unter System/Objektivdaten in D600 eingetragen und bei Benutzung ausgewählt?

Den Gedanken hatte ich zu Anfang auch, aber ich wollte es nicht zu kompliziert machen. Zudem braucht er das nicht unbedingt - es sei denn, er führt eine "Fokus-Feinabstimmung" durch.


Fokus-Feinabstimmung bei einem manuellen Objektiv?
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 17 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Kai Mueller Photography 07.02.18, 10:28Zum zitierten BeitragFokus-Feinabstimmung bei einem manuellen Objektiv?

...macht natürlich keinen Sinn.

Zitat: Kai Mueller Photography 07.02.18, 10:27Zum zitierten BeitragWenn du die Objektivdaten in die Kamera einträgst (wie hier vorgeschlagen), steht nachher auch die richtige Blende in den EXIF-Daten.

Ich würde mir die Einstellung der Blende über die Kamera nicht nehmen lassen und deshalb die Blende am Objektiv immer auf 22 stellen.

Bist Du sicher, daß das Einstellen am Blendenring nicht langfristig zu mechanischen Konflikten führen kann?

Beispiel: Blende 8 am Objektiv gewählt, Kamera "will" am Hebel Blende 22 einstellen, weil in der Kamera so vorgewählt? Das Objektiv hat ja keine el. Verbindung zur Kamera.

Gruß, Klaus
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 18 von 42
5 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Beyhl 07.02.18, 13:12Zum zitierten BeitragIch würde mir die Einstellung der Blende über die Kamera nicht nehmen lassen und deshalb die Blende am Objektiv immer auf 22 stellen.

Das kannst Du bei dem genannten Objektiv versuchen bis Du im Gesicht blau wirst - das ändert nichts daran, dass die Blende nur am Objektiv selbst eingestellt wird.

Zitat: Klaus Beyhl 07.02.18, 13:12Zum zitierten BeitragBist Du sicher, daß das Einstellen am Blendenring nicht langfristig zu mechanischen Konflikten führen kann?
Es gibt alte Nikon Objektive die zu mechanischen Problemen führen (weil sie die Kamera beschädigen) aber das genannte ist keines davon.

Bevor Du weiter einfach Vermutungen anstellst, mach Dich doch einfach mal schlau. AF-I Objektive haben am Objektiv ein mit dem Blendenring gekoppelte kleine Metallzunge die sich beim Ansetzen an die Kamera mit einem entsprechenden kleinen Mitnehmer koppelt - und darüber wird der Kamera gesagt, was für eine Blende am Objektiv eingestellt ist... Und das weiss ich als Canon-Nutzer und Du als Nikon-Nutzer kennst das nicht? Schwaches Bild!
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 19 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bin auf die Lösung gespannt. Man kann bei den manuellen nur die Brennweite und die Anfangsblende im Menü hinterlegen. Die effektiven Blendenwerte errechnen sich dann aus diesem Anfangswert und der Stellung des Mitnehmers. Dass dann bei 8 Schluss ist???
Spannende Sache :-)
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 20 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 07.02.18, 15:29Zum zitierten BeitragDas kannst Du bei dem genannten Objektiv versuchen bis Du im Gesicht blau wirst - das ändert nichts daran, dass die Blende nur am Objektiv selbst eingestellt wird.


WAS ich aber hier in meiner Hand halte, ist ein Objektiv, bei dem die mechanische Funktion so arbeitet:
(Und das ist bei all meinen Objektiven für die Nikon mit Blendenring UND Blendenhebel so.)

Das kleine Blendenhebelchen nimmt von der Kamera gesteuert die Blende mit und blendet damit ab.(Genau genommen blendet es auf, denn die Blende ist in Ruhestellung geschlossen)

Der Blendenring hat aber dennoch eine Funktion - nämlich Priorität.
Wenn ich aber am Blendenring drehe, wird dieses Hebelchen in seinem "Hub" bis zur größten Blendenöffnung immer weiter eingegrenzt, bis es bei völligem Aufblenden überhaupt nicht mehr beweglich ist.

In meiner D600 kommt eine Fehlermeldung (wie von mir oben beschrieben) so lange ich die Blende nicht manuell völlig geschlossen habe.

Daher meine VERMUTUNG, daß bei dem Objektiv des T.O. die Blende auf manuell 8 gestellt wurde und die Mechanik genauso arbeitet, wie bei meinen Objektiven hier.
DIES würde den Fehler nämlich absolut logisch erklären. Dann nämlich würde nur noch Blende 2,8 bis 8 zur Verfügung stehen!!

Lies mal was er schrieb - das hört sich nach einer Funktion an, die ich auch bei mir so sehe:
Zitat: Baturalp 05.02.18, 23:31Zum zitierten Beitragich habe ein AI Nikkor 20mm 2.8 auf der D7000 verwendet, den Modus auf M gestellt und am Body den AF auf manuell gestellt. Alle Blenden waren verfügbar, 2.8-22.
Bei der D600 werden nicht alle Blenden angeboten (gleiche Einstellung wie D7000), nur 2.8 bis 8.


WO sollte sonst die Blende "angeboten" werden?

Wie gesagt: Ich habe kein derartiges Objektiv und sah nur das Bild hier: https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8
Bei dem angeschraubten Metallteil würde ich ein "Mitnehmer-Häkchen" vermuten, um die Blende der Kamera zu melden.
Bei dem schwarzen Hebelchen nähe der Optik hätte ich genau DEN Blendenhebel vermutet, der so arbeitet, wie ich es kenne.

Daß Du dieses Objektiv aber genauer kennst als ich (reden der T.O. und Du überhaupt vom selben?? ) und Dir ganz sicher bist, daß die Funktion anders ist, als ich sie hier vorfinde und das Hebelchen die Blende gar nicht bewegt, find ich Klasse.
(Musst es ja nicht immer in Deiner "Gewaltsprache" formulieren :-)

Wie gesagt: Ich kann es hier nicht verifizieren - aber bei MIR verhält es sich, wie oben beschrieben.

So und nun warten wir mal, was der T.O. als Fehler gefunden hat.

Gruß, Klaus

Nachtrag:
Zitat: Thomas Braunstorfinger 07.02.18, 16:43Zum zitierten BeitragMan kann bei den manuellen nur die Brennweite und die Anfangsblende im Menü hinterlegen
(Bin ja auch gespannt ...;-)

Nachtrag2: Hab den Link korrigiert.
K.G.Wünsch K.G.Wünsch Beitrag 21 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Klaus, die AF-I haben keine steuerbare Blende! Deine Objektive sind also deutlich neuer!
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 22 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: K.G.Wünsch 07.02.18, 21:48Zum zitierten BeitragKlaus, die AF-I haben keine steuerbare Blende! Deine Objektive sind also deutlich neuer!

Ja, GELESEN habe ich das im Netzt natürlich auch.

Was MEIN Gedanke war: Vielleicht hat er ein Objektiv, welches SO aufgebaut ist, wie ich es kenne.
(Und womöglich ein falsches Objektiv benannt).

Dies würde das Verhalten beim T.O. nämlich erklären.

Zudem bin ich mir nicht sicher, wozu dieser 2. "Blendenhebel" ist.

Beim äußeren ist es ja klar. Der dient (wie von Dir ja völlig korrekt beschrieben) dazu, um an bestimmten Nikon Kameras die Position der Blende mitzuteilen.

Hast Du Dir mal meinen Link angesehen: Dieser INNERE Blendenhebel nahe der Linse?
https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8

Hätte ich so ein altes Objektiv hier, würde ich es natürlich selbst prüfen können, ob der nur mit dem Blendenring läuft (analog dem äußeren Hebel), oder ob er wirkt, wie ich es oben ausführlich beschrieb.

Wenn Du das DEFINITIV weißt, dann schreibs doch bitte hier. Es wäre ja allgemein von Interesse.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 23 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
hebel für springblende
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... jonett.jpg

----------
https://www.nikonimgsupport.com/ni/NI_a ... lang=en_US
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 24 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: N. Nescio 07.02.18, 22:54Zum zitierten Beitraghebel für springblende
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... jonett.jpg


Danke Gusti. (Der zweite Link funzt nicht, die wollen ein Passwort)

Ich hab grad jetzt echt noch all meine Objektivschränke ausgesucht. Irgendwo hab ich noch was altes für Nikon.....

Da ichs nicht fand, suchte ich im Netz: http://www.horst-schneider.eu/nikon-f.htm

Das ist ja ein Dschungel!! Es gibt von den alten "I-Teilen" mehrere verschiedene (kaum zu überschauen)

Wenn es übrigens KEINE Springblende wäre, dann war es schon SEHR rückständig.
Ich fotofierte damals noch mit Rollei SL 35. Dort war es zwar kein Hebel, sondern ein Stift, ABER: Das war eine echte Springblende!

Tatsache ist für mich, daß sich mein Verdacht abermals verstärkt. Wir müssten natürlich wissen, WAS für ein Objektiv er genau hat und zudem ---------- er müsste sich mal wieder melden ;-)
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 25 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Nachtrag: Ich wusste doch ich find noch was in meinen Schubladen. Es ist ein Nikon E Objektiv. Dazu gibt es folgenden Text:

"Series E:

Objektive der Series E wurden 1979 zusammen mit dem Kameramodell Nikon EM als preiswerte Objektivreihe mit einfacher mechanischer Konstruktion speziell für SLR-Einsteiger vorgestellt. Die Series E Objektive entsprechen dem AI-S Typ, allerdings unter Verzicht der Blendengabel und tragen nicht die übliche Bezeichnung "Nikkor"."

Mit Blendengabel ist dieses äußere, silberne "Hasenohr" gemeint.

Diese (also mein Objektiv hier auf dem Tisch) ist GENAU SO aufgebaut wie ich es mehrfach beschrieb: Der Blendenhebel innen IST eine Springblende!

Ergo gibt es AI Typen, welche durchaus von der Kamera aus die Blende bedienen können (Eben jene Springblende)

Zitat: K.G.Wünsch 07.02.18, 15:29Zum zitierten BeitragDas kannst Du bei dem genannten Objektiv versuchen bis Du im Gesicht blau wirst - das ändert nichts daran, dass die Blende nur am Objektiv selbst eingestellt wird.

Hab ich nochmal Glück gehabt. Mein Gesicht bleibt wie es ist. :-)

@K.G.W. Mach Dir nichts draus. Die Person, welche Dir 3 "Likes" verlieh, wusste vermutlich noch weniger darüber. Und ich musste meinen Verdacht ja auch erst einmal "mühsam zusammensuchen"!

Dennoch hat mir die Sache jetzt was gebracht. Auch Dein Beitrag. Es zeigt mal wieder, bei der Objektivvielfalt lernt man NIE aus.

Gruß, Klaus
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 26 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
@Baturalp: Ich hab Dir per Nachricht eine komplette Anleitung geschickt. Hoffe Du kommst klar und Dein Problem ist gelöst.

Gruß, Klaus
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 27 von 42
4 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Klaus Beyhl 07.02.18, 23:55Zum zitierten Beitrag...

Ergo gibt es AI Typen, welche durchaus von der Kamera aus die Blende bedienen können (Eben jene Springblende)



So lange das Objektiv nicht umgebaut ist (was der TO ausgeschlossen hat), muss man die Blende bei AI-Objektiven immer über den Blendenring einstellen.

Wieder einmal schaffst du es mit Halbwissen nur Verwirrung zu stiften.
kmh kmh Beitrag 28 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
@Klaus Mach Dir nichts draus. Die Person, welche Dir 3 "Likes" verlieh, wusste vermutlich noch weniger darüber. Und ich musste meinen Verdacht ja auch erst einmal "mühsam zusammensuchen"

Ich würde sagen, es waren 3 Personen. Ich war übrigens auch dabei und ich wusste bestimmt nicht weniger, aber auch nicht mehr darüber. Du weisst ja auch nichts Sinnvolles beizutragen, ausser heisser Luft. Insofern ist Dein Beitrag nur unhöflich.
Wusstest Du eigentlich, dass das hier kein Blog, sondern ein Forum ist?
Klaus Beyhl Klaus Beyhl Beitrag 29 von 42
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: kmh 08.02.18, 14:01Zum zitierten Beitrag...und ich wusste bestimmt nicht weniger.....
Gerade war ich dabei, ausführlich zu posten, warum es bei einem Objektiv geht und bei anderen nicht, daß die Blende sich von der Kamera aus bedienen lässt (und ich habe beide Varianten hier und mir diese "Evolution" bei Nikon sehr genau angesehen.) [Mehr verrate ich dir jetzt aber nicht] .)

Nun sah ich, was du zeitgleich geschrieben hast und (habe alles wieder gelöscht) schlage daher vor: DU beschreibst jetzt hier, warum ein umgebautes AI Objektiv sich anschließend von der Kamera aus bedienen ließe und wenn es denn geht, was denn dort zu machen sei. (Aber keine Links einstellen ;-)

Dann schreibst du nämlich das erste Mal hier im Forum etwas sachbezogenes!
(Nun bin ich aber SEHR gespannt....
kmh kmh Beitrag 30 von 42
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Er hat kein umgebautes Objektiv!!!!!!
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben