modus bei doppelbelichtung mit eos 5.3

<12>
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 16 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Kasimirs Pfotogravieh 15.12.19, 13:55Zum zitierten Beitrag1/25: das geht, wenn man etwas musikalisch ist und die eine Weile Leute beobachtet, bevor man knipst. Die bewegen sich aber dennoch
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 17 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Kasimirs Pfotogravieh 15.12.19, 13:55Zum zitierten BeitragAus Neugier: Hat das mit den Doppelbelichtungen so geklappt, wie du es dir vorgestellt hast?

nöö, hab keine gemacht. waren keine bewegungen auf der bühne, die ich mir dafür vorgestellt hätte.

Zitat: Kasimirs Pfotogravieh 15.12.19, 13:55Zum zitierten Beitrag1/25: das geht, wenn man etwas musikalisch ist und die eine Weile Leute beobachtet, bevor man knipst.

das wird beim jazz ein bisschen schwierig mit diesen ungeraden taktmustern. also ich kann von mir sagen, dass ich im verhältnis zur durchschnittsbevölkerung schon überdurchschnittlich musikalisch bin und über ein feines gespür für rhythmus verfüge. d.h. aber nicht, das sich das mit einem jazz-musiker decken muss. dafür sind die musikalischen wendungen im jazz manchmal zu unvorhersehbar.

ich hatte an dem abend immer so zeiten von 1/15 - 1/50. also einige krachscharfe sachen habe ich trotz 600mm schon hinbekommen (so um die 60 bilder, von jedem der sechs musiker ein paar). da siehst du jede pore der musiker. ich war heute abend beim auftraggeber zu gast und der war mehr als zufrieden und beeindruckt von der schärfe der aufnahmen.
Photonenbändiger Photonenbändiger Beitrag 18 von 25
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Jupp Kaltofen 15.12.19, 14:42Zum zitierten BeitragZitat: Kasimirs Pfotogravieh 15.12.19, 13:55Zum zitierten Beitrag1/25: das geht, wenn man etwas musikalisch ist und die eine Weile Leute beobachtet, bevor man knipst. Die bewegen sich aber dennoch

das ja. wichtig ist, dass man den umkehrpunkt einer bewegung erwischt. denn genau für diesen kleinen augenblick stehen sie ruhig.
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 19 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Kannste nicht einfach die Zeit einfrieren?
lenmos lenmos   Beitrag 20 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 12.12.19, 16:31Zum zitierten Beitragdie kamera bietet mir da zwei belichtungsmodi an: durchschnitt und additiv.
Martin Schwabe hat in seinem Buch "Canon EOS 5D Mark III Profifunktionen" das genauer ausgelotet und da sind auch einige Beispiele abgedruckt. Im Wesentlichen hängt es davon ab, ob der Hintergrund hell oder dunkel ist.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es da aber mehr als nur zwei mögliche Szenarien.
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 21 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Photonenbändiger 12.12.19, 16:31Zum zitierten Beitrag die kamera bietet mir da zwei belichtungsmodi an: durchschnitt und additiv.

Gibt es bei Canon nicht die Möglichkeit das Kamerahandbuch als pdf zu beziehen? Dann sollte die Suche doch ein leichtes sein.

Ansonsten sind Durchschnitt und Addieren gängige Methoden der Belichtung bei der Überlagerung der Einzelbilder:
- Addieren heißt, dass die Aufnahmen unverändert übereinander gelegt werden, d.h. es findet keine Anpassung der Belichtung statt. Als Ergebnis sollte ein mehr oder weniger überbelichtetes Bild entstehen.
- Durchschnitt bedeutet, dass die Belichtung der Einzelaufnahmen entsprechend der Gesamtanzahl reduziert wird (bei zwei Aufnahmen auf 1/2, bei drei Aufnahmen auf 1/3 usw.). Ich denke, das ist die eher gängige Methode für Mehrfachbelichtungen. Ich habe jedenfalls alle Mehrfachbelichtungen so erstellt.
N. Nescio N. Nescio   Beitrag 22 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
ich denke: durchschnitt ist dafür da, wenn man im bild an der selben stelle zwei Belichtungen haben will, damit es nicht überbelichtet wird.

additiv ist dazu da, dass man bei schwarzem Hintergrund zuerst das Motiv in der linken bildhälfte abbildet und das zweite mal dann in der rechen bildhälfte ... fantasiere ich mal ...
lg gusti
Jupp Kaltofen Jupp Kaltofen   Beitrag 23 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hier wird es wirklich interessant für mich. Ich hab das Handbuch auch geladen, diese Funktion aber noch nie eingesetzt - nun werde ich es mal ausprobieren.

Ich finde es ganz fantastisch, dass man auch jenseits der Debatten um Marken, Dateiformate und Sensoren - praktische Aspekte aufgreift und sie konstruktiv erörtert. Davon hat man etwas.

Meinen Dank schon mal dafür.
lenmos lenmos   Beitrag 24 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Kai Mueller Photography 17.12.19, 21:32Zum zitierten BeitragGibt es bei Canon nicht die Möglichkeit das Kamerahandbuch als pdf zu beziehen?
Komische Frage, warum sollte das nicht möglich sein? Aber ich habe das schon vor Jahren gemacht und darin sind die drei Einstellungen so beschrieben:

Zitat:Additiv
Jede einzelne Belichtung wird kumulativ hinzugefügt. Richten Sie je nach der gewählten
[Anzahl Belichtg.] eine negative Belichtungskorrektur ein. Wie Sie eine negative
Belichtungskorrektur einstellen, ist nachfolgend kurz zusammengefasst.
Belichtungskorrektur bei Mehrfachbelichtungen
Zwei Belichtungen: -1 Stufe, drei Belichtungen: -1,5 Stufen, vier
Belichtungen: -2 Stufen
Wenn [Ein:Fkt/Strg] und [Additiv] eingestellt sind, kann das während der
Aufnahme angezeigte Bild Rauschen aufweisen. Nachdem Sie die vorgegebene
Anzahl von Belichtungen aufgenommen haben, wird jedoch Rauschreduzierung auf
das endgültige Mehrfachbelichtungsbild angewendet, was die Bildqualität verbessert.

Durchschn.
Je nach der gewählten [Anzahl Belichtg.] wird bei der Aufnahme
mehrfacher Belichtungen automatisch eine negative Belichtungskorrektur
angewendet. Wenn Sie mehrfache Belichtungen der gleichen Szene
aufnehmen, wird die Belichtung des Motivhintergrunds automatisch
kontrolliert, um eine Standardbelichtung zu erzielen. Wenn Sie die
Belichtung jeder einzelnen Belichtung ändern wollen, wählen Sie [Additiv].

Hell/Dunkel
Die Helligkeit (oder Dunkelheit) des Grundbildes und die der Bilder, die
hinzugefügt werden sollen, werden an der gleichen Stelle verglichen, und
dann wird der helle (oder dunkle) Teil im Bild gelassen. Bei
Farbüberlappungen werden die Farben unter Umständen je nach
Helligkeits- (bzw. Dunkelheits-)verhältnis der verglichenen Bilder gemischt.
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 25 von 25
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: lenmos 18.12.19, 07:34Zum zitierten BeitragZitat: Kai Mueller Photography 17.12.19, 21:32Zum zitierten BeitragGibt es bei Canon nicht die Möglichkeit das Kamerahandbuch als pdf zu beziehen?
Komische Frage, warum sollte das nicht möglich sein? Aber ich habe das schon vor Jahren gemacht und darin sind die drei Einstellungen so beschrieben:


Meine Frage richtete sich an den Threadersteller, wie man am von mir zitierten Text auch erkennen kann. Anscheinend kannte er die Möglichkeit nicht, ansonsten hätte sich die Frage erübrigt.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben