Kratzer auf dem Sensor nach Inspektion(Nikon D750)

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Google Anzeigen Google Anzeigen
kazukurumada kazukurumada   Beitrag 1 von 7
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hallo, ihr Lieben,

Ich habe vorgestern meine Nikon D750 zur Inspektion gebracht(Nikon-Service Köln).
und gestern habe ich sie abgeholt und dabei wurd mir gesagt, dass es einen Kratzer auf dem Sensor gibt.

Der Mitarbeiter hat mir den Kratzer gezeigt. Und Es gibt tatsächlich einen großen Kratzer(erst von rechts nach links und dann nach unten und dann wieder nach oben)....!!

Der Kratzer ist zwar sehr groß aber nicht so tief. Deshalb wird man den Kratzer auf dem Bild nicht sehen... Deswegen braucht man nichts tun, so meint Er. Ich habe danach zu Hause geprüft und man könnte vielleicht erst F32 mit Nachschärfungein einen Spur vom Kratzer auf dem Bild erkennen. Für Makro Foto benutze ich manchmal solche Blende aber eher sehr selten...


Aber ich frage mich, wie der kratzer entstanden ist. Ich habe nie den Sensor berührt. Ich habe bis jetzt nur zweimal den Sensor reinigen lassen(einmal bei Nikon service Dresden, und einmal Nikon Service Köln).

Ich habe ihm gesagt, dass ich nie den Sensor berührt habe, aber er behauptet, dass so was bei Nikon Service nicht passiert... Aber er konnte auch andere mögliche Ursache von diesem Kratzer nicht nennen.

Ich denke , dass der Kratzer doch bei Nikon service (entweder Dresden oder Köln)entstanden ist. Oder der Kratzer war von Anfang an da....Aber ich kann das leider nicht beweisen. Ich kann auch leider nicht beweisen, dass ich nie den Sensor berüht habe.. Nur ich weiß das.




So jetzt kommt meine Frage,

Kann man jetzt trotz dieser blöden Situation etwas dagegen tun? Eine Schriftliche Beschwerde an Nikon würde sich lohnen? Habt Ihr vielleicht eine ähnlcihe Erfahrung? Ich wäre für eure Kommentar sehr dankbar.


Meine D750 ist etwa 4 Jahre alt. Ich kann noch 1 oder 2 Jahre damit leben. Oder wenn die Versicherung für den Schaden bezahlen würde, könnte ich vielleicht den Sensor wechseln lassen...

Auf jeden Fall sehr schade....,


Liebe Grüße,

Kazu
copine copine Beitrag 2 von 7
3 x bedankt
Beitrag verlinken
ich verstehe das nicht ganz: wenn man es nicht auf den bildern sieht, ist es doch egal! oder nicht?
ob ich kratzer auf dem sensor habe, weiß ich nicht, weil ich nicht nachschaue. das ist so ähnlich wie mit dem staub im objektiv. wenn man sucht und weiß, dass er da ist, stört er vielleicht, aber im bild sieht man nichts davon.
auch wenn das nicht der tipp ist, nach dem du gefragt hast: nimm deine fotos wichtiger als deine kamera!
Klacky Klacky   Beitrag 3 von 7
2 x bedankt
Beitrag verlinken
Da keiner von uns den Kratzer und die Entstehungsgeschichte kennt, ist eine Ferndiagnose nicht angebracht.
Dieter Ruhe Dieter Ruhe Beitrag 4 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Technisch und auf den Bildern dürfte der Kratzer keine großen Auswirkungen haben. Denn er befindet sich ja nicht auf dem Sensor selbst, sondern auf einer Art Schutzglas davor und wird durch die unmittelbare Nähe zum Sensor selbst komplett verwischt, weil er weit außerhalb des Bereiches liegt, der noch scharf oder konturiert abgebildet wird.

https://www.fotomagazin.de/technik/wie- ... en-koennen

Mit Blende 32 mag er einen Hauch sichtbar werden durch die dann höhere Schärfentiefe, falls Du auf etwas sehr Naheliegendes fokussierst. Allerdings ist solch eine kleine Blende für die meisten Aufnahmen keine empfehlenswerte Arbeitsblende, weil die Gesamtschärfe dann schon spürbar nachläßt und Objektivverzeichungen zunehmen.

So gesehen könntest Du damit noch leben. Wenn Du eine spezielle Versicherung für Deine Kamera abgeschlossen hast, die oft beim Kauf mit angeboten wird, würde ich diese mal gemeinsam mit Deinem Fotoverkäufer bemühen. Ansonsten sehe ich da wenig Chancen mit einer Reklamation, auch wenn es so etwas wie eine Reparaturgarantie gibt. Nikon anzuschreiben wäre auf jedenfall mal einen Versuch wert.

Ich habe das gleiche Problem wie Du, jedoch nicht im Sensorbereich, sondern am Objektivglas. Dieses ist von innen her nicht mehr im Neuzustand nach einigen Reparaturversuchen nach einem Sturz. Es sind ganz leichte Abdrücke vorhanden, jedoch sieht man davon nichts auf den Bildern und deswegen kann ich damit leben.
Lichtmaler Köln Lichtmaler Köln Beitrag 5 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Dieter Ruhe 23.08.20, 16:16Zum zitierten BeitragTechnisch und auf den Bildern dürfte der Kratzer keine großen Auswirkungen haben. Denn er befindet sich ja nicht auf dem Sensor selbst, sondern auf einer Art Schutzglas davor und wird durch die unmittelbare Nähe zum Sensor selbst komplett verwischt, weil er weit außerhalb des Bereiches liegt, der noch scharf oder konturiert abgebildet wird.

Ähm, das sehe ich aber ganz anders. Immerhin wird ja auch Sensordreck je nach gewählter Blende, Abstand zum Motiv und Brennweite sehr deutlich sichtbar.

Grüße vom Lichtmaler aus Köln.
Dieter Ruhe Dieter Ruhe Beitrag 6 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Lichtmaler Köln 23.08.20, 18:40Zum zitierten BeitragZitat: Dieter Ruhe 23.08.20, 16:16Zum zitierten BeitragTechnisch und auf den Bildern dürfte der Kratzer keine großen Auswirkungen haben. Denn er befindet sich ja nicht auf dem Sensor selbst, sondern auf einer Art Schutzglas davor und wird durch die unmittelbare Nähe zum Sensor selbst komplett verwischt, weil er weit außerhalb des Bereiches liegt, der noch scharf oder konturiert abgebildet wird.

Ähm, das sehe ich aber ganz anders. Immerhin wird ja auch Sensordreck je nach gewählter Blende, Abstand zum Motiv und Brennweite sehr deutlich sichtbar.

Grüße vom Lichtmaler aus Köln.


Ich sehe den Unterschied darin, dass Staubkörner oder Dreck direkt die darunterliegenden Pixel auf dem Sensor abdunkeln, ein Kratzer auf dem Schutzglas hingegen transparent und voll lichtdurchlässig ist.
kazukurumada kazukurumada   Beitrag 7 von 7
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Danke für eure Kommentare!

Zitat: copine 23.08.20, 11:29Zum zitierten Beitragauch wenn das nicht der tipp ist, nach dem du gefragt hast: nimm deine fotos wichtiger als deine kamera!

ein guter punkt! Danke

Zitat: Dieter Ruhe 23.08.20, 16:16Zum zitierten Beitrag
https://www.fotomagazin.de/technik/wie- ... en-koennen

Mit Blende 32 mag er einen Hauch sichtbar werden durch die dann höhere Schärfentiefe, falls Du auf etwas sehr Naheliegendes fokussierst. Allerdings ist solch eine kleine Blende für die meisten Aufnahmen keine empfehlenswerte Arbeitsblende, weil die Gesamtschärfe dann schon spürbar nachläßt und Objektivverzeichungen zunehmen.



Danke für den Link! Ich werde die Artikel nachher lesen.

Wie du gesagt hast, Der Kratzer ist auf dem Low-Pass-Filter. Mit Blende 32 fotografiere ich nur bei Makroaufnahme, wenn ich ganzes Detail haben möchte. Das habe ich bei Corona Lockdown öfter gemacht. Nur beim hellen Hintergrund müsste ich dann aufpassen. Sonst sieht man den Kratzer eh nichts. Ich könnte damit Leben! Vielleicht spare ich Energie für den Papierkram (mit der Versicherung oder Reklamation) und gehe weiter fotografiren.
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Nach
oben